Keine Taube; was dann?

Diskutiere Keine Taube; was dann? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, trotz längerer Suche im Internet habe ich ihn noch nicht gefunden: Bei den morgendlichen Spaziergängen mit unserem Hund entdecke ich...

  1. OsCor

    OsCor Guest

    Hallo,

    trotz längerer Suche im Internet habe ich ihn noch nicht gefunden: Bei den morgendlichen Spaziergängen mit unserem Hund entdecke ich immer wieder Vögel, die ich noch nicht kenne. Letzte Woche war es ein Schwarm Seidenschwänze auf einem Apfelbaum. Heute war es ein einzelner Vogel, den ich noch nicht identifizieren konnte.
    Deutlich größer als eine Amsel, am Bauch fleischfarbig hell, Hals dunkles Rotbraun, Flügeloberseite dunkelbraun, Kopf graugrün glänzend, Schnabelform konnte ich nicht genau erkennen, obwohl er nur ca. 5m von mir entfernt auf einem Apfelbaum herumturnte. Der Schnabel war nicht klar erkennbar. Fortbewegung auf dem Boden: Hüpfend.
    Kann mir jemand einen Tip geben oder vielleicht einen Link?

    Ein Ornithologe der hiesigen Universität hielt es noch für möglich, daß es sich um einen weiblichen Kuckuck handelt. Gibt es denn da welche, deren Bauch nicht gesprenklelt ist?

    Beste Grüße
    OsCor
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    aus welcher gegend kommst du her ?

    wenn europa ist ein kuckuck ausgeschlossen. nicht um diese jahreszeit.
     
  4. OsCor

    OsCor Guest

    Hallo Lothar,

    ich wohne ein paar Kilometer nördlich von Freiburg.

    Gruß
    OsCor
     
  5. jones

    jones Guest

  6. Silke

    Silke Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
  7. psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe bei der Beschreibung keine Idee was heimische Arten angeht, aber Wacholderdrossel und Kernbeisser passen wohl doch beide nicht auf diese Beschreibung, oder?

    Gruß

    Tobias
     
  8. Silke

    Silke Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tobias,

    ich sehe das nicht so, den graugrün glänzenden Kopf mal außen vor gelassen, hat der Kernbeißer aber schon nen wie OsCor sagte fleischfarbig hellen Bauch, Flügeloberseite dunkelbraun, Hals dunkles rotbraun. Ich kenne OsCor nicht und weiß nicht ob er so ein geübtes Auge hat. Von ungeübten Leuten kommen schon manchmal etwas "merkwürdige" Beschreibungen. OsCor nimm das jetzt bitte nicht persönlich. Auch vertun sich ungeübte Augen schon mal in den Größenangaben. Von daher sehe ich Kernbeißer nicht soooo weit entfernt. OsCor wird es uns bestimmt sagen ;)

    Liebe Grüße von Silke :0-
     
  9. #8 psittacula, 1. März 2005
    psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silke,

    Der Kirschkernbeisser ist deutlich kleiner als eine Amsel

    der Bauch ist braun

    der Hals ist grau

    ja, stimmt

    also glänzende Gefiederpartien, die Du mal aussen vorlassen möchtest, hat der Kirschkernbeisser nicht, halte ich aber durchaus für ein Merkmal, dass man nicht mit den Merkmalen eines Kirschkernbeissers verwechseln kann.

    Selbst wenn hier evtl. nicht genau beobachtet worden sein sollte, dann stimmen immer noch zu viele Merkmale nicht. Ich hatte zuerst an Hohltaube gedacht (wegen Größe und glänzendgrün am Kopf) aber auch diese hat zu viele Merkmale, die nicht passen.

    Nix für ungut

    Tobias
     
  10. OsCor

    OsCor Guest

    Ich stimme Silke zu, daß ich kein sehr geübter Beschreiber bin. Die Nachfrage bei dem Ornithologen hat mir sehr schnell gezeigt, auf was ich hätte achten müssen. Aber nochmal: Der Vogel hat sich nach einiger Zeit auf dem Boden niedergelassen, etwa 2m von einer Amsel entfernt. Deshalb kann ich eben sagen, daß er deutlich größer als eine Amsel war. Die Wacholderdrossel ist doch auf der Unterseite stark gesprenkelt, was „mein” Vogel nun überhaupt nicht war. Nur die Halsbinde war rotbraun mit dunklen Sprenkeln.
    Hat eigentlich jemand ein Bild von einem weiblichen Kuckuck? Der Ornithologe meinte, es gäbe da eine Art in der Richtung meiner Beschreibung. Ferner ist der Beobachtungsort ganz nah am Siedlungsrand, es könnte sich also auch um einen Flüchtling handeln. Die Tatsache, daß der Vogel sich von mir und meinem Hund auf eine Entfernung von ca 5m praktisch nicht stören ließ, deutet auf eine Vertrautheit mit Menschen hin.
    Kann es ein Wintergast sein?

    OsCor
     
  11. wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    mal doch mit "paint" mal ne Skizze von dem Vogel...evtl. auch nen Größenvergleich zur Amsel!
    Kuckuck fällt raus weil der bei dem Wetter nicht hier ist...das wäre tödlich für ihn das müsste der Ornithologe aber wissen!
    Hat er Laute von sich gegeben...?

    gruss tobi
     
  12. OsCor

    OsCor Guest

    Mach ich, sobald ich dazu komme. Leider fängt das Bild jetzt schon an, etwas zu verblassen in meinem Gedächtnis.
    Die Winter im hiesigen Weinbaugebiet (Freiburg und Umgebung) sind milde genug, auch Storchenpopulationen überwintern zu lassen (nur eben dieses Jahr nicht) und es gäbe immer auch Teilzieher …
    Wer? Der Ornithologe? Im Ernst: Wäre natürlich schön gewesen.

    Leider komme ich immer nur am Wochenende bei Tageslicht raus. Unter der Woche versorgt meine Frau den Hund. Sonst hätte ich mich mal auf die Pirsch gemacht :s

    Gruß
    OsCor
     
  13. OsCor

    OsCor Guest

    Nachdem ich mir nun Dutzende Bilder von Wacholderdrosseln angeschaut habe, bei denen die seitliche Sprenkelung sehr variabel war, wäre ich nun beinahe der Meinung, es wäre eine solche gewesen, denn alles andere ist praktisch so, wie ich es erlebt habe (Kopf, Bauch, Flügel, Hals) … ja, wenn nicht das Problem mit der Größe wäre. Der Vogel war definitiv wesentlich größer als die Amsel, die 2m weiter hinten saß.
    Was gibt es denn da für Spannweiten, ich meine, kann eine Amsel so klein sein, daß ich eine große Wacholderdrossel für bald doppelt so groß empfinde?

    Gruß
    OsCor
     
  14. wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo*unsicherguck*

    war es ein Eichelhäher?---- kann ja sein...!

    mfg tobi
     
  15. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    also ein kuckuck kann es definitiv nicht sein. ich weiss nicht wo dieser ornithologe seine kenntnisse her hat, aber groß können sie nicht sein, wenn er meint, dass es unter unseren kuckucken teilzieher gibt.

    ich würde auch sagen, dass es wacholderdrosseln waren (wieviele waren es?).

    der standort, die bewegung auf dem boden, spricht eigentlich auch dafür.

    eine wacholderdrossel ist deutlich größer als eine amsel. wenn eine amsel
    zwei meter dahinter sitzt, kann man noch von einem deutlicheren unterschied ausgehen. sieht man dazu vielleicht noch den hínteren von vorne und den vorderen von der seite, ist dies noch gravierender.
     
  16. OsCor

    OsCor Guest

    Da komm ich mir doch schon etwas verscheißert vor. Eigentlich habe ich aus den bisherigen Postings auf interessierte, wenn auch nicht immer lesewillige Autoren geschlossen.

    @lotko
    Das ist ein Ornithologe, der gerade in Pension gegangen ist und die Populationen hierzulande genau kennt.
    Da ich über 12 Jahre am Ammersee (also nicht sehr weit von Königsbrunn) gelebt habe, kann ich die klimatologischen Unterschiede zwischen Oberbayern und Südbaden sehr wohl beurteilen (da bin ich zudem vom Fach). Da liegen Welten dazwischen!

    Gruß
    OsCor
     
  17. #16 wagtail, 1. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2005
    wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    war nen Versuch...der mir noch so einfiel..will dich nicht "verscheissern"! Aber nen Kuckkuck in Europa überwintern zu lassen ist grober Unfug! Das gibt es nicht mal in Italien oder Spanien! Resultiert aus seiner "Nahrung"!

    gruss aus Berlin
     
  18. #17 psittacula, 1. März 2005
    psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Hallo OsCor,

    also ich muss meine Vorredner nochmal bestätigen, Kuckucke sind keine Teilzieher, auch in Freiburg nicht!

    Macht ja nix, hier gibt es auch einige Menschen, die die Populationen hier ganz gut kennen.

    Zudem hattest Du in Deinem ersten Post gefragt, ob es auch nichtgesperberte Kuckucke gibt, - die gibt es nicht. Die Beschreibung past überhaupt nicht zu einem Kuckuck. Auch das Verhalten des Vogels spricht ebenfalls absolut gegen einen Kuckuck, die hüpfen nicht auf dem Boden.
    Auch die anderen in Europa nachgewiesenen Kuckucke sehen gänzlich anders aus. Sollte von einem exotischen Kuckuck die Rede sein, dann würde ich auch dies bezweifeln, im Winter sind Irrgäste dieser Arten sogut wie ausgeschlossen, die Entfernungen sind zu groß und in Gefangenschaft gibt es ebenfalls so gut wie keine, so dass auch Gefangenschaftsflüchtlinge ausgeschlossen sind.

    Also bitte den Ornithologen nochmal fragen, welcher weibliche Kuckuck so aussehen soll.

    Also nix für ungut

    Tobias
     
  19. lotko

    lotko Guest

    hallo oscor,

    kein mensch will dich hier verscheissern.

    ich weiss , dass dort, wo du jetzt lebst ein anderes klima herrscht, als hier in schwaben.

    aber für die überwinterung eines kuckucks ist es letztendlich egal, ob es -5° der -20 ° sind. es gibt keinen kuckuck der dies überleben könnte. wobei nicht unbedingt die temperatur entscheident ist, sondern die nahrung. kein kuckuck geht an obst oder ähnliches.

    also muss es was anderes gewesen sein.
    wir wollten ja nur helfen. nicht mehr, nicht weniger.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. OsCor

    OsCor Guest

    Ist schon ok, Ihr habt mich überzeugt. Bliebe also noch zu klären, ob es sich bei den Größenverhältnissen tatsächlich um eine Wacholderdrossel gehandelt hat. Dagegen spricht, daß der Vogel einzeln unterwegs war. Allerdings habe ich eine Woche vorher einen Schwarm „Riesenspatzen” (siehe Thread von shelly) etwas weiter vom Ort entfernt gesehen. Das könnten Wacholderdrosseln gewesen sein, von denen sich eben einer mal etwas vom Schwarm entfernt hat.
    Auch wenn ich es jetzt nicht 100%-ig sicher herausgefunden habe: Ich habe dieses Forum dadurch entdeckt — und das macht mir Spaß.
    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Nochmal @lotko
    Nach meinen bisherigen Erkundigungen hieß es immer, eine Wacholderdrossel wäre amselgroß. Wenn sie aber größer ist, hätten wir das Problem ja gelöst :beifall:

    OsCor
     
  22. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Sie ist größer. Habe unter meinen Pfleglingen zur Zeit sowohl eine Amsel als auch eine Wacholderdrossel und diese ist doch deutlich größer.

    Gelegentlich sind auch Einzelvögel unterwegs, sie kommen nicht nur als Gruppe vor.
     
Thema: Keine Taube; was dann?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wacholderdrossel Ansiedelung

    ,
  2. wacholderdrossel größenvergleich

Die Seite wird geladen...

Keine Taube; was dann? - Ähnliche Themen

  1. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  2. Taube gefunden!

    Taube gefunden!: Hallo Leute, Habe gestern eine Taube in unserer Garage entdeckt. Mein Hund hat sie angeschnuppert, die Taube hat nichts gemacht und hat da...
  3. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  4. Griechische Wuta Sturzflugtauben

    Griechische Wuta Sturzflugtauben: N'abend liebe Gemeinde, Züchtet/Hält jemand Wuta's oder kennt jemand ein Züchter/Halter der die Oben benannte Taubenrasse besitzt. Ich suche...
  5. Taube von Marder gebissen

    Taube von Marder gebissen: Hallo! Vor 4Tagen ist ein Marder in meinen Schlag gekommen. Zum glück habe ich es früh genug bemerkt und nur eine Taube wurde getötet. Eine...