Keine Verkaufsanzeige, nur die Beschreibung der Umstände, warum ich Jones abgebe.

Diskutiere Keine Verkaufsanzeige, nur die Beschreibung der Umstände, warum ich Jones abgebe. im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Eine Bitte an die Modis, kann dieser Beitrag bitte so stehen bleiben? Ich habe mich entschlossen, für Jones ein neues Zuhause zu suchen. Ein...

  1. Cosima

    Cosima Guest

    Eine Bitte an die Modis, kann dieser Beitrag bitte so stehen bleiben?


    Ich habe mich entschlossen, für Jones ein neues Zuhause zu suchen. Ein besseres Zuhause als bei mir, denn hier findet er nicht, was er braucht.

    Jones lebt erst seit Juli 2007 bei mir, also ca. 7 Monate. Er ist ein Importvogel von 1996, also ungefähr 12 Jahre alt.
    Jones ist nicht menschenbezogen.
    Er ist ein Wildfang und ich bin vermutlich die dritte Besitzerin. Vorher hat er bei einer Schaustellerfamilie in einem Wohnwagen gelebt und ich glaube, dort wurde er gut behandelt.
    Die Schaustellerin, die ihn über 4 Jahre hatte, erzählte mir, dass er davor einer Familie gehörte, die ihn in einem Zoogeschäft gekauft hat.
    Die Kinder dieser Familie, haben ihm wohl arg zugesetzt und ihn mit einer Fliegenklatsche gejagd. Auch sonst soll er es dort, nicht sehr gut gehabt haben.
    Trotz allem ist Jones nicht ängstlich dem Menschen gegenüber. Er läßt sich nur nicht anfassen. Der Hand oder einem Stöckchen zum aufsteigen, weicht er aus.
    Fremden gegenüber braucht er einige Zeit, bis er Vertrauen fasst.
    Wenn man ruhig mit ihm redet, kommt er ganz nah ans Gitter und läßt sich manchmal auch am Schnabel anfassen.
    Sobald man sich ihm nähert, kommt ein "hmmm.. lecker" von ihm und angebotene Leckerlies nimmt er immer ganz zart aus der Hand. Er hat noch nie versucht, mich dabei zu beissen.
    Als er anfangs noch in einem Käfig lbei mir lebte, gestaltete sich der Futterwechsel mitunter schwierig, weil Jones mich öfter versuchte zu 'erwischen'. Ich musste entweder sehr schnell sein oder ihn mit einem Bananenchips bestechen.
    Nachdem er ins Vogelzimmer umgezogen ist und dort frei lebt, hat er mich nicht wieder versucht anzugreifen. Überhaupt ist er im Vogelzimmer richtig aufgeblüht.
    Leider versteht er sich weder mit Willi, noch mit Maxi. Beide Hennen hassen und jagen ihn.
    Vorgestern gab es wieder so ein heftiges Gezanke, dass ich Maxi aus dem Vogelzimmer raus nehmen musste.

    Mit Willi kann ich Jones garnicht erst ins Vogelzimmer lassen, weil sie ihn noch weniger in Ruhe läßt.
    Diese Hexe jagt Jones nun schon seit fast 7 Monaten mit unverminderter Aggression so dass ich meine Hoffnug darauf gesetzt habe, dass er und Maxi sich verstehen.
    Leider ist Maxi eine gestörte und fehlgeprägte Handaufzucht, die mit anderen Papageien nichts anfangen kann.

    Als ich Jones bekommen habe, habe ich mir geschworen, dass wenn es mit Willi (oder auch Maxi) nicht funktioniert, ich so lange suche, bis ich endlich eine passende Frau für ihn finde.
    Da er ein nicht menschenbezogener Wildfang ist, ist es besonders wichtig für ihn, dass er zu einer Henne oder auch in einen Papageienschwarm kommt.

    Jones ist kein sehr lauter Vogel. Trotzdem kann er manchmal auch ganz schön aufdrehen und ein vielstimmiges Urwaldrepertoire von sich geben. Das dauert in der Regel aber nur 5-10 Minuten.
    Er ist eine kleine Quasselstrippe und plappert gerne vor sich hin. Da tut er aber meistens nur, wenn er sich unbeobachtet fühlt. Jedes zweite Wort von ihm hat witzigerweise mit "komm" oder "lecker" zu tun.
    Er ist ein drolliger kleiner Kerl, der mich oft zum Lachen bringt.
    Zum Beispiel hat er so eine witzige Art zu laufen. Er stapft resolut in einem enormen Tempo los, so das er manchmal fast über seine eigenen Füsschen stolpert.
    Oder wenn ich ihm Obst voresse, damit er vielleicht Geschmack daran findet, dann schmatzt er laut mit, macht sogar übertriebene Schluckbewegungen, was total süß aussieht. Aber ausser Trauben, Kirschen, Birnen und Äpfeln, habe ich leider noch keine Obstsorte gefunden, die Jones mag.

    Ich weiss wirklich nicht mehr weiter und ich glaube nicht mehr daran, dass ich Jones, Maxi und Willi unter einen Hut bringen kann.
    Ich will den Vergesellschaftungsversuch auch nicht ewig ausdehnen, denn damit tue ich Jones keinen Gefallen.
    Ich glaube, in diesem Fall sind 7 Monate ausreichend um einzusehen, dass die Vergesellschaftung bei uns gescheitert ist.
    Lieder habe ich nur 1 Vogelzimmer und nicht ausreichend Platz, für Jones eine Henne zu suchen und beide hier zu lassen. Das würde vorraussetzen, dass meine Hexen friedlich mit Jones zusammenleben könnten, was aber leider nicht der Fall ist.
    Ich bin der Meinung, mit einer Vergesellschaftung um jeden Preis, tue ich den Dreien keinen Gefallen.

    Zur Zeit sieht es so aus, dass Jones alleine im Vogelzimmer ist, Maxi und Willi leben wieder in ihren Käfigen, aus Platzmangel, bei mir im Schlafzimmer. Tagsüber haben beide Freiflug, Willi in der Küche und Maxi im Schlafzimmer.
    Begegnungen zwischen den Beiden müssen vermieden werden, weil sonst heftig gezankt wird. :+schimpf
    So kann es einfach nicht weiter gehen.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Cosima,

    mensch, da machst Du ja was mit... macht echt Mut, auf unsere Verpaarungsaktion, die uns irgendwann noch bevor steht... hoffentlich verläuft die dann erfolgreicher.

    Ich hoffe so sehr, dass Du ein schönes Zuhause für ihn findest und er auch eine Partnerin die zu ihm passt :trost:

    Viel Glück und Erfolg... :zustimm:
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Armer Jones, aber das konnte so auch nicht gut gehen, wenn man immer meint, Willi vorziehen zu müssen. Für ihn hoffe ich so sehr, dass er dann ein wirklich gutes zuhause findet, damit er mal Vogel sein darf.
     
  5. Cosima

    Cosima Guest

    Was weisst du schon davon, wie Willi bei mir lebt und ob ich sie vorziehe oder nicht?

    Ich glaube Jones, darf bei mir mehr Vogel sein, als deine Papageien, für die du Leckerchen kochst, tonnenweise Plastikspielzeug käufst und die mit dir den Wohnraum teilen müssen.
    Meine Tiere sind für mich kein Kinderersatz und dementsprechend behandle ich sie auch.

    Das wir beide nicht miteinander können, soll uns nicht daran hindern fair zu bleiben!
     
  6. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    na, na....es gibt nun einmal 2 Seiten der Medaille.:zwinker:
    Im Gegenzug gibt es genügend Erfolgsberichte.:+klugsche

    Und....Timnehs sind nicht mit Grauen Kongos zu vergleichen.
    Die Unterschiede in der Wesensart sind schon auffällig.
     
  7. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Ach Heidrun, was soll das jetzt? Ich tue für meine Kongos kochen, was immer ich will, da diese eine abwechslungsreiche Ernährung haben sollen wie ich selbst auch. Dass meine viel Obst, Gemüse und Nudeln bekommen und diese in Unmengen fressen, ist letztendlich meine Angelegenheit.

    Es geht hier um Jones und der tut mir weh, dass er alleine im Vogelzimmer verbringen muss, dass Maxi, die du ja von deiner Freundin wieder geholt hast, weil sie keinen Partnervogel geholt hat und du jahrelang das beste Beispiel gewesen bist, denn auch du hast Willi jahrelang alleine gehalten. Ihr wirst du es vor, aber selbst ausüben. Heute hast du drei, aber drei Einzelvögel.

    Mit etwas mehr Einfühlungsvermögen und Rückziehen, hättest auch du es geschafft, irgendwo eine Wellenlinie reinzubringen. Aber bestimmt nicht, wenn man Willi immer wieder mit Körbchen durch die Gegend trägt und vorführt, dass man sie über alles liebt.

    Wie deine leben bzw. wie du über sie bzw. letztendlich nur über Willi berichtest sieht man aus deinen Beiträgen und deinen Videos. Ich lasse mir von dir mit Sicherheit nichts vorwerfen, was meine Papageienhaltung anbelangt - niemals!
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Moni und Cosima,

    bitte versucht Eure Streitigkeiten doch per PN zu regeln, damit dass eigentliche Thema nicht zurückgedrängt wird und wir alle gemeinsam versuchen können, irgendwie zu helfen. Dank Euch schon mal :zwinker:.

    Nun zu Dr. Jones ;).

    Ich hab mal ein wenig zurückgeschmöckert und beim Durchlesen sind mir vor allem diese Sätze von aufgefallen:
    Wenn ich das rückblickend nochmal betrachte, scheint Willi nach wie vor absolut auf Dich fixiert zu sein und dementsprechend wollte und will sie Dich noch immer heftig gegen Jones und Maxi verteidigen, vermute ich zumindest.
    Jones hat Dich dagegen damals wohl auch als Konkurenten angesehen, weil er gemerkt hat, das Du und Willi ein "Paar" seid und dementsprechend hat er Dich damals wohl auch angegriffen.

    Ich weiß jetzt nicht wirklich, wie heftig genau die Ausseinandersetzungen zwischen den beiden waren, daher kann ich nicht abschätzen ob ein Eingreifen Deinerseit mit dem Handtuch damals wirklich nötig war, aber ich könnte mir evtl. vorstellen, dass die Rivalität durch das Eingreifen evtl. noch zusätzlich gestärkt wurde, da beide nie die Möglichkeit hatten, den Rang untereinander zu klären.

    Wenn ich das richtig gelesen habe, hast Du relativ schnell beide Vögel in getrennte Räume gestellt, so das eine wirkliche Annäherung eigentlich ab da schwer möglich war.

    Willi sieht sich nun vermutlich bestätigt, da Du Jones aus ihrem Revier (Schlafzimmer, Küche usw.) entfernt hast und Jones im Vogelzimmer separiert hast.

    Wir hatten Dir damals ja auch geraten, Dich von Willi nach und nach zurückzuziehen.
    In wie fern das geschehen ist, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen, aber ich befürchte, das es letztendlich nicht ausreichend genug war.
    Es ist sicher nicht einfach, nach 15 Jahren "Ehe" mit einem Papagei sich zurückzuziehen, aber anders wird das nie was werden, weder mit Jones, noch mit einem anderen Grauen. Das ist jetzt wirklich nicht bös gemeint, sondern nur ehrlich :trost:.
    Ich kann mir gut vorstellen, das es schwer für Dich ist, richtig loszulassen :trost:.

    Dann ist da auch noch Maxi, ebenfalls durch HZ ab Ei total fehlgeprägt, um Deine Aufmerksamkeit buhlt.
    Auch hier vermute ich, dass Maxi gemerkt hat, dass Willi und Du halt ein "Paar" seid, was bei ihr als total auf den Mensch fixierten Vogel sicher Eifersucht ausgelöst hat und somit die Konflikte zwischen Maxi und Willi erklären würde.
    Maxi hat Jones sicher auch als zusätzlichen Konkurent um Deine Gunst angesehen, daher ist auch sicher dieser Versuch gescheitert, Maxi und Jones zu verkuppeln :(.

    So wie die Lage jetzt ausschaut weiß ich auch nicht, ob es jetzt noch Sinn macht, nochmal von vorn eine Annäherung zu versuchen, da sich bei den Vögel evtl. die gegenseitige Abneigung festgefressen haben könnte.

    Daher wäre es ganz gut, wenn Du mal genau beschreiben würdest, wie die Auseinandersetzungen zwischen den Vogeln wirklich ausschauen ( wenn möglich per Video).
    Vielleicht kann man so eher abschätzen, wie ernst die Zankereien sind und welcher Vogel mit wem am ehesten kann, bevor man über Abgabe eines der Tiere nachdenkt.

    Wie schaut es dabei auch genau zwischen den Hennen aus, ist gemeinsamer Freiflug auch absolut nicht möglich (evtl. wieder aus Eifersucht um Deine Gunst) ?

    Problematisch finde ich auch, dass alle drei nun in getrennten Räumen untergebracht sind. Die Situation scheint im Moment derart verfahren, das ich ehrlich gesagt auch nicht weiß, was ich nun genau raten soll.

    Ich würde es aber besser finden, wenn sie untereinander Sichtkontakt hätten.

    Wie groß ist Dein Vogelzimmer genau ? Kannst Du dort eine doppelt verdrahtete Trennwand einziehen oder ist sowas vielleicht schon vorhanden ?
    Sind dort weiter auseinanderliegende Sitzplätze vorhanden, damit die Vögel bei Bedarf Distanz halten können. Sind dort mind. 2 weiter voneinander entfernte Futterstellen vorhanden ?

    Wenn beide Hennen wirklich derartigen Groll gegen Jones haben, wäre es vielleicht wirklich sinnvoll, ihm die Möglichkeit zu geben, evtl. doch noch woanders eine Partnerin zu finden.
    Er scheint ja noch am ehesten Vogel zu sein und nicht total auf den Menschen fixiert zu sein, zumindest was ich so rausgelesen habe.

    Ich tu mir aber wirklich schwer dabei, hier endgültig ein Urteil zu sprechen, weil die Situation aus der Ferne nur nach Beschreibung nicht leicht zu beurteilen ist und ich halt die Stärke der Auseinandersetzungen nicht wirklich beurteilen kann.

    Ich wünsch Dir von Herzen, dass sich noch eine akzeptable Lösung finden lässt :trost:.
     
  9. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Manu,

    ich habe bereits >>>HIER meinen Senf dazu gegeben. Ich sehe das Problem in erster Linie auch in der Beziehung Vogel-Mensch.

    Mein Rat wäre eher Maxi für eine Zeitlang (zur Partnerfindung) wegzugeben als Jones, da er sich ja mal mit Willi ganz gut zu verstehen schien.

    Allerdings müßte Cosima auch an sich "arbeiten" und den beiden Vögeln ne Chance zur Vertiefung ihrer Beziehung geben.:+klugsche
     
  10. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Hallo Heidrun,

    leider hast du es bis Heute nichts lernen können.
    Wieviel Rat und Hilfe hast Du bisher bekommen?
    Wieviel Zeit...
    Wer hat alles versucht dir (den Vögeln) zu helfen?

    Ein angedachter Partner von Willi, Homer,
    (es geht ihm übrigens sehr gut)
    war einer der Versuche.

    Mit deiner Willi und nun noch mit Maxi wirst du es nicht schaffen, solange du nicht Mensch- und deine Tiere nicht lernen Vögel zu sein!

    Nu kannst du dir denken, warum ich mir aussuche, wohin meine Tiere gehen.

    Ich habe hier sehr oft viel zu menschenbezogene Papageien, die Jahre brauchen, bis sie wieder wissen wo sie hingehören.
    Danach sind sie wieder lebensfähig und nicht mehr gestört.

    Leider hatte ich auch schon einen Vogel, der sich bei mir einen Partner ausgesucht hat, dann in eine neue Umgebung -aber mit dem selben Menschen, und schnell war das alte Verhaltensmuster wieder da.
    Sofort wieder Schmusevogel und der Partner wurde verletzt.

    Die beiden leben nun getrennt von der Eigentümerin in meinem Schwarm.

    Ich weiß,
    eigenlich hätte ich nicht schreiben brauchen...
     
  11. #10 Bianca Durek, 19. Februar 2008
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Mit Vorwürfen kommen wir hier aber nicht weiter, das Kind ist nun einmal sprichwörtlich in den Brunnen gefallen.

    Aus den oben genannten Gründen rate ich jedem der eine ältere Handaufzucht oder einen Menschenbezogenen Wildfang hat sie mit einer jungen Naturbrut zu vergesellschaften/verpaaren.

    Bei mir hat es prima geklappt und bei vielen anderen auch, nur muss eben der Störfaktor Mensch lernen sich zurück zuziehen.
     
  12. lelu/tom

    lelu/tom Mitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    hallo,

    ich bin noch nicht so lange in diesem forum,aber finde es toll geschichten und fragen zu lesen,zu diskutieren und mit tips und rat zu helfen!:prima::zustimm:

    falsch und nicht ok finde ich aber persönliche differenzen hier auszutragen!:nene:

    gruß janina
     
  13. Cococ

    Cococ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich schliesse mich meiner Vorrednerin an!!!!Dafür gibt es doch PN:zwinker:
     
  14. #13 Sentimental, 19. Februar 2008
    Sentimental

    Sentimental Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Also cih red jezze mal von meinen Timnehs,

    die haben sich gleich vom anfang geliebt obwohl die henne eine HZ ist und der Hahn irgendwo herkommt und keiner weiß woher...

    Allerdings kenne ich auch beispiele wo dann gesagt wurde der Vogel MUSS verpaart werden partnervogel wurde gekauft und beide Vögel obwohl männlein und Weiblein haben sich gegenseitig mehr zerfleischt als alles andere....dachte auch es wäre mensch und tierbeziehung die da eine Rolle spielt..allerdings stellte sich auch nach einem Umzug der Vögel in eine Freivoliere und langsam abklingenden Menschenkontakt keinerlei Besserung ein...so das die beiden gestrennt werden mussten.

    Ich denke es ist jetzt wirklich falsch heir mit Beschuldigungen zu kommen....man sollte einen guten Platz für Jones suchen und ich bin der meinung er gehört in eine Freivoliere wo er mehrere Vögel zur Auswahl hat...

    Und bei Timnehs müsste eigentlich bei manchen Besitzern die Glocken läuten denn Timneh Weiber sind mehr als zickig...

    Ich finde es vor allem besser die Vögel frühzeitig zu trennen als Verletzte zu riskieren...denn Stress ist für kein Tier gut.

    Ich hoffe Cosima das du für Jones einen schönen Platz findest...und für Willi und den Rest wünsch ich alles gute.
     
  15. papageier

    papageier Retestriergir Bteueznr

    Dabei seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    uiuiui hier gehts ja ab
    schade für das forum
    aber leider erlebe ich das in jedem forum
    egal obs ein kochforum angelforum oder autoforum ist
    ich finde das wetter auch zum kotzen aber muss man jedes mal seinen frust in www ablassen
    ich kann mir nichts schöneres vorstellen als mit meinen beiden geiern zu schmusen, jetzt lese ich hier dass das nicht gut für das tier ist:nene:
    ich glaube es gibt unter den vogelbesitzern hier zweierlei oder sogar dreierlei sorten
    die züchter
    die papageiauffangstationen
    und ich
    ich habe mir diese tiere zugelegt um es ihnen so schön wie möglich zu machen
    ja ich verwöhne sie sogar
    und ich möchte sie jede freie minute "um" "bei" "auf" mir haben und sie kraulen bis sie gurren wie ne taube, und wild um sich bürzeln
    klar könnte ich mir auch ein vogelzimmer einrichten, aber wieso
    wieso??????
    und nichts gegen die papageiauffangstationen, wobei es den züchtern ja eh nur um die kohle geht, sonst würden sie das ja garnicht machen
    bei den papageienauffangstationen kann ich es verstehen mit dem vogelzimmer, oder extragroßen voliere
    aber nicht bei einem oder zwei vögel
    verdammt nochmal vertragt euch wieder
     
  16. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cosima,

    schade für dich und deine Dreierbande, dass es nicht klappt.:trost:

    Hängt man mehr an einem Wildfang oder an einem Zahmen?
    Mein Züchter stellte mir die Frage, welchen Vogel ich weggeben würde wenn die Vergesellschaftung nicht klappt. :?
    Dazu, mein Rambo jetzt 4 Jahre bei mir, WF und nichts geht mit der Hand.
    Lea seit 2 Monaten bei uns, THZ 18 Wochen alt und eine Schmusebacke.
    Ich würde mich für den Wilden entscheiden.

    Wir hatten Glück, meine zwei entwickeln sich super. Mein Großer hat sogar hinter meinem Rücken das sprechen begonnen. :p Dieser Schlawiner hat mir vorher noch nicht mal auf pfeiffen geantwortet. Ich finde es toll an ihm das er trotz seiner Angst, versucht mit mir klar zu kommen. Wir schmusen auch jeden Tag miteinander, nur eben ohne Hände. Er futtert Obst und hat weniger Angst vor neuen Dingen, dass hat er sich wohl von der Kleinen abgeschaut.
    Ich musste mich aber auch zurück nehmen, obwohl mein Babygei :( ja noch so klein ist. Ich finde es toll sie auf der Schulter zu haben oder wenn sie mir auf den Arm fliegt und ich sie kraulen kann. Sie muss aber als Zweittier ihre Auffgabe bei Rambo erfüllen, :+shocked: ja ok das klingt blöd ist aber nunmal so.

    Ich hoffe für dich und für Jones natürlich, dass ihr ein schönes Zuhause findet.
    :freude: Oder besser noch ihr die Situation ohne Abgabe hinbekommt. Vielleicht würde jedem eine Auszeit gut tun :?
     
  17. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Genau das liest du hier eben nicht :~ Es geht darum, dass man sich bei schwierigen Vergesellschaftungen einfach dauerhaft von menschenbezogenen Tieren zurückziehen muss, damit die sich eben mit dem Vogelpartner auseinandersetzen müssen und so auf Dauer hoffentlich zueinander finden können.
    Auch wenn es manchen Haltern offensichtlich schwer fällt und sie die Zusammenhänge nicht erkennen wollen...
     
  18. #17 CocoRico, 20. Februar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Februar 2008
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Jones kann ich nur wünschen, dass er ein wirklich gutes Zuhause finden wird, wo man ihm diese Aufmerksamkeiten widmen wird, die er verdient hat und nicht nur in irgendein Vogelzimmer auf sich selbst gestellt ist.
     
  19. Saphi

    Saphi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornstetten-Aach
    Huhu,

    Schade, dass sich Jones und Willy nicht vertragen....

    Aber die Mehrheit hier hat schon recht dass man sich als Mensch zurückziehen muss.
    Ich merks bei meinen beiden ja selbst dass sie seitdem ich wirklich nur noch als Futtergeber und Wasserspender agiere und Rocky konsequent von Monat zu Monat die Krauleinheiten gekürzt habe und den beiden Graugeiern Zeit gelassen habe in der sie sich mit sich selbst beschäftigen müssen klappts weitaus besser als davor.

    Wenn Jones dich nicht mehr als Konkurrenz sieht wird auch er dir gegenüber sicher offener werden.
    Zumindest war und ist es bei meinen beiden so. Seitdem ich Rocky über die letzten 7 Monate immer weniger an Krauleinheiten zugestanden habe und die beiden sich immer mehr mit sich selbst beschäftigen müssen ist Jacko wesentlich zutraulicher und freundlicher geworden. Die anfänglichen Beißattaken sind nahezu verschwunden und er steigt auch mittlerwele auf Kommando aufs Stöckchen, nimmt brav Leckerlies und lässt sich auch mal am Schnabel berühren... aber er merkt nun eben, dass ich gar nicht Konkurrent sein will und ihm seine Henne streitig machen möchte sondern dass ich einfach nur noch der "Sklave" meines 4er Schwarms sein will.

    Vielleicht gibt dir die kleine Geschichte ein wenig Hoffnung.
    Bei manchen Verpaarungen sieht man eben nur kleine Schritte und es dauert vielleicht doch länger als 7 Monate bis sie glücklich zusammen sind.

    Aber als Halter muss man eben auch seinen "Preis" zahlen indem man sich zwingt den zahmen Vogel "loszulassen"... und somit den Vögeln durch das Zurückziehen die Chance gibt zueinander zu finden und einen artgleichen, besseren Partner zu bekommen und sich diese dann vom "Mensch sein" zum "Vogel sein" entwickeln können.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Cosima, 20. Februar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Februar 2008
    Cosima

    Cosima Guest

    Hallo Manu!

    Du hast recht, entschuldige bitte.

    Monika kann mir keine PN schreiben, weil ich sie schon seit Monaten auf der Ignorierliste stehen habe.
    Und das wird sich auch nicht ändern, denn nur so habe ich Ruhe vor ihr. :-)

    Ich bin jetzt etwas in Zeitdruck, später mehr.
     
  22. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Cosima, you know what? Go your own way and leave me alone!
     
Thema:

Keine Verkaufsanzeige, nur die Beschreibung der Umstände, warum ich Jones abgebe.

Die Seite wird geladen...

Keine Verkaufsanzeige, nur die Beschreibung der Umstände, warum ich Jones abgebe. - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  2. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  3. Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?

    Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?: Hallo, wir haben gestern ein Spatz gefunden, der noch relativ klein ist. Wir haben ihn nachhause gebracht, jedoch piepte er ununterbrochen, und...
  4. Meisen verschmähen zu kleine Nussstücke. Warum?

    Meisen verschmähen zu kleine Nussstücke. Warum?: Huhu. Ich füttere u.a. Haselnüsse, Walnüsse und Mandeln an Kohlmeisen. Die Nüsse sind extrem begehrt! Ich zermalme sie alle vorm verfüttern...
  5. Warum knirscht mein Ära abends so stark mit dem Schnabel

    Warum knirscht mein Ära abends so stark mit dem Schnabel: Warum macht mein Papagei das