Kennt ihr den schon … neulich beim Treffen der "Anonymen Foliophoben"

Diskutiere Kennt ihr den schon … neulich beim Treffen der "Anonymen Foliophoben" im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; (Selbsthilfegruppe für Pyrrhuras mit Blattangst) Frage: Wie verhindert man am einfachsten, dass Pyrrhuras an etwas nicht drangehen? Anwort:...

  1. GhoMo

    GhoMo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Genf
    (Selbsthilfegruppe für Pyrrhuras mit Blattangst)

    Frage: Wie verhindert man am einfachsten, dass Pyrrhuras an etwas nicht drangehen?
    Anwort: :idee: Man hängt einen Naturast mit Blättern hin.



    Es gibt Dinge, über die redet man ja nicht gerne …
    zum Beispiel, wenn man zwei Pyrrhuras besitzt, die Angst vor Blättern haben. Bisher haben wir das Problem einfach ignoriert, ganz nach dem Motto "das wird schon noch". Doch inzwischen sind wir soweit, dass wir uns nichts mehr vormachen, und deshalb habe ich für Coco und Cannelle die Selbsthilfegruppe der "Anonymen Foliophoben" (Vögel mit Angst vor Blättern) gegründet. Hier Ausschnitte aus der letzten Gruppensitzung:

    Coco: "Hallo, mein Name ist Coco. Ich bin ein Grünwangen-Rotschwanz Sittich und ich habe Angst vor (stammel, schäm) Blättern. Ich komme ursprünglich aus einer Zoohandlung und da hatten meine Henne Cannelle und ich einen super Kletterbaum – und das beste daran war: der hatte keine Blätter! Seit einem Jahr haben wir nun ein neues Zuhause, und da gefällt es uns auch echt gut. Wir haben eine grosse Zimmervoliere, viel Freiflug, viel Holzspielzeug (das von der Decke hängt) und einen Kletterbaum.

    Den Kletterbaum fanden wir am Anfang auch ganz toll: Das war ein kahler Stamm direkt hier aus dem Jura-Wald, an den man uns diese schönen knorrigen Java-Sitzstangen geschraubt hat. Wir sind zwischen Voli, Spielzeug und Kletterbaum ganz fleissig hin und her geflogen. Doch vor einigen Wochen ist es passiert: Dona hat einen frischen Ast MIT Blättern hingehängt. Seither ist der Kletterbaum tabu.

    Wenn sonst neues Spielzeug aufgehängt wird, sind Cannelle und ich natürlich auch immer erst einmal vorsichtig – man weiss ja nie: Es könnte ja etwas sein, das so einen armen, arglosen Pyrrhura plötzlich angreift. Daher ignorieren wir neue Sachen erst einmal, und wenn das neue Spielzeug nach einigen Tagen Probezeit seine Ungefährlichkeit unter Beweis gestellt hat, dann kann es dann angeflogen und beknabbert werden.

    Aber einen Ast mit Blättern auf dem Kletterbaum 8o – das geht zu weit! Seit Wochen machen wir einen grossen Bogen um unseren Kletterbaum und Dona will einfach nicht begreifen, dass wir keinen Bock auf Äste mit Blättern haben." :traurig:



    Cannelle: "Hallo, mein Name ist Cannelle. Ich bin ein Grünwangen-Rotschwanz Sittich und ich kann Blätter nicht ausstehen. Dem Coco geht's genauso, doch der verzieht sich einfach in eine andere Ecke des Zimmers oder der Voli. Ich habe keine Probleme, zu meiner Abneigung gegen Blätter zu stehen – im Gegenteil: ich schreie immer ganz laut, wenn Dona uns wieder so einen Ast mit Blättern andrehen will. Durch meine offene Art (kreisch) :+schimpf haben wir uns wenigstens darauf einigen können, dass sie die Blätter von den Ästen in der Voli abnimmt. Doch beim Kletterbaum stellte sie sich auf stur. So, als ob es ein Naturgesetz wäre, dass Pyrrhuras Äste mit Blättern mögen. Bah! Die Äste ohne Blätter reichen vollkommen zum knabbern und klettern, und zum schreddern haben wir doch immer dieses knackige Gemüse – wer braucht da noch Blätter an Ästen?

    Neulich hätte ich mir fast einen Ast gelacht, wenn's für den armen Coco nicht so blättrig – äh – ich meine brenzlig geworden wäre: Da ist der Ahnungslose wieder einmal auf Donas Hand geflogen, um sich einen weissen SBK zu holen. Da hat sie den naiven Coco doch prompt Richtung Kletterbaum getragen, obwohl da überall diese Blätter rumhingen. Als ob wir Pyrhurras nicht selber hinfliegen könnten, wenn wir wollten – doch wer will schon auf einen Kletterbaum mit Blättern. 8( Ich habe gerade noch rechtzeitig gerufen, damit sich Coco in Sicherheit bringen konnte, bevor er den Blättern zu nahe kam.

    Bei mir hat's unsere Besitzerin ja auch schon versucht: Stellt sich vor mich mit einem Ästlein in der Hand, ganz so, als ob das das übliche Gemüse oder eines dieser tollen bunten Holzstengelchen wäre, an denen Coco und ich so gerne knabbern. Dabei waren an dem Ästlein zwei Blätter, ich hab's genau gesehen! Ich bin ein intelligenter und aufmerksamer Vogel und kenne mich in Biologie aus :+klugsche : Baumblätter sind kein Gemüse, da kann sie mir nichts vormachen."



    So, hoffentlich habt ihr nun alle herzlich gelacht. Doch nun die Fragen von Dona, der ratlosen Besitzerin :? : "Was mach ich mit den beiden? Soll ich weiterhin brav die Blätter von den Ästen wegmachen? Habt ihr auch schon mal solche Vögel gehabt?"

    Liebe Grüsse

    Dona
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eleonor

    Eleonor Mitglied

    Dabei seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hahaha....süüüß! :D

    Hab mich köstlich amüsiert!

    Hm, was macht man nun mit foliophoben Pyrrhuras? Keine Ahnung. Ich weiß noch nichteinmal, wie ich Paco die Angst vor gelb-roten Gegenständen nehmen kann.
    Kennt das eigentlich ein anderer Pyrrhura-Halter? Vielleicht ist das im südamerikanischen Urwald ja eine warnende Signalfarbe? :+keinplan
    Mit rot allein kommt Paco jedenfalls zurecht.

    Ich kann die Angst vor den Blättern aber auch ein klein wenig nachvollziehen: So viele bewegliche Teile, die sich zusammen genommen viel zu unvorhersehbar bewegen!

    GLG
    Ele
     
  4. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern und Spanien
    Wer weiß, vielleicht haben sie in ihrer Kindheit und Jugend traumatische Erlebnisse gehabt? Da muß der Therapeut noch ein wenig in der Vergangenheit graben, so daß diese traumatischen
    Erlebnisse verarbeitet werden können. Heilung ist aber nicht garantiert. Aber nach langer Zeit hat ein anderer Patient, der Koko, sich soweit mit einem neuen Ast arrangiert, daß er vielleicht auch mal draufsteigt. So ein Ast kann natürlich auch extrem gefährlich sein. 6 Monate muß man den schon beobachten. Geduld, Geduld, Geduld und eine guten Therapeuten.
    Liebe Grüße
    Solveig
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Arauna: "Ja, hallo Ihr beiden, ich bin die Arauna, eine Aymarasittich-Henne (rechts im Bild). Mein Mann und ich können diese komischen Blätter auch nicht ausstehen, deswegen machen wir die auch immer sofort ab. Ihr könnt Atahuapla dabei in dem Bild beobachten. Die blöden Dinger lenken einen nämlich vom Besten ab, was diese Äste zu bieten haben, die leckere Rinde.
    Ja, man hat's echt nicht leicht mit diesen Federlosen. Daß die das aber auch nicht raffen wollen, daß ihr Angst davor habt, Ihr Ärmsten. Wenn die pfiffig wären, würden sie ja vielleicht zumindest mal auf die Idee kommen, Euch einen Ast zu geben, wo nur ein Blatt dran ist. Dann ist der Feind in der Unterzahl und man kann auch von 2 Seiten gleichzeitig angreifen."
     

    Anhänge:

  6. GhoMo

    GhoMo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Genf
    Hallo zusammen,


    zuerst einmal liebe Grüsse an Arauna und Atahuapla und herzlichen Dank für das Bild. Kommentar von Coco und Cannelle: "Wow seid ihr mutig, ihr sitzt ja mitten in den Blättern!" :+shocked:


    Nach der gestrigen Gruppensitzung wurde mir klar, wie lange Coco und Cannelle schon auf ihren geliebten Kletterbaum verzichtet haben. Also habe ich den Ast mit Blättern erst einmal wieder weg genommen und nun sitzen sie mit ihrem glückselig-gurren auf dem Kletterbaum und nagen an der Rinde.

    Ich werde es mal probieren und die Anforderungen der "Mutprobe" nochmals runterschrauben: nachdem ein Mini-Ästlein mit 2 Blättern zuviel war, werde ich es also erst mal mit einem Blatt probieren :zwinker: Aber auf jeden Fall nicht gleich und nicht direkt am Kletterbaum. Ich lasse Coco und Cannelle sich jetzt erst einmal austoben. Ich melde mich wieder, wenn ich den nächsten Anlauf mit der Blätter-Therapie nehme. ;)

    Liebe Grüsse

    Dona
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again,

    manchmal muß man den Geiern auch vormachen, was Trumph ist ;)

    Idee: Vielleicht mal den Geiern aus sicherer Entfernung vormachen, daß es Spaß macht, Blätter von einem Ast abzuzupfen.

    PS: Meine Geier freuen sich schon, daß es bald wieder Nordmann-Tannenzweige gibt, denn die harzen nicht und es macht ja sooo viel Spaß, die Nadeln abzuzupfen. Da kann man auch verschmerzen, daß die Rinde nicht schmeckt ;)
     
  9. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    muhahaha.....herlich:)

    also ich hab meiner amazonme damals äste schmackhaft gemacht in dem ich ihm immer ein lautes NEIN zurief sobald er die nur angeguckt hat :) umgekehrte plüschologie eben..alles was neis ist ist sofort interessanter

    bei hartnäkigeren fällen habe ich einen ast mit laub in den schlafkäfig getan wenn die vögel drinne waren und sie auch nur dort gefüttert * kolbenhirse zb nur am ast befestigt* bis jetzt ging das immer ganz gut


    fressen deine beiden basilikum schnittlauch ect?? dann kannste davon mal nen ganzen topf hinstellen und stekst ein kleines zweiglein mit blatt rein..
     
Thema:

Kennt ihr den schon … neulich beim Treffen der "Anonymen Foliophoben"

Die Seite wird geladen...

Kennt ihr den schon … neulich beim Treffen der "Anonymen Foliophoben" - Ähnliche Themen

  1. Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit

    Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit: Hallo!!! Ich wünsche allen hier im Forum eine sehr schöne Vorweihnachtszeit. Nun geht es zum Endspurt. Der eine oder andere weiß bestimmt noch...
  2. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  3. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  4. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  5. Welcher schöne Vogel ist denn das

    Welcher schöne Vogel ist denn das: Hallo Gemeinde, ich wohne zwar im Meisenweg, aber dieser muss sich wohl in der Adresse geirrt haben. Danke für eine Hilfe