Kernbeißer - ein Zuchtvogel?

Diskutiere Kernbeißer - ein Zuchtvogel? im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Tiere machen Dreck, Krach und viel Arbeit ... klar! Das nehmen Tierhalter sehr gerne in Kauf, die Freude an den Tieren überwiegt bei Weitem. Mit...

  1. Drea

    Drea Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Tiere machen Dreck, Krach und viel Arbeit ... klar!
    Das nehmen Tierhalter sehr gerne in Kauf, die Freude an den Tieren überwiegt bei Weitem.
    Mit dieser Einstellung hast Du sicher keine Tiere Cori oder?

    Der "humpelnde KB" ist bestimmt ein Wildfang bzw. kam verletzt vom Tierheim zu einer alten Dame, wo er 6 1/2 Jahre mit Spatzen, Meisen pp. in einem kleinen Käfig gehalten wurde. Ich sehe absolut keinen Grund, diesen Vogel einschläfern zu lassen! Er fliegt super und kommt mit der Behinderung klar.
    Die Partnerin ist eine Nachzucht und sie scheinen sich zu mögen.
    Eine Voliere von über 30 m2 würde ich auch nicht als Käfig bezeichnen.

    Aber zurück zum Thema, was wurde aus dem Kernbeißer in dem Geschäft?
    Hat die Userin ihn gekauft?
    LG Drea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 ErikaKroll, 15. April 2009
    ErikaKroll

    ErikaKroll Guest

    Das hoffe ich doch sehr! :zwinker:

    Öhm, ich habe etliche Haustiere, wenn auch seit geraumer Zeit keine Vögel mehr in Haltung.

    Drea, zudem habe ich Dich ein wenig mit der Threaderstellerin "vermischt", weil ich schlampig gelesen habe. Sorry! Manche Menschen kommen zu einer Tierhaltung bestimmter Arten, die man sich vorher nicht hat vorstellen können. Respekt an alle, die es wirklich mit aller Konsequenz durchziehen!

    Aber trotzdem wollte ich appelieren, sich keinen Vogel oder sonstiges Tier aus Mitleid ins Haus zu holen, ohne sich VORHER ausreichend über die komplette Haltung zu informieren. Manchmal ist eine enge Behausung vielleicht besser als mangelnde Kenntnis über z. B. Ernährung, Verhalten u.v.m.

    Im Falle schlechter Haltung würde ich immer das Veterinäramt informieren und auf keinen Fall Tiere, hier den Kernbeiser, kaufen. Leider ändern die Züchter oder Händler ihre Verkaufeinstellung nur, wenn sie Druck von den Behörden bekommen. Ein Kauf des Tieres würde sie ja in nur in ihrer miesen Verkaufsmethode bestätigen. Glaubt ja nicht, dass die Verkäufer nicht mit der Gefühlsduselei von Tierfreunden rechnen! Viele Händler machen gutes Geschäft mit dem Mitgefühl vieler Tierfreunde. Es ist eine Schande, nur hilft ein Wegkaufen eines schlecht gehaltenen Tieres langfristig nichts.

    ´Tschuldigung, wenn ich komisch rüberkam, nur liegt mir wirklich sehr viel am Herzen, dass es allen Tieren gut geht. In Gegenwart, wie auch Zukunft. Egal, ob in "Käfigen" (auch eine Voloiere ist ein Käfig) oder in der freien Natur.

    Grüße
    Cori
     
  4. Drea

    Drea Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Kein Problem Cori. :)

    Deinem Beitrag oben kann ich nur zustimmen!
    LG Drea
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich auch nicht!;)

    Und wenn er verletzt in der Wildnis gefunden wurde wäre er für mich kein Wildfang; ein Wildfang ist für mich ein Tier, das ausschließlich gefangen wird, um es dann als Haustier zu halten. Dies ist mMn heute und eigentlich auch in der zweiten Hälfte des letzten Jhds. absolut nicht mehr nötig, weil es genug nachgezüchtete Tiere gibt/gab, wenn auch vielleicht nicht der erwünschten, und dann wild gefangenen Arten.
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Richtig. Außerdem ist es in Deutschland verboten Vögel zu fangen, und bei einheimischen muss man einen Herkunftsnachweis vorzeigen können. Anders als bei Importen von irgendwoher...
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Herbyter

    Herbyter Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Kernbeißer

    Habe Kernbeißer vor ca 20 Jahren im Handel (ein verletztes Tier mit vereitertem Schnabel) kennengelernt und kann dazu nur sagen, sie gehören nicht in einen Käfig, höchstens übergangsweise, würde sie als ruhige Vertreter einordnen, also nicht sehr flatterhaft und scheu. Fressen alles an Körnern, auch Äpfel und Beeren. Natürlich fühlen sie sich in einer bepflanzten Voliere am wohlsten und auch mit Partner. Ganz sicher sind sie winterhart(mit Schutzhaus), natürlich sollte man sie langsam dran gewöhnen, wenn sie aus dem Haus kommen.
    Ob man Kernbeißer überhaupt halten darf? Warum darf man dann Papageien halten, da den Bedürfnisse der Papageienartigen viel schwerer nachzukommen ist! Da kann man ja dann das Halten aller Vögel in Frage stellen..
     
  9. #27 ErikaKroll, 18. April 2009
    ErikaKroll

    ErikaKroll Guest

    Hallo!
    Ja! Und das gilt für alle domnestizierten Tiere, Wildfängen oder sonstigen Tieren in Gefangenschaft. Selbst bei den wirklichen Haustieren ist eine gute Haltung doch Grundvoraussetzung für ein schönes Leben, oder?

    Bei Ernährungstier schauen wenige, wie das Tier bis zum Schlachter gehalten wurde. Manchmal denke ich, zum Glück wurden die geschlachtet!

    Da sind wir aber auch bei den Preisen angelangt. Die große Masse von Käufern von Tieren will doch möglichst kleinen Preis bei der Beschaffung eines Tieres zahlen. Was dabei rauskommt, wisst ihr selber... !

    Ich kann wieder nur daran appellieren sich mit aller Vernunft ein Tier ins "Haus" zu holen.

    Bei heimischen Wildtieren empfange ich noch bis auf einige Arten nicht so die Intension, diese halten zu müssen. Verletzte Tiere ohne nachhaltige Behinderung kann man nach Rekonvaleszenz doch wieder aussetzen, oder?

    Wer einen Garten hat, kann sich mal als bester Vogelschützer einsetzen und Bäume und Büsche pflanzen, die den wild lebenden Vögeln 100% mehr nutzen als sie in Gefangenschaft in ihrer Art retten zu wollen. (das ist der zweite Appell ;-))

    Liebe Grüße

    Cori
     
Thema: Kernbeißer - ein Zuchtvogel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kernbeißer kaufen

    ,
  2. kernbeißer zucht

    ,
  3. kernbeißer vogel

    ,
  4. kernbeisser kaufen,
  5. beisskraft beim Kernbeißer,
  6. kernbeißer krankheiten,
  7. haltung kernbeißer,
  8. kernbeißer vogel kaufen,
  9. kann man einen Kernbeisser im Käfig halten,
  10. kernbeisser haltung Käfig ,
  11. kernbeisser mit kanarien halten,
  12. kernbeißer verkaufen,
  13. halten von kernbeisser,
  14. kann man kernbeißer in gruppen halten
Die Seite wird geladen...

Kernbeißer - ein Zuchtvogel? - Ähnliche Themen

  1. Kernbeißer sabbert

    Kernbeißer sabbert: Hallo allerseits, heute kam zum ersten Mal ein Kernbeißer an meine Futterstelle. Beim ersten Anflug nahm er Sonnenblumenkerne und Saaten. Aber...
  2. Was ist das für ein Vogel? ( = Kernbeisser)

    Was ist das für ein Vogel? ( = Kernbeisser): Ich habe einen Vogelbaby gefunden, mittlerweile ist es schon größer und fängt an zu flattern. Zuerst dachte ich, es ist ein Grau Schnäpper, jedoch...
  3. verletzter Kernbeisser

    verletzter Kernbeisser: hallo erst mal an alle. ich habe heute im garten einen kernbeisser gefunden, der nicht mehr richtig fliegen konnte oder noch nicht richtig...
  4. Hilfe im Ruhrgebiet gesucht: Finken, Dompfaffen, Kernbeißer, Zeisige

    Hilfe im Ruhrgebiet gesucht: Finken, Dompfaffen, Kernbeißer, Zeisige: Hallo, ich bin ganz neu hier und hätte da mal eine Frage und hoffe, dass das hier an der richtigen Stelle ist :) Ich interessiere mich für...
  5. Kernbeisser

    Kernbeisser: Ich bekomme einen Kernbeisser zum Auswildern. Setze ich den besser zu drosselartigen, zu kleinen Sängern oder lieber extra...????