Kerzenwachs gefährlich?

Diskutiere Kerzenwachs gefährlich? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Ich habe heute bemerkt, dass mein Vöglein Kerzenwachs gegessen hat! :traurig: Ist es sehr schädlich?????????? Hoffe auf Antwort

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 SWEETLADY, 1. Juni 2005
    SWEETLADY

    SWEETLADY Guest

    Hallo!

    Ich habe heute bemerkt, dass mein Vöglein Kerzenwachs gegessen hat! :traurig:

    Ist es sehr schädlich??????????

    Hoffe auf Antwort
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thom79

    Thom79 Guest

    Kerzenwachs

    Hallo Sweetlady

    Wirklich gesund für Deinen Welli ist es wahrscheinlich schon nicht. Wieviel hat er denn gegessen? Hab nur schnell etwas gegoogelt und folgendes gefunden:

    http://www.zeit.de/2003/32/Wellensittich

    Dort stehen einige Dinge, welchen Wellensittiche oft zum Opfer fallen, weil sie halt leider oft einfach alles fressen, was Ihnen vor den Schnabel fällt... und das oft, ohne zu prüfen, ob es giftig ist oder nicht...

    Ob die Menge die Dein Vögelchen gegessen hat jetzt schlimm ist oder nicht, kann ich leider nicht beurteilen... dafür fehlt mir das wissen. Ich hoffe natürlich ganz fest für Dich und natürlich dein Vögelchen, dass es nicht allzuviel war und es ihm nichts macht...

    Liebe Grüsse
    Thom
     
  4. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Zeigt Dein "Vöglein" denn irgendwelche Veränderungen in seinem Verhalten?
    Wann hat Laily den Wachs gefressen?


    (und entschuldige meine Neugier: Lebt er etwa immer noch alleine?? :( )
     
  5. #4 SWEETLADY, 1. Juni 2005
    SWEETLADY

    SWEETLADY Guest

    Ich weiß es auch nicht so genau!

    Ich hatte meine alte Kommunionskerze oben auf dem Schrank liegen! Dort spielt er auch immer. Und da ich heute den Schrank sauber machen musste habe ich es erst bemerkt, aber genau weiß ich nicht vielviel er gegessen hat!

    Habe die Kerze sofort entfernt!

    PS: Lade noch den link

    aber danke für die Antwort! :trost:
     
  6. #5 Kuschelcorsa, 1. Juni 2005
    Kuschelcorsa

    Kuschelcorsa Chaos-Miez'

    Dabei seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südwestlich von Augsburg
    Habt Ihr denn allen Ernstes geglaubt, dass da ein Partnervogel dazukommen wird? :nene:

    Wahrscheinlich muss der Kleine erst Hirse von den Lippen fressen, oder wie ein Buch reden, bis er einen Partnervogel zu Gesicht bekommt 0l

    Einfach nur traurig! :(



    Zum Thema Kerzenwachs:


    Beobachte ihn, und wenn Dir etwas Ungewöhnliches auffällt,
    veränderter Kot, Würgen oder andere Auffälligkeiten, dann geh zum TA!
     
  7. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    claudia lass doch lieber, es hat kein sinn ;)
     
  8. Thom79

    Thom79 Guest

    Noch was zum Thema: Wellensittich alleine halten

    Hallo zusammen

    Möchte auch noch kurz was zum Thema "Wellensittich alleine halten" sagen, wenn hier Sweetlady schon so "angegriffen" wird. Ich finde das nämlich nicht wirklich gerecht.

    Da ich als Kind auch einen Wellensittich ohne Partnervogel hatte, weiss ich auch von was ich spreche. Ich bin der festen Überzeugung, dass es ein Welli ohne Partner gerade so schön haben kann, wie mit einem Partner. Grund: Wenn er von Anfang (also wirklich von ganz jung) an keinen Partner hat, dann kennt er gar nichts anderes.

    Für meinen früheren Welli waren einfach die Spielsachen und unsere Familie das ein und alles. Es war einfach immer etwas los um ihn herum, da immer jemand zu Hause war. Und glaubt mir, ich weiss wie ein Welli aussieht, der unglücklich ist... und das war meiner definitiv nicht. Sonst wäre er nicht sage und schreibe 15 Jahre alt geworden!

    Also meiner Meinung nach ist es ein Streitfall, ob ein Welli alleine wirklich unglücklich ist. Ich habe ja jetzt auch ein Pärchen... doch mein früherer Welli war gerade so glücklich, wie mein jetztiges Pärchen. Soviel einfach zu meiner Meinung... soll ja jeder seine eigene haben.

    Liebe Grüsse
    Thom
     
  9. Thom79

    Thom79 Guest

    Ergänzung

    Noch eine Anmerkung:

    Wobei das Leben eines Wellis mit einem Partnervogel sicher aufregender und anders ist... das ist keine Frage. Ich würde mir auch nie mehr einen Einzelvogel kaufen. Nur schon das Beobachten wie sie sich miteinander beschäftigen... einfach traumhaft.

    Ich wollte einfach rüberbringen, dass es nicht ZWANGSWEISE sein muss, dass ein Welli alleine unglücklich ist und die Folgen von Alleinhaltung sicherlich auchNICHT ZWANGSWEISE in 100% eintreffen.

    Grüsse
    Thomas
     
  10. #9 little_devil, 2. Juni 2005
    little_devil

    little_devil Guest


    SOSO! Ungerecht findest du das...

    Gut warum wechseln wir net mal die Rolle

    Bzw! Höre mir zu!

    Wir werden dich 8 Wochen(ich denke das wird ausreichen) in ein kleines Zimmer sperren,mit 2 Meter grossen nicht deutschsprachigen menschen!

    Sie werden dir was erzählen,er wird dir was zu essen geben..OH denken die Menschen,den scheints gut zu gehen,weil leben tut er ja noch essen tut er auch!

    Gut er versteht uns nicht,aber das kann den übergrossen Menschen ja egal sein,denn sie sind ja net alleine!

    und da der kleine doch allein gelassene Mensch,so langsam anfängt zu verzweifeln,versucht er mit Händen und Füssen Kontakt zu knüpfen

    UIIIII was freuen sich da die übergrossen Menschen,er mag uns,er spielt mit uns,er redet uns sogar nach..aber natürlich weisst du net was du da sagst!

    So langsam wirst du immer trauriger,möchtest eigentlich gerne wieder mit freunden reden,,aber die übergrossen menschen denken daran net

    wieso auch DU bist ja sooooooooo glücklich!

    Es wären NUR 8 Wochen keine Jahre

    Aber aber wer wird denn DA auch nur einen Gedanken an egoistisches Verhalten verschwenden!

    Ich glaube könnten die Einzelvögel wirklich deutsch,sie würden euch dauernd *** ins gesicht rufen!

    ja 15 Jahre ,15 Jahre

    Grausam!

    :(
     
  11. #10 little_devil, 2. Juni 2005
    little_devil

    little_devil Guest

    Anmerkung: Sie sind unglücklich,und ich bin froh das du sie ent mehr alleine hälst!

    ;)

    p.s: das oben sollte kein ANgriff sein,es sollte nur klar machen,wie schlimm es sein muss alleine zu sein
     
  12. vonni

    vonni Guest

    Genau wegen solcher Aussagen kommt es auch immer wieder zur Einzelhaltung. Prima! :(

    Und natürlich war bei Euch rund um die Uhr einer zu Hause, hatte permanent den Vogel dabei, er war nie alleine, es war ihm nie langeweilig, vermutlich konnte mindestens einer aus der Familie genau so gut kraulen wie ein anderer Welli und seine Sprache habt Ihr auch gesprochen.

    Einem Vogel, welcher alleine gehalten wird, dem bleibt ja nichts anderes übrig als sich mit dem Ersatz-Partner Mensch zu befassen. Glücklich, na, das stelle ich in Frage. Ich sage nicht, dass es ihm schlecht ging bei Euch und früher war Einzelhaltung noch üblicher aber das hier noch zu verteidigen / befürworten ... ne, also das ist doch daneben :(

    Schön, dass bei Dir jetzt zumindest der Welli ´nen Partner hat ... !
     
  13. vonni

    vonni Guest

    ....und artgerechter.... :zustimm:
     
  14. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Ich schreib hier jetzt mal mein "Überzeugungs-Szenario".
    Und noch was: Ich habe selbst drei Vögel aus Einzelhaltung. Jeder hat(te) Verhaltensstörungen. Die Vögel, die ich aus Einzelhaltung vermittelt habe, hatten ebenfalls ausnahmslos Verhaltensstörungen.
    Wenn Du die anderen Halter von ehemaligen Einzelvögeln fragst, werden sie Dir sicher von ähnlichen Erfahrungen berichten.

    Stell Dir Folgendes vor:
    Ab morgen wirst Du von Deiner Familie getrennt und bekommst für den Rest Deines Lebens keinen Menschen mehr zu sehen. Du wirst nie mehr die menschliche Sprache hören – und dadurch auch verlernen, sie zu sprechen. Die fremden Wesen, bei denen Du lebst, versorgen Dich bestens und kümmern sich auch sehr um Dich – aber Du wirst nie wieder die Wärme menschlicher Nähe spüren. Und wenn Deine fremden Wesen nicht da sind, ist Deine einzige Gesellschaft eine Schaufensterpuppe und ein Spiegel. Wie lange würde es dauern, bis Du mit der Puppe kuschelst? Wann würdest Du anfangen, Dich mit Deinem Spiegelbild zu unterhalten?
    Wärst Du glücklich?
     
  15. #14 little_devil, 2. Juni 2005
    little_devil

    little_devil Guest


    Korrekt ,so ungefähr meinte ich auch meins,was ich geschrieben habe.....

    Hast es aber besser wiedergegeben

    Stimme diesem voll und ganz zu :zustimm:
     
  16. Thom79

    Thom79 Guest

    Nur keine Panik

    Hi zusammen

    Ups, das scheint auf ziemliche Unstimmigkeiten zu stossen :zwinker: . Ich sag ja auch, dass ich nie wieder einen Einzelvogel kaufen würde. Und dass ein Welli sicher nicht gleich lebt, wenn er alleine ist, wie wenn er einen Kumpanen hat :) . Das seh ich jetzt mit meinen zwei Vögelchen.

    Und das mit "8 Monate in einen Raum sperren um Personen herum die meine Sprache nicht sprechen" versteh ich auch. Ich stimme Euch ja zu... nur wenn ich 8 Monate irgendwo eingesperrt wäre... ich würde nicht spielen, ich würde nicht sprechen... ich würde nichts machen. Und genau das ist es, was ich rüberbringen wollte:

    Ich habe bei einem Kollegen ein Einzeltier gesehen. Sein Welli sitzt herum, zwitschert nicht. Das einzige was er macht ist fressen und dasitzen. Er zeigt absolut keine Lebensfreude. Und das kann rauskommen, wenn man den Welli alleine hält. Da stimme ich euch absolut zu :zustimm: . Und genau aufgrund dieser Gefahr, dass das passieren könnte, würde ich mir kein Einzeltier mehr kaufen.

    Bei meinem ehemaligen Welli war das aber NICHT der Fall. Er zeigte Lebensfreude... und was für Lebensfreude! Und ja: Es war immer jemand zu Hause um ihn herum... das ist wahr und war immer zu 99% der Zeit. Aber er war glücklich! Und da bin ich so überzeugt, dass ich dafür die Hand ins Feuer legen würde. Das ist meine Meinung und die behalte ich bei. Mein ehemaliger Welli war glücklich und war sogar aktiver, als meine zwei jetztigen Wellis. Das sagte übrigens sogar der Welli-Züchter, der bei uns mal vorbeischaute, wie es dem kleinen geht. Er machte uns auch auf die Gefahren der Einzelhaltung bewusst... doch als er unseren Welli mit seiner riesen Lebensfreude sah, musste er selber zugeben, dass der alles andere als unglücklich zu sein scheint.

    Und ich möchte das ganze auch nicht verharmlosen. Darum an alle, die sich neue Wellis kaufen: SCHAFFT EUCH GLEICH ZWEI, DREI, VIER, ... AN, NICHT NUR EINEN. EINFACH DARAUF ACHTEN, DASS DIE HENNEN NICHT IN DER ÜBERZAHL SIND.

    Grüsse
    Thom
     
  17. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    nach einiger Zeit ohne Menschen würde ich meinem Spiegelbild wahrscheinlich auch hysterisch Witze erzählen und mich selbst drüber totlachen.
    Für Wesen, die meine Sprache nicht sprechen, würde ich dann warscheinlich auch einen sehr lebensfrohen Eindruck erwecken ;)
     
  18. Thom79

    Thom79 Guest

    Noch was

    Und nochmal ne kleine Anmerkung ;) . Nur dass mich wirklich niemand falsch versteht. Ich bin auch dafür, dass man Wellis nicht alleine hält. Zu gross ist die Gefahr, dass sich negative Folgen der Alleinhaltung zeigen. Ihr Leben ist sicher viel "erfüllter", wenn sie nicht alleine sind. Weil sie in freier Wildbahn ja auch nie alleine sind.

    Ich wollte mit meinem etwas "neckenden" Beitrag nur zeigen, dass ich es nicht recht finde, wenn jemand wie Sweetlady gleich so angegriffen wird. Ich bin übrigens neu hier im Forum... und so was schreckt schon gleich ein bisschen ab. Aber sonst muss ich sagen: EIN WIRKLICH TOLLES FORUM!

    Grüssle
    Thom
     
  19. #18 little_devil, 2. Juni 2005
    little_devil

    little_devil Guest


    Ja Du hast schon recht...

    Aber ich denke wenn man sich ein tier zulegt,denn informiert man sich doch vorher,und man möchte denn nunmal auch das ein tier artgerecht und sicher heranwächst!

    Und es ist auch okay,wenn jemand sich wegen Einzelhaltung informiert,da wird auch keiner einen den Kopf abreissen,aber wenns denn Leute gibt,die es nicht in den Schädel bekommen(net auf dich bezogen),und wirklich aus Egoismus handeln,nur damit ihr Tierchen fein küsschen gibt,und fein schmust!

    muss man halt etwas heftiger werden

    Und Befürworter haben selten wirkliche Argumente,das eine Einzelhatung berechtigt ist!

    ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Thom, nachträglich herzlich willkommen!
    Nur ein paar erklärende Worte:

    Sweetlady hatte vor einiger Zeit schon mal hier geschrieben, und nachdem wir sie auf Paarhaltung hingewiesen hatten (und ich finde, hier im Welli-Forum tut man das meistens nett), sagte sie, sie wollle ein Partnertier anschaffen, was aber aus den verschiedensten Gründen nie klappte.

    Sie schrieb jedes Mal "jaja, Ihr habt Recht", aber geändert hat sie nix. Und von einer 18- oder 19-Jährigen sollte man meiner Meinung nach die Fähigkeit erwarten können, in mehrere Richtungen zu denken, und ein Tier verantwortlich zu behandeln.

    Du siehst also, die Sache hat eine "Vorgeschichte", und angreifen will hier sowieso niemand.

    Ich bin halt nur traurig, dass das Tierchen wider besseren Wissens, mit voller Absicht nicht artgerecht gehalten wird.
     
  22. #20 D@niel, 2. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Juni 2005
    D@niel

    D@niel Guest

    Soll kein Angriff sein, aber...

    Thomas, ich muss deinen Ausführungen, dass ein Einzelvogel ''glücklich'' ist, vehement wiedersprechen. Viele Vögel verbergen ihr Leid, sei es Einsamkeit oder Krankheit. Es muss nicht sein, dass ein munterer Welli auch wirklich 100%ig gesund ist oder sich wohl fühlt.
    Alle Einzelvögel erleiden früher oder später seelische, sowie körperliche Schäden z.B. Rupfen, Schreien oder sogar Kannibalismus. Bei Wellis ist das eher selten, dennoch erleiden auch sie kaum sichtbare Verhaltensstörungen.
    Mein Lucky lebte ''nur'' 7 Monate alleine und war immer gut drauf, er hatte i.d.R. immer Menschen um sich. Als er dann einen Partner bekam, hatte er anfangs Schwierigkeiten sich mit diesem zu arrangieren. Selbst heute, nach 2 Jahren Zusammenleben mit Partner, zeigt er noch Verhaltensstörungen. Zudem kann man sagen, dass sein ''immer gut drauf'' früher eher dem Verhalten einer Schlaftablette entsprach, heute ist er noch wilder geworden (immer nur alleine fliegen, spielen und quatschen macht auch keinen Spaß...).
    Von ihren Genen her sind Wellis auf Gesellschaft fixiert und nicht dazu verdammt, ein Leben in Einzelhaft zu fristen. Soziale Kontakte, die ein Welli braucht, kann der Mensch nicht ansatzweise erfüllen. Es liegt in der Natur der Wellis, dass sie mit Artgenossen balzen, fliegen, füttern, zanken, spielen, gemeinsam fressen und sich gegenseitig putzen. Kann ein Mensch sowas? Es kann mir keiner erzählen, dass er 24-h UNUNTERBROCHEN 15 Jahre lang für seinen Welli da sein kann, ohne mal selbst aus dem Haus zu müssen.

    Fazit: Es ist für mich keine Freundschaft, wenn man dem Welli ALLES nehmen muss, nur damit DER HALTER zufrieden ist. Sowas ist für mich reiner menschlicher Egoismus und hat nichts mit Tierliebe zu tun.

    P.S. Es mag Ausnahmen geben, die wirklich allein sein wollen, dies kann aber erst dann sagen, wenn schon mehrere Vergesellschaftungen (selbst im Schwarm) fehlgeschlagen sind und der Vogel partout nicht will.
     
Thema: Kerzenwachs gefährlich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meisen picken kerzenwachs

    ,
  2. meisen fressen kerzenwachs

    ,
  3. vögel fressen kerzenwachs

    ,
  4. vögel fressen wachs,
  5. vögel picken kerzenwachs,
  6. meise frisst wachs,
  7. meisen fressen wachs,
  8. vogel kerzenwachs,
  9. warum picken Meisen Kerzenwachs,
  10. meise frisst kerzenwachs,
  11. vögel picken wachs,
  12. warum fressen meisen kerzenwachs,
  13. warum picken meisen wachs,
  14. vogel frisst wachs,
  15. warum fressen meisen wachs,
  16. vogel frisst kerzenwachs,
  17. warum fressen vögel wachs,
  18. vögel wachs,
  19. kohlmeise frisst kerzenwachs,
  20. fressen vögel wachs,
  21. vögel essen kerzenwachs,
  22. meisen essen kerzen,
  23. meisen kerzenwachs,
  24. fressen vögel kerzenwachs,
  25. vogel hat wachs gefressen
Die Seite wird geladen...

Kerzenwachs gefährlich? - Ähnliche Themen

  1. Babyvogel gefunden!

    Babyvogel gefunden!: Hey Leute, ich bins eure Kathrin :D. Ich habe schon länger überlegt mich in diesem Forum anzumelden, da ich selber zwei Wellensittiche halte und...
  2. Gefahr durch die Vogelgrippe, richtiges Verhalten

    Gefahr durch die Vogelgrippe, richtiges Verhalten: Hallo zusammen, ich mache mir im moment etwas Gedanken bzüglich der Vogelgrippe. Da ich meine beiden Schätze erst seit ein paar Monaten haben,...
  3. Lebertransalbe abgeleckt - gefährlich?

    Lebertransalbe abgeleckt - gefährlich?: Hallo ihr Lieben, Mein alter Mönch hat eine Druckstelle an seinem vor langer Zeit halb abgebissenen Fuß und ich habe heute Lebertransalbe...
  4. Wildvögel und Papageien

    Wildvögel und Papageien: Hallo Zusammen, ich habe zum Thema Freiflug eine Frage. Dass man während des Freiflugs an Feldern etc stets auf Greifvögel wie Habichte achten...
  5. Stieglitz-Kanarien-Henne - Gefahr von Legenot?

    Stieglitz-Kanarien-Henne - Gefahr von Legenot?: ich beschäftige mich mit der Frage, ob zu einem Kanarienpärchen zwei Stieglitz-Kanarien-Hennen dazupassen ? Da ich nicht an Zucht interessiert...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.