Keschern

Diskutiere Keschern im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, wollte hier mal fragen, wer von euch eine Kescher einsetzt und wir ihr das so macht, bei mir steht das heute wahrscheinlich zum 1. Mal...

  1. BECO

    BECO Guest

    Hallo,

    wollte hier mal fragen, wer von euch eine Kescher einsetzt und wir ihr das so macht, bei mir steht das heute wahrscheinlich zum 1. Mal an und ich hab ne Heidenangst davor.
    Aber die Größe des Käfigs gibt es einfach nicht mehr her, daß ich mit der HAnd fangen kann.

    Ich muss irgendwie meinen Käfig von oben aufmachen, weil er trotz der Größe die normalen kleinen Türen hat.

    Hoffe ihr könnt mir helfen.

    Viele Grüße
    KAtja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Katja,
    ich mußte in der letzten Woche meinen kleinen Torsten einfangen, nachdem er mich per Hand müde gemacht hat :), habe ich zum Kescher gegriffen, noch nie habe ich einen Vogel so unproblematisch einfangen können. Ich habe ihn fliegen lassen und dann einfach den Kescher hochgehalten. Torsten war so schnell in dem separaten Käfig, ich war Jahre bescheuert, dass ich meine Vögel mit der Hand oder dem Handtuch gefangen habe. Ich wünsch Dir viel Erfolg, das geht schon gut, mach Dir keine Sorgen,
    Grüsse
    Heike
     
  4. Kakadu

    Kakadu Guest

    Hallo Beco,
    ich stülp den immer über den Vogel drüber und warte, bis er reinplumpst.
    Dann nehme ich das Vogelfangnetz wieder runter und halte entweder die Hand drüber, dass er nicht wieder raus kann, oder zwirble ich es samt Vogel auch einmal vorsichtig ein, sodaß er nicht flattern kann und sich womöglich noch verletzt (z.B. mit den Krallen hängenbleibt).

    Ist ja immer nur für wenige Sekunden, bevor er in einen anderen Käfig kommt.

    Dort halte ich den Kescher dann rein und hebe den Vogel an, damit er nicht das Netz entlang klettern muß. gut wäre es, wenn du eine zweite Hand auch noch reinstecken kannst, falls er mit den Krallen hängt.

    Viel Erfolg,
    Kakadu

    PS Einmal ist mir allerdings ein Vogel ganz schlaff geworden, als ich ihn umsetzen wollte, ich dachte schon, er sei an einem Herzschlag gestorben. Dann hat er sich plötzlich doch wieder bewegt, mir ist ein großer Felsen vom Herz geplumpst!
    Ein schlechtes Gewissen hätte ich aber in diesem Fall trotzdem nicht gehabt, er hätte umgesetzt gehört für eine Weile und mit der Hand fangen wäre sicherlich mehr Streß für ihn gewesen und für alle anderen Schnabeltiere auch. Nur sehr traurig wäre ich gewesen. Aber es ist ja gutgegegangen.
     
  5. BECO

    BECO Guest

    Was für einen Kescher hast du? Ich war gestern bei Dehner >(in den Zooläden gabs keinen) da habs einen mit 13 cm und einen mit 30 cm, hab beide genommen, aber mit dem Kleinen wird das glaube ich nie was.

    Hast du deinen Torsten draußen oder drin fliegen lassen??

    Viele Grüße
    Katja
     
  6. Kakadu

    Kakadu Guest

    Hallo Katja,
    meiner hat ca.13 cm.
    Und damit erwische ich die Vögel auch draußen im Zimmer, sogar Zebrafinken. Ich schleich mich an, und warte, bis sie wo sitzen. Und dann STÜLP !!

    Den großen habe ich auch, aber finde ich nicht. Hätte ihn aber gerne wieder.

    Mit dem kleinen kannst du auch in einem kleineren Käfig hantieren, weil du ihn ja durchs Türchen bringst.

    lg,
    Kakadu
     
  7. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Katja,
    ich habe auch einen großen, weil ich auch Nymphensittiche habe.
    Ich habe Torsten im Zimmer fliegen lassen und als er eine Runde gedreht hat und wieder zurück auf die Voliere wollte, habe ich nur den Kescher hochgehalten und schwupp, drin war er. Rüber zum Quarantänekäfig, vor dem Türchen Torsten mit einer Hand angehoben und reinklettern lassen. Das wars. Wirklich sehr unproblematisch. Das, was Kakadu geschrieben hat, kann Dir auch passieren, wenn Du den Vogel mit der Hand fängst, dass ein Vogel sich aber so erschreckt ist eher die Ausnahme als die Regel. Ich habe das ganze Zimmer etwas abgedunkelt, damit Torsten und die anderen den Kescher nicht so gut sehen, und die ganze Aktion hat wirklich einen Wimpernschlag gedauert. Hab keine Angst, ich habe Torsten über 5 Jahre nicht einmal eingefangen und er hat es supergut überstanden, es ging so schnell, dass er es kaum mitbekommen hat. Da er eh zum Tierarzt musste, war er dann ganz froh, Ruhe zu haben. Ich glaube, er hat das mit dem Kescher gar nicht so mitbekommen :).
    Nur Mut, Du schaffst das schon.
    Grüsse
    Heike
     
  8. BECO

    BECO Guest

    ich hoffe, ich schaffe das, bis jetzt hab ich immer alle beide in den Quarantänekäfig gelockt, aber sooo dumm sind sie jetzt natürlich nicht mehr.
    Es wird auch das 1. Mal, daß ich mit Coco alleine gehe zum TA sonst hab ich immer beide mitgenommen, aber sinnlos keschern will ich Tweedy natürlich auch nicht.

    FAngen werde ich Coco wohl aber im Käfig müssen, er ist nämlich meist zu faul zum Rausgehen:o

    Naja ich werds gleich früh machen, das sind sie ja hoffentlich dann auch noch müde.

    Viele Grüße
    Katja
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Valenzia

    Valenzia Guest

    einfangen

    hi katja,

    ich hatte auch gewaltig schiss, als ich meine 6 aus der voliere in den kleinen käfig setzen musste, weil sie "wegtransportiert" werden mussten, wegen meiner erkrankung. mir brach der schweiß beim keschen aus. nachdem ich aber meine eigene angst überwunden hatte, gings problemlos mit dem kleinen kescher, wie ja kakadu schon schreibt. der "chef vons ganze" flatterte natürlich im zimmer rum *seufz. adam reitet immer die extrascheibe *lach. wie kakadu schreibt, anschleichen, ordentlich gurren und dann SCHWUPP.

    beim umsetzen vom kleinen käfig (nur für 2 - 3 stunden) back in die voliere, hatte ich den bogen mit dem kescher raus *freu. ich nutzte die gelegenheit, ihnen allen endlich mal nen schmatzer aufzudrücken *freu. dumm geguckt haben sie ja zwar, aber alle haben es problemlos überstanden und lieben mich immer noch.

    ich möchte mich hier bei der person bedanken, die gestern hier was von "apfelessig" postete. habe mir den gleich besorgt und werde den meinen das mal vorsorglich geben, weil ich denke, das ausprobieren von obst bzw. gemüse macht vielleicht "durchfall". zumindest hatten es die meinen nach dem mais (den sie lieben)

    grüsse an euch alle, katja, viel glück mit dem kescher und allen ein schönes we
    Val
     
  11. C & C

    C & C Guest

    hallo, bei mir klappt das keschern super. keine gefahr für die tiere.

    mfg C&C
     
Thema:

Keschern

Die Seite wird geladen...

Keschern - Ähnliche Themen

  1. welcher Kescher

    welcher Kescher: Hallo ich wollte mal von denen wissen die einen Kescher benutzen welchen ihr den nehmt. Ich brauche nun auch einen für meine Kanarien, hab schon...
  2. Rosakakadu einfangen ohne Kescher

    Rosakakadu einfangen ohne Kescher: Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Joker. Joker ist erst wenige Monate bei mir und noch nicht zahm. Ich gönne aber auch ihm regelmäßig...
  3. Kescher für Wellis

    Kescher für Wellis: Hallo, bisher habe ich meine Wellis immer mit der bloßen Hand bei Dämmerlicht gefangen, das ging immer ganz gut. Jetzt habe ich jedoch zwei...
  4. Bzgl. Kescher & Gewöhnung

    Bzgl. Kescher & Gewöhnung: Hallo, ich wollte noch mal etwas zum Kescherthema sagen. Ich gehöre zu der Fraktion, die ihre Vögel nicht fangen können. Erst, als ich das mit...
  5. Welcher Kescher ist der Ideale

    Welcher Kescher ist der Ideale: Hallo, möchte mir in nächster Zeit auch nen kescher zulegen, da ja bald die neue Voliere kommt.:freude::freude: Darin ist das Einfangen mit...