Kiki - vom Dunkel ins Licht

Diskutiere Kiki - vom Dunkel ins Licht im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr Lieben, ein wenig wisst ihr ja schon von Kiki, dem armen Kerlchen, dass 5 Jahre lang im Dunkeln unter Vollbequalmung gehalten wurde....

  1. AlexM

    AlexM Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. September 2006
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gießen
    Hallo ihr Lieben,

    ein wenig wisst ihr ja schon von Kiki, dem armen Kerlchen, dass 5 Jahre lang im Dunkeln unter Vollbequalmung gehalten wurde. Wenn er geschrien hat, wurde mal kräftig gegen den Käfig getrümmert, "denn das blöde Vieh muss gehorchen lernen!" Als er dann zu mir abgeschoben wurde, konnte er nicht fliegen und hatte wirklich vor allem Angst. Ergo: die ersten Tage waren sehr, sehr laut!!!
    Mittlerweile dominiert er meine Katzen und freut sich seines Lebens. er schreit kaum noch - ok, er macht ganz normal Krach - frisst jetzt endlich mehr, denn 20% Untergewicht waren knapp vor Lebensbedrohlich und kann fliegen.
    Zum Beweis mal ein paar Bilder:



    [​IMG]

    Wenn schon frische Luft, dannn bitte mit der Aprilfrische von lenor...



    [​IMG]



    [​IMG]

    wenn Katzen kommmen: laut Fauchen, das hilft!!! Die Plüschtiger sind ja so schnell einzuschüchtern!:p

    [​IMG]

    Und da Sonne und frische Luft müde machen, ist er eingepennt! Das Gesicht Richtung Sonne und tolle Vogelträume träumen. ;) Er hat noch nicht mal mitbekommen, dass ich ihr fotoknipst habe!
    So schön ist das Leben, zum ersten Mal Sonne zu spüren muss für ihn überwältigend gewesen sein.


    [​IMG]

    Irgendwie scheint er zu grinsen...


    [​IMG]


    IMG]http://i6.photobucket.com/albums/y217/alex_mueller/DSC00018.jpg[/IMG]

    Wie man sieht, ist er nur mäßig beeindruckt von den Katzen. Wie gut, dass mein Balkon komplett abgesichert ist. Nicht aufgeräumt, aber abgesichert. ;)


    Es grüßen Kiki und Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo

    Oh was für'n hübscher Nymph..... so hübsch und liebenswert, da kann ich mich schon anhand der Fotos verlieben :freude:

    Nur als ich das Foto mit der Katze sah, lief es mir eiskalt übern Rücken. Ich denke du weisst, dass ein kurzer Augenblick ohne Aufsicht Kiki's Tod bedeuten kann :traurig:
    Ein Biss, und die Bakterien der Katze in Kikis Blutbahn geraten, dann isses aus. Ich würde das äusserst traurig finden, und wünsche es euch, insbesondere Kiki NICHT.

    Auch nicht unbedingt ein Foto, das zur Nachahmung anregen soll :~
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Ach so, ich wollte natürlich noch schreiben, dass ich mich sehr für Kiki freue, denn vorher muss es für Kiki die Hölle gewesen sein.
    Jetzt hat er's natürlich viel besser, und du hast den Kiki vorbildlich hochgepäppelt :zustimm:
     
  5. #4 Susanne Wrona, 4. Mai 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.079
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo, sieht ja ganz süüß aus der Nymph. Aber mit der Katze sieht wirklich gefährlich aus. Erst letztens hatte ich in einem Vogelforum gelesen, daß der Hund der Familie den Nymph gefressen hatte, was sie auch nie gedacht hätten.
    Aber schön daß Du den Nymph aus der Hölle gerettet hast.
    Viele grüße
    Susanne
     
  6. #5 Masterfloh, 4. Mai 2009
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Sehr schöne Fotos und man merkt es dem Kleinen richtig an, daß es ihm jetzt gut geht.

    Aber zu dem Bild mit der Katze: Selbst wenn ich mir noch so sicher wäre würde ich es nicht drauf ankommen lassen. Denn wie schnell wendet sich das Blatt und es ist doch was passiert - dann geht´s mit Vorwürfen und Gedanken los ´Wie konnte das nur´, ´Das hätten wir nie dacht´, ´Der Kleine braucht Hilfe und ist schwer verletzt - warum haben wir´s riskiert´, ´ist doch alles so lange gut gegangen´....
    Katzen haben einen Jagdinstinkt, auch wenn sie noch so die liebe Schmusekatzen sind und man nie denkt daß sie sowas machen könnte und Vögel gehören auch nun mal zu ihrer Beute...
     
  7. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Alex, ich denke, Du kennst deine Katze besser als alle anderen und hast genau gewusst, was Du tust. Meine Geier haben unsere Katze auch gut im Griff :D.

    Behältst du den Schnuffel jetzt eigentlich???
     
  8. #7 Masterfloh, 6. Mai 2009
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Sorry, aber das hat nichts damit zu tun wie gut man die Katze kennt. Das hat etwas mit unvorhersehbaren Situationen zu tun, die wir, die das nicht für gut halten und der Katze zu vertrauen von Grund auf da nicht drüber nachdenken wollen und es riskieren wollen sondern das Risiko von Haus aus ausschließen, da man es schon gar nicht so weit probieren möchte...
     
  9. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Katzen sind verdammt schnell.
    Selbst die ruhigsten überaschen einen dabei.

    Und dort sind ja nicht nur eine, sondern drei Katzen, zumindest auf dem Foto.

    So ein fliegender Vogel kann in der Katze mehr auslösen als man annehmen mag.
    Sitzend nicht unbedingt, aber wenn er losfloegt, dann will die Katze meistens hinterher.
     
  10. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    nein ist kiki süß:zustimm:
    die WF sind die schönsten :)
    bei dir hat er es jetzt gut- bleibt er eig. bei dir?
    lg
     
  11. AlexM

    AlexM Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. September 2006
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gießen
    Jo, auf euch hab ich gewartet! :D
    zu meinen miezen:
    ich lasse den vogel und die katzen NIEMALS alleine, sollte ich auf den pott müssen, kommt kiki halt mit. wenn ich nicht da bin, dann ist er auch in seinem käfig.
    kiki ist auch nicht der erste vogel den meine miezen sehen - allerdings der wehrhafteste. sie sind auch nicht an meine ringeltaubenbabys gegangen und die wären nun wirklich ein leichtes opfer gewesen. auf kiki reagieren sie mit verhaltener neugierde, selbst wenn er fliegt. alle hinterherrennversuche stoppe ich sofort! (für alle, die sich jetzt über frustrierte triebe und ihre folgen gedanken machen: sie werden regelmäßig bespielt und können das ausleben, immerhin hat verhaltenstherapie zu meiner ausbildung gehört)
    und ich hab meine katzen soweit unter kontrolle dass sie in meiner anwesenheit den vogel nicht wirklich anrühren. das ist eher andersrum: kiki beißt meine miezen in den hintern:+schimpf, wenn sie vorbeigehen und die armen spurten... auch da kommt keine abwehrreaktion. ich muss eher den vogel bremsen. :~
    (und für alle fälle steht bei mir gleich das antibiotikum parat... auch wenn ich es noch nie gebraucht habe!)

    nein, er bleibt nicht bei mir. zum einen ist mir das risiko mit den katzen dauerhaft zu groß ;), ausserdem steh ich nicht drauf um halb 5 geweckt zu werden. meine nachbarn auch nicht... das haus ist sehr hellhörig. und einen zweiten wollte ich mir auch nicht zulegen. kiki wird am wochenende vergesellschaftet und darf in einer großen voli mit vielen artgenossen leben!
    generell will ich nicht unbedingt vögel halten - mit 8 katzen ist das suboptimal. egal wie gut die erzogen sind.

    eure besorgnis in ehren, aber hier ist sie definitiv nicht am platz. :zustimm:

    ganz liebe grüße,
    kiki und alex
     
  12. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Wir wollen dich ja nicht anmotzen, sondern machen uns nur Sorgen.;)

    Ich hab einmal eine Katze unterschätzt, die vorher auch nie was gemacht hat.
    So schnell konnt'ich gar nicht gucken wie der Vogel tot war:(

    Es sind ja nur Erfahrungswerte, die wir weitergeben.

    Und Ringeltauben sind für Katzen glaub ich eh zu groß.
    An die gehen die Freigänger meiner Mutter auch nicht.
     
  13. AlexM

    AlexM Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. September 2006
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gießen
    zwischen motzen und sorgen machen ist ein kleiner unterschied.
    hier wurd ich erstmal belehrt wie gefährlich das alles ist usw ohne das vorher fragen gestellt wurden. nein, einige mitmenschen gehen davon aus, alles läuft schlimmstmöglich und haben sich deshalb das fragen abgewöhnt. sie setzen voraus und haben damit jedes recht zu moppern.
    und es hat mich überrascht, dass das interesse am motzen wesentlich größer war als das interesse an einem glücklichen tier, dass aus miesen haltungsbedingungen rausgeholt wurde und angefangen hat zu leben. aber vielleicht leb ich auch unter ganz anderen leuten und bin sonst in anderen foren unterwegs. der ton hier hat mich sehr überrascht. und erst der ton in den pns...

    es mag sein dass einige menschen ihre katzen nicht einschätzen können - ich kanns. keine katze wacht auf und schlägt blitzschnell zu und tötet den vogel. es gehen immer zeichen voraus - und sei es nur der vorgewölbte schnurrbart. es ist mir bewusst dass da räuber und beute aufeinanderprallen. manchmal geht es wirklich um sekunden und dann ist es die plötzliche aktion der katze... gut, aber da katzen mein spezialgebiet sind werd ich einfach einen vorsprung haben. so wie hier die vogelliebhaber jede aktion ihres vogels praktisch auswendig können und sie eigentlich schon "fühlen", so geht es mir bei den katzen. auf der anderen seite könnte mir ein kakadu oä vermutlich den finger anbeißen und ich würd mich wundern... und andere sagen "hey, das war doch ganz klar! hast du nicht gesehen wie er....?"

    unsere gehen übrigens an ringeltauben. erst recht, wenn sie einen leckeren nestling ffinden. da kennen die nix! das kommt davon, wenn man jahrelang eine auffangstation für verwilderte hauskatzen hatte. aber du hast recht, das sind nicht alle und so ganz normal ist das auch nicht. zumindest bei den großen nicht.



    kiki geht es übrigens bestens! er ist jetzt ausgewildert in seiner voli und freut sich, dass er gesellschaft hat.
     
  14. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hi alexm!
    ich denke, hier wollten einige nur aufmerksam machen, das durchaus gefahr besteht- das du deine katzen so genau kennst, weiß man ja nicht.
    es gibt genug leute, die die tiere einfach zusammenlassen...
    das es kiki jetzt gut geht freut mich- so ein süßer kerl!:zustimm:
    die natufarbenen hähne sind die schönsten :)
     
  15. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Von Aufwachen hab ich auch nie gesprochen.
    Aber blitzschnell zuschlagen hab ich schon miterlebt. Da war auch keine Zeit für Vorzeichen beobachten, die Katze kam um die Ecke, schnappte zu und das wars. Eine Katze, die sonst eher gemütlich veranlagt war.

    Auch war es nie meine Absicht jemanden zu mobben. Ich habe es nicht nötig, meine Zeit damit zu vergeuden andere Leute fertig zu machen und sehe auch keinen Sinn darin. Ich muss mich nicht über andere stellen um mein Selbstwertgefühl zu erhöhen.
    Tut mir leid falls es so rübergekommen ist.
    Meine Hinweise waren im Sinne des Vogels, nicht im Sinne des Mobbens von irgendwem.

    Wenn du meinst das du das alles einschätzen kannst, dann ist ja gut.
    Wenn du alle Katzen gleichzeitig beobachten und jederzeit einschätzen kannst und nie aus den Augen lässt, sobald der Vogel draußen ist.
    Ich kenne genug Leute die das auch von sich gesagt haben und auf diese Weise Vögel oder Nagetiere verloren haben.

    Das wollte ich für Kiki vermeiden, denn natürlich freut es mich, wenn ein Vogel aus schlechter Haltung in eine bessere kommt-aber dazu zählen für mich einfach nicht Katzen und Vögel im selben Raum ohne Trennung.

    Aber jeder macht es eben anders. Mir wäre die Gefahr zu hoch, auch wenn ich die Katzen jahrelang kennen würde.

    Aber nichts für ungut- belassen wir es dabei, es ist eben jetzt so, wie es ist.;)
     
  16. #15 Masterfloh, 16. Mai 2009
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Mich freut es auch daß es dem Tier gut geht und wie du es nennst ´mobben´ war auch nicht mein Sinn sondern aufmerksam machen! Aber du siehst es wohl als solches an, weil du es so sehen willst und du dir persönlich so sicher bist den Jäger so gut zu kennen. Da wird der Vogel aus schlechter Haltung zum Glück rausgenommen und darf jetzt dafür mit der Katze russisches Roulette spielen. Viele denken ihre Tiere zu kennen und es kommen unvorhergesehene Aktionen, viele Eltern denken ihre Mitmenschen oder gar Kinder zu kennen und es kommt irgendwann zum Mord ohne Vorwarnung...
     
  17. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Moin

    Floh's Worten möchte ich mich anschliessen. Um's mobben ging es mir ganz und gar nicht, und ich freue mich auch sehr, dass Kiki aus schlechter Haltung rausgekommen ist, und sich sichtlich gut entwickelt hat.

    Es ist nur so, dass ich im Laufe der Jahre leider immer wieder lesen musste, dass die immer sooo brave Katze auf einmal einen nicht minder geliebten Vogel erwischt und getötet hat. Das tut mir jedes Mal sehr weh. Wobei: wie weh muss es dem Vogel getan haben ? Kann man mehr verlieren als sein Leben ?
    Also, böse war das nicht gemeint, und ich wünsche dir und Kiki nichts sehnlicher, als dass nix passieren wird :trost:
     
  18. #17 Jacky+Markus, 16. Mai 2009
    Jacky+Markus

    Jacky+Markus Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    na mensch, das hat dann ja noch ein "gutes" Ende genommen, dieser Diskussion möchte ich mich auch nicht anschließen mit den Katzen, ich habe dazu keine Meinung, habe selber bisher keine schlechte Erfahrungen gehabt (habe keine Katzen, ein Bekannter hat beides).
    Ich wollt nur sagen: der ist wirklich süß :-) :zustimm:
     
  19. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo!

    War ja auch nicht böse gemeint;);)! Aber das Bild erschreckt einen im ersten Moment schon. Aber wenn er die Katzen im Griff hat8)8)!

    Hast Du denn schon jemanden, der den Kleinen nimmt?

    LG Christine
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Jacky+Markus, 16. Mai 2009
    Jacky+Markus

    Jacky+Markus Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    ich glaube, er hat geschrieben, dass er sch glücklich verpaart wäre... :idee:
     
  22. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Da stand doch schon was vom neuen Zuhause.

    Wie hat Kiki sich denn eingelebt? Er müsste doch jetzt schon in der neuen Voliere sein?
     
Thema:

Kiki - vom Dunkel ins Licht

Die Seite wird geladen...

Kiki - vom Dunkel ins Licht - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. UV Lampe? Tipps?

    UV Lampe? Tipps?: Hallo :). Ich möchte meinen 2 Prachtrosellas gerne eine UV Lampe kaufen. Auch wenn hier Links zu Produkten nicht erwünscht sind.. Habt ihr...
  4. Mauser im April?

    Mauser im April?: Hallo, liebes Forum! :) Seit Anfang November bin ich Vogelpapa von zwei Kanarienvögeln. Die beiden, Männlein und Weiblein, leben in getrennten...
  5. Mit dem richtigen Licht / Überfordert

    Mit dem richtigen Licht / Überfordert: Hi, ihr Lieben :-) Ich weiß das Thema gibt es zuhauf, aber ich bin komplett überfordert damit. Ich halte 2Zebrafinken, in einen 120cm langen,...