Kinotipp

Diskutiere Kinotipp im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Moin moin vogelfreunde, also, ich wollte hier mal bescheid geben, für die dies noch nicht wissen und vieleicht interessiert sind............

  1. #1 Mr.Knister, 31. März 2002
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    Moin moin vogelfreunde,

    also, ich wollte hier mal bescheid geben, für die dies noch nicht wissen und vieleicht interessiert sind.........


    Am 4. April startet im Kino der Film, "Nomaden der Lüfte"!!

    ( jedenfalls bie uns:) )

    Es wird hauptsächlich um Zugvögel gehen, aber auch Papageien und Sittichfreunde kommen auf ihre Kosten, es wird auch einiges von diesen "Exoten" gezeigt...........


    Also, viel spaß......

    Mister Knister
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Den habe ich in der Vorankündigung gesehen, der ist glaube ich echt sehenswert.
    Auch über die Dreharbeiten habe ich eine Sendung gesehen, das war ganz schön aufwendig.
    Also auf geht es, und wer drin war bitte berichten.
    DAs steht in den Vorankündigungen
    Nomaden der Lüfte - Das Geheimnis der Zugvögel
    Wunderbare Dokumentation über das Leben der Zugvögel, die Regisseur Jacques Perrin und sein Team drei Jahre lang mit Hilfe neuester Flugtechniken hautnah begleitet haben.

    Dokumentation - F 2001. Regie: Jacques Perrin., Laufzeit: 99, FSK Freigabe: , Startdatum: 04.04.2002, Originaltitel: Le peuple migrateur, Filmverleih: Kinowelt


    --------------------------------------------------------------------------------
    Jacques Perrins opulente Naturdokumentation

    Wer die Filmgeschichte durchforstet, stößt immer wieder auf Anthologien mit Naturdarstellungen. Der junge Joris Ivens dokumentierte 1929 in "Regen" das prasselnde Nass auf Amsterdams Straßen. Erst kürzlich kam Marion Hänsels Filmdichtung "Wolken", mit dramatischen Himmelsgebilden, in die Kinos. "Nomaden der Lüfte" von Jacques Perrin ("Das Volk der Affen", "Mikrokosmos") entführt die Zuschauer in die faszinierende Welt der Vögel. Der Himmel über uns ist für viele Wochen im Jahr die Heimat der fliegenden Lebewesen, die sich im Frühjahr und Herbst auf die Reise machen.
    Dem Lauf der Jahreszeiten folgend, zeigt "Nomaden der Lüfte" Zugvögel auf ihrer Reise von einem Breitengrad zum nächsten. Die Eleganz, mit der sie sich bewegen, lässt oft vergessen, dass auf ihrem Weg viele Gefahren lauern: das Wetter, die endlosen Weiten der Ozeane, riesige Gebirge, glühende Wüsten und Raubtiere aller Art. Und obwohl viele ihr Ziel nicht erreichen, geht ihre Reise über atemberaubende Landschaften, unberührte Landstriche, tropische Gebiete oder die pittoresken Formationen der Hochgebirge.

    Während der dreijährigen Dreharbeiten bereiste Jacques Perrin und seine Crew 25 Länder, um insgesamt 44 Vogelarten in ihrer natürlichen Umwelt zu beobachten und zu filmen. Bei ihrer Reise mit den Vögeln umrundeten sie den Erdball, flogen von Pol zu Pol. Mit Hilfe neuester Flugtechnik - Ultraleichtflugzeug, Deltadrachen, Minihubschrauber - gelangen Perrins Team Aufnahmen, die als einzigartig angesehen werden dürfen. Auf Augenhöhe zeigt sich eine Welt voller Anmut und Schönheit. "Nomaden der Lüfte - Das Geheimnis der Zugvögel" öffnet den Blick auf ein fragiles Gleichgewicht, das vielleicht nur aus der Luft zu erkennen ist. "Ein Film im Schwebezustand, der in höheren Sphären der Imagination spielt".

    entnommen hier http://www.lux-online.de/lux/home.nsf
     
  4. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
  5. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Danke der Link ist gut ,da werde ich doch gleich mitmachen
     
  6. #5 Andreas0001, 7. April 2002
    Andreas0001

    Andreas0001 verstorben 2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2001
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53577 Neustadt/Wied
    Kino

    Hallo Knister,

    scheint ja ein ganz interessanter film zu sein. bin mir am überlegen, ihn mir im kino anzuschauen.


    Gruß

    andreas
     
Thema:

Kinotipp