Kiwi Krank,Hilfeeee!

Diskutiere Kiwi Krank,Hilfeeee! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; :k hallo und hilfe. Eigentlich bin ich selbers schuld. Ich hatte gdacht,es wäre eine Erkältung, aber falsch gedacht. Sie(Amazone) röchelt,wippt...

  1. lila26

    lila26 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Beckum NRW
    :k hallo und hilfe.
    Eigentlich bin ich selbers schuld. Ich hatte gdacht,es wäre eine Erkältung, aber falsch gedacht. Sie(Amazone) röchelt,wippt mit dem Schwanz, niest und gähnt viel. Ich bin so blöd, das hätte mir viel eher auffallen müssen. jetzt ist auch noch WE und ich kann zu keinem Arzt. kiwi habe ich erst seid 5 Wochen und mit einem Vogellkundigen TA habe ich eigntlich noch nie Kontakt gehabt. kann mir jemand helfen? Brauche dringend rat. Komme aus dem raum Münster, Warendorf, Dortmund. Ich weiß, dass in Nordkirchen einer ist, aber der behandelt hauptsächlich Tauben. Hab ich zumindest gelesen. Vielleicht kann mir jemand wiedersprechen. Ich mache mir große Sorgen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    hört sich nach Aspergillose oder einer bakteriellen Atemwegsinfektion an. Als empfehlenswert gelten Dr. Pieper in Leverkusen oder die Taubenklinik Essen in Deiner Umgebung (habe aber mit beiden keine persönlcihen Erfahrungen).
    Bestehe auf einer genauen Diagnostik (Nasen- und Trachealabstrich, Röntgen) und laß auf keinen Fall auf Verdacht Anibiotika geben. Im Falle einer Aspergillose könnte das der Sargnagel sein.
    LG
    Thomas
     
  4. lila26

    lila26 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Beckum NRW
    danke für die antwort. hast du denn noch nie was von dem in Nordkirchen gehört? soll auch ein tauben spezialist sein. war auber eben noch nicht da.
    Ich mache mir schon sorgen. Ich hoffe nicht, das dass Asp... ist. habe schon soviel schlechtes darüber gehört.
    ist Asp... denn jetzt eigentlich heilbar? Nicht immer, oder?
     
  5. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Nee, aber das hat nichts zu sagen. Ich kenne nicht alle Tierärzte der Republik.
    Heilbar in den seltensten Fällen, aber gut kontrollierbar. Keine Panik!
    LG
    Thomas
     
  6. #5 Gruenergrisu, 17. September 2005
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Eva,
    zunächst mal immer mit der Ruhe. Wenn es Aspergillose ist, hat die Diagnose auch Zeit bis Montag. Hast Du vielleicht einen Inhalator (Pariboy)?
    Ansonsten würde ich sie nicht belasten, d.h. kein Stress, kein Fliegen. Leicht verdauliche Kost.
    Da schon Adressen konkret genannt wurden, hier die Adresse des TA meines Vertrauens:
    Tierärzte Dr. B. Schnebel und Dr. A. Zinke
    Bergstr. 4
    49504 Lotte- Büren (Ausfahrt Osnabrück Hafen)
    Tel. 0541/ 1816888
    Terminsprechstunde:
    Mo- Fr: 10.00- 12.00 (außer Di) u. 15.30-18.00 (außer Do); Mo bis 19.00
    Grüße
     
  7. lila26

    lila26 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Beckum NRW
    hallo!
    Danke für eure Antworten. Ich habe aber noch Fragen zum pariboy.Ich werde das bestimmt morgen beim TA erfahren, aber ich würde es gerne jetzt schon wissen. Der pariboy ist das immer ein kaltvernebler? Ich habe mal gelesen, dass man bei Asp... immmer kalt vernebeln soll.
    Und was würde mich so ein Pariboy kosten, wenn ich mir ihn kaufen möchte?
     
  8. Molukke

    Molukke Guest

    Hilfe, Kiwi krank!

    Hi Eva,

    ich habe meinen Pariboy glücklicherweise von der TK bezahlt bekommen, weil ihn meine Kinder brauchten. Damals hat er ca. 360 DM gekostet. Also rechne heute mal mit 160 - 180 Euro. Schau einfach mal im Internet nach und vergleiche die Preise oder bei Ebay, da weißt du aber nicht, ob alles noch o.k. ist.
    Gute Besserung für Kiwi!

    Liebe Grüße

    Chris
     
  9. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Eva,
    ein normaler Pariboy ist immer ein Kaltvernebler; aber es gibt Zusatzgeräte, die Sole warm vernebeln können. Das brauchst Du aber für die Aspergillosebehandlung nicht. Die geschieht immer mit Kaltverneblung. Es gibtt verschiedenen Pari-Boys, die sich im Kompressor nicht unterscheiden, aber in den Verneblern. Am schlechtesten geeignet ist der Pari Junior Boy (zu große Tröpfchen), am besten ist der Pari Turbo Boy mit dem Verneblervorsatz LC-Star. Dieser macht die kleinsten, lungengängigsten Tröpfchen.
    P.S.: Bei gebrauchten Pariboys von Ebay paß auf: Wenn der Kompressor nicht mehr richtig funktioniert, ist alles für die Katz. Man merkt das nur, wenn man den Unterschied zu einem neuen Kompressor sieht, weil auch noch bei einem kaputten Nebel kommt, aber nicht genug. Ich würde sowas nur kaufen, wenn ich Gewährleistung habe.
    LG
    Thomas
     
  10. lila26

    lila26 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Beckum NRW
    Hallo. Ich bins wieder.
    war mit Kiwi beim arzt. ist auch gleich nen ganzen Tag da geblieben. Also auf dem Röntgenbild war nichts zu sehen und ihr Schwanzwippen nud niesen und und und ist auch nicht aufgetreten. das ist ja mal wieder typisch. Wgen des Abstriches ruft sie noch an. Sie hat aber gesagt, wenn sie Pilze hat, würde sie mir ein Anibiotika geben.
    Der Vogel meiner schwester wurde von einer ratte gebissen und hat dann Anibiotika bekommen, allerdings hatte sie darauf Aspergillose und die meinten das läge daran, das wenn man Anibiotika gibt muss man auch ein pilzmittel geben. Die ärztin wo ich gestern war, hat aber das gegenteil gesagt. Wenn sie mir jetzt Anibiotika gibt, weiß ich gar nicht ob ich Kiwi das geben soll. Bitte noch einmal um Rat!
     
  11. Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Warst Du denn bei einem vogelkundigen Tierarzt??

    Nach dem was Du schreibst schaut das nicht so aus.
    Bei einem Pilzbefall gibt man auf keinen Fall ein Antibiotikum, das wäre unsinnig und völlig verkehrt.
    Auch das kann man nicht pauschal so sagen. Sicher ist eine Pilzgefahr bei Antibiotika-Anwendung vorhanden. Da diese Pilzmittel aber sehr stark die Nieren belasten sollte man sie nur anwenden wenn erforderlich.
    Also, war der Tierarzt bzw. die Ärztin vogelkundig?
     
  12. lila26

    lila26 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Beckum NRW
    Ja, ich dachte zumindest es war ein Vogelkundiger TA. Sie hatte vier Amazonen da. Und das mit der Asp.. war sogar in Gießen in der Vogelklinik. Ich bin ja auch ein wenig verwirrt. Ich warte am besten auf das Ergebnis vom Abstrich. Und rufe mit dem ergebnis noch einmal bei einem anderen TA an.
     
  13. lila26

    lila26 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Beckum NRW
    Ergebnis des Abstriches ist da.
    Kiwi hat Escherichia coli in mäßiger keimzahl und Kebsiella pneumoniae in geringer Keimzahl.
    Die Ärztin hat ein antibiotikum verschrieben. Was meint ihr denn jetzt zu dem Ergebnis?
    Meine Schwester studiert human medizin und die meinte bei uns Menschen sind das einfache Erkältungskeime. Muss ich das antibiotikum denn eigentlich geben? Ich das überhaupt nötig?
    Liebe Grüße Eva
     
  14. Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Eva

    E-Coli und Klebsiella gehören zu den Keimen die bei einem Vogel nicht vorkommen dürfen.
    Eine geringe Keimzahl, wie bei Klebsiella, ist noch nicht pathogen, das muß nicht dringend behandelt werden.
    Bei E-Coli in mäßiger Keimzahl bin ich mir nicht so sicher.
    E-Coli sollte bei Vögel gar nicht vorkommen, ist in der Regel behandlungsbedürftig. Ob man hier mit Antibiotika oder Immunstimulantien oder mit vogelspezifischen Darmbakterien arbeitet ist immer eine Auslegungssache.
     
  15. lila26

    lila26 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Beckum NRW
    Das heißt ich kann ihr das Antibiotika geben, oder?
    Sie hat mir für 10 tage antibioriker gegeben. fürs wasser. allerdings trinkt kiwi nicht viel. manchmal trinkt sie an einem tag gar nichts. ist so etwas schon mitberechnet?
    Und muss ich ihr das mittel wirklich alle 10 tage geben. bei uns menschen ist das ja so, wenn wir ein antib. bekommen, dann müssen wir es auch unbedingt zuende durchnehmen. Ist das bei kiwi auch der fall?
    Danke für deine antwort. hat mir schon viel geholfen.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. lila26

    lila26 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Beckum NRW
    ich habe noch was. Sind diese keime denn ansteckend? Ich habe meine sittiche nämlich noch mit im zimmer. liebe Grüße eva
     
  18. Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Nein, das ist nicht mitberechnet.
    In diesem Fall müßtest Du Kiwi täglich einfangen und ihm das Medikament mittels Wegwerfspritze (ohne Nadel) direkt in den Schnabel geben.
    Eine Verabreichung per Trinkwasser ist immer und in jedem Fall eine sehr unsichere Sache. Nimmt der Vogel zu wenig davon auf wird er nicht gesund und die Bakterien möglicherweise resistent.
    Sie sind logischerweise ansteckend sonst könnte man sich ja damit nicht infizieren. ;)
    Als Schutzmaßnahme reicht aus wenn die anderen nicht in direkte Berührung mit dem kranken Vogel oder seinem Kot kommen.
    Weiter wäre eine Desinfektion der Stellen wo der Vogel hingekotet hat sinnvoll.
     
Thema:

Kiwi Krank,Hilfeeee!