Kiwi rupft - wer kann mir helfen?

Diskutiere Kiwi rupft - wer kann mir helfen? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, :) ich bin neu hier im Forum :freude: - deshalb meine kleine Vorstellung. Wir haben zwei Graue (nach Auskunft des Händlers sind es...

  1. RicoKiwi

    RicoKiwi Guest

    Hallo, :)

    ich bin neu hier im Forum :freude: - deshalb meine kleine Vorstellung.

    Wir haben zwei Graue (nach Auskunft des Händlers sind es Geschwister) die seit 2 1/2 Jahren mit uns im Wohnzimmer leben. Ihr zuhause ist ein sehr grosser Käfig, 180hx150bx100t - Luftbefeuchtung und Zusatz-Beleuchtung vorhanden - Mineralstein und Vitamine ...

    Beide sind handaufgezogen, sprechen viel und geben eigentlich zu keiner Zeit anlass zur Klage. Wir haben viel Spass mit Ihnen.

    Rico (Hahn) tendiert zu meiner Frau, stotzt vor Gesundheit und beknappert alles was in seine Nähe kommt. Kiwi (seine Schwester?) ist viel schmächtiger und tendiert klar zu mir (menschlicher Hahn) :zwinker:. Lässt sich kraulen und ist super lieb zu allen anderen Mitbewohnern. Vor 10 Monaten (nach unserem 3 wöchigen Urlaub) fing sie leider damit an ihre Fussfedern auszureissen. Besuche beim Tierarzt führten zu keiner klaren Diagnose. Minerale und Vitamine. Als nächstes kamen die Federn rund um das Hinterteil dran (die roten Schwanzfedern lies sie bisher aus) und die Federn an den Beinen konnten nachwachsen. Nachdem Colibakerien nachgewiesen wurden (beim dritten Tierarztbesuch) wurde mit Medikamenten behandelt.

    Seit einigen Wochen nun ist die Halskrause, die Flügel und der Brustbereich dran. Wir wissen nicht mehr was wir tun können. Der Tierarzt meinte es könnte daran liegen, dass sie sich mit ihrem Partner nicht verträgt:nene: und deshalb so reagiert.

    Wenn man seinen Vogel liebt, wie ich das tu`, dann ist man endlos trauring und ratlos:traurig: . Ich poste dieses Thema in der Hoffnung, dass ich aus Eurer Erfahrung lernen kann und es Kiwi weiterhilft.

    Insofern lasst mich wissen, was Ihr denkt. Danke und ratlosen Gruss aus der Wetterau - Hermann
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Hermann,

    Herzlich Willkommen bei uns im VF :prima:

    Die Geschichte mit Kiwi ist ja nicht so schön.
    Wie alt sind sie denn genau?
    Was hat der TA/ die TÄ alles untersucht (waren es papageienkundige TÄ? ) ?
    Wer hat das Geschlecht festgestellt? Hat es der Züchter versichert, oder wurden DNA-Analysen durchgeführt?

    Die Unzufriedenheit mit dem Partner würde ich nur in Betracht ziehen, wenn sie beide bereits geschlechtsreif sind.

    PS: Ich verschiebe mal ins Krankheitsforum......

    Alles Gute der Kleinen Maus :trost:
     
  4. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    hallo,
    wie schon gesagt, wäre es gut zu wissen ob die beiden wirklich hahn und henne sind, oder ob es sich nur um eine vermutung des züchters handelte.

    da das rupfen mit eurem urlaub anfing, könnte es sein das es damit zusammenhängt. d.h. der vogel fing aus frustration/langeweile/einsamkeit sich das federkleid zu rupfen, und behielt diese schlechte angewohnheit einfach.

    oder es liegen gründe vor wie disharmonie mit dem partner, langeweile, bewegungsarmut u.s.w. vor.
    wie viel freiflug kriegen die beiden täglich?
    werden verschiedene beschäftigungsmöglichkeiten angeboten?
     
  5. RicoKiwi

    RicoKiwi Guest

    Hallo Fisch,

    danke für die Antwort und klar ab mit dem Beitrag zu den Vogelkrankheiten:) .

    Kiwi ist jetzt ca. 3 Jahre alt (hab die Papiere nicht dabei)

    TÄ - unser Tierarzt in Karben ist nicht der Papageienexperte deshalb fuhr ich zuletzt im Dezember nach Frankfurt zu Herrn Dr. Riedel. Er untersuchte m.E. Kiwi (Abstrich aus dem Hals und Hintern), zupfte ihr zwei Federn aus und setzte Kulturen an), Ergebnis war die Coli-Diagnose. Die 10 Portionen hat sich auf Leckerlies erhalten.

    Geschlecht hat der lokale Vogelhändler bestätigt (es ist ein Geschwisterpaar)..

    Soll ich mir hier noch Sicherheit verschaffen? Geschlechtsreif ist sie doch noch nicht oder?

    Danke für die Hilfe und Grüsse
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Sie kommen jetzt in die Geschlechtsreife (3-5 Jahre).
    Das Geschlecht würde ich schon noch richtig bestätigen lassen- DNA-Analyse. Auf die 33 Euronen für die 2 Untersuchungen der Beiden sollte es nicht ankommen.
    Sollte sich nämlich herausstellen, dass sie das gleiche Geschlecht haben, so KANN es durchaus auch als Ursache in Betracht kommen.
     
  7. RicoKiwi

    RicoKiwi Guest

    Hallo Julia, auch Dir Dank für die Antwort -

    klar die Geschlechtsbestimmung ist noch nicht gemacht.

    Habe auch die Befürchtung, dass es eine schlechte Angewohnheit ist, nachdem das schon so lange geht...

    Die beiden vertragen sich eigentlich ganz gut. Selten wird gestritten (fällt mir nur beim Ansprühen mit Wasser auf, dass sie beide das Wasser abhaben wollen und sich gegenseitig hacken.

    Langeweile könnte eine Ursache sein. Wir sind beide berufstätig und von 8-18 Uhr sind sie alleine. Wenn wir da sind dann gehts aus dem Käfig (ca. 3 Stunden sind sie dann raus und fliegen zu uns und zurück zum Käfig.

    An Beschäftigungsmöglichkeiten fehlt es vielleicht, was machst Du denn da so? Zweige, Spielseil, Spielzeug und was räts Du sonst noch?

    Nochmals danke! :trost: Grüsse Hermann
     
  8. RicoKiwi

    RicoKiwi Guest

    Hallo Sven,

    danke für den Link - werde ich für beide machen lassen. Dann ist diese Möglichkeit mal abgeklärt:zustimm:

    LG Hermann
     
  9. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    so wie es aussieht sind sie die aktivste zeit des tages alleine im käfig. optimal ist dies natürlich nicht (zumal es sich um handaufzuchten handelt, die oftmals mehr menschliche gesellschaft benötigen) , aber man kann ja wegen der vögel nicht arbeitslos werden ;)
    hast du mal beobachtet, wann genau sie sich rupft? passiert es überwiegend wenn ihr außer haus seit, wärend ruhezeiten oder auch wärend ihr euch mit ihr beschäftigt?

    zu den beschäftigungsmöglichkeiten wärend euer abwesenheit: spielseile, papageienspielzeug, schaukeln u.s.w. werden schnell langweilig, da sie ständig im käfig sind. auch sind diese käuflichen dinge relativ schnabelsicher, sodass die tiere ihren "nagetrieb" nicht nachkommen können.
    bevor ihr weggeht, solltet ihr also neues in den käfig tun, was interesse weckt. da muss man eben seine krativität ausleben ;-) äste zum zerschreddern, klopapierrollen, kartonstücke, tannenzweige (bei unseren papageien der hit), obstspiesse an schwer zugänglichen stellen aufhängen u.s.w.
     
  10. RicoKiwi

    RicoKiwi Guest

    Erneut DANKE!:beifall: Julia für die Tipps!

    Dass unsere Zeit der Abwesenheit die aktivste Phase der beiden ist, war mir nicht bekannt! Habe vergessen zu erwähnen, dass meine Frau in der Mittagspause noch da ist. Aber da kocht und isst sie in der Küche. In dieser Zeit sind die beiden jedoch sehr aktiv und locken sie mit vielerlei Tönen und Worten, dass sie mal in das Wohnzimmer kommt.

    Zum Rupfverhalten kann ich nur sagen, dass sie häufiger als Rico an ihrem Gefieder nestelt und es fasst nur im Käfig, selten auf dem Käfig und nie bei mir erfolgt:?

    Werde in der Folgezeit versuchen, ihnen morgens was Neues anzubieten. Sind aber beide grosse Angsthasen und rühren neues stunden- ja tagelang überhaupt nicht an. Aber wir werden sehen, wie sind langfristig darauf reagieren.

    LG Hermann
     
  11. #10 Alfred Klein, 6. Februar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Hermann
    Nach dieser Beschreibung erscheint es mir als ob es ein Fehlverhalten ist. Also ein psychisches Problem.
    Auslöser dafür sind möglicherweise die Tatsache der Handaufzucht, die beginnende Geschlechtsreife sowie die lange tägliche Zeit in der sie "alleine" ist.
    Handaufzuchten können mit Artgenossen meist nicht allzu viel anfangen. Du bist die Bezugsperson und nur sehr wenig anwesend. Das verursacht bei dem Vogel das Gefühl des Verlassenseins und dementsprechend ist die Reaktion - Rupfen.
    Nach meiner Meinung ist Abhilfe nur dadurch möglich daß der Vogel weniger alleine ist. Sollte sich an den Lebensumständen wie sie momentan sind für den Vogel nichts ändern wirde er weiter und möglicherweise in Zukunft verstärkt rupfen.
     
  12. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    leider muss ich mich alfreds befürchtung anschließen.
    eine typische handaufzucht-situation: zu anfang ist alles in bester ordnung, die vögel gesund, munter, zutraulich und verschmust. erst mit der eintretenden geschlechtsreife treten die probleme auf. der vogel sucht sich einen menschlichen partner aus, und der frust fängt an wenn dieser arbeiten geht, in den urlaub fährt oder einfach nur aus dem sehfeld verschwindet.
    wenn man bedenkt, dass in der natur diese tiere ständigen sicht- und rufkontakt halten, bedeutet jede trennung erheblichen stress, und daraus resultieren schlussendlich verhaltensstörungen wie schreien oder rupfen.
     
  13. RicoKiwi

    RicoKiwi Guest

    Hallo Alfred,

    danke - ist auch eine mögliche, logische Erklärung. Ich hoffe natürlich nicht, dass Du recht hast. Wäre sehr bedauerlich! Weil die gemeinsame Zeit zwar erweitert, aber nicht ideal zu gestalten ist..

    Grüsse Hermann
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Alfred Klein, 6. Februar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Hermann

    Die tierärztliche Vereinigung für Tierschutz hat momentan eine Veröffentlichung bezüglich Handaufzuchten gebracht.
    Unter anderem steht im Einleitungstext:
    Das und auch die in den Foren manchmal geschriebenen Berichte über Rupfer haben mich zu meinem Posting hier veranlaßt.
    Ansonsten kannst Du bezücglich Handaufzuchten das ganze hier nachlesen: http://www.tierschutz-tvt.de/meldung30.html
     
  16. RicoKiwi

    RicoKiwi Guest

    Hallo Alfred,

    danke für den Link!:beifall:

    Scheint mir so, dass wir bei Rico viel Glück gehabt haben. Er zeigt, Gott sei Dank, bisher ein normales Verhalten. Werde versuchen so viel Zeit wie möglich mit Kiwi und Rico zu verbringen. Vielleicht helfen auch die "Beschäftigungs"-Tipps dieses Forums etwas weiter. Eine Geschlechtsbestimmung will ich ja ohnehin machen.

    LG Hermann
     
Thema:

Kiwi rupft - wer kann mir helfen?

Die Seite wird geladen...

Kiwi rupft - wer kann mir helfen? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  4. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...
  5. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...