Klärung: Halsi-Eier befruchtet oder nicht???

Diskutiere Klärung: Halsi-Eier befruchtet oder nicht??? im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe eine Frage bezüglich der gelegten Eier meiner einen Halsi-Dame. Ich habe zwei Nistkästen aufgehängt. Besagte Henne hat auch beide...

  1. madas

    madas Guest

    Hallo,

    ich habe eine Frage bezüglich der gelegten Eier meiner einen Halsi-Dame.
    Ich habe zwei Nistkästen aufgehängt. Besagte Henne hat auch beide untersucht , aber sich nicht gleich für einen entschieden. Sie hat dann in den einen ein Ei gelegt. Die nächsten beiden hat sie dann aber in den anderen Kasten gelegt, wo sie jetzt auch Nachts drin bleibt. Daher habe ich aus dem ersten das Ei entfernt, weil es auch ganz kalt war. Bin einfach davon ausgegangen, das kalte Eier sowie so nichts mehr werden.

    Und nun die eigentliche Frage: Wie kann ich genau sagen, ob ein Ei befruchtet ist oder nicht?

    Mit Ei ins Wasser kenne ich schon. Wobei ich mich dabei aber frage, wieso soll ein unbefruchtetes untergehen und ein befruchtetes nicht? :?

    Das befruchtete Eier dunkler bis grau sein sollen, habe ich hier auch shcon irgenwo mal gelesen. Nun bin ich kein Experte und ich kann ja nicht sagen, ob die Eier nun dunkler sind als nicht befruchtete, da ich sowas noch nie zuvor gesehen habe.

    Wäre nett wenn sich dazu nochmal jemand äußern könnte. Eventuell auch mal ein Foto von befruchteten und nicht befruchtenten Eiern einstellen kann.

    PS: Der zur Henne gehörende Hahn ist von 2004 und hat sein Halsband. Also sollte er doch schon Nachwuchs basteln können. Jedoch habe ich ihn noch nicht sehen können wie er auf der Hehne saß. :D Jedoch verschwinden beide am Tage öfters mal im Nistkasten und Nachts schlafen beide im Kasten. Kann sein das der Zeugungsakt im Kasten passiert.
    Mein anderes Päärchen ist dort nicht so öffentlichkeitsscheu. Diese beiden konnte ich schon auf einander beobachten. Jedoch kann es hier noch keine befruchteten Eier geben, da der Hahn von 2005 ist und noch nicht sein Halsband hat (jedoch schon ein zwei rosa Federn im Nacken :) ).
     
  2. #2 schraegervogel, 13.04.2007
    schraegervogel

    schraegervogel Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Österreich
    Versuch mal mit einer ganz starken Taschenlampe das Ei zu durchleuchten. Wenn du feine Äderchen und Blutbahnen feststellen kannst ist das Ei befruchtet.
     
  3. madas

    madas Guest

    Erstmal danke für deine ANtwort.

    Die Äderchen sind aber schon ein bissel dicker, als die MArmorierung der Schale, die man sieht wenn man das Ei durchleuchtet, oder? Nur damit ich da nichts verwechsle.

    Ist doch aber richtig, dass man kurz nach dem Legen noch kein "Dotter", sprich den neuen Vogel sieht?
     
  4. #4 Richard, 13.04.2007
    Richard

    Richard Guest

    Hi!

    Ich benutze zum Schieren eine 15-Watt-Glühbirne, die bei mir als Nachtbeleuchtung dient. Das klappt ohne Probleme. Wenn die Eier ein paar Tage fest bebrütet worden sind, sieht man im Ei selbst eindeutig das heranwachsende Küken und den Dotter - zumindest, wenn es befruchtet ist.
     
  5. madas

    madas Guest

    Ok. Vielen Dank. Dann werde ich in ein paar Tagen nochmal nach schauen.
     
  6. madas

    madas Guest

    Nochmal ich,

    also beim durchleuchten war ich mir eigentlich sicher, dass in allen Eiern die Äderchen zu sehen waren. Nun habe ich heute, bei meiner allwöchentlichen Groß-Reinigung, wieder mal in den Nistkasten geschaut. Die 22-24 Tage Brutzeit sind eigentlich erreicht. Und siehe da ein Ei ist dunkler als die anderen. Nun gehe ich mal davon aus, dass dieses Ei auf jeden Fall befruchtet ist. Aber wie verhält es sich nun mit den anderen beiden? Wann genau werden die Eier dunkler? Oder kann man nun sagen, da eines dunkel ist und die anderen nicht, dass die hellen leider nicht befruchtet sind?

    Danke
     
  7. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22.07.2001
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Hallo Madas,
    Ich werde heute mit Kamera bewaffnet in die Voliere gehen und werde Versuchen einige Bilder für dich zu schießen.
    Tipps&Tricks wie man die Brut erkennt wurden dir ja schon genannt...

    Ich verwende eine Lichtkanone mit Standbein die ich mit Panzerband bis auf die ungefähre Größe der Eier zugeklebt habe.
    Nach 12 Tagen Brut durchleuchte ich die Eier.
    Dann halte ich das Ei zwischen Daumen und Zeigefinger eingeklemmt über den Lichtradius...
    Befruchtete Eier sind matt und dunkel, feine Blutäderchen sind zu erkennen. Ist das Gelege unbefruchtet, so entferne ich die Eier.
    Aber nicht Enttäuscht sein wenn die erste Brut unbefruchtet ist:
    In den meisten Fällen wird von älteren Paaren nach ca. 14 Tagen ein Nachgelege begonnen.
     
  8. madas

    madas Guest

    Also jetzt ist der 25. Bruttag angebrochen und es ist noch kein Nachwuchs da.

    Kann man den Nistkasten samt Eier jetzt einfach rausnehmen?
    Ein Nachgelege wird nicht kommen dafür ist das Paar zu jung, denke ich.
     
  9. madas

    madas Guest

    Ich habe nun die Eier einfach aus dem Kasten entfernt.

    Hier mal zwei Bilder.

    ungeöffnet:

    [​IMG]

    geöffnet (das mittlere Ei oben ist hier das rechte):

    [​IMG]

    Ich denke das alle befruchtet waren und dann abgestorben sind. Aber warum?
     
  10. #10 Menkhaus Martin, 04.03.2011
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo Stefan,
    bist du den jetzt mit den befruchteten oder unbefruchteten Eiern auf dem laufenden ? Wenn ich zweijährige Paare habe lasse ich die Hennen auch längere Zeit brüten,auch wenn ich weis das nichts kommen kann.Es ist schon vorgekommen bei mir das die Henne die ersten 14 Tage "über" den Eiern gesessen hat und dan erst zu brüten begonnen hat. Sodas die Jungen erst 14 Tage später über den 23. Tag geschlüpft sind.Ich habe auch die Erfahrung gemacht den Nistkasten länger hängen zu lassen wenn du einen älteren Hahn mit einer 2jährigen Henne verpaarst,kann es passieren das der Hahn die Henne "kalt"macht , da er versucht die Henne wieder zum Brüten zutreiben nach dem ersten Gelege, so kann sie sich unbeschadet in den Nistkasten zurückziehen.

    ´MFG Martin´
     
  11. #11 m.a.d.a.s, 05.03.2011
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    33
    Hallo Martin,

    ich glaube schon. Da ich ja auch Agas habe, welche schon öfters ein Gelege hatten, denke ich, dass ich den Unterschied jetzt erkennen kann.
    Jedenfalls konnten ich bei den Aga Eiern immer die Äderchen im Ei erkennen, wenn ich diese durchleuchtet habe. Außerdem blieben die unbefruchteten
    immer schon weiß. :)

    Grüße Stefan.

    PS: Seit heute liegen drei Eier in den Kästen. :)
     
Thema: Klärung: Halsi-Eier befruchtet oder nicht???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. befruchtes halzbandsittichei

    ,
  2. content

Die Seite wird geladen...

Klärung: Halsi-Eier befruchtet oder nicht??? - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Klärung

    Bitte um Klärung: Hallo Forum, fotografiere seit Anfang dieses Jahres alles, was mir im Garten vor die Linse kommt. Lerne eifrig und kann bereits die üblichen...
  2. seltsames Verhalten meiner Knastamsel- jemand eine Erklärung?

    seltsames Verhalten meiner Knastamsel- jemand eine Erklärung?: Hallo, von der Weltöffentlichkeit fast unbeachtet wachsen und gedeihen meine Amseln. Der Livestream läuft stabil und ich kann stundenlang...
  3. Verhalten beurteilen. Naja hatte mal ne 2. Erklärung

    Verhalten beurteilen. Naja hatte mal ne 2. Erklärung: Guten Tag, So hab jetzt für Dino eine Partnerin besorgt. Mom stand sie schon seit 3 Wochen im Vogelzimmer. Und immer wenn Freiflug war hab ich...
  4. Aufklärung Flugtauben

    Aufklärung Flugtauben: Aufgrund der in letzter Zeit von OR-Michi eröffneten threads, scheint es wohl offensichtlich viel Aufklärungsbedarf zum Thema Flugtauben zu...
  5. Pellets - Erklärung für ein greenhorn

    Pellets - Erklärung für ein greenhorn: Ich würde meinen grauen gerne auf pellets umstellen. Nur wird man ja beim informieren im google ganz kirre im kopf.... :nene: Könnt ihr mir was...