Klebsiella Infektion

Diskutiere Klebsiella Infektion im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe mit Bibi meiner Katharinadame schon einiges durchgemacht. Ich habe sie mit 2 weiteren Vögeln privat (aus schlechter Haltung)...

  1. Ary

    Ary Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sindelfingen
    Hallo,

    ich habe mit Bibi meiner Katharinadame schon einiges durchgemacht. Ich habe sie mit 2 weiteren Vögeln privat (aus schlechter Haltung) erworben. Das war vor ca. 3 Wochen und mir fielen die Atemprobleme bei ihr sofort auf. Sind zuerst zu nem Doc, der etwas vk ist weil es Freitag spätnachmittag war und ich mir große Sorgen gemacht hab. Sie wurde dann mit Baytril und Nizoral behandelt. Da keine so richtige Besserung erfolgte, stellte ich sie noch 2 weiteren vkTA vor. Der zweite war nicht wirklich hilfreich, meinte nur so hätte er auch behandelt und hat ne Kotprobe eingeschickt. Bei dieser wurde nichts festgestellt. Ich war dort zum ersten und letzten Mal und entschloss mich zu einem bekannten vkTA zu fahren. Das hat sich auch gelohnt. Die kleine Maus wurde wegen Aspergilloseverdacht endoskopiert und ihr Nasenloch wurde ausgeräumt und das Material untersucht. Desweiteren haben wir dann auch noch eine Kotprobe veranlasst, da sie ab und an Körner im Kot hat. So nun kam heute raus, dass sie Klebsiella in der Nase (Material aus der Nase wurde untersucht) und auch im Kot hat. Mir sollte Baytril zugeschickt werden für alle Tiere, da diese sich auch angesteckt haben könnten. Laut Resistenztest sollte Baytril wirken, aber ich habe nochmal darauf hingewiesen dass sie schon Baytril bekommen hat. Jetzt gibt es Doxy...cyclin, den Namen weiß ich nicht mehr so genau für 14 Tage ins Trinkwasser. Das wird mir hoffentlich morgen zugeschickt.
    Wir haben zwischenzeitlich bis zum Ergebnis mit F10 Nasentropfen und F10/NaCl inhaliert und auch eine leichte Besserung erwirkt. Ihre Wachshaut auf der linken Seite war sehr geschwollen und hat sich nach der Ausräumung und der eben genannten Behandlung schon super verbessert. Zusätzlich hab ich noch Pt-12 besorgt zur Unterstützung. Das Schwanzwippen und schnaufen ist auch schon deutlich weniger geworden. Ihr geht aber das Nasenloch immer wieder leicht zu. Hat jemand mit sowas Erfahrung? Wie ansteckend ist diese Infektion? Dazu konnte mir die Sprechstundenhilfe nicht so gute Auskünfte geben. Habe in einem anderen Raum noch weitere Vögel...aber bisher sind alle wohlauf, auch die beiden anderen Kathis zeigen bisher keine Symptome.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Ary,
    mein Maracanahahn hat seit 8,5 Jahren Probleme mit der Nase, chronische Sinusitis. Beim ihm war es EnterobacterCloacae aber manchmal haben sich auch noch andere Keime draufgesetzt. Das Problem mit der Nase ist, dass Antibiotika schlecht hinkommen weil da die Durchblutung nicht so stark ist. Deshalb sind Nasentropfen gut, die genau vor Ort angreifen. Ich gebe also auch Nasentropfen und inhaliere ihn mit dem gleichen Mittel wie du 2xdie Woche. Ausserdem müssen wir alle 6 Wochen zum Nasenspülen zum TA. Was soll ich dir sagen, vor 6 Wochen waren zum ersten Mal seit 8,5 Jahren seine Abstriche in Ordnung! Also bleib konsequent dran, es lohnt sich!
    Ich halt die Daumen für den Winzling!
     
  4. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Ich hab noch was vergessen. Die Henne hatte all die Jahre nix.
     
  5. Ary

    Ary Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sindelfingen
    Hallo aramama,

    das freut mich, dass ihr nach so langer Zeit endlich einen Erfolg verbuchen könnt und macht mir Mut :) Bibi muss auch schon länger mit der Infektion zu tun haben, da ihr Schnabel auf der betroffenen Seite auch gelblich verfärbt ist und das Horn leichte Rillen hat. Nur wurde sie sehr wahrscheinlich nicht behandelt. Zum Glück ist sie sonst in einem guten Zustand. Das AB übers Trinkwasser soll wohl auch die Bakterien im Darm erreichen, da ja im Kot auch diese Bakterien gefunden wurden. Hast du auch die gleichen Nasentropfen (mit F10) gehabt oder welche mit einem AB?
    Ich hoffe mal, dass alle Vögel bei mir auch gesund bleiben. Die anderen beiden Kathis werden aber zur Vorsicht trotzdem mitbehandelt. Mach mir nur etwas Sorgen um die anderen im Wohnzimmer. Bei manchen Bakterien muss man ja fast die ganze Wohnung desinfizieren :( Aber davon wurde mir jetzt nichts gesagt.
     
  6. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Ary,
    ich hab im Laufe der Zeit verschiedene Nasentropfen gehabt, sowohl AB als auch F10. Momentan sind es jetzt schon mehrere Jahre Tropfen auf Hamamelis- und Kamillebasis, die die Schleimhäute feucht halten sollen. Inhaliert wird mit F10 in NaCl. Was du sagst ist bei uns auch: er hat Riefen im Schnabel vom Nasenloch abwärts. Der Ta sagt, dass durch die Infektion die Bildung des Schnabelhorns gestört ist.
     
Thema: Klebsiella Infektion
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http:www.vogelforen.devogelkrankheiten249831-klebsiella-infektion.html

Die Seite wird geladen...

Klebsiella Infektion - Ähnliche Themen

  1. Infektion mit Staphylococcus aureus, bitte um Eure Meinung!

    Infektion mit Staphylococcus aureus, bitte um Eure Meinung!: Hallo, ich muß etwas ausholen. Versuche die Kurzfassung zuschreiben. Meine Kanarienhenne hat vor 4 Wo. sich öfters gekratzt am Hals. Habe mir...
  2. Paramyxovirus-Infektion heilbar ?

    Paramyxovirus-Infektion heilbar ?: Ich habe eine Taube aufgenommen, die eine Paramyxovirus-Infektion hat. Im Internet fand ich folgende Beschreibung: Paramyxovirus-Infektion...
  3. chronische Infektion bei Kanarienhenne?

    chronische Infektion bei Kanarienhenne?: Hallo, muß euch nochmal um Rat bitten. Habe in diesen Jahr wirklich viel schlimmes mit meinen Kanaries durch. Leider komme ich mit meiner Henna...
  4. 2 fragen zu infektion nase / schnabel

    2 fragen zu infektion nase / schnabel: hallo, mein rosenkopfhahn bekommt zur zeit floxal augentropfen in die nase verabreicht (antibiotika). fast jedesmal läuft ein tropfen den...
  5. Klebsiella pneumoniae

    Klebsiella pneumoniae: Kennt sich jemand von euch mit Klepsiellen aus? Sie wurden bei meinen 2 Gouldamadinen gefunden, die ich dazu gekauft habe. Gruß Mandy