Kleine Umfrage: Aspergillose...wie häufig bei Mopas?

Diskutiere Kleine Umfrage: Aspergillose...wie häufig bei Mopas? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, da ich sehr viel über die Krankheit hier im Forum höre, achte ich besonders auf Anzeichen bei meinen Mopas(8Monate), die auf die...

  1. gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,

    da ich sehr viel über die Krankheit hier im Forum höre, achte ich besonders auf Anzeichen bei meinen Mopas(8Monate), die auf die Krankheit deuten könnten.
    Sie machen manchmal ihren Schnabel auf und bewegen ihren Kopf so , als ob ihnen etwas im Halz steckt und sie nachlucken wollten.Es ist sehr selten, aber machnmal kommt es schon vor.Manchmal machen sie es nur einmal und manchmal machen sie es mehrmals hintereinander.
    Ob das etwas mit Aspergillose zu tun hat?
    Ich bin schon ganz verunsichert.
    Muß ich jetzt schon zum Tierarzt.
    Die Luftfeuchtigkeit lag im Zimmer fast immer über 60%.Heufiger auch deutlich darüber.Erdnüsse bekommen meine Mopas nur von Ültje.

    Mein Züchter hat mir damals gesagt, daß Mopas sehr robute Tiere sind und daß er bisher überhaupt keine Probleme mit der Krankheit bei seinen Mopas hat.Er hatte Elterntiere, die schon über 10 jahre alt waren. ...nur Erdnüsse soll ich nicht verabreichen...


    Irgendwie weiß ich nicht, wie ich meine Tiere letztendlich am besten versorgen /halten soll.
    Einerseits soll es von den Erdnüssen kommen und andererseits liegt es auch an der zu niedrigen Luftfeuchtigkeit.Andere sagen wiederum, daß es an Bewegungsmangel der Vögel liegt und noch andere, daß sie heufig frische Luft brauchen....Vitaminmangel u.s.w.

    Mal ganz im Ernst...
    An so vielen Faktoren kann es doch gar nicht liegen...ob man sich da ganz sicher ist, woran es denn wirklich liegt?

    Ich wollte, daß sich alle Mopahalter hier mal melden und schreiben, ob ihr Vogel Aspergillose erkrankt ist und wie alt er ist.Gut wäre es, wenn man noch dazu schreiben würde, wie die Mopas gehalten werden.

    Das würde mir und einigen anderen vielleicht helfen mit dieser Sache umzugehen.

    Vielen Dank...


    Schöne Grüße,
    Gregor
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo Gregor,

    ich war mit meiner Mohrenhenne neulich wegen Aspergilloseverdacht in der Tierklinik. Außer, dass ich jede Menge Geld losgeworden bin, ist nicht viel bei rausgekommen. Für eindeutige Untersuchungen sind Mopas zu klein, wurde mir gesagt - aber sie hat was mit der Atmung. So schlau war ich auch allein. :+schimpf Den Verdacht hatte ich, da diese Henne bei mir der einzige Vogel ist, den ich, wenn er auf der Schulter sitzt, atmen höre. Die Henne ist jetzt 6 Jahre alt und erst ein halbes Jahr bei mir. Deshalb kann ich also zur Vorgeschichte nicht viel sagen.

    Weshalb fütterst Du denn Erdnüsse? Meine lieben viel mehr Walnüsse und Pistazien (natürlich ungesalzen). Die sind nicht so verpilzt wie die Erdnüsse und scheinen den Matzpiepen besser zu schmecken.

    Und Mopas mit 10 Jahren sind noch ziemlich jung, also das ist für den angesprochenen Züchter kein gutes Argument.

    Gähnen tun meine auch manchmal. Da kommt es auf die Uhrzeit an, und auch, ob die Luft evtl. abgestanden ist. Da würde ich mir, wenn es nicht gerade zu häufig vorkommt, keine Gedanken machen. :0-
     
Thema:

Kleine Umfrage: Aspergillose...wie häufig bei Mopas?

Die Seite wird geladen...

Kleine Umfrage: Aspergillose...wie häufig bei Mopas? - Ähnliche Themen

  1. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. Vernebler für Aspergillose behandlung

    Vernebler für Aspergillose behandlung: Hallo, meine Lora hat Aspergillose und ich soll sie mit einem Vernebler inhalieren lassen. Nun hab ich einen in der Apotheke gekauft der aber mit...
  4. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...
  5. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...