Kleiner Girlitz

Diskutiere Kleiner Girlitz im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Moin ich hab schon wieder einen Pflegling. Gestern abend gegen 9 haben mich meine Nachbarn gerufen, weil ein kranker Vogel im Hof liege und sie...

  1. #1 Sammyspapa, 30.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    2.097
    Ort:
    Idstein
    Moin ich hab schon wieder einen Pflegling. Gestern abend gegen 9 haben mich meine Nachbarn gerufen, weil ein kranker Vogel im Hof liege und sie ihn nicht anfassen wollten.
    Der kranke Vogel stellte sich als Girlitz Nestling heraus eventuell grade so ausgeflogen. Das Vögelchen war völlig fertig mit der Welt, lag halb auf der Seite und machte keine Anstalten zu flüchten, sich zu wehren oder eigenständig zu bewegen. Schien extrem dehydriert und ein Nest bzw irgendwas, wo ein Nest hätte drin sein können war nirgends. Also mal mitgenommen, Lausfliegen entfernt und mit sanfter, isotonischer Traubenzuckerlösung angefangen winzige Mengen Flüssigkeit zu geben. Hat auch gut geklappt, abends gab es die erste Fütterung mit dünnem Nutribird. Wurde gut vertragen und es kehrte nach und nach wieder Leben ins Vögelchen zurück. Heute über den Tag wurde er immer munterer, fing an zu piepen, Kot sah wieder gut aus und analog zur steigenden Fitness gab es dickeren Brei und später mit pürierter Vogelmiere und frischer, grüner gemahlener Hirse. Wird super vertragen und das Vögelchen fliegt auch halbwegs gezielt und brauchbar.
    Jetzt ist die Frage, ob ich ihn weiter aufziehen oder versuche wieder an die Altvögel anzuhängen, die hier herumfliegen? Hat das Chance auf Erfolg? Macht das Sinn?
    Eine Auswilderungsvoliere hab ich im Garten mal vor einiger Zeit gebaut für solche Eventualitäten.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  2. #2 Panyptila, 30.07.2020
    Panyptila

    Panyptila Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2017
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    237
    Moin moin,

    Zurücksetzen bringt nur was wenn die AV noch weitere Junge füttern. Wenn kein weiterer JV überlebt hat erlischt der Fütterungstrieb recht schnell und sie beginnen evtl. noch eine späte Brut. Dann würde der JV nicht mehr versorgt und wenn er einmal im Baum sitzt ist er weg und verhungert. Wenn die Eltern noch Junge füttern wäre ein Zusetzen natürlich die beste Lösung. Ansonsten eben weitere HZ und übersiedeln in die Voli, da kriegt er Kontakt zu wilden Artgenossen und wenn er selbständig und gut frißt kann er raus. Er muß vorher viele Wildpflanzen kennen und die Samen herauslösen können (Vogelmiere, Disteln, Zaunsalat, Gänsedistel, Beifuß, Gänsefuß, Gräser etc.). Dafür am besten straußweise solche Pflanzen im halbreifen und reifen Zustand anbieten. Da findet er dann auch Blattläuse und anders Getier drin. Bei der weiteren HZ machen sich auch ein paar zusätzliche Insekten wie Grashüpfer od. Heimchen ganz gut. Vielleicht 10-15% der Futtermenge.

    Liebe Grüße

    Thomas:0-
     
    Sietha gefällt das.
  3. #3 Sammyspapa, 30.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    2.097
    Ort:
    Idstein
    Perfekt, danke für die Antwort. Dann bleibt das Kerlchen vorerst mal hier und wenn ich fütternde Alttiere sehe versuche ich ihn anzuhängen und falls nicht bleibt er hier. Wildkräuter hab ich viel im Garten. Da hab ich auch den Spatz dieses Jahr gut an Saaten gekriegt.
    Ich hab sogar noch kleine Heimchen im Frost :)
     
    Panyptila gefällt das.
  4. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    Girlitze füttern ihre Jungen nicht mit Insekten.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  5. #5 Sammyspapa, 31.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    2.097
    Ort:
    Idstein
    Da der kleine Kerl unaufhörlich piept hab ich ihn mal in einem kleinen Käfig auf den Balkon gestellt. Mal sehen, vielleicht piept er ja seine Eltern noch herbei. Ich bilde mir ein heute morgen im Gebüsch Geschwister piepen gehört zu haben.
    Mit den Insekten das steht übrigens auch bei der Wildvogel Hilfe auf der Website...
     
  6. #6 Panyptila, 31.07.2020
    Panyptila

    Panyptila Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2017
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    237
    Moin moin,

    Wenn in der Volierenzucht Blattläuse und andere Kleininsekten angeboten werden verfüttern sie die auch mit Freuden. Hauptanteil der Nahrung ist natürlich pflanzlich. Ein paar % Insektenprotein fördern bei HZ die weitere Entwicklung, zuviel wäre schädlich. Es geht auch ohne Insekten in diesem Entwicklungsstadium. Wäre schön, wenn die Eltern doch noch da sind. Sie müssten ja auf die Laute des Jungvogels reagieren wenn sie noch Interesse haben.
    Liebe Grüße
    Thomas :0-
     
  7. #7 Sammyspapa, 31.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    2.097
    Ort:
    Idstein
    Ich höre zwei weitere Jungvögel im Gebüsch bei zwei verschiedenen Nachbarn. Allerdings piepen sie seit heute morgen an exakt der gleichen Stelle. Bin jetzt unschlüssig, ob ich es probieren soll und drauf hoffe, dass sich alle finden, allerdings sehe ich keine Altvögel und die Jungen bewegen sich nicht. Das macht mich etwas skeptisch. Andererseits verträgt er das Futter ausgezeichnet und entwickelt sich gut. Ich muss ihn zwar zwangsfüttern, aber das geht schnell und problemlos. Geh ich jetzt auf Nummer sicher, oder Nummer Natur pur....
     
Thema:

Kleiner Girlitz

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden