Kleiner Roman, aber bitte trotzdem lesen!!!

Diskutiere Kleiner Roman, aber bitte trotzdem lesen!!! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hello again, da bin ich mal wieder mit ner kleinen Geschichte und einigen Fragen. Bin jetzt schon auf eure Tips und Anregungen gespannt! :freude:...

  1. #1 Steffi81, 10. Mai 2006
    Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Hello again, da bin ich mal wieder mit ner kleinen Geschichte und einigen Fragen. Bin jetzt schon auf eure Tips und Anregungen gespannt! :freude:

    Aaalso, ich habe eine "kleine Freundin", sie ist 14 Jahre alt und hat seit ca. 2 Jahren einen Wellie (Henne). Der Geier ist ihr zugeflogen, er bzw. sie war total zahm, kam auf die Hand, den Kopf und hängt auch gern mal an der Jeans ... :grin2:
    So, gestern hab ich mit Lara telefoniert und wir kamen auf ihren Vogel (Piwi) zu sprechen und irgendwann sagt sie "Du kannst den gerne haben". Und ich so "Hä? Magst du Piwi denn nicht mehr? Wärst du nicht traurig, wenn sie plötzlich weg wäre?" Da meinte sie, das sie wohl erst traurig, dann aber irgenwie erleichtert wäre. Es ist halt so, das Lara keinen 2. Vogel haben darf und Piwi in letzter Zeit äußert zickig geworden ist. Auch zutraulich ist sie nicht mehr so wie am Anfang. Ich schiebe das darauf, das sie einsam ist und würde sie schon irgendwie gern zu mir nehmen.

    Jetzt zu meinen Fragen: :o

    Ich habe ja schon 2 Wellies, einen Hahn und eine Henne. Einmal hatte ich Piwi in Pflege, da ist sie immer in den Käfig von meinen gekrabbelt und hat sich einfach nur in deren Nähe gesetzt. Aber bei meinen hatte ich den Eindruck, das sie sich irgendwie gestört fühlten. Wenn ich Piwi jetzt nehmen würde, würde ich natürlich noch einen Vogel dazuholen, aber ich hab Angst, das die Harmonie von meinen Beiden dann zerstört wird.

    1. Wie bringt man denn neue und alte Wellies zusammen, so dass sie nicht völlig durcheinander kommen und kann es passieren, das meine davon irgendnen "Schaden" bekommen, wenn plötzlich 2 fremde Wellies bei denen wohnen?

    2. Andersrum genauso: Piwi ist jetzt so lange allein, gibt es auch Vögel, die das nicht vertragen, plötzlich in nem kleinen Schwarm zu leben? Wie gesagt, sie ist schon typisch Henne: ne richtige kleine Zicke!

    3. Meine Beiden und Piwi sind ungefähr gleich alt (ca. 3,5 Jahre). Dazu kann ich doch keinen jungen Hahn setzen, oder? Aber wo bekomm ich denn nen ungefähr gleich alten Hahn her?

    Ich weiß nicht, mich reizt es schon lange, noch 2 Vögel zu holen. Aber ich bin so unsicher, weil ich Bammel hab, das das voll schief geht! Kann das nicht richtig beschreiben, aber wenn ihr mir mal eure positiven Erfahrungen schreibt, würde mir das ne Entscheidung erleichter...
    Zumindest hat mein Mann schon zugestimmt, das ich mich mal informieren darf, wie das vonstatten zu gehen hat. :prima:

    Ob ich Piwi wirklich bekommen würde weiß ich nicht, aber wenn ich es mal ernsthaft anspreche, muß ich mir ja vorher im Klaren sein, ob ich das überhaupt will und es nicht für meine 2 von Nachteil wäre. Auf jeden Fall würd ich es der kleinen Maus schon gönnen, nicht mehr lange allein zu sein! :jaaa:

    Ach ja, ich würde mich freuen, wenn jetzt keine Kritik an meiner Freundin kommt, von wegen "Wie kann die den Vogel nur allein halte" oder "Wie, die gibt den einfach so ab" ... Ich weiß auch, das Einzelhaltung nicht richtig ist, aber das ist hier in diesem Threat nicht das Thema, ok? Wäre lieb, denn ich möchte keine Diskussion anfangen, sondern eure Tips und Ratschläge beherzigen, die mir schon oft geholfen haben!!! :zwinker: :gimmefive

    Danke schonmal! Jetzt seid ihr dran!!! :grin2: :grin2: :grin2:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Für eine 14jährige eien sehr gute Einstellung Hut ab!!:zustimm:


    Also
    wenn Du dir jetzt noch 2 Wellis dazuholen möchtest wir vermutlich nichts mehr so sein wie vorher, sie werden lebhafter werden, ihnen wird es besser gehen, weil es schwärmiger wird....

    Eine Garantie ob es so oder so laufen wird kann Dir keiner geben. Einfach nach einem gründlichen TA-Check zusammen in einen Käfig setzen (Tipps dazu habe ich auch hier mal zusammengetragen!)

    Einen etwas älteren Vogel bekommt man oft im TH, oder aus der Zeitung o.ä. als Abgabevogel, ab und an auch mal bei einem Züchter....Er muss nicht zwangsläufig so alt wie die anderen sein, aber es sollte ein Vogel sein der die Jungmauser schon hinter sich gebracht hat...
     
  4. #3 Saskia137, 10. Mai 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Steffi,
    Es kann vorkommen, dass wenn du zwei "Neue" zu deinem Paar dazu setzt, dass sie sich umverpaaren. Das kann im ersten Moment so aussehen, als ob die Harmonie gestört würde, aber wenn sie die Möglichkeit haben, sich nen anderen Partner auszusuchen und das dann auch machen, kann man denke ich davon ausgehen, dass sie bisher eher eine Zweckgemeinschaft eingegangen sind (sie waren ja "nur" zu zweit).
    Also nen Schaden glaube ich nicht, dass deine Bekommen - höchstens so nen kleinen "Dachschaden" - der sich darin äußert, dass sie aktiver/agiler/lebenslustiger werden, einfach weil eben der Schwarm größer geworden ist und das mehr ihrem Naturell entspricht.
    Sagen wir es so, du hast geschildert, dass Piwi ab und an mal in Urlaubspflege war und sich da schon versucht hat, deinen anzuschließen. Also damit sind ihr andere Wellis weder unheimlich, noch ist sie ihnen schlecht gewogen. Wichtig ist denke ich nur, dass der 4. im Bunde dann noch ein Hahn ist, damit du nicht Gefahr läufst, dir nen Zickenalarm ins Haus zu holen.
    Ich hab letztes Jahr vom Züchter nen etwa 1 jährigen Hahn aus seiner Voliere bekommen, aber erst nachdem er (beim dritten Erklärungsversuch, dass mir das Alter egal ist) kapiert hat, dass ich nicht unbedingt nen absoluten Jungpieper brauche. Also über Züchter kann man teilweise auch ältere Tiere bekommen, dann in den Kleinanzeigen der üblichen Zeitungen, evlt. mal am Schwarzen Brett im Super-/Baumarkt oder über die verschiedenen Anzeigenseiten im Internet (z.B. oben unter "Kleinanzeigen").
    Also da denke ich, brauchst du dir keine Sorgen zu machen, wenn sie genügend Platz zum Ausweichen haben (ab und an braucht auch ein Welli mal seine Ruhe) und du zum Einzug der Neuen den Käfig umgestaltest, so dass sich alle gemeinsam an die neue Käfigsituation gewöhnen können. Denn sie beschäftigen sich z.B. nicht mit dem Verteitigen ihres Schlafplatzes (der ist nämlich nicht mehr da, wo er üblicherweise war) und schließen schneller Freundschaft mit den Neuankömmlingen.
    Kritik an deiner Freundin fände ich auch unangebracht, denn einerseits hat sie den "Freigänger" bei sich aufgenommen. Es gibt nämlich genügend Leute, die selbst wenn sie solch einen Vogel einfangen könnten, dies nicht tun, weil sie sich einfach nicht um ihn kümmern möchten. Desweiteren ist es auch nicht so einfach, wenn man noch bei den Eltern wohnt, diese unbedingt gleich auf nen zweiten Geier einzustimmen, vor allem wenn anfangs noch offen ist, ob sich der bisherige Besitzer nicht doch noch meldet und er wieder weg muß.

    Also abschließend kann ich dir nur dazu raten, eine richtige Rasselbande zu eröffnen. Ich hab auch in Etappen aufgestockt, wobei bei mir nur der zugeflogene Kanari vom Verhalten her vermutlich ein reiner Einzelvogel war.

    Bei uns waren es erst 3 Abgabevögel, dann 1 aus der Zoohandlung, weil die Dreierkonstellation nicht optimal war uns sehr schnell ein 4. dazu mußte, dann 2 vom Züchter, um den Geschlechterunterschied (1.3) auszugleichen und dann noch 2 Abgabevögel, weil die beiden vom Züchter nicht 2.0 sondern 1.1 waren und somit die Geschlechter noch nicht ausgeglichen waren.
     
  5. #4 Steffi81, 11. Mai 2006
    Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    :trost: Ich danke euch Beiden sehr für eure positiven und lieben Antworten! Ich hab mir schon gedacht, das der Tenor sein wird, auf jeden Fall noch 2 dazuzusetzen. :zwinker: Und wie gesagt, es reizt mich immer mehr!

    Gestern war ich meine Freundin besuchen, da hab ich mich ein bißchen mit Piwi beschäftigt. Die Kleine ist wirklich ne Süße, ich mag sie total gern! Würde sie so gern zu mir holen... :prima:

    Aber noch sind meine Fragen nicht erschöpft, entschuldigt das ich noch ein paar Dinge wissen möchte.

    Z.B. müßten wir einen größeren Käfig holen, unser jetziger wäre für 4 zu klein. Wie macht man das denn, setze ich erst meine momentanen Geier in den neuen Käfig und dann die neuen? Oder warte ich, bis ich alle 4 zu Hause habe und setze sie dann gemeinsam um? Ich frage wegen dieser Aussage:

    (...) so dass sich alle gemeinsam an die neue Käfigsituation gewöhnen können. (...)

    Der neue Vogel müßte doch dann ne Zeit in Quarantäne, oder? Ich habe keinen extra Raum, wo ich ihn solange stellen könne, müßte ihn also - wenn nötig - zu meiner Schwester geben. Wie lange müßte das sein?

    Als ich schrieb, ich hab Angst um die Harmonie meiner jetzigen Pieper, meinte ich, das die Beiden augenscheinlich sehr ineinander verliebt sind und ich irgendwie Angst habe, das ich ihnen keinen Gefallen damit tue, 2 neue Freunde dazuzusetzen. Aber scheinbar brauche ich diese Angst nicht zu haben, oder? Klingt bei euch so, als wenn sich Wellies schnell daran gewöhnen, plötzlich mehr im Käfig zu sein...

    Aaaber, was mir noch total Sorgen macht ist folgendes: Einer meiner Vögel hat ja 2 Lipome, weswegen sie nicht fliegen kann. Der andere könnte fliegen, tut es aber selten, wahrscheinlich ist es allein langweilig. (:? ) Als ich die Beiden neu hatte, sind sie überall gegen geflogen, ich hab regelmäßig nen Schock gehabt! 8o Nun hab ich Angst, das mir das bei dem ganz neuen Vogel auch passiert - um Piwi muß ich mir keine Sorgen machen, sie ist eine absolute Flugkünstlerin!!!
    Und ist es nicht gemein, das Homer dann wegen ihrer Lipome die Einzige sein wird, die nicht fliegen kann?

    Ich weiß, Fragen über Fragen, aber bevor ich mich entscheide will ich informiert sein.

    Ich danke jetzt schon für eure Antworten! :blume:
     
  6. Liora

    Liora Guest

    Wenn Du Dir sicher bist das du die zwei neuen willst, dann kaufst oder baust dir eine entsprechend große Voliere oder Käfig , richtest ihn ein, baust noch einen Vogel-Kletterbaum und stellst ihn dorthin wo er stehen soll. Die zwei neuen bekommen gleich wenn Du sie holst einen TA-Check udn wnen dann alle 4 gesund und munter zu Hause sind setzt Du sie alle zusammen in den neuen Käfig. So würde ich da sjetzt machen. Und dann 2-3 Wochen (meine persönliche Empfehlung) drinnen lassen.

    Das der Lipomwelli schlecht fliegen kann, könnte zum Problem werden, deswegen den Vogelbaum in die Nähe vom Käfig stellen in der Hoffnung das er darauf rumklettern kann und somit trotzdem den Kontakt zu den anderen nicht verliert.

    Das die Vögel anfangs irgendwo gegen fliegen ist "normal", man muß halt aufpassen und so Gegenstände wie Spiegel und Fenster sichern, bei allem anderen hört das schnell auf, bzw. dürfte gar nicht erst passieren.
     
  7. #6 Steffi81, 11. Mai 2006
    Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    D.h. keine Quarantäne? Einfach durchchecken lassen und wenn alles ok ist, ab in den Käfig mit den anderen?

    Homer klettert auch sehr gerne auf ihrem Käfig, einen Vogelbaum hatte ich schon 2 Mal, den ignoriert sie. Aber vielleicht wäre er interessant, wenn die anderen darauf sind! Würde ihn auf jeden Fall in die Nähe des Käfigs stellen und mit nem Seil verbinden!

    :? Hm, meine sind auch gegen die Wände gedonnert... Und nie irgendwo auf dem Schrank oder so gelandet, immer direkt wieder zum Käfig.
     
  8. Liora

    Liora Guest

    Wenn der TA sagt es ist alles okay, brauchst Du ja keine Qu. dann ist es auch weniger Stress für die anderen und ausserdem ist ein TA-Check sicherer als eine Qu.. Was sagt denn eine Qu. aus? Wenn man es mal richtig und ehrlich betrachtet nichts oder nicht viel, aber eine Qu. ist besser als gar nichts!

    Lasse auf Würmer, Parasiten im Federkleid, Trichos untersuchen udn wenn es ein guter Vk TA ist frage ihn nach einem Rundum Check....
     
  9. #8 Saskia137, 11. Mai 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Entweder wie Liora geschrieben hat, mit dem neuen Käfig warten, bis alle 4 zusammen rein können oder eben die Inneneinrichtung wieder ändern. Muß ja nicht viel sein, eben die Schaukeln und Stangen woanders anbringen und evtl. die Futterplätze etwas ändern.
    Also bei uns wurde es einfach je weiterer Vogel immer ein bisschen lebhafter und das gegenseitige Anmeckern war nur in der "Beschnupperphase" wenn man die ersten Tage so nennen möchte, verstärkt vorhanden, da eben jeder erst mal dem Anderen sagen mußte, bis hier und nicht weiter. Schließlich lassen wir uns ja auch nicht von jedem angrabschen ;)
    Kommt drauf an, wie man es sieht, ich hab ja 8 Wellis nur 1 Welli kann nicht fliegen. Aber ich wußte es anfangs auch nicht, wir haben es nur geahnt, da die Haltungsbedingungen vorher wohl sehr beengt waren und er sich die Flügel verletzt haben muß. Je nach Lust und Laune ist er mit den Anderen in und an der Voli unterwegs oder erkundet auch mal zu Fuß unsere Wohnung, wobei der andere Welli, der zeitgleich mit ihm bei uns ankam, immer wieder versucht, ihm den Weg zurück in Richtung Voli zu weisen (so nach dem Motto, da ist aber nicht daheim). Den flugunfähigen Welli (ich hoffe immer noch, dass es nach der Mauser besser ist, da das Gefieder als er bei uns ankam in einem extrem schlechten Zustand war und sich schon bessert) hätte ich aber trotzdem nicht ablehnen können, denn ich denke, es ist für alle Wellis immer angenehmer, wenn sie gemeinsam unterwegs sein können.
    Wenn deine Homer den Vogelbaum ignoriert, wie wäre es dann evtl. mit nem kleinen Spielplatz auf dem Käfig. Da wir unsere Wohnung auch entsprechend noch für uns nutzen wollen, haben wir nämlich den Spielplatz, mit nem kräftigen Ast zum rumklettern, auf der Voli montiert und für unseren flugunfähigen Asterix noch ne Strickleiter angehängt (Sisalseil wie es für Katzenkratzbäume verwendet wird + einige Stöcke, einfach durch die Stränge des Seils durchgeschoben).
    Ganz alleine ist unser Asterix wirklich nur dann, wenn er seine Ruhe haben möchte, ansonsten kann es zwar zwischendurch schon mal sein, dass er etwas länger braucht, bis er bei den Anderen ist, aber das scheint ihn nicht zu stören.

    Also ich würde dir weiterhin dazu raten, die Kleine aufzunehmen und noch nen Partner für sie zu suchen.
     
  10. #9 Steffi81, 11. Mai 2006
    Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Ich werde mich mal nach nem größeren Käfig umsehen und dann mal schauen, ob es hier in der Nähe Züchter gibt, die auch eeetwas ältere Wellies anbieten. Und natürlich in die Zeitung schauen...

    Ist schon aufregend sowas...:trippel:

    Vielen Dank, das ihr wieder so schnell geantwortet habt!!! :gimmefive
     
  11. Liora

    Liora Guest


    Jaaaaaaaaaaaaaaa, so sind wir!!:D
     
  12. Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Eine Frage ist mir aber noch eingefallen.... :+knirsch: :grin2:

    Und zwar sind meine beiden jetzigen Pieper ja auf Diät gesetzt! Sie bekommen morgens und abends einen TL Körner und tagsüber Frischzeugs!
    Aaaber die anderen 2 kann ich ja nicht einfach mit auf Diät setzen. Die müßten doch immer Körner zur Verfügung haben, oder nicht? :hmmm: Nur würden das meine Beiden sicherlich schnell entdecken und da mit fressen...
    Wie mach ich das denn am besten?

    :)
     
  13. #12 Saskia137, 16. Mai 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Wenn deine Beiden auf Diät gesetzt wurden, weil sie etwas zu fett sind, dann werden die Beiden neuen sowieso gleich mal Schwung in den Laden bringen und es kann sein, dass die Diät ziemlichschnell beendet ist, wenn sie aktiver unterwegs sind (deine Flugunfähige kann ja immernoch klettern).
    Zusätzlich kannst du das Futter mit Grassamen (v.a. Knaulgras z.B. von Birdbox) strecken.
    Weil ich bei unseren Flugmonstern schon lange keinen genauen Überblick mehr habe, wer wieviel futtert, hab ich mir angewöhnt, das Futter einfach vorsichtshalber schon von vornherein in etwa 1:1 bis 1:2 bei Gras:Futter strecke. Davon haben sie dann aber immer reichlich und das Futtergefäß wird eben erst dann wieder gefüllt, wenn es leer- bzw. fast leergeputzt ist (also auch die Grassamen mit gefuttert wurden). Frischfutter gibts bei mir auch immer so dazu, so dass sie selbst entscheiden können, was sie wollen.

    Ich würde mir deshalb also nicht zu viele Gedanken machen und das Futter einfach 1:1 strecken und dann je Geier eben 1-1,5 Löffelchen zur Verfügung stellen, so dass die neuen tagsüber auch noch ein klein wenig Futter so zur Verfügung haben, bis sie sich an den bei Dir üblichen Rhythmus mit morgens/abends Körner und tagsüber frisches gewöhnt haben.
     
  14. Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Ok, so könnte es klappen! :zwinker: :) Dankesehr!!!


    Weißt Du zufällig, ob die Züchter-Datenbank regelmäßig aktualisiert wird? Denn ich hab jetzt 3 Mal versucht, einen Züchter aus Ratingen anzumailen, aber die Nachricht kommt immer wieder zurück... :?
     
  15. #14 Saskia137, 16. Mai 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Steffi,

    nein, kann Dir leider zum Thema der Aktualisierung der Züchterdatenbank nichts sagen, aber versuch doch mal übers Telefonbuch den Züchter ausfindig zu machen.
    Ich hatte das bei uns in Heilbronn mal gemacht und dann einfach die 3, die im Telefonbuch unter dem Namen zu findne waren, nacheinander angerufen und gefragt und so dann den Züchter ausfindig gemacht und der hat mich, wg. aktuell fehlendem Nachwuchs, an nen Kollegen verwiesen und dort hab ich dann die 2 Wellis bekommen (der vermeintliche Junge und den knapp einjährigen Herrn).
     
  16. Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Hab ich gerade so gemacht und auch sofort den Richtigen gefunden. :zustimm:

    Das Einzige, was ich nicht so toll finde ist, das er sagt, er habe nur Standarts... Hm, eigentlich mag ich die nicht so sehr, aber vielleicht ist da ja auch einer bei, der nicht diese ausgeprägte Stirn hat und etwas kleiner als ein "normaler" Standart. Morgen gehe ich mit meiner Schwester zu ihm und gucke mir die Bande mal an. Er hat momentan 55 Wellies... 8o :)

    Mir schießen immer wieder Zweifel in den Kopf, ob ich echt noch 2 Wellies holen soll. Aber mich reizt es doch so.... :s :+screams:
     
  17. #16 Saskia137, 17. Mai 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    *grins* das war bei uns am Anfang nicht ganz so die Frage, da mein Schatz früher 2 Wellis hatte, seine Eltern 2 und seine Schwester auch 2 und wenn dann Urlaubszeit war und seine Schwester mit den Eltern gemeinsam weggefahren ist, dann waren alle 6 Geier bei meinem Schatz und von daher wußte er schon ziemlich genau, worauf er sich eingelassen hat. Und nachdem seine beiden letztes Jahr verstorben sind und sich uns die Möglichkeit bot, drei Abgabevögel zu nehmen, haben wir gleich zugeschlagen und sie mit in unser Umzugschaos genommen (obwohl wir eigentlich erst umziehen und und uns dann Vögelchen holen wollten).
    55 Wellis ist schon ne schöne Zahl, aber wenn der Gute ein großes Wellizimmer oder ne AV hat, dann relativiert sich das ganz schnell wieder.
    Bzgl. der Standards würd ich mir gar nicht so nen Kopf machen, das mit der Stirn ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber ich denke, wenn der Kleine dir sympatisch ist, wieso soll nicht so ein großer auch mal dazwischen sitzen?
    Liebe Grüßle
    Saskia
     
  18. Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Alles geritzt!!!

    Das Neueste vom Neuesten:

    WIR BEKOMMEN WELLI-ZUWACHS!!! :trippel: :trippel: :trippel: :trippel: :trippel:

    Gestern war ich bei besagtem Züchter hier in Ratingen, er hat wunderschöne Wellies. Und was für mich der absolute Hammer war (für meine Schwester auch!), er hat uns Küken gezeigt: eins war 6 Wochen alt, eins 3 Wochen und eins 3 Tage!!! Ich habe so was bisher nur hier im Forum auf Bildern gesehen, ich war so hin und weg... So kleine Lebewesen... Wahnsinn!

    Aber zurück zum Thema. :grin2:
    Da war ein Hahn, in den hab ich mich sofort verguckt. Was sagte der Züchter? Ein Zimt-Opalin? Gibt's so was? *hi* Ich kenn mich nicht aus. Aber der ist sooo süß und total lebhaft, flog da durch die Voliere, ärgerte alle anderen Vögel und hat gepiepst, was das Zeug hält. Hab mich relativ schnell entschieden, das ich ihn haben will.
    Abends war ich dann bei meiner Freundin und hab sie gefragt, ob sie mir ihren Vogel wirklich geben würde, oder ob das nur Spaß war. Und sie hat fast sofort JA gesagt!!! :jaaa: :cheesy:
    Jetzt warten wir auf den neuen Käfig, ich richte den schön ein und ich schätze mal am Mittwoch werden die beiden Neuen dann kommen.

    Ich bin sooo aufgeregt, hoffe das alles gut geht, das keiner der 4 sich unwohl fühlt und auch mit dem Freiflug alles klappt - wenn es denn soweit ist!

    Dazu hab ich noch eine Frage (wie sollte es anders sein): Ihr habt mir ja den Tip gegeben, ca. 2-3 Wochen zu warten, bis ich den ersten Freiflug gebe. Soweit auch kein großes Problem, aber der Welli meiner Freundin ist täglichen Freiflug gewöhnt, ist auch ne total aufgedrehte Henne, die meiner Meinung nach verrückt wird, wenn ich sie so lange nicht raus lasse. Aber für den Neuen wäre es doch wiederum nicht gut, ihn schnell raus zu lassen. Wie mach ich das denn am Besten? Bei meinen Beiden bin ich sicher, die überstehen es gut, länger nicht raus zu gehen, sind eh (noch) nicht so die "Freigänger"... :huh:

    So, das waren erstmal alle Neuigkeiten, alles weiter später... :0-
     
  19. #18 Saskia137, 18. Mai 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Steffi,

    also einerseits Zimt-Opalin gibt es, das sind die, denen ein Teil der Pigmentierung (glaube es war das Melanin) fehlt und eben nen hellen Spiegel haben. Der Spiegel ist so ein kleines Eckchen seitlich am Flügel.

    Zum Thema Freiflug, da gibt es die unterschiedlichsten Theorien. Wenn alle zusammen in einem Käfig sitzen und der Käfig in etwa an der Stelle steht, wo der alte Käfig stand, sollten sie recht schnell raus können (aber Anfangs erstmal nur unter Aufsicht, dass du, wenn irgend etwas ist, eben gleich eingreifen kannst). D.h. innerhalb von ein paar Tagen, da du ja nen "Alteingesessenen" dabei hast, der den Neuen zeigen kann, wo was ist. Und mach dir wegen der Freiflug gewöhnten Henne von deiner Freundin nicht all zu viele Sorgen, ein paar Tage ohne Freiflug sind zwar mit Sicherheit ungewohnt, aber das wird sie auch aushalten, schließlich hat sie dann ja entsprechende Gesellschaft.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Oki, dann versuche ich jetzt mal, es einfach auf mich zukommen zu lassen. Alle Probleme, die dann noch auftauchen, werd ich hier sicher posten. :zwinker: Bin echt aufgeregt... *hi*

    Danke übrigens, das Du immer so lieb antwortest. Hilft mir immer sehr weiter! :trost:
     
  22. #20 Saskia137, 18. Mai 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Steffi,

    das mit dem Antworten hängt bei mir immer auch von der Zeit ab. Gibt auch Tage, da nehme ich mir vom Internet frei und dann kommt eben auch mal keine Antwort.
    Übrigens das mit dem auf sich zukommen lassen, ist vermutlich das Beste. Von meinem Schatz wußte ich, dass es möglich ist, Kanari und Welli zusammen zu setzen (war als er Kind war mal bei ihm daheim die Konstellation), aber ob ich einen Kanari zu 8 Wellis setzen kann, das war mir, als uns der Kanari zuflog auch nicht so ganz klar. Aber letztendlich habe ich allen gemeinsamen Freiflug (allerdings unter eingeschränkter Aufsicht - ich war im Nachbarzimmer und hab immer mal wieder rübergeschaut) gegeben und abgewartet, was geschieht. Die Wellis haben sich nicht um den Kanari gekümmert und der Kanari ist zwei-dreimal von seinem Käfig raus- und reingehüpft und als ich ne knappe viertel Stunde später wieder geschaut habe, wo der Kanari jetzt ist, saß er in der Voli der Wellis auf dem Boden und hat den Futternapf belagert. Seither leben sie alle unter einem Dach.
    Bei mir ist auch ne Schwarmerweiterung in Aussicht und da muß ich jetzt auch erst einmal schauen, wie wir das dann meistern, bzw. wie sich die Neuen denn dann einleben.
     
Thema:

Kleiner Roman, aber bitte trotzdem lesen!!!

Die Seite wird geladen...

Kleiner Roman, aber bitte trotzdem lesen!!! - Ähnliche Themen

  1. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...
  4. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...
  5. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...