Kleiner Workshop: was spielt/trainiert ihr so mit euren Langflügeln??

Diskutiere Kleiner Workshop: was spielt/trainiert ihr so mit euren Langflügeln?? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Ich möchte mal eine kleine Umfrage starten, nicht ohne Eigennutz natürlich. Das Thema habe ich schon im Interet recherchiert, aber leider nicht...

  1. Shadowman

    Shadowman Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ich möchte mal eine kleine Umfrage starten, nicht ohne Eigennutz natürlich.
    Das Thema habe ich schon im Interet recherchiert, aber leider nicht viele Ergebnisse bekommen. Also: meine zwei Grünen Kongos beschärftigen sich gerne mit mir zusammen und ich möchte ihnen gerne noch ein wenig mehr Aufmerksamkeit in Form von kleinen Spiel- oder Trainingseinheiten zukommen lassen. Allerdings fällt mir dazu nicht mehr viel ein, was man mit den kleinen Knäulen gemeinsam üben kann und was ihnen auch Spaß macht. Vielleicht hat ja der eine oder andere hier ein paar Spielanleitungen, was man gemeinsam machen könnte (möglichst schön den Ablauf schildern). Vorweg: es wird schwierig, jeweils nur einen Vogel zu beschäftigen, die hängen wie Kletten aneinander und wollen dann immer gleich beide...
    Was wir machen: "Fußball" spielen mit bunten Holzbällen, Auf Kommando auf die Hand fliegen (mit Belohnungs-Leckerlie), neuerdings: dem Targetstick auf dem Schreibtisch folgen bis zu Belohnungs-Nuss (klappt noch nicht so richtig).
    So...nun bin ich gespannt ;)

    Bye, Mike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nina33, 21. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2010
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Mike,

    ach, ich sehe gerade...Du hast noch gar kein Feedback bekommen. Na, da will ich mal überlegen, was wir so "spielen"...

    was mir spontan gerade einfällt, dass DAYO gerne verstecken spielt. Das geht nur außerhalb des Vogelzimmers, da dieses zu übersichtlich ist bzw.
    zu langweilig wäre. Wir spielen das im Wohnzimmer. Dazu verstecke ich mich hinter dem Sofa und rufe dann:"Wo ist Nina?" Vorher zeige ich mich natürlich ganz kurz, damit
    er eine Chance hat, aber meist klappt das auch ohne. Er ortet mich sofort durch das Rufen und kommt dann auf das Sofa geflogen und kommt dann richtig zu mir herunter und
    wir freuen uns dann beide!

    Dieses Spiel hat nun zur Folge, dass Gizmo, unser Grauer nun ständig ruft:"Wo ist Nina?" Das ist zu niedlich, weil er als Größter bei uns mit meiner Stimme plappert wie so ein kleiner Eunuch :D

    Dayo ist eigentlich der Spielfreudigste bei uns, er liebt es, Spielzeuge vom Tisch zu schieben und wartet dann darauf, dass ich sie wieder aufhebe, damit er sie wieder und wieder runterschubsen kann...:p

    Wenn ich die Mikrowellentür nur aufmache, macht er vorher schon den Ton nach, der dann mit dem Start folgt. Das Gleiche mit der Brotschneidemaschine. D. h. es macht ihm Spaß, bringt ihm Beschäftigung, die Töne irgendwelcher "Maschinen" zu imitieren.

    Achja, Gizmo, unser Gräuling macht gerne Tiergeräusche nach, wenn ich ihn abfrage. (Wie macht die Katze, wie macht der Hund) Zwei Tiere haben wir bisher gelernt...mal sehen, was noch so kommt. Maya kann sogar schon situationsbezogen "sprechen". Wenn ich das Vogelzimmer sauber mache, sagt sie:"Mama macht sauber"! oder wenn sie die Belohnungsmandel sieht :"Mmmmhhh lecker!", auch wenn ich sie auf die Hand nehme, dann kommt sie mit dem Schnabel ganz nah an meine Nase und gibt mit einem dicken Schmatzgeräusch Küsschen. Morgens, wenn ich zur Arbeit gehen muss, sagt sie:"Bis nachher, Tschüß!". Abends, wenn's dunkel wird, kommt dann :"Gute Nacht, schlafen!" Das ist zwar kein direktes Spielen, aber ein gewisses Training, was ich dazu zähle, da ich immer alles kommentiere, was ich mache. Auch die Grünen geben mir ein Tschüß mit auf den Weg, wenn ich morgens los muss! Auch sie sind da lernfähig!

    Ansonsten beobachte ich die Vier gerne, wie so miteinander spielen, raufen und auch zanken.

    Ich habe nun so eine Acryl-Puzzle bestellt und will mal schauen, ob unsere Papageien auch daran Spaß haben und um auch in der Richtung die Intelligenz zu fordern und zu fördern. Das wird aber nur im "Einzeltraining" gehen, weil sie sonst durch die anderen Papas abgelenkt werden. Ich werde gerne berichten, wenn es soweit ist!

    Ich bin auch gespannt, was sonst von euch noch so kommt...Aber bestimmt fällt mir auch noch was ein...
     
  4. siesa_85

    siesa_85 Guest

    Hey! Also unsere beiden Meyerchen sind ja erstens mal gar nicht sprachbegabt (Lucy kann allerdings meinen SMS-Ton immitieren und es ist ganz schön doof, wenn ich loslaufe und das Handy suche und es ist gar nichts drauf :p ) und zweitens sind es ja auch Naturbruten, die anfangs eher scheu waren. Mitlerweile sind sie zwar richtig zutraulich und anhänglich, aber anfassen und kraulen lassen sie sich trotzdem nicht gerne. Daher war das erste, was wir beim Clickern geübt haben, das anfassen lassen. Immer wenn es einen Schritt voran ging gab's nen Click und was Leckeres. Nun sind wir soweit dass sich beide sogar schon ziemlich gerne kraulen lassen und wir Eddie sogar schon über die Flügel greifen und ihn hochheben und wegtragen können :D Dieses Clickern ist echt super. Das mit dem Target-Stick haben die zwei gleich am ersten Tag kapiert. Damit kann man sie super durch selbstgebaute Parcours leiten (zum Beispiel unter nem Karton durch, durch eine Klebebandrolle, auf irgendwelche Dinge rauf usw - so halten sie z.B. auch super auf der Waage still :zwinker: ). Ansonsten machen wir auch auf Kommando auf die Hand kommen, von der Hand runter, auf den Platz fliegen, auf den man zeigt usw. Aber den meisten Spaß haben die beiden immernoch, wenn sie einfach nur irgendwas zerstören dürfen :+schimpf :D
     
  5. #4 orchid, 21. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2010
    orchid

    orchid Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo dann klinke ich mich auch mal ein,

    Ich habe mir einen T-Ständer gebaut,beide setzen sich drauf und drehen sich auf zuruf synchron.
    Dann verstecke ich im Zimmer Coladeckel mit einem Loch in der Mitte, so das sie die Deckel mit dem Schnabel aufnehmen können.
    Die Deckel bringen Sie dann zurück und legen sie in eine Schale,erst wenn alle Deckel gefunden worden sind und in der Schale liegen gibt es ein Oberleckerlie.
    Funktioniert hat das mit viel geduld und ohne clickern.
    Wollte eigentlich keine dressierten Vögel,aber wenn ich sehe wieviel Spass Ihn dieses Spiel macht.... hinzu kommt Sie powern sich für 10 minuten richtig aus,ich brauche nur die Deckel aus der Schublade zu holen,dann fliegen sie schon zu den verstecken,obwohl da noch gar nichts ist......:nene:

    Ach ja der Ablauf hatte ich ganz vergessen,erstmal bin ich damit angefangen das sie die Deckel normal vom Tisch in die Schale gelegt haben,dann hab ich den Deckel auf den einen Tisch gelegt und die Schale auf einen anderen gestellt.Dann hab' ich die Deckel an verschiedenen Orten gelegt,die Schale blieb immer am gleichen Platz.
    Der Vorteil,beide Mohren sind zusammen beschäftigt,es gab auch Momente,wo sie einen Deckel im Schnabel hatte und einen in der Kralle was zwangsläufig zur Bruchlandung führte.....,das gute daran war ich musste es nur Ihr beibringen,er (weil Naturbrut) war recht scheu und wir konnten kaum in seine Nähe ohne das er wegflog,da aber die Schale nicht in unserer Reichweite war hat auch er die Deckel da reingelegt,die Belohnung für Ihn lag dann neben der Schale.
     
  6. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    also bisher konnte ich noch keine Spiele mit meinem spielen,da Fussel erstmal lernen musste nicht zu beißen!War nicht zahm und fand es toll mir in den Kopf oder auf die Schulter zu beißen.Kam schnell angeflogen,hackte und war noch schneller wieder weg.Also bestand unser Training darin auf die Hand zukommen und dort auch ohne beißen zu sitzen.Er hat gut und schnell gelernt und seit dem er ein super zahmes Mädel bekommen hat hüpft er auch auf meiner Schulter mit ihr herum.
    Finde es spannend was ihr so alles mit euren Geiern spielt und denke solangsam können wir neben Erziehungsmaßnahmen auch mit dem Spielen anfangen.
     
Thema:

Kleiner Workshop: was spielt/trainiert ihr so mit euren Langflügeln??

Die Seite wird geladen...

Kleiner Workshop: was spielt/trainiert ihr so mit euren Langflügeln?? - Ähnliche Themen

  1. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  2. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...
  3. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...
  4. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  5. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...