Kleiner Zickerich

Diskutiere Kleiner Zickerich im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo an alle zusammen! Jetzt stöbere ich schon seit mehreren Stunden durch dieses Forum und bin wirklich begeistert aber auch traurig über so...

  1. Schano2

    Schano2 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leonberg
    Hallo an alle zusammen!

    Jetzt stöbere ich schon seit mehreren Stunden durch dieses Forum und bin wirklich begeistert aber auch traurig über so manche geschichten.

    Nun habe ich aber auch ein Anliegen.
    Seit ca zwei Monaten haben wir Jacko und Momo, gekauft im Köllezoo mit Papieren, Zertifikat usw.
    Unser Momo liebte uns vom ersten Tag an doch Jacko verstehen wir absolut nicht!

    Teilweise fängt er grundlos an zu schreien und das in einer lautstärke...*puuuh* zudem hackt er nach uns sobald wir uns ihm nähern! Anderseits ist er manchmal wieder total anhänglich und lässt sich ewig streicheln. Im allgemeinen ist er ziemlich verstört, zwickt teilweise grundlos ins ohr/Finger bis es/er blutet. Ich habe schon überlegt ob ich ihn evtl gegen einen anderen tauschen sollte da es ihm vllt bei uns nicht gefällt, aber dafür hab ich ihn viel zu gern.

    Zudem schreit er wenn sie abends wieder in den käfig müssen um zu schlafen Ich möchte hierbei hinzufügen das sie den ganzen Tag freiflug haben! Auch wenn wir aus dem raum gehen wird solange geschrien bis wir wieder kommen!

    Kann uns vllt jemand tipps geben?

    Liebe Grüße
    jana
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. -Palli-

    -Palli- Guest

    Schreib doch bitte etwas mehr über die beiden!
    Wie alt sind sie?
    Hahn und Henne?
    Handaufzuchten?
    Wie groß ist der Käfig?
    Haben sie Spielmöglichkeiten?
    Schredderäste etc?
    Abwechslungsreiche Ernährung?
    Wie oft bekommen sie am Tag zu fressen (Mein Kleiner wird bsp unleidlich wenn er hunger hat)

    Ich habe einen 8 jahre alten Grauen, der sich 1. nur von mir kraulen lässt und selbst da muss ich seine Laune erstmal abwarten. Mittlerweile klappt das ganz gut und ich weiß genau wann ich ihn anfassen kann und wann nicht.
    ich finde es auch nicht schlimm, denn er ist ja kein Plüschtier, was sich alles willenlos gefallen lassen muss.
    Beissen wird trotzdem mit einem NEIN und danach ca 30 Minuten ignorieren bestraft.
    Wie gesagt erzähl mal etwas mehr über die beiden.-
     
  4. #3 rettschneck, 20. November 2008
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu, willkommen bei den Grauen!

    kleine frage am rande: ist dein Jacko rein zufällig eine HZ ?
    Bei vielen HZ sind solche probleme bekannt.....
    Wo habt Ihr den Käfig stehen?
    Wie ist die Einrichtung im Käfig?
    Ist es bei euch eher ruhig oder eher stressig?
    Wie alt sind die beiden?
    Hahn und Henne?
    In wie weit habt ihr euch über die Aufzuchtform, Haltung ect. im vorraus schlau gemacht?

    erzähl ein wenig mehr.......

    lg rett

    P.S. kleiner rat am ende.....ein Vogel gehört nicht auf die Schulter.....erst recht nicht wenn er so launisch ist....Augen kann man schlecht wechseln, Hals ist nicht sehr dick und Ohren halten auch nicht ewig.....
     
  5. Schano2

    Schano2 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leonberg
    Morgääähn... =)

    Also wie gesagt sind beide aus dem kölle zoo gekauft, beringt und 1 Jahr alt. Nun stammt Momo aus der eigenzucht von köllezoo und ich kann mich erinnern wie der verkäufer zu mir sagte das er Jack von einem privatzüchter als den schönsten Graupapagei bekommen hat. Nun weitere daten...

    Beide sind männlich, dürfen den ganzen Tag (sobald ich aufstehe, in der regel nach 11std) raus aus der 2mx1mx2m Voliere. Allerdings macht sich Jacko auch bemerkbar sobald ich die Rolläden hochgemacht habe, er fängt an wie wild im käfig rumzuklettern und zu kreischen solang bis ich aufmache. Auch das frische Futter sowie Obst interessiert ihn nicht.

    Naja und Spielzeug haben sie auch zu genüge in der voliere, diverse seile, flügelmuttern zum aufschrauben, lederherzen/bändchen, Bälle mit kugeln drinn usw. Coladeckel sind auch zu genüge da, die lieben sie ja hehe =)
    Wie gesagt Momo ist auch total lieb. Und zum anderen Beitrag möchte ich sagen das Jacko immer und immer wieder auf unsere schulter fliegt, egal wie oft wir ihn runtersetzen und sobald wir einen blick auf ihn werfen versucht er uns zu zwicken....
     
  6. Schano2

    Schano2 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leonberg
    Achja da wäre noch ein Problemchen, sobald wir etwas zum essen in der Hand haben und seien es nur Gummibärchen,versuchen sie uns solange zu *ärgern* bis wir etwas abgeben, das passiert zwar nicht immer aber ein stück nudel ist ja ´denke ich nicht verboten? Trotzdem wäre es schön wenn sie einem dann nicht ständig über den gesamten oberkörper rennen^^
     
  7. SusanW

    SusanW Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jana,

    estmal Herzlich Willkommen!:freude:

    Da du aus Leonberg kommst hast du die beiden wahrscheinlch im Kölle Zoo bei Ludwigsburg gekauft??

    Da hast du ja ein kleines Vermögen zahlen müssen..
    Ich kenne dieses Geschäft und muß sagen gegenüber anderen Zoofachgeschäften haben die Tiere es da einigermaßen gut.

    Allerdings bin ich auch der Meinung du brauchst Geduld.
    Sind die beiden längere Zeit dort gewesen??

    Wenn ja ist es natürlich das sie Zeit brauchen. Ich war mal dort als die Pfleger die ganzen Kakadus und Grauen rausgelassen haben in diesen kleinen Raum.
    Dort waren dann ein haufen Leute mit drin die alle versucht haben die süßen zu streicheln und mit Leckerlis zu locken.
    Desweiteren waren die Grauen von 2 Seiten "zu besichtigen" und ich möchte nicht wissen wieviel Leute da an die Scheiben und Gitter geklopft haben.

    Das mit dem Essen ist denk ich normal. Wir haben auch zwei und sobald wir was zu essen rausholen entwickeln sich unsere beiden zu richtigen Raubtieren.
    Sie fangen an zu knurren und sind schneller als der Wind.
    Da mußt du aufpassen die lernen unheimlich schnell. Sie kommen dann von 2 Seiten und man hat keine Chance. Wenn so ein Grauer rein halbes Eis am Stiel klaut macht das richtig Sauerei.
    Aber Spaß macht das trotzdem.

    Viel Spaß mit deinen beiden. Hab einfach ein wenig Geduld.

    Grüssle:)
    Susan
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Jana,

    Vielleicht möchte er manchen Situationen auch lieber gerade seine Ruhe haben. Junge Graupapageien brauchen auch noch etwas längere Ruhephasen und wenn man sie dann stört, kann man schon mal ihren Unmut per Schnabelhieb zu spüren bekommen. Achte daher am besten mal darauf, ob er gerade neugierig und munter ist oder ob er vielleicht lieber gerade ein Mittagsschläfchen halten möchte :zwinker:.

    Versucht auch mal genau auf seine Körpersprache zu achten, denn oft kündigen die Grauen solche Bisse vorher an, was leider oft aus Unwissenheit übersehen wird.

    Wenn er z.B. die Nacken-, Rücken-, und Flügelfedern gleichzeitig abspeizt und evtl. dabei den Kopf senkt, ist das eine Drohung.
    Oft wird dieses drohende Kopfsenken mit der Kraulaufforderung verwechselt und es kommt dann nicht selten zu Bissen.
    Manchmal laufen die Grauen einem dabei sogar mit gesenktem Kopf entgegen, wie ein kleiner Kampfstier.

    Bei der Kraulaufforderung wird normal nur das Köpfchen gesenkt und das Nackengefieder abgespreizt, während Rücken- und Flügelfedern angelegt bleiben.

    Auch wenn die Pupillen der Augen sich schnell abwechselnd vergrößern und verkleinern ist oft Vorsicht geboten.

    Schaut auch mal hier vielleicht hilft euch dass etwas die einzelnen Warnsignale der Grauen eher zu erkennen.
    Wenn man diese Signale ein wenig beachtet, kann man schon so manchen Biss im Vorfeld verhindern :zwinker:.

    Vielleicht ist er aber auch in gewissen Situationen eifersüchtig und hackt deshalb, könnte das sein ?

    Ist es wirklich mehr eintöniges, länger anhaltendes schrilles Schreien?
    Oder ist er eher nur ziemlich laut und pfeift und quasselt laut vor sich hin, was bei Graupapageien durchaus normal ist ?
    Ich vermute mal, dass deine beiden Handaufzuchten sind, zumindest der Hahn, oder ?
    Solche Vögel sind leider oft schon zu sehr auf den Menschen fixiert und daher neigen sie auch schneller zum Schreien, wenn ihr Mensch nicht in greifbarer Nähe ist.

    Bitte versuch seine Schreie zu ignorieren und darauf keinerlei Reaktion zu zeigen.
    Wenn du seinen Schreien nachgibst und ihm z.B. die Türe öffnest, erziehst du ihn quasi zum Schreien.
    Graue sind recht schlau und merken sich schnell: " Wenn ich nur genug brülle, kommt schon jemand und macht, was ich möchte oder beschäftigt sich mit mir..."
    Öffne die Volierentür daher am besten nur, wenn er gerade eh zufällig still ist.

    Wenn du in einem anderen Zimmer bist und er laut rufen sollte, komme nach Möglichkeit erst dann ins Zimmer, wenn er ebenfalls gerade nicht schreit, damit er das Schreien nicht mit deinem Kommen verknüpft ;).
    Alle Aktionen( kraulen, füttern, mit ihm sprechen usw) würde ich jetzt nur noch starten, wenn er gerade ruhig ist.
    Es kann zwar etwas dauern, bis sich durch das Ignorieren des Schreiens erste Wirkung zeigt und man braucht auch manchmal starke Nerven, aber nur so wirst du ihm klarmachen können, dass sein Schreien für ihn keinerlei Vorteil bringt :zwinker:.

    Auf Dauer wird es sicher auch am sinnvollsten sein, wenn ihr euch ganz langsam von beiden zurückziehen würdet, damit sich die starke Fixierung auf euch Menschen nicht noch weiter verstärkt und die beiden Süßen auch lernen, sich miteinander zu beschäftigen :).
     
  9. Schano2

    Schano2 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leonberg
    Hallo Susan!

    Die zwei haben wir im Köllezoo Zuffenhausen gekauft, trotzdem haben sie ein vermögen gekostet, daher war das schlechte gewissen umso größer als wir dachten wir hätten mit Jacko einen quälgeist gekauft. :(


    Hallo Manuela!

    Vielen lieben Dank für diese vielen hilfsreichen tipps. Wenn er abends in den Käfig muss ist es schon ein empörtes schreien, als ob er angst hat. Und das könnte natürlich drauf hinweisen,wie du es gesagt hast, das er sich nicht von uns getrennt werden möchte!
    Ich werde mein bestes geben und den käfig nicht gleich öffnen! Auch wenn es dabei einem schier das Herz zerreisst :~

    Doch trotzdem hätte ich da noch die frage, wieso er sich ständig auf unsere schulter stürzt und uns ins ohr hackt bzw in die nase oder wange. Das ist natürlich nicht der gipfel der erotik aber jedesmal wen wir ihn absetzten kommt er erneut oder dreht zuerst wie ein wahnsinniger im speedtempo runden über den sessel so das es ihn fast hinhaut.
     
  10. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Jana,

    herzlich Willkommen auch direkt von einer Stuttgarterin.

    Was mich etwas wundert, der Kölle-Zoo bekommt im Grunde seine Tiere vom Loro Park.
    Was wurde dir dann mit Eigenzucht gesagt? Und woher stammt den nun Jack? Wie sehen den die Herkunftsbescheinigungen aus?
    Wurden die Tiere vom Kölle-Zoo gesundheitlich untersucht?
    Meine Erfahrung, die Mitarbeiter im Kölle-Zoo sagen dir einiges, aber wehe du gibst dich als kundiger Papageienhalter aus.
    War denn der Verkäufer jünger oder älter?
    Ich weiss hat nun nicht mit deinem Problem dirket zu tun, aber evtl. indirekt. Waren die beiden männlichen Grauen denn befreundet, oder warum wurden dir zwei männliche Graue verkauft?
    Sagte man dir wie denn die Grauen aufgezogen wurden.
    Naturbrut / Handaufzucht?

    Gruß

    Boracay
     
  11. Schano2

    Schano2 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leonberg
    nunja, es war kein älterer oder jüngerer mitarbeiter...es war der chef persönlich. Momo kam damals von alleine zu mir an die gittertür und wollte sich kraulen lassen, und trotz seines krallenfehlers hab ich mich direkt n ihn verliebt. Jacko kam eher zufällig dazu...die mitarbeiterin wollte momo fangen, bekam aber ausversehen jacko ins netz. Der hat wie blöd rumgeschrien und da wir nicht mehr drama im käfig veranstalten wollten haben wir ihn dazu genommen...Zu uns hieß es...mm oder mw aber keine zwei weibchen das wäre fatal. Gesundheitlich sind beide durchgecheckt. und wie gesagt, zu uns hieß es das jacko von einem alt bekannten privat züchter kam. Kann es evtl sein das er angst vor der hand hat? den seinen schnabel darf ich berühren doch sobal die hand über seinen kopf geht schnappt er zu. Die beiden waren zusammen in dieser riesigen voliere also nehm ich an das sie sich bereits kannten. sie schnäbeln und putzen sich auch gegenseitig also denk ich nicht das sie sich nicht leiden können?!
     
  12. SusanW

    SusanW Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jana,

    ja genau Zuffenhausen habe ich gemeint. Ich kenn micht nicht so genau aus in der Ecke.

    Das die ihre Vögel von dem Park bekommen wußte ich auch nicht.
    Als wir uns unsere beiden Süßen gekauft haben, hatte ich auch im Kölle Zoo geschaut.

    Grüssle
    Susan
     
  13. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Jana,

    Im Kölle Zoo hat jede Abteilung seine bestimmten Mitarbeiter, die für diesen Bereich zuständig sind, und man sollte meinen, die kennen sich dann auch in diesem Gebiet aus. Wie gesagt, man sollte meinen. :(
    Ein Chef kann viel wissen, oder aber auch rein gar nichts.
    In früheren Zeiten wurden dort junge Graupapageien von einem Züchter angeboten, der auf wunderbarer Weise auch noch dort selber arbeitete.
    So macht jeder seine Geschäfte.
    Wenn du nun wüsstest, ob Jack eine Naturbrut ist, wäre schon einmal von Vorteil. Dies könnte man dir dort jedoch sagen.
    Du schreibst jedoch, daß du Jack am Schnabel berühren darfst ohne daß er beisst. Dann hätte er doch im Grunde keine Angst vor der Hand. Denn wenn Angst vorhanden wäre, würde er grundsätzlich beissen oder aber abhauen. Kann es an bestimmten Handlungen liegen, warum Jack dann zubeisst?
     
  14. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Habe gerade nochmals dein Anfangsposting durchgelesen.
    Du schreibst aber, daß Jack sich auch wieder ausgiebig streicheln lässt.
    Dies ist wieder ein Widerspruch zu einer Naturbrut in diesem Alter.
    Die Aktionen deiner Grauen weisen auf Handaufzuchten hin.
    Weisst du evlt. wie lange die Grauen bereits im Kölle Zoo waren?
    Falls schon längere Zeit, dann sollten sie sich als Handaufzucht schon ein wenig vom Menschen distanziert haben.
    Das Schreien ist ein ganz normales Papageienverhalten in jungen Jahren einer Handaufzucht. Die möchten damit ihren Schwarm komplett haben, und wenn du ausser Sichtweite bist, wird halt so lange Terror gemacht, bis entweder du wieder kommst (was natürlich zu ignorieren wäre)
    oder aber du stärkere Nerven hast und der Graue irgendwann einsieht ich kann noch so lange Schreien, die kommt einfach nicht gleich wieder und gibt dann auf.
    Tierfreak hat dir ja schon ganz viele Tipps und Infos diesbezüglich gegeben.

    Gruß

    Boracay
     
  15. Schano2

    Schano2 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leonberg
    Okay, ich denke das beste ist, ich lass ihn von alleine kommen, irgendwann wird es schon aufblühen =)
     
  16. -Palli-

    -Palli- Guest

    Du musst einfach seine Sprache verstehen und dich langsam bewegen. Hektsiches mag mein Dicker garnicht.
     
  17. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Jeder Papagei hat auch seine eigene Grenze was Körperkontakt/Berührungen anbelangt, die man versuchen sollte zu achten.

    Es gibt z.B. Graue, die kann die Bezugsperon fast überall berühren und es gibt genauso viele oder noch viel mehr, die da zurückhaltender sind und nicht so gern überall angefaßt werden.
    Versuch daher einfach, seine Neigung zu akzeptieren und nur so weit zu gehen, wie er es mag.
    Papageien sind halt einfach keine wirklichen Schmusetiere, auch wenn es oft anders dargestellt wird. Dementsprechend muss man halt auch mit Bissen rechnen, wenn man die vorgegebenen Grenzen des Vogels nicht akzeptiert, das ist nun mal die Natur der Papageien ;).
    Ich weiß, ist wirklich nicht einfach, aber das schaffst du schon :trost:.

    Junge Papageien suchen wie schon gesagt auch durch das Rufen Kontakt zum Schwarm, wozu bei sehr zahmen Tieren auch der Mensch gezählt wird.
    Wenn du z.B. in einem Nebenraum bist und er ruft, kannst du ihm ruhig kurz darauf antworten, dabei aber halt bitte nicht ins Zimmer kommen aus schon beschriebenem Grund.
    So weiß er dann: "Aha, sie sind in der Nähe" und ist dann sicher etwas beruhigter. Du musst aber nicht auf jeden Piep antworten, ab und zu eine kurz Antwort reicht aus :zwinker:.
    Das ist gut, so wird es ihnen leichter fallen, wenn du nicht gleich so hüpfst, wie sie wollen, da sie sich ja auch untereinander haben und beschäftigen können :prima:.
    Vielleicht möchte er auch gerade seine Grenzen austesten.
    Wenn er auf der Schulter derart reagiert, würde ich im vorerst Schultersitzverbot erteilen, da solche Übergriffe leider wirklich wortwörtlich ins Auge gehen können.Sicher ist sicher :trost:.
    Auf der Schulter sitzen die Papageien halt etwa auf gleicher Augenhöhe mit uns, wodurch sie sich dann besonders leicht extra stark und im Rang gutgestellt ansehen. Aus diesem Grund neigen auch viele Papageien leichter auf der Schulter zum Zwicken/Beißen, wenn ihnen z.B. etwas nicht passt :+schimpf.
    Das können nur Kleinigkeiten sein, wie z.B. eine unüberlegte Bewegung usw., was wir gar nicht unbedingt registrieren, daher bitte runter von der Schulter, wenn er dort beißt.

    Wenn er solche Manover auf euch fliegt, legt euch am besten ein Sofakissen parat, welches ihr dann als Schutzschild nehmen könnt. Das Kissen aber nur dazwischenhalten und ihn höchstens damit sanft ableiten.
    Nicht damit nach ihm werfen oder ähnliches, möchte das nur sicherheitshalber erwähnen ;).

    Wenn er euch selbst gerade angehen möchte, verdrängt ihn unter einem deutlichen nein sanft aber bestimmt und selbstbewußt von seinem Platz. So lernt er, dass ihr im Rang über ihm steht.
    Wenn ihr euch das nicht mit der bloßen Hand/Arm traut, könnt ihr dazu z.B. wieder das Kissen benutzen oder auch ein Stöckchen zum Wegschieben nehmen. Bitte aber auch hier behutsam vorgehen und niemals damit wild rumfuchteln oder gar hauen.

    Man sollte auch generell versuchen, ihnen beizubringen, was das Wörtchen nein bedeutet.
    Versucht dazu die Grauen konsequent mit einem deutlichen strengen nein zu tadeln, wenn sie irgendetwas was tun, was wirklich tabu und ungewünscht ist.
    Wenn das alleine nicht hilft, setzt sie sofort resolut unter einem deutlichen nein dort weg, wo sie Unfug treiben möchte und ignoriert sie dann ein paar Minuten zur Strafe.
    Falls ihr etwas zu großen Respekt dabei vor ihnen habt, versucht es mal mit einem Stöckchen zum Wegsetzen, dem tut es nicht weh, wenn es ein Schnabelhieb abgekommt :zwinker:.

    Gleichzeitig würde ich mit ihm einige Kommandos einüben, wie z.B. das gezielte Auf- und Absteigen von der Hand usw.
    Mit liebevoller Konsequenz und dem einen oder anderen Leckerlie zur Belohnung, wenn er brav mitmacht, kann man so schon einiges erreichen ;). Ganz günstig ist es dazu, wenn man zunächst in einem eher neutralen Raum trainiert, der dem Vogel nicht ganz so bekannt ist.

    Solche kleinen Übungen erleichtern nicht nur den täglichen Umgang mit den Grauen, sie wirken auch gleichzeitig vorbeugend gegen zu dominanter Verhalten und helfen somit solche Übergriffe zu reduzieren :).
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Schano2

    Schano2 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leonberg
    wow, ich bin ja echt begeistert wieviele tipps du mir geben kannst manuela! Wenn er auf meinem arm sitz und ich *komm her* sage, läuft er schon quekend auf meine schulter, aber wehe ich guck dann ausversehen in seine richtung, dann muss schonmal die backe drann glauben^^ aber ich werde versuchen ihnen das wörtchen *nein* beizubringen! Keine sorge, hauen werde ich sie nie! Dafür habe ich sie viiiiiiiel zu lieb =)

    Da wäre noch die sache mitm hinterherrufen, das ich ab und an mal antworten soll..die sache ist, sobald sie hören wie ich dusche, abwasche usw fangen sie erst recht an zu schreien! und das antworten verschlimmert es leider =(
     
  20. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Dafür sind wir doch alle hier :trost:.

    Beim Duschen und Abwaschen brauchst du eigentlich auch nicht zu antworten, da hören sie eigentlich auch an den Begleitgeräuschen, dass noch jemand da ist und rumwuselt :zwinker:.

    Wenn du antwortest, dann reicht auch wirklich ein kurzer Rückruf und gut. Du musst auch nicht alle paar Minuten antworten, ab und an reicht. Wenn du das Gefühl hast, dass sie dann noch mehr aufdrehen, würde ich mich eher damit zurückhalten ;).

    Das hab ich mir schon gedacht und finde ich auch super :prima: :). Ich wollte es auch mehr sicherheitshalber erwähnt, da hier ja auch viele still mitlesen, die vielleicht in ähnlicher Situation stecken. Sicher ist sicher :zwinker:.
     
Thema:

Kleiner Zickerich