Kleines Problem!

Diskutiere Kleines Problem! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich hab da ein Problem. Hab Jack seit drei Jahren nicht mehr angefasst, da er mich schon gebissen hat und ich ein wenig Angst habe das das nochmal...

  1. #1 DerGeier20, 3. August 2008
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Ich hab da ein Problem. Hab Jack seit drei Jahren nicht mehr angefasst, da er mich schon gebissen hat und ich ein wenig Angst habe das das nochmal passiert. Gestern durfte ich ihn für ein paar Sekuden im Nacken kraulen. Danach habe ich mit ihm gespielt (Plastiklöffel). Auf ein mal ist er voll auf mich los gestürtzt obwohl ich gar nix böses gemacht habe. Mein Problem ist das ich nicht weiß wie ich ihn einschätzen soll. Bei Luna ist das kein Problem, denn bei ihr weiß ich wie ich mich verhalten soll.
    Kann mir jemand sagen wie ich erkenne das der Vogel kurz davor ist zu beißen? Oder welches verhalten er zeigt wenn er keine Lust auf spielen oder kraulen er hat?
    Währe hilfreich, denn ich will wieder mehr vertrauen zu Jack bekommen, und ich möchte auch das er mehr vertrauen zu mir hat. Habe damals nämlich ein paar Fehler gemacht. Der größte war das ich mit voller Wucht auf den Bauer gehauen habe (Vor circa zwei Jahren). Seit dem wollte er mich immer angreifen wenn ich an den Bauer gehe. Mitlerweile habe ich sein Vertrauen so weit wieder gewonnen, das ich Futter und wasser in den Bauer tun kann und auch mich dem Bauer nähern kann ohne das er sich aufplustert und mich angreift.

    Hab da noch was. Manchmal wenn ich mit Jack spreche oder ihn anschaue und mich mit ihm beschäftige sitzt er da starrt mich an und rührt sich kein bischen. Er ist quasi wie erstarrt. Was ist das für ein Verhalten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Palli

    Palli Guest

    Ich bin seit wenigen tagen Geierbesitzerin und muss mich da auch erst durchwühlen. leider liest man ja doch verschiedenes. Aber bei meinem konnte ich beobachten dass er sich entweder aufplustert oder kurz knackt und dann so komisch pfeift. hoch und leise. etwa 2 schwingungen. oder er erstarrt.

    ich traue ihm auch nich nicht so ganz, mich hat er auch schon 2 mal erwischt :-)
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    Jack scheint dahingehend sehr nachtragend zu sein, eben so wie man es eigentlich den Grauen nachsagt.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass all die Fehler, die du evtl. vor Jahren gemacht hast, noch heute in seinen Gedanken rumschwirren und gerade dieser Schlag auf den Bauer, lässt ahnen, dass er seitdem ein wenig Angst vor dir oder deiner Hand hat.

    Wie verhält sich Jack gegenüber deinem Partner? Verhält er sich da genauso oder sucht er Nähe zu ihm?

    Du weißt ja aus meinen ganzen Beiträgen, dass Pauli und ich uns auch erst jetzt näher kommen und es festigt sich tgl. Wodurch sein Sinneswandel gekommen ist, kann ich dir nicht einmal richtig erklären. Ich vermute einfach, dass er tgl. gesehen hat wie ich mit den anderen drei umgehe.

    Ich habe Pauli die Zeit gelassen, die er gebraucht hat. Auch wenn ich teilweise vor ihm gestanden habe und immer auf der Pirsch war, ob er mich nicht wieder einfach schnappt, habe ich ihm dennoch immer wieder meine Hand hingehalten, damit er lernt, dass die nichts macht. Hinundwieder wurde ich dabei heftig gebissen, aber nun sind wir soweit, dass ich meine Hand vor Paulis Hand hinhalten kann und er schaut und macht nichts. Wenn er mal den Schnabel aufmacht und auch meinen Finger im Schnabel hat, dann zwickt er erst und wenn er merkt, dass ich keine Reaktion zeige, lässt er einfach los. Aber beißen, also richtig beißen, das macht er nicht mehr.

    Pauli hatte Angst vor Händen, weil Hände mit Lederhandschuhen vor seinen Beißattacken geschützt wurden und dann wurde er gepackt, um ihn zu befördern - fataler Fehler, denn hätte man sich mehr mit Pauli beschäftigt, hätte er diese Angst niemals aufgebaut. Aber Pauli hat mittlerweile gelernt, dass nicht alle Hände gleich sind.

    Ich kann dir aus eigener Erfahrung nur anraten, zeige ihm mit Hilfe von Luna, dass du lieb bist. Streichle sie und rede dabei mit ihm in einem leisen Tonfall. So haben wir Pauli z.B. beigebracht auf Stöcke zu steigen. Gebraucht hat er dafür 3 Monate - bis dahin, war es einfach nur ein Geduldspiel, was sich total gelohnt hat.
     
  5. namah08

    namah08 Guest

    Hi Geier20,

    erst mal Respekt, dass du deinen Geier nach so langer Zeit "auf Distanz" immer noch magst:).

    Ich kann dir auch keinen Rat geben.

    Bei meiner Quack-Madam weiss ich inzwischen, dass meine Stimmlage vieles bewirkt.

    Da ich ja alleine wohne, gibts halt nur meine Stimme zum Wahrnehmen für sie.
    Bin froh, dass ich noch nicht "auf den Käfig gedonnert habe", obwohl mir auch schon öfter danach war.
    Ich bin ne Nette:zwinker:....also wenn ich Quacksie gegenüber laut werde...
    "Halt die Klappe" habe ich auch schon geschrien!
    Hui, wird madam dann dünn!!
    Und starr.

    Meine Erfahrung:
    Quack SCHREIT zurück! Aus Aggression, Verwunderung, Verängstigung, Verteidigung, Angst...
    und vor allem sagt sie dann böse: "Neeiiin!"....und fügt den schrillen Schrei an!!

    Erst mal geht dann gar nix mehr, Quacksie sitzt mit superdünnem Körper wie versteinert und starrt mich an.
    Bei mir gehts über die Stimme...ihr dann lange (2 Minuten) zu erzählen, wies mir so geht, wie das Wetter draußen ist, was ich gleich koche...bis sie auf Grund meiner Stimmlage geklettert kommt, dann kurz Finger-Schnabelkontakt...wieder vertragen.

    Wo liegt denn dein "Beziehungsebenenschwerpunkt"?
    Leckerei geben? Reden? Mit der Hand in den Käfig dürfen?

    Das "Erstarren" bei deinem Reden mit ihm....könnte auch hochgespanntes Interesse sein. Vielleicht deine "Redezeit" ihm gegenüber ausdehnen, wenns sein muss, so richtig lange:zwinker:. Dabei schauen, ob eine Reaktion auf ein bestimmtes Wort erfolgt??

    Ich glaube schon, dass die Grauen erinnerungsfähig, somit "nachtragend" sind.
    Aber vielleicht nicht so, wie WIR es als Mensch befürchten?

    Dein Jack kennt dich jetzt schon so lange, damit auch im Detail deine Reaktionen.

    Sind halt nun mal wir Menschen, die "Ändern" einleiten müssen....warum sollte es denn Jack, ihm gehts doch so wie jetzt, gut bei dir!! Und was man kennt, gibt einem Sicherheit:zwinker:.

    Gute Nacht,
    Namah
     
  6. #5 rosenträne, 4. August 2008
    rosenträne

    rosenträne Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Also ich weiß nur die Mutter von meinem Mann hatte eine Blaustirnamazone, und einmal da hat sie den kleinen Kerl mit der Zeitung verfolgt, seitdem durften an Rocky keine Frauen mehr ran,wenn er Schwiegermutter sah griff er sie an, und ließ auch keine anderen weiblichen Personen mehr zu nah an seinen Käfig ran. Daher glaube ich auch das Papageien NICHT vergessen und sehr sehr nachtragend sind.
     
  7. #6 DerGeier20, 4. August 2008
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Mein Freund darf ihn anfassen und alles. Ihn hat er zwar auch schon mal gebissen, aber er weiß dann wie er reagieren muss.
     
  8. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Evelyn,

    dann war meine Vermutung richtig und er kann den damaligen Schlag auf den Käfig nicht mehr vergessen und vor allem, dass dieser eben von dir ausgeführt wurde.

    Von nunan würde ich versuchen, wenn er etwas besonderes macht, wo normalerweise dein Freund ein Leckerlie reicht, dass nicht Sven es gibt, sondern nur du. Und lobe ihn dabei, nicht überschwenglich, einfach nur sagen, dass er das toll gemacht hat. Auch lobe ihn, wenn du z.B. an ihm vorbei gehst und er sich "normal" verhält, also ohne Gefiederstellen.

    Ich selbst habe mir Paulis Vertrauen nur mit Worte aufgebaut, indem ich einfach gelobt habe, wenn es angebracht war. Auch wenn ich ihm eben meine Hand hingehalten habe und er nichts gemacht hat, wurde er von mir gelobt. Leckerlies hat er dafür nicht bekommen. Aber du darfst auch nicht vergessen, nicht ich war diejenige, die ihn mehr oder weniger mit Lederhandschuhen gepackt hat, sondern jemand ganz anderes, die Vorbesitzer und ich glaube, die hätten Pauli auch niemals soweit bekommen wie ich bzw. wir es geschafft haben.

    In euerem Fall würde ich auch mit Leckerlies arbeiten, aber auch nur mit winzigen - übertreiben sollte man es nicht.

    Leckerlies verabreiche ich auch, aber nicht zum loben, sondern einfach mal so. Bei mir geht es dann um ungesalzene Erdnüsse, Aloe Vera oder Minifeigen. Dinge, die einfach nur ganz selten im Angebot stehen.

    Aber ich finde es richtig, dass du dir wieder das Vertrauen aufbauen möchtest. Drücke euch alle Daumen, dass du es eines Tages wieder schaffen wirst und Jack wieder deine Nähe ohne "Angst" respektieren wird. Wenn das geschafft ist, wirst du erstmal wieder erleichtert sein und weitere Übungen mit ihm machen können, damit er deine Hand akzeptiert ohne, dass du gebissen wirst.

    Evtl. schaffst du es eben auch mit Lunas Hilfe. Wenn du z.B. Jack loben tust, rede auch sanft mit Luna und liebkose sie ein wenig. Er soll es sehen, damit er das Loben mit Streicheleinheiten verbindet. So kann er durch das zusehen eben lernen, dass deine Hand lieb sein kann.

    Mach dir auch bitte keine Kopf, wenn es lange dauern sollte. Pauli und ich kommen uns wirkllich erst seit einige Tage (Wochen) wirklich näher und er lebt nun schon etwas über ein Jahr bei mir. Es hat lange gedauert, aber ich erfreue mich jeden Tag daran, wenn Pauli die Nähe zu mir sucht. Ich freue mich richtig, wenn er nun bei mir die gleichen Dinge macht, die er normalerweise nur bei Michael gemacht hat. Ich interpretiere es einfach als Vertrauensbeweis, den er Michael gegenüber schon lange hat. Eines Tages werden wir es hier auch geschafft haben, dass ich ihn genauso streicheln kann wie Michael es darf und bis dahin gedulde ich mich einfach. Es soll ganz alleine ihm überlassen bleiben und nicht mir (auch wenn ich es sooooo gerne machen würde).
     
  9. Palli

    Palli Guest

    ich denke gerade bei Papageien gibt es einfach auch sympathien. Gerade wenne r die wahl hat zwioschen dir und deinem partner.

    bobby hat sich heute von mir streicheln und kraulen lassen und meinen Mann weggehackt. obwohl ich der teil bin der ihn eher "pisakt".


    Lg
     
  10. #9 DerGeier20, 5. August 2008
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Was ich nicht verstehe ist das er ja meine Nähe sucht.
    Teilweise schaut er mich an und macht sich dann auf in meine Richtung und beobachtet mich. Es sieht so aus als würde er gerne zu mir kommen. Möchte aber erstmal nicht das er bei mir auf dem Bein sitzt oder so, denn er hat mich schon mal in den Oberarm gebissen.
    Als ich ihn gekrault habe war mein Freund anwesend, denn ohne ihn würd ich das nicht machen, denn so kann er noch eingreifen wenn jack mich beißt.
    Noch vor kurzem hat er mich beim Staubsaugen verfolgt und wollte mich angreifen, dieses Verhalten hat er auch schon fast ganz abgelegt.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Palli

    Palli Guest

    Bobby ist gestern auch die ganze zeit zu meinem mann... mein mann hat die hand hingehalten und er hat reingepetzt. bei mir macht er das nur ganz zart...

    papageien sind eben eigen

    und wenn du es mit lieblingshappen probierst`? lässt er sich füttern? Ansonsten würde ich es einfach so akzeptieren und wenn er hackt auch ganz klar "schimpfen"
     
  13. DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Es gibt Fortschritte.
    Donnerstag saß Jack bei meinem Freund auf dem Bein. Ich bin zu ihm hin und hab die Finger bewegt (Das mache ich bei Luna auch immer wenn ich sie kraulen will, warscheinlich hat er das da gesehen). Erst hat er mich wie immer dumm angeschaut. So nach zehn minuten hat er denn Kopf runter gemacht und ich durfte ihn kraulen. Zwar nicht lange, aber länger als beim ersten mal. Er hat noch nicht mal den Kopf gedreht um nach meiner Hand zu hacken. Ich glaub er mag mich doch. Bin total glücklich über diesen Erfolg!:D
    Erzähle ihm jetzt immer geschichten und rede sehr viel mit ihm, denn Jack hat mich immer aus angst gebissen.
     
Thema:

Kleines Problem!

Die Seite wird geladen...

Kleines Problem! - Ähnliche Themen

  1. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  2. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...
  3. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...
  4. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  5. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...