Kletteroptionen für einen Renner?

Diskutiere Kletteroptionen für einen Renner? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallole, ich habe ja leider einen "Renner" hier, der auch noch sehr scheu ist. Nun ist er aber auch sehr neugierig, und wenn sein Kumpel auf...

  1. Sibse

    Sibse Guest

    Hallole,

    ich habe ja leider einen "Renner" hier, der auch noch sehr scheu ist. Nun ist er aber auch sehr neugierig, und wenn sein Kumpel auf meinem Tisch rumhampelt und mit mir schäkert, dann würde er ja gerne... aber er kann nicht :(
    Schließlich kommt er vom Käfig (da sitzt er entweder in der offenen Tür oder oben drauf) nicht rüber auf den Tisch. Der stürzt sich zwar todesmutig nach unten, aber das sind im schlimmsten Fall (wenn er auf dem Käfig sitzt) knapp zwei Meter und wir haben hier Steinfliesen! Der bricht sich irgendwann das Genick oder sonstwas! So geht's also nicht, aber wie dann?

    Würde es Sinn machen, außen am Käfig solche Papageientaue zu befestigen, an denen er runterklettern kann? Hat jemand mit sowas Erfahrung?
    Am Tisch würde ich die schon irgendwie fest kriegen, aber ich weiß nicht, ob das auch was bringt..... :?
    Wenn ich Donald vorsichtig auf den Tisch setze, dann hopst er so schnell wie möglich wieder runter, wenn er drauf will, dann eben nur wenn ER es will.
    Der Kleine tut mir so leid, denn man sieht ihm richtig an, wie neugierig er ist und wie gerne er seinem Kumpel hinterher möchte.

    Wir werden jetzt einen größeren Käfig bauen. Ich dachte an 1,5 m Länge, ca. 1 m Höhe und 1 m Breite. Bringt es dem Fußgänger was, wenn wir ihm da auf dem Boden einen "Spielplatz" einrichten? (Der Käfig wird nicht auf dem Boden stehen, sondern auf einem ca. 1,10m hohen Tisch)

    Ich war heute schon hier im TH, weil ich hoffte da vielleicht einen weiteren Renner zu finden, aber die haben gerade mal drei Wellis da (die natürlich auch alle fliegen können). Naja, hier in der Gegend gibt es auch einen älteren Herren, der alle Renner übernimmt die das TH reinbekommt (der hat inzwischen wohl 11 Fußgänger zu Hause 8o )

    Frage: Wer hat Erfahrung mit solchen Fußgängern und wie man ihnen das Leben etwas einfacher machen kann?

    Ach so: Die beiden haben nicht den ganzen Tag Freigang, das geht hier leider nicht :( (bedingt durch meine Hunde), aber ein paar Stunden am Tag sind das schon, und der Kleine sitzt entweder auf dem Käfig und schreit nach seinem Kumpel oder er stürzt sich eben todesmutig in die Tiefe - was ihm irgendwann nicht gut bekommen wird.

    Bin für jeden Tip dankbar :)

    Gruß
    Sibylle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baumbart

    Baumbart Guest

    Okay, ich hab zwar keine Erfahrung mit Rennern, aber ich habe mir auch schon meine Gedanken gemacht, was wäre wenn.

    Bei mir wäre das weiter kein Problem, da ich Deckenbalken habe und mit ein paar Nägeln und SisalSeil würd ich für den Kurzen ein Netzwerk von der Volli aus bauen zu den Orten, die die anderen gerne anfliegen.

    Wenn Du die Möglichkeit hast, bringt es dem Federknäuel mit Sicherheit mehr Mobilität.

    Ich denke immer aus der Sicht des Wellis und dann fallen mir schon Sachen ein.

    Hast Du auch mal an eine andere Möglichkeit gedacht?
    Eine, die Dir sicherlich nicht besonders zusagen wird, aber eigentlich aus meiner Sicht die beste Lösung wäre.

    Wenn Ihr bei Euch schon einen solchen Renner-Spezi habt, setz Dich doch mal mit ihm in Kontakt. Vielleicht würde er Deinen Renner auch nehmen. Dann wäre er in einer Gesellschaft, wo alle gleich wären.
    Und Du könntest Dir einen von den 3 Wellis aus dem Tierheim holen.
    So wäre allen am besten gedient.

    Ich weiß, daß Dir das Herz bluten würde. Ich schrieb auch nur aus der Sicht der Wellis. Der Renner gut versorgt, und ein Tierheim-Welli in einem schönen Heim.
     
  4. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Deine Ideen mit dem grossen Käfig und den Tauen zum Klettern sind schon ganz gut. Man kann auch bretter zum Klettern nehmen, oder Leitern. So etwas kannt Du auch in dem Käfig einrichten, so dass der kleine auch dort klettern kann.

    Schau auch mal hier rein....
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=37626&highlight=Renner
     
  5. Sibse

    Sibse Guest

    Ooops, ich muß noch was "klarstellen":
    Er ist kein richtiger "Renner", sondern eher ein Fußgänger (also nix mit Französischer Mauser oder so). Er kann nicht fliegen, keine Ahnung warum :(
    Er schlägt zwar im Käfig mit den Flügeln wie ein Wilder, während er sich an einer Stange festhält, aber er hebt dabei nicht ab. Er "gleitet" auch nicht, wenn er sich todesmutig irgendwo runterfallen läßt, er "plumpst" regelrecht zu Boden und liegt dann stellenweise auf dem Rücken.
    Ansonsten ist er ein sehr aufgewecktes Kerlchen. Er kann klettern wie ein Weltmeister und ist auch so sehr munter.

    Leider gibt's hier in der Nähe auch keinen Vogelkundigen TA, der nächste ist ca. 80km entfernt (hat mir der Pfleger im TH heute gesagt), der ihn mal gründlich (und fachkundig!) untersuchen könnte.

    Ihn abgeben kommt ehrlich gesagt nicht in Frage, ich denke mal, dass sein Kumpel damit nicht so glücklich wäre :(
    Außerdem hat sich mein Sohnemann den vor zwei Jahren ausgesucht - der Junge redet kein Wort mehr mit mir, wenn ich den Welli abgebe.
    Deshalb würde ich ja gerne noch zwei dazu setzen, und einer davon möglichst auch "behindert". Oder ist das eine blöde Idee?

    Ich würde eben lieber versuchen, seine Umgebung so "Behindertengerecht" wie möglich zu gestalten.

    @Semesh
    Danke schön, ich seh mich da mal um :)
     
  6. Baumbart

    Baumbart Guest

    Okay, dann wirst Du in diesem Forum sicherlich viele Anregungen zum Bauen finden! :)
     
  7. #6 Christianchen, 21. Juni 2004
    Christianchen

    Christianchen Guest

    Noch zwei fänd ich super. Dann hat jeder einen mit dem er was unternehmen kann. Die Idee mit den Seilen find ich gut. Meine vier können zwar alle fliegen, aber sind von dem Seil, dass durch mein Zimmer gespannt ist begeistert. Ich denke der Kleine kapiert das mit den Seilen auch und merkt, dass das eine Erleichterung für ihn ist. Also, Seile spannen und Leitern stellen, halt überall Erleichterung schaffen. LG
     
  8. Mottchen

    Mottchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburger Ecke
    Hallo Sibse,

    bis vor kurzem hatte ich auch einen Renner hier (aber einen richtigen). Sie sprang auch oft vom Käfig auf die Steinfliesen oder fiel beim "rumzicken" von der Stange.
    Mein Gedanke dazu war, dass man es diesen Vögeln nur recht manchen kann wenn man so baut, dass sie nicht tief fallen können.
    Z.B. einen Tisch mit Plexiglas umzäunung und dahinter gitter damit sie die Begrenzung sehen aber nicht hochklettern können. Auf der Tischplatte kann man dann Sitzmöglichkeiten und verästelungen bauen.


    Einfach nur Wege bauen damit der Welli den anderen folgen kann ist keine ideale Lösung, da die Vögel beim fallen irgendwann ihren gleichgewichtssinn beschädigen und dann auch von den Wegen fallen würden.

    Renner gibts übrigens bei jedem Züchter (jedenfalls bei denen in meienr Gegend). Einige drehen denen den Halz um, andere verschenken sie. Frag bei dennen doch mal nach.

    Gruß
    Mottchen
     
  9. Sibse

    Sibse Guest

    Yo, ich dachte mir eigentlich auch, dass noch zwei Wellis dazu keine schlechte Idee wären, nur....
    Wo findet man einen Fußgänger? Der hier stammt vom Dehner (sagt nix, ich weiß :~ ), vielleicht finde ich da noch einen.....

    So siehts aus, wenn die beiden auf dem Käfig sitzen :)
    Und für Zwieback würde "Dreißig" vermutlich töten :D
     

    Anhänge:

    • duo1.jpg
      duo1.jpg
      Dateigröße:
      12,9 KB
      Aufrufe:
      135
    • duo2.jpg
      duo2.jpg
      Dateigröße:
      12,2 KB
      Aufrufe:
      140
    • duo3.jpg
      duo3.jpg
      Dateigröße:
      13,1 KB
      Aufrufe:
      128
    • dreissig.jpg
      dreissig.jpg
      Dateigröße:
      14,7 KB
      Aufrufe:
      131
  10. Sibse

    Sibse Guest

    Sorry Mottchen, das hat sich überschnitten ;)

    Dann werde ich mal sehen was ich an Züchtern hier in der Gegend finde.
    Der nette Herr vom TH meinte, dass nächste Woche jemand junge Wellis vorbei bringen will. Mal sehen, vielleicht ist da eventuell was "passendes" dabei.
    Ich werd' schon einen finden, der mit meinem spazieren gehen kann :D

    Jetzt hab ich mir in den Kopf gesetzt, dem hier das Leben so "gemütlich und sicher" wie möglich zu machen, jetzt zieh' ich das auch durch ;) :D

    Aber mal eine generelle Frage:
    Er ist ja voll befiedert, und er flattert ja auch wie ein Wilder, nur dass er eben nicht abhebt.
    Was kann das für Ursachen haben? Besteht die Möglichkeit, dass er's vielleicht doch noch lernt, oder ist da "Hopfen und Malz verloren"? Er springt im Käfig ja auch munter von einer Stange zur nächsten, also sein Gleichgewichtssinn scheint völlig in Ordnung zu sein.
    Wenn er auf dem Boden sitzt, dann rennt er manchmal los und flattert rum, ohne aber abzuheben.
     
  11. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich habe auch einen Welli, der nicht Fliegen kann und Voll Befiedert ist. In meinem Fall scheint es ein Vitamin- und Mineralmangel zu sein (Vermutet mein TA, anders kann er sich das nicht erklären), vermutlich hervorgerufen durch eine Stoffwechselstörung. Meiner benutzte die Flügel am Anfang gar nicht, um sich Abzufangen und Plumste hart auf den Boden, so dass ihm die Luft wegblieb. Durch Zugabe von Vitaminen und durch viele Klettermöglichkeiten in der Voliere, lernt er so langsam wieder seine Flügel zu gebrauchen, aber nur, um damit zu ruder, wenn er irgdwo abspringt. Obwohl...Ich war letztens der Meinung, dass der Kleine letztens etwas Hochgeflattert ist, als der Wachtelhahn ihn attakiert hat....

    Ich habe eine Aussenvoliere und er kommt aus meiner eigenen Zucht. Als Küken ist er extrem gerupft worden....
     
  12. #11 Suppenhuhn, 22. Juni 2004
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Hallo

    ich würde davon abraten einen richtigen Renner, also einen mit der französischen Mauser dazu zu setzen, denn das ist ein Virus, der auch die Organe angreift und nur weil es so viele gibt und schon fast normal geworden ist, ist es nach wie vor für die anderen erstmal eine Infektion, wenn so ein Welli in den Bestand kommt und seinen Virus verbreitet.

    Schau mal im www.vwfd.de dort werden viele Wellis vermittelt und auch mal Fußgänger die keine Renner sind.
     
  13. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Ja der FM Virus,

    geht durch alle Zuchten.
    Bevor ein Züchter die Truppen zur Zucht ansetzt, sollte er sich vergewissern, das es über 6 Monate her ist, das er Wellis ( Vögel) dazu geholt hat.
    Dies ist die Zeit die alle Vögel brauchen um ihr Imunsystem daraufhin ab zu stimmen. Fast immer geht es so gut um dann bei der Zucht keine FM-Renner zu bekommen.

    Ein ähnliches Erscheinungsbild gibt es bei der zweiten oder dritten Brut. Wenn die Henne zuviel Energie in die Eier gesteckt hat und zum Schluß den Eiern zu wenig Aufbaunahrung mit gab. Diese Jungen vierlieren erst später wenn sie schon so eine bis zwei Wochen aus dem Nest sind Ihre Schwanz oder Schwungfedern, aber nicht so (meist) komplett wie bei der FM. Da herscht ein Mineralmangel vor. Soetwas kommt auch hier und da mal vor.

    Gruß
    Hans-Jürgen. :0-
     
  14. Sibse

    Sibse Guest

    Er hat ja anscheinend alle Schwung- und Schwanzfedern :?
    Naja, nun isses so. Wir dachten am Anfang noch, dass das durch den kleinen Käfig beim Dehner kam, aber da war er erst einen Tag - kann ja eigentlich auch nicht sein, oder?
    Also kann man davon ausgehen, dass sich das auch nicht mehr bessert, oder?
    Eigentlich eine blöde Frage, ich hab ihn ja schon zwei Jahre. Seine Flatterversuche sind zwar kraftvoller geworden, aber abheben..... :+sad:
    Wie kann ich anhand der Ringnummer den Züchter feststellen?
    *mal zu Hans-Jürgen grins* Kannst Du mir da einen Tip geben? (Hab die Nummer im Moment eh nicht zur Hand, muß erstmal den Kaufvertrag suchen, da steht sie drauf)
     
  15. #14 FamFieger, 22. Juni 2004
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo alle zusammen,....


    Ich habe zwei "nichtfliegende" Wellis.... einmal meine Lilly, sie ist mal gegen ne scheibe geknallt.... seitdem fliegt sie nich mehr, der Doc meinte das sie sich am Rückenmark verletzt haben könnte und es daher einfach nicht mehr kann.... :?
    und dann hab ich noch eine Henne (namenlos), Auch sie ist mal gegen etwas geflogen... *Seufz*.... und nu geht sie auch lieber zu Fuß....

    Die beiden haben gesunde, fliegende Partner... und sie sind super dicke Freunde geworden... leben mit den anderen WEllis in der Voliere .... Die hab ich SO ausgestattet das sie Ohne fliegen zu müssen überall hinkommen... und falls sie trotzdem mal runter purzeln haben sie Leitern und seile um wieder ganz nach oben zu kommen!!!!
     
  16. Sibse

    Sibse Guest

    Hi Jessy,

    womit hast Du den Voli-Boden "gepolstert"? Donald kracht ja immer mit Karacho nach unten (wenn er sich z.B. beim Springen verschätzt)
    Nur eine dicke Schicht Vogelsand? Oder was anderes?
    Sorry, ist vielleicht eine blöde Frage, aber ich hab wirklich Angst, dass der sich mal die Knochen bricht :(
     
  17. #16 FamFieger, 22. Juni 2004
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Sibse...


    Meine Voliere hat nen GRAS Boden, *lächel* dürfte im Haus unmöglich sein!!...

    Ich lass das gras immer so um die 5 - 10 cm hoch,... dass is dann schöööön weich wenn sie runterpurzeln (wiegen ja nix die kleinen).... am Schlafplatz hab ich auch Steine drunter (wg. saubermachen).... tja ... da kanns schon ma härter werden... hab schon überlegt ob ich da auf halber höhe ne art auffangnetz spann... *denk*...
    Aber die müssen mal katzen gewesen sein... die beiden landen IMMER auf den Beinchen *staun*....

    vielleicht kannst du ja um den Käfig schaumstoff legen wenn sie draussen sind?!?... sieht zwar nicht sooo toll aus.... aber is wesentlich weicher!... oder du suchst nen stellplatz von wo aus man seile spannen und kletter möglichkeiten baut die immer da sind?!....
     
  18. Sibse

    Sibse Guest

    *seufz*
    Du wirst lachen, aber ich hatte auch schon überlegt, ob man da nicht "Natur" unten reinsetzt, aber das ist wirklich schwer machbar und noch schwerer zu säubern :(
    Dann werd' ich mal weiter grübeln, mir fällt dazu schon noch was ein *g*
    Leider landet er ja meist nicht auf den Füßchen, da scheint er ein echtes Problem zu haben.

    Na mal sehen, ich arbeite dran..... ;)
     
  19. #18 FamFieger, 22. Juni 2004
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    @Sibse,

    NOT macht erfinderisch... *vielGlück*.... und berichte mal wieder was dir so eingefallen ist... vielleicht kann ich noch was abschauen!! *lächel*
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sibse

    Sibse Guest

    Mach ich, noch sind wir in den "Nachdenk-Phase" *lol*
    Wenn mein Mann erstmal anfängt was zu basteln, dann richtig *röchel*
    Aber ich denke mal Mindestmaß wird 1,5 x 1,0 x 1,0 sein, nur bei der Inneneinrichtung sind wir noch am grübeln :)

    Wenn wir soweit sind mach ich mal ein paar Fotos :)
     
  22. #20 ute_die_gute, 22. Juni 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hallo Sibse,
    ich habe auch eine flugunfähige Henne. Bei Edna ist der Grund eine nicht oder falsch behandelte Flügelverletzung die sie sich bei einem ihrer zahlreichen Vorbesitzer zugezogen hat :( .

    Ich habe nur insofern auf sie Rücksicht genommen, das sie überall hinkommt wo die anderen hinfliegen. Innerhalb der Voliere klettert sie überall hin und auf den Spielplatz kommt sie mittels einer Hängeleiter und eines langen Astes. Abstürze gibt es, aber da sie mit den Flügeln dabei flattert sind sie recht sanft. Früher hatte ich BHG in der Voliere, das hat ganz gut abgefedert. Aus diversen Gründen mußte ich auf Küchenpapier umsteigen, aber auch das schadet ihr nicht.
     
Thema:

Kletteroptionen für einen Renner?

Die Seite wird geladen...

Kletteroptionen für einen Renner? - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht

    Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht: Suche dringend für unseren flugunfähigen, ansonsten putzmunteren Wellensittich (Renner) einen neuen Partner(Hahn/Henne). Jonny kam als Abgabewelli...
  2. Film auf ARD "Das Millionen Rennen"

    Film auf ARD "Das Millionen Rennen": Film: "Das Millionen Rennen" http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/10318946_filmmittwoch-im-ersten/12775188_das-millionen-rennen
  3. Hilfe, wir haben einen Renner !

    Hilfe, wir haben einen Renner !: Hallo zusammen, ich fange mal mit der Geschichte von Anfang an an. Wir hatten 4 Wellis und Milka verstarb leider beim Doc...nun mußte ein weitere...
  4. Tod unseres Renners

    Tod unseres Renners: Hallo, gestern ist nach 3 1/2 jähriger Krankheit (PBFD) unsere Hühnchen verstorben. (hühnchen hatte zum schluß keine einzige Feder mehr und...
  5. Der neueste Renner...

    Der neueste Renner...: ... die hängebrücke! wenn ich gewusst hätte, dass nymphen total auf sowas stehen, hätt ich schon viel früher eins gebastelt!:zustimm: morgen...