Knabbern/ Beißen von Halsbandsittich

Diskutiere Knabbern/ Beißen von Halsbandsittich im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an alle, Ich habe mir vor einer Woche einen halsbandsittich angeschafft( hatte davor jahrelang Nymphensittiche). Dieser wird jetzt noch...

  1. #1 Niklas395, 19.08.2019
    Niklas395

    Niklas395 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    Ich habe mir vor einer Woche einen halsbandsittich angeschafft( hatte davor jahrelang Nymphensittiche).
    Dieser wird jetzt noch ca. 2 Wochen alleine sein und dann einen Partner bekommen, da ich ihn erstmal etwas an die Hand gewöhnen wollte und ich jetzt noch solange zu Hause sein kann um mich um ihn zu kümmern.
    Er war am Anfang noch etwas schreckhaft und nun habe ich ihn am Freitag das erste mal rausgelassen, er kam nach einigen Runden auch schon direkt auf meinem Kopf geflogen und kletterte an meinem Arm hoch und runter.
    Ich kann ihn auch aus der Hand füttern, alles gut.
    Das einzige Problem was ich momentan habe ist, dass er immer mal wieder kräftig in meinen Finger beißt.
    Ich versuche meistens nicht drauf zu reagieren, aber dennoch tut das manchmal schon sehr weh, sodass gar nicht zu reagieren schon fast unmöglich ist
    Hat da irgendwer Tipps wie man das in den Griff bekommt ?
    Einerseits habe ich gelesen, man soll aua/ aus deutlich sagen und ihn dann kurz in den Käfig tun, damit er das evtl irgendwann als was „schlechtes“ sieht..ich habe aber auch gelesen, dass solche rufe es nur verstärken und er dann extra gefallen daran tut es wieder und wieder zu tun.
    Ich habe ihn ja noch nicht lange und ich habe auch viel Geduld, nur bräuchte ich die richtigen Tipps wie ich das ganze am besten angehe.
    Er bekommt auch jeden Tag von meinem Nussbaum zu Hause Äste in den Käfig, die er auch immer gut zerschreddert.
    Ansonsten ist er sehr aktiv, klettern gerne und interessiert sich und guckt bei allem zu was ich mache.
    Lange soll er ja auch nicht mehr alleine sein, weil er ja auch auf jednen Fall einen Partner bekommen soll :)
    Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen
     

    Anhänge:

  2. #2 Niklas395, 19.08.2019
    Niklas395

    Niklas395 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Sobald in 2 Wochen das Weibchen dazu kommt, bekommen die beiden einen 2x1x2m großen Käfig, das sollte ja auch denke ich mal reichen?
     
  3. #3 Niklas395, 20.08.2019
    Niklas395

    Niklas395 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    Ich habe mir vor einer Woche einen halsbandsittich angeschafft( hatte davor jahrelang Nymphensittiche).
    Dieser wird jetzt noch ca. 2 Wochen alleine sein und dann einen Partner bekommen, da ich ihn erstmal etwas an die Hand gewöhnen wollte und ich jetzt noch solange zu Hause sein kann um mich um ihn zu kümmern.
    Er war am Anfang noch etwas schreckhaft und nun habe ich ihn am Freitag das erste mal rausgelassen, er kam nach einigen Runden auch schon direkt auf meinem Kopf geflogen und kletterte an meinem Arm hoch und runter.
    Ich kann ihn auch aus der Hand füttern, alles gut.
    Das einzige Problem was ich momentan habe ist, dass er immer mal wieder kräftig in meinen Finger beißt..mal mehr und mal weniger schmerzhaft.
    Ich versuche meistens nicht drauf zu reagieren, aber dennoch tut das manchmal schon sehr weh, sodass gar nicht zu reagieren schon fast unmöglich ist
    Hat da irgendwer Tipps wie man das in den Griff bekommt ?
    Einerseits habe ich gelesen, man soll aua/ aus deutlich sagen und ihn dann kurz in den Käfig tun, damit er das evtl irgendwann als was „schlechtes“ sieht..ich habe aber auch gelesen, dass solche rufe es nur verstärken und er dann extra gefallen daran tut es wieder und wieder zu tun.
    Ich habe ihn ja noch nicht lange und ich habe auch viel Geduld, nur bräuchte ich die richtigen Tipps wie ich das ganze am besten angehe.
    Er bekommt auch jeden Tag von meinem Nussbaum zu Hause Äste in den Käfig, die er auch immer gut zerschreddert.
    Ansonsten ist er sehr aktiv, klettern gerne und interessiert sich und guckt bei allem zu was ich mache.
    Lange soll er ja auch nicht mehr alleine sein, weil er ja auch auf jednen Fall einen Partner bekommen soll :)
    Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen
     
  4. #4 Tussicat, 20.08.2019
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.621
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    63xxx
    Oh, der ist aber schon arg zutraulich.
    Aus welcher Haltung kommt er? Dazu hast Du nichts geschrieben. Auch nicht, wie alt er ist.
    In welchens Situationen beißt er? Spiel oder Abwehr?
    Das muss man wissen, um Dir einen hoffentlich guten Rat geben zu können.
     
  5. #5 Niklas395, 20.08.2019
    Niklas395

    Niklas395 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja er ist sehr zutraulich und immer sehr neugierig.
    Er ist jetzt knapp 16 Wochen alt und kommt aus einer Handaufzucht.
    Aber er ist noch bis zur 13. Woche mit seinen Geschwistern zusammen gewesen, bis diese dann verkauft wurden und er übrig geblieben ist.
    Also er freut sich, wenn ich ihn raus lasse und ihm den Stock hinhalte zum aufsteigen, damit er raus kommt.
    Dann fliegt er ein paar runden, landet auf meinem Kopf und krabbelt dann von da zur Schulter, den Arm runter usw..aber sobald er mir im Nacken sitzt und ich nichts mache, beißt er in meine Ohren, oder wenn er zur Hand krabbelt auch in meine Finger und das nicht wirklich sanft
    Ich denke das es nicht zur Abwehr ist, wenn er auf meinem Nacken sitzt und mir in den Nacken plötzlich beißt oder ?
    Ich bin sonst echt zufrieden mit ihm, nur das beißen erschwert den Alltag schon ein wenig..ich hoffe das man da noch irgendwas gegen machen kann.
     
  6. #6 Karin G., 20.08.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.053
    Zustimmungen:
    842
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Niklas
    deine heutigen Beiträge waren in der Vermittlung, du willst ihn doch nicht abgeben?
    Also rüber zu den Edelsittichen und an dein gestriges Thema angehängt.
     
  7. #7 Niklas395, 20.08.2019
    Niklas395

    Niklas395 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Oh das war auf jeden Fall nicht gewollt, abgeben will ich ihn auf keinen Fall
    Ich hatte das nur 2 mal geschrieben, weil ich dachte ich hätte das eine in das falsche Forum gestellt, deswegen.
    Trotzdem bleibt mir das Problem mit dem beißen leider
     
  8. #8 Tussicat, 20.08.2019
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.621
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    63xxx
    ... Handaufzucht ... kein Sozialverhalten gelernt.

    Keine Beachtung der Beißerei geben ist schon mal ein guter Ansatz. Er scheint damit ja Aufmerksamkeit zu wollen, so wie Du schreibst. ".. und ich nichts mache". Also hat er gelernt, dass Beißen Aktivität bringt. Folglich Gegenteil beibringen. Wegschieben und nicht weiter spielen, wenn er beißt. Eine paar Minuten zappeln lassen und erst dann wieder beachten. Nicht zu lange, er ist noch sehr jung. Konsequent sein.
    Hoffe, Du schaffst das Abgewöhnen, bevor der Partner da ist.
    Liegt eine Geschlechtsbestimmung vor? Wegen der Suche nach dem passenden Partnervogel als Paar.
     
  9. #9 Niklas395, 20.08.2019
    Niklas395

    Niklas395 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja das Problem ist nur, dass nicht beachten nicht immer möglich ist, weil er schon kräftig zubeißen kann..ich habe das heute so gemacht, dass immer wenn er mich beißen will, habe ich ihm ein abgebrochenes Schaschlik Holzstäbchen vor den Schnabel gehalten.
    Dann hat er zwar immer gemeckert, aber das war mir lieber als mich jedes Mal beißen zu lassen..wäre das denn ok ?
    Wenn er mir nämlich genau im Nacken sitzt, ist es halt etwas schwierig ihn zur Seite zu schieben
    Kann sich dies denn noch legen, wenn er einen Partner bekommt, oder guckt der sich dies dann eventuell ab?
    DNA Test liegt vor, es ist auch definitiv ein Hahn
     

    Anhänge:

  10. #10 Tussicat, 20.08.2019
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.621
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    63xxx
    Respekt vor Deinem Körper ist sehr wichtig. Gerade wenn ein Partner kommt, kann es zu Revierverteidigung kommen und dann sollte er es gelernt haben. Sonst hast Du, wenn Du Pech hast, irgendwann Problemvögel und das wäre für alle sehr traurig.
    Wo ist das Problem, ihn von der Schulter zu nehmen, abzusetzen und den Raum zu verlassen, wenn er beißt? Auch ein "Nein" sollte er lernen. Holzstäbchen ist wieder Aktivität und nicht Nichtbeachtung.
    Vogel zur Seite und umdrehen, weggehen. Bei Beißen ein deutliches Nein als Ansage. Konsequenz ist das Mittel zum Lernen.
    Und ja, sie versuchen einen um den Finger zu wickeln ;-). Es gibt Situationen, da dürfen sie es schon mal schaffen, und Situationen, da wäre es fatal. Beißen ist letzteres. Ist schließlich kein Welli oder Fink oder so, wo es keine Verletzungen geben kann.
     
  11. #11 Niklas395, 20.08.2019
    Niklas395

    Niklas395 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das möchte ich natürlich nicht später, grade weil diese Vögel ja auch 20-30 Jahre alt werden..ich hätte nur die Erfahrung gemacht, wenn ich nein sage hat er noch mehr den Gefallen gefunden nochmal zu beißen.
    Wenn er mir hinten im Nacken sitzt und mich beißt, sehe ich ihn nicht wirklich und wenn ich ihn versuche da runter zu holen, versucht er natürlich auch meinen Finger noch zu erwischen:roll:
    Und von der Schulter mehr oder weniger zu drücken, wollte ich ihm jetzt auch nicht antun, weil das vll etwas zu hart wäre.
    Also wenn er mich beißt und ich was dagegen mache, meckert er auch, aber da kann ich natürlich auch keine Rücksicht drauf nehmen:)
    Ich wollte mir sowieso natürlich eine Henne dazu holen, der Züchter aber hat seit 18 Jahren 2 Hähne, die sich anscheinend blendend verstehen und meinte das wäre auch kein Problem..aber das würde hier wahrscheinlich niemand empfehlen oder ?
     
  12. #12 Tussicat, 21.08.2019
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.621
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    63xxx
    .. Du sagst es.
     
  13. #13 Sam & Zora, 21.08.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ja, ja die lieben Züchter...nein, nein, alles kein Problem..solche Aussagen zu treffen gegenüber einem "neuen" Vogelhalter ist schlichtweg ....neee ich schreibe das jetzt lieber nicht.
     
Thema:

Knabbern/ Beißen von Halsbandsittich

Die Seite wird geladen...

Knabbern/ Beißen von Halsbandsittich - Ähnliche Themen

  1. Zuhause gesucht: 14612 Falkensee: Halsbandsittich, m, max 3 Jahre

    Zuhause gesucht: 14612 Falkensee: Halsbandsittich, m, max 3 Jahre: Hallo, ich helfe einem kleinen Tierheim in meiner Nähe (Tierheim Falkensee) bei der Platzsuche für ihre Vermittlungsvögel. Dort sitzt seit Mai...
  2. Halsbandsittich ohne Ring

    Halsbandsittich ohne Ring: Modi-Hinweis: als eigenes Thema abgetrennt von hier Guten Tag an alle. Genau das gleiche Problem habe ich nun auch. Ich fragte heute den...
  3. halsbandsittich und wachteln

    halsbandsittich und wachteln: Hallo, da ich im Internet nicht so viel dazu gefunden hatte wollte ich hier mal fragen, wie gut die Idee ist unsere 4 Halsis in einer neu gebauten...
  4. Grüne Kongopapageien beißen verhindern

    Grüne Kongopapageien beißen verhindern: Hallo, ich bekomme im August 2 Grüne Kongopapageien, blutsfremd, Weibchen und Männchen. Die sind aus der Handaufzucht und sollen angeblich...
  5. Augenfarbe Halsbandsittich

    Augenfarbe Halsbandsittich: Hallo, ich habe mir 2 violette BS Halsbandsittichhennen gegönnt. Nun ist mir aufgefallen das die zwei verschiedene Augenfarben haben. Die eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden