Knochen

Diskutiere Knochen im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; G'day Rosita ! Gerade wie oben auf dem Bild , wo noch etwas Knorbel am Gelenk ist und dabei der große Knochen der auch nicht so schnell splittern...

  1. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day Rosita !
    Gerade wie oben auf dem Bild , wo noch etwas Knorbel am Gelenk ist und dabei der große Knochen der auch nicht so schnell splittern kann. Ich denke man kann nichts besseres für seine Lieblinge anbieten.:beifall:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 LittleRickySon, 22. Februar 2008
    LittleRickySon

    LittleRickySon Guest

    @dustybird
    ist das wirklich gut ? vogel frisst vogel ? hast du sowas wirklich gesehen, ich mein in OZ ?

    @rosita
    knochen ist vielleicht ok, doch muß es ein vogelknochen sein ?

    ich persönlich würde eher zu gamarus, mehlwürmern, heuschrecken, artfremdes oder sonstiges plädieren.

    adler frisst keinen adler, hätte ich noch nie gehört, obwohl sie auch fleich fressen ?
    eule frisst eule, obwohl sie auch fleich fressen ?
    WS frisst WS ? - da graußt es mir :+kotz:

    das thema ist zwar knochen ( hünerknochen ), doch art oder gattungsgsgleich,bleibt art oder gattungsgleich.

    als letztes nuch zur erklärung meiner meinung:
    BSE: tiermehl wird an kühe verfüttert, gewonnen aus aus art oder gattungsgleichen tieren.
    AIDS: mensch frisst affe, sind art oder gattungsgleichsgleich


    papis haben nun mal daran freude etwas zu zerlegen & zu geniesen, aber müßen ( siehe meine meinung ) es unbedingt vogelknochen sein ?

    hoffe, mit meinem beitrag hab ich hier geholfen !

    grüße alex
     
  4. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Alex,


    ich kann deine Beweggründe schon verstehen und auch nachvollziehen, aber die Natur ist nun mal nicht so human, wie du meinst... :zwinker:
    Ich weiß, dass z.B. Störche ihre Jungen fressen, wenn eines zu klein geraten/hinter den anderen zurückgeblieben ist etc.
    Auch bei anderen Vögeln kommen solche Verhaltensmuster vor...
     
  5. Rosita

    Rosita Guest

    Hi Ricky

    Ich denke, sie sehen das so, ob der Knochen schmeckt, denn sie wissen ja gar nicht, woher dieser Knochen kommt, auch genauso, wenn du ihnen Fleisch gibst.

    Sie merken einfach, sie haben einen Knochen mit Fleisch dran, und das schmeckt ihnen. Bei mir waren es ja neulich Knochen von Lammkoteletts, dahinter haben sie sicher keine Lämmer vermutet, kennen sie wohl gar nicht, und als ich Hühnchenknochen gegeben habe, wussten sie nicht, dass diese von Hühnern stammten.

    In der Natur sähe es wohl anders aus, wollten sie ein Huhn, müssten sie es schlagen, um ihr Fleisch zu fressen, das würden sie wohl nicht tun, da sie ja keine Greifvögel oder so sind, also " greifen" sie in der Natur wohl eher auf Würmer etc. zurück.

    Naja, in Haushaltung schmeckt ihnen das Fleisch, das wir ihnen als Menschen anbieten, wohl viel besser?

    Grüsse

    Rosita
     
  6. Püppchen

    Püppchen Guest

    Und in manchen afrikanischen Länder (fr)essen Menschen Primaten, sind es deshalb Kanibalen?
     
  7. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    also ich gebe meinen auch immer Huehnerknochen mit etwas Fleisch dran und zwar von Anfang an und meine lieben es. Wenn die diese essen, bleiben nur Kruemel uebrig, da sie die Knochen richtig zermahlen.

    Warum ich das mache? Weil mir Lisas Zuechterin dazu angeraten hat und zwar wegen dem Knochenmark.

    Bei anderen Tieren kann ich es sehr gut nachvollziehen, dass man ihnen keine Knochen geben soll, da sie diese kauen und nicht richtig zerreiben wie es z.B. meine Kongos machen.
     
  8. #27 LittleRickySon, 23. Februar 2008
    LittleRickySon

    LittleRickySon Guest

    @püppchen
    was ich meine: ob das afrikaner, amerikaner, asiaten, australier oder europäer sind, menschen machen dinge bewußt, was tiere nicht tun (instinkt).

    aber
    dann scheint doch was dran zu sein, auch wenn sich ein papagei sicherlich nicht an einem ganzem huhn vergreift.
    doch wir als menschen geben ihnen bewußt einen knochen.
    dahinter sehen sie bestimmt nicht das ganze tier und schon erst recht nicht eins das sie gar nicht kennen.
    papageien haben freude daran was zu zerlegen und der knochen schmeckt vielleicht auch. intelligent dazu keinen splitter zu verschlucken sind sie auch.

    das thema knochen ist für mich kein leichtes thema,
    weil wir menschen geben ihnen das eben bewußt, was sie in der natur vielleicht nicht machen.

    meinen pappenheimer kann ich auch einen knochen geben, vielleicht klauen sie sich auch einen vom teller & das schmeckt ihnen, doch muß ich das eben aus meinen beweggründen zulassen ?
    da denke ich wohl viel zu sehr darüber nach.
    knochen wären für mich nach wie vor ok, aber nicht von der eigenen art :+keinplan
     
  9. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Ich wurde gefragt( Vogel frisst Vogel) In Oz habe ich dies nicht beobachten können , aber in meinen Wellensittich Volieren. Wellensittiche können Kanibalen sein. Dies ist in meine langen Zuchtjahren öfters passiert , hatte junge Wellensittiche im Nistkasten. Hatte noch nicht beringt , dann sah ich die Henne außerhalb des Nistkasten mit einem roten Geischt. Mein Schreck war groß , kein junger Vogel mehr im Nistkasten, wurden von der Henne gefressen. Habe eine weitere Brut versucht , da ging dann alles inordnung und die Vögel würden ohne probleme groß gezogen. Man erlebt immer wieder überraschungen in der Vogelzucht. best regards (Gerd)
     
  10. #29 LittleRickySon, 24. Februar 2008
    LittleRickySon

    LittleRickySon Guest

    i wanna answser in englisch.

    dustybird my friend i belive you.

    STOP

    hallo liebster dustybird, kann sicherlich besser englisch reden als schreiben !
    ich glaub dir was du sagst !
    doch wellis als kanibalen ( eben die jungen, noch nicht flügge ), für mich immer noch unvorstellbar !
     
  11. bribarrage

    bribarrage Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2003
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    hamburg
    Hühnerknochen o.ä.

    Moin zusammen,

    so jetzt muß ich mich auch mal als Knochenverfütterer outen. Als mein Blaustirnhahn vor einigen Jahren Probleme in der Mauser hatte wurde mir von meinem vogelkundigen Tierarzt empfohlen Markknochen, Kottlettknochen oder z.B Hähnchenflügelknochen gekocht regelmäßig zu geben. Also alle 2 Wochen pro Vogel die großen Knochen eines Hühnchenflügels. Der Tierarzt sagte damals das man in Ernährungsfragen ja noch nicht so super weit mit der Erforschung sei, man aber schon von Blaustirnamazonen wisse das sie im Freiland Insekten, Maden kleinere Echsen und wohl auch schon mal Jungvögel nicht verschmähen würden. Aber er sagte auch, daß das nicht für alle Papageien gellte und man daher nicht jedem Papagei ja nicht mal jeder Amazone Knochen und/oder Fleisch anbieten solle.

    Gruß Brigitte
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ist aber so. Es sind eben Tiere, egal was wir in sie hineininterpretieren wollen.
     
  13. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo
    meine blaustinamazonen bekommen auch ab und an einen gekochten hünerknochen ich konnte beobachten das sie die knochen "knacken" und nur das mark von den splittern abschaben, die knochenteile selbst haben sie noch nie gefressen oder geknabbert.
     
  14. Jenga

    Jenga Guest

    hunde bekommen durchaus geflügelknochen. gerade die flügel sind sehr gesund und haben einen ausgeglichenen calzium / phosphorhaushalt. ABER immer roh, niemals überbrüht oder gar durchgegart!!! erst dann splittern die knochen nämlich.
     
  15. Rosita

    Rosita Guest


    Hallo Osschen,

    ich hatte auch so gut wie nie Knochen gegeben, aber als ich neulich hier diese Lammknochen verteilt hatte, hat meine Blaustirn ihn wirklich total aufgefressen, es war nichts mehr zu finden, und das, obwohl sie eigentlich bei allem, was sie nicht kennt, überaus skeptisch ist.

    Ich würde deshalb wirklich gern öfter Knochen anbieten, nur eben diese Angst, weil ich deshalb schon mal einen Hund am Tropf hängen hatte wegen innerer Blutungen.

    Kann zig mal gutgehen, aber einmal daneben reicht, oder?

    Grüsse

    Rosita
     
  16. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo Jenga,

    aber gerade bei rohem Geflügel besteht doch zusätzlich die Salmonellengefahr?

    Grüsse

    Rosita
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Rosita,

    ich glaube, in dem Fall kannst du Hund und Vogel nicht gleichsetzen.
    Wenn ich mich recht erinnere, ist der Hundespeichel z.B. so zusammengesetzt, dass schädliche Keime abgetötet werden können und so dem Hund nicht schaden. Hunde/Wölfe fressen problemlos altes Fleisch, was anderen Tieren nicht bekommen würde.
    Davon abgesehen, würde ich meinem Hund trotzdem kein rohes Geflügel füttern.
    Rindfleisch gab es für unseren Hund auch immer roh, aber alles andere wurde abgekocht (Schwein, Geflügel)...

    Und einem Vogel würde ich erst recht kein rohes Geflügelfleisch verfüttern.
     
  19. Jenga

    Jenga Guest

    du solltest es nicht unbedingt aus einer unsicheren quelle füttern.
    ich hole für meine hunde meistens direkt beim nachbarn, der liefert auch an die umliegenden läden.
    generell gilt, anders als bei anderen fleischsorten, geflügel immer sofort füttern!
    wenn dein hund schon mal probleme wegen knochen hatte, immer mit karkassen oder putenhälsen (natürlich nur wenig 10kg hund = ca 10cm hals) anfangen. zwischenzeitlich das öl nicht vergessen, hilft den hunden bei der verdauung.
    wenn der kot 'knochig' riecht, lieber etwas weniger. wenn du gar trockenen oder krümeligen output findest, ist es eindeutig zu viel calzium gewesen.
    auf eine zusätzliche calziumgabe in form von eierschalen oder zusatzfutter solltest du dann auf jeden fall verzichten.
     
Thema:

Knochen

Die Seite wird geladen...

Knochen - Ähnliche Themen

  1. Aga Flügeltumor vom Knochen aus - was tun?

    Aga Flügeltumor vom Knochen aus - was tun?: Mein Rosenköpfchen Stitchi hat lt. Vogelärztin einen Flügeltumor, der ist steinhart und wächst vom Knochen aus - Flügelansatz, Flügelgewebe sind...
  2. Knochen in der 8. ET auf dem Fensterbrett

    Knochen in der 8. ET auf dem Fensterbrett: Hallo zusammen, ich denke hier bin ich richtig. Als ich heute mein Fenster geöffnet habe lag dort ein eins bis zwei finger breiter hohler...
  3. Totenkopf und Knochen von Welli

    Totenkopf und Knochen von Welli: vorab: falls die Mod's finden, dass es in eine andere Rubrik von VF besser passt: dann bitte verschieben vielleicht haben manche von Euch "so...
  4. Vögel am Knochen bestimmen

    Vögel am Knochen bestimmen: Hallo, Ich habe eine etwas sonderbare Frage, aber ich möchte sie trotzdem stellen. Ich war gestern im Wald und habe neben Gewöllchen auch...
  5. Zwerg-Malaien Knochen Missbildung

    Zwerg-Malaien Knochen Missbildung: Hallo Liebes Forum, Ich Züchte seit 10 Jahren Zwerg-Malaien (Zwerg-Hühner) seit letztem Jahr habe ich bei meinen Hähnen ein sehr...