Kochen für den Hund!

Diskutiere Kochen für den Hund! im Hunde Forum im Bereich Tierforen; Hallo! Ich habe eine 5 Monate alte Bordercollie Hündin. Bis jetzt habe ich ihr immer Trockenfutter zu fressen gegeben. Heute waren wir beim...

  1. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo!

    Ich habe eine 5 Monate alte Bordercollie Hündin. Bis jetzt habe ich ihr immer Trockenfutter zu fressen gegeben. Heute waren wir beim Tierarzt, weil sie eine Halsentzündung vermutlich vom Schneefressen hat, und sie ihr Futter verweigert hat. Die Tierärztin hat ihr ein Antibiotika gesprizt und gesagt ich soll die nächsten Tage für sie kochen und zwar Huhn mit Reis.
    Jetzt habe ich grad überlegt wie viel ich ihr da machen soll. Trockenfutter bekommt sie pro Tag 275 Gramm. Da gebe ich dann noch Wasser dazu und zwar so viel, dass es dann wenn es fertig aufgegangen ist ca 950 Gramm hat. Das ganze bekommt sie auf 2 Mahlzeiten aufgeteilt. Ich habe mir gedacht, dass ja der Reis und das Huhn nicht so trocken ist wie das Trockenfutter, also muss ich ihr vom Gewicht her etwas mehr machen; aber ich kann ihr doch nicht am Tag fast einen Kilo Huhn mit Reis füttern. Sie hat ja selber erst 13 Kilogramm. Weiß jemand wie viel ich ihr da am besten zum fressen mache?
     
  2. #2 -Speedy-, 22.03.2007
    -Speedy-

    -Speedy- Guest

    Mit der Grammzahl kann ich dir leider nicht helfen, aber ich würde das Futter in kleine Portionen aufteilen u. ihr diese im Laufe des Tages geben. Wenn sie die Portion aufeinmal bekommt, schmerzt ihr vielleicht der Hals zu sehr. Das war jetzt nur mal ein Gedanke von mir.

    Übrigens wünsch ich der armen Maus eine ganz gute Besserung :trost:
     
  3. digger

    digger Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bodensee
    wir barfen und da heisst es bei frischfutter dass es ca 3-4 prozent des gewichtes des hundes sind wo gefüttert werden!
    das heisst du musst dir das ein bisschen ausrechnen!:zwinker:
     
  4. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    So, jetzt hab ich ein bischen mehr Ruhe zum Schreiben; vorher war ich schon mitten im Kochen für den kleinen Krankensessel. Sie hat in der Früh beim spazieren gehen nämlich zwei Mal gebrochen und Durchfall gehabt, und dann so stark gehustet, dass ich sie sogar ein Stück getragen habe, was ich seit ich sie habe noch nie gemacht habe (außer die Stufen rauf und runter). Aber sie ist immer ein paar Schritte gegangen, und dann wieder stehen geblieben um zu husten. Zu Hause hat sie dann das Futter nicht einmal angeschaut.
    Die Tierärztin hat gemeint, dass der Hals vermutlich vom Schneefressen entzündet ist, und auch das Brechen und der Durchfall vom Schnee kommen. Sie hat kein Fieber gehabt, und hat jetzt auch keinen Durchfall mehr - auch das gekochte Futter hat sie bis jetzt behalten. Die TA hat auch gesagt, dass ich ganz normal mit ihr spazieren gehen kann, weil sie ja kein Fieber hat, und jetzt war ich grad wieder unterwegs, und es gab kein Husten mehr und sie war wieder so aufgeweckt wie immer.
    Ach ja und gleich als wir vom TA zurück kamen hat sie einen 40 % Topfen mit zwei rohen Eidotter vermischt bekommen. Das hat auch die TA empfohlen, damit der Hals "geschmiert" wird. Na das hat ihr ja erst geschmeckt ;)
    Und zum trinken bekommt sie die nächsten Tage Käsepappeltee mit Honig - auch die TA empfohlen ;)

    @ digger: Da bin ich ja ganz knapp richtig gelegen mit meiner Futtermenge. Ich hab ihr jetzt zu Mittag 300g Frischfutter gemacht, und bei ihren 13 kg wären 4% 520g, also bekommt sie zur zweiten Mahlzeit 220g und dann muss es passen ;) Danke jedenfalls

    @ Speedy: Das mit den kleinen Portionen war sicherlich eine gute Idee. Ich dachte mir, sie lässt es eh über wenn ihr der Hals weh tut, aber scheinbar hat die Schmerzstillende Spritze auch schon gewirkt gehabt - die hat sie nämlich auch bekommen beim TA
     
  5. #5 -Speedy-, 23.03.2007
    -Speedy-

    -Speedy- Guest

    Na schön das es ihr wieder besser geht :zustimm: , aber das Halsweh hört sich wirklich schrecklich an. Die arme Maus :trost:
     
Thema:

Kochen für den Hund!

Die Seite wird geladen...

Kochen für den Hund! - Ähnliche Themen

  1. Keimfutter kochen?

    Keimfutter kochen?: Hallo, ich habe noch Keimfutter und das essen meine nicht so gerne. Könnte ich es auch kochen,20 Minuten, wie das Kochfutter und dann verfüttern?...
  2. Schlachten und kochen

    Schlachten und kochen: Hallo ich bin neu in der Taubenzucht und habe einige Fragen: 1.wann und 2.wie schlachte ich Tauben :k , 3. welche leckeren Rezepte kenn ihr ?
  3. Rote Vogelmilbe -hilft abkochen?

    Rote Vogelmilbe -hilft abkochen?: Hallo zusammen, ich habe meine Volieren gründlich gereinigt, mit kochendemWasser übergossen sowie Ardap und Exner Petgard verwendet. Alle...
  4. normales Körnerfutter kochen?

    normales Körnerfutter kochen?: Irgendwo habe ich gelesen, daß man auch das normales Körnerfutter (oder auch nur Sonnenblumenkerne) kochen kann. Macht das Sinn? Wenn ja,...
  5. Keimfutter Kochen???

    Keimfutter Kochen???: uns (meiner frau) ist heute was passiert:( meine frau wollte in der früh für unsere 2 edels eine protion schlemmertöpfchen von ricos futterkiste...