Königssittich Gefieder am kopf / jucken

Diskutiere Königssittich Gefieder am kopf / jucken im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo miteinander, ich habe sein gut nem halben jahr einen königssittich (m) und einen Kragensittich (m). Haltung ist kein Problem. Sind nur...

  1. #1 Königspaar, 13. Juli 2006
    Königspaar

    Königspaar Guest

    hallo miteinander,

    ich habe sein gut nem halben jahr einen königssittich (m) und einen Kragensittich (m). Haltung ist kein Problem. Sind nur ziemlich unterschiedliche charaktäre.

    mein Königssittich zeigt sich nach der mauser die ewig gedauert hat und irgenwie immer noch teilweise andauert, ein komisches gefieder am kopf und am Hals(am kragen).
    Am Hals und am kopf werden es sichtbar weniger federn und sieht auch sehrsehr matt aus.
    zusätzlich sind am kopf so weisse "federn" zu sehen, sieht aus wie der federnansatz-ist noch keine richtige feder. also zwischen den roten federn sind viele so weisse striche zu sehen.

    Er kratzt sich öfters mit dem fuss hinter den ohren, aber vielleicht bilde ich mir dass nur ein.

    die haltung der beiden ist in der wohnung in ner voliere 2,2x1x1m-dürfen aber öfters am abend in der wohnung fliegen.

    hat mir da jemand einen tip was das sein könnte oder hat so etwas jemand an einem anderen vogel schonmal beobachtet??

    Bitte um Antworten...Dank

    Bild kann gern per e-mail nachgereicht werden.

    Gruss Marcel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 13. Juli 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Marcel

    Also, was gibst Du denn zur Unterstützung bei der Mauser?
    Empfehlenswert wären Nekton bio, Korvimin oder Aviconcept.
    Falls Du etwas von den bunten Marken verwendest - das taugt nichts, kannst Du wegwerfen.

    Die weißen Striche zwischen den Federn am Kopf sind die Hüllen der neuen Federn. Diese Hüllen sollten eigentlich vom Partnervogel beim gegenseitigen Putzen geöffnet werden. Da jedoch kein Partner gleicher Art da ist müßtest Du das mit den Fingerspitzen machen wenn die Hüllen hart und trocken geworden sind.
    Diese Hüllen jucken, daher kratzt der Vogel sich oft am Kopf.
    Das sind also alles anscheinend reine mauserprobleme welche Du mit einer vernünftigen Versorgung mit einem der oben genannten Mittel in den Griff bekommen kannst.
     
  4. #3 Königspaar, 13. Juli 2006
    Königspaar

    Königspaar Guest

    Hallo,

    danke für die rasche Antwort, klingt alles sehr plausibel. Mir schein, du kennst dich sehr gut aus mit vögeln.:zustimm:

    verrate mir doch noch, wo ich diese Produkte beziehen kann! Wär klasse! Internetshop?

    Und dann würde ich gerne wissen wie ich denn an die weissen dinger komm am Kopf, dazu werd ich ihn wohl fangen müssen oder? Und selbst dann lässt er as bestimmt freiwillig mit sich machen!?;)

    DANKE :prima:

    Gruss Marcel
     
  5. #4 Alfred Klein, 14. Juli 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Marcel

    Die Sachen zur Mauserhilfe bekommst Du einmal beim vogelkundigen Tierarzt, und zwar das Korvimin oder das Aviconcept.
    Das Nekton Bio ist im Versandhandel erhältlich, das gibts z.B. in der www.bird-box.de
    Du brauchst nur eines dieser drei Produkte, welches Du nimmst bleibt Dir überlassen.
    Aber falls Du Aviconcept nimmst, bitte genau nach Anleitung geben. Dieses Mittel ist sehr hoch konzentriert, das kann man leicht überdosieren.

    An die Federkiele auf dem Kopf kommst Du natürlich nicht ran wenn der Vogel nicht handzahm ist.
    So einen Fall habe ich auch, da lasse ich der Natur ihren Lauf. Die weißen Kiele gehen auch von alleine auf. Idealerweise am besten wenn der Vogel duscht oder badet. Aber auch das ist je nach Vogelcharakter unterschiedlich, manche baden oft, andere nie.
    Bei meinem Ara kann ich die Kiele auf dem Kopf mit den Fingern öffnen, aber der ist auch absolut zahm und vertraut mir völlig. Das ist nicht gerade häufig, daher vielleicht ein Sonderfall.
    Also, gib mal so ein Mauserhilfeprodukt, das bringt wirklich was.
    Aber erwarte nicht daß dies von jetzt auf sofort eine Wirkung zeigt. Der Vogelkörper muß die enthaltenen Stoffe zunächst aufnehmen, speichern und dann in die Federn einbauen.
    Das dauert durchaus schon mal zwei bis drei Wochen. Aber die schon zu lange dauernde Mauser wird damit zuverlässig beendet.
    Das Mittel kannst Du auch bei jeder Mauser verwenden, es hilft den Vögeln schneller damit fertig zu werden und gibt Kraft.
    Es gibt noch mehr Mittelchen für die Geier, Du wirst wenn Du länger im Forum mitliest noch mitbekommen was da alles angeboten wird. Die Sachen sind in der Regel recht hochwertig im Gegensatz zu dem Müll welchen die bunten Marken so anbieten.
    Und wenn Du irgend etwas geben möchtest und Dir nicht sicher bist - immer fragen. Du bekommst mit Sicherheit schnelle und gute Antworten. Schließlich haben die Vogelforen einen guten Ruf.
    Viele Grüße,
    Alfred
     
  6. #5 Königspaar, 6. August 2006
    Königspaar

    Königspaar Guest

    Hier noch ein paar Bilder

    Hallo,

    nun habe ich seit 8 Tagen das Nekton Bio, dass ich immer ins Wassser reingebe. Mittlerweile wird das Wasser getrunken. Anfangs waren die Vögel sehr skeptisch.
    Nun zu den Federn:
    Ich hab mal ein paar Bilder rangehängt wo das gefieder zu sehen ist. Hoffe man kann da weiteres erkennen und jemand kann mir da weiterhelfen. Handelt es sich um ne schwierige mauser? Ist es vielleicht auch das zu wenige Tageslicht? Sollte ich da mal ne BirdLamp anbringen. By the way, wenn sich der Vogel kratzt, dann sind auch so kleine weiße "Bobbele" auf den Federn zu sehen. Hoffe auf den Bildern kann man das erkennen.
    Für weitere Hinweise oder Tipps wäre ich sehr dankbar.
    Übrigens, nur am Rand erwähnt, die Vögel habe ich seit einem 3/4 Jahr nd waren bisher in ner Wohnung wo es nicht sehr Hell war-jetzt sind sie in ner Wohnung mit viel Tageslicht.

    Gerne lasse ich auch einem Helfendem Bilder in höher Auflösung zukommen(5Megapixel).

    VIELEN DANK

    Gruss Marcel
     

    Anhänge:

  7. #6 Königspaar, 6. August 2006
    Königspaar

    Königspaar Guest

    Noch ein paar Bilder

    hier noch zwei Bilder...
     

    Anhänge:

  8. #7 Alfred Klein, 6. August 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Marcel

    Ich kenne mich zu wenig mit Königssittichen aus als daß ich in meiner Dummheit auf den Bildern was erkennen könnte.
    Aber Du gibst das Nekton erst seit 8 Tagen, das ist keine Zeit für solch ein Problem.
    Ich habe Abgabevögel mit schlechtem Gefieder aufgenommen bei denen ich erst nach sage und schreibe 2 Jahren mit dem Gefieder zufrieden war.
    So etwas dauert, manchmal weniger manchmal mehr. Aber von Vorneherein dauerts mindestens drei Monate.
    Meist ist es so daß erst nach der nächsten Mauser eine Verbesserung zu erkennen ist. Wenn das Großgefieder betroffen ist kann es noch länger dauern da dieses nicht bei jeder Mauser komplett gewechselt wird.
    Da kommt man dann halt auf zwei Jahre.
     
  9. #8 Thomas B., 7. August 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Marcel,
    wie Alfred schon schrieb, braucht man zur Regeneration des Gefieders etwas Geduld. Gib bitte das Nekton Bio einen Monat lang (nicht länger, da für Dauergabe zu hoch dosiert!) und anschließend PRIME. Außerdem gib dem Vogel eine Gabe (!) - nicht mehr - Sulphur C 30 (5 Globuli). Wenn der Juckreiz nicht nachläßt, schick mir eine Mail.
    LG
    Thomas
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Alfred Klein, 7. August 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    @Thomas
    Also mit Sulfur wäre ich ein wenig vorsichtig.
    Das kann einen gesunden Vogel von der Stange hauen.
    Ob das wirklich das Optimale ist?? Also ich weiß nicht.
     
  12. #10 Thomas B., 7. August 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. August 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Lieber Alfred,
    Das habe ich noch nicht erlebt, jedenfalls nicht bei einem gesunden Vogel und bei einer C 30. Sulphur ist eines der größten Polychreste und daher eines der (auch von mir) am häufigsten verordneten homöopathischen Arzneimittel. Einen kranken Vogel, dessen Konstitutionsmittel Sulphur ist, könnte, wenn er schon sehr geschwächt ist, eine C 1000 oder vielleicht schon eine C 200 "von der Stange hauen". Aber das gibt es (bedingt durch eine zu heftige Heilreaktion=Erstverschlimmerung) nicht nur bei Sulphur, sondern auch bei jeden anderen Arzneimittel. Sulphur hat insoweit keine Sonderstellung. Richtig ist, daß man umso vorsichtiger sein muß, je höher die Potenz ist, wenn man alte, multimorbide und in ihrer Lebenskraft schon stark geschwächte Menschen oder Tiere behandelt.
    LG
    Thomas
     
Thema: Königssittich Gefieder am kopf / jucken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sittich mit rotem kopf

    ,
  2. königssittich gelb

    ,
  3. königssittich in der mauser

    ,
  4. königssittich liegt im sterben,
  5. königssittich mauser