Können eure Freunde / Bekannte auch nicht verstehen, dass ihr Papageien liebt?

Diskutiere Können eure Freunde / Bekannte auch nicht verstehen, dass ihr Papageien liebt? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe Papageien-Freunde, ganz aktuell habe ich es wieder erlebt: Wir waren gestern bei Bekannten eingeladen, sie haben ein knapp 2-jähriges...

?

Könen eure Freunde / Bekannte verstehen, dass ihr Papageien haltet?

  1. Ja, sie finden Papageien auch toll?

    57,5%
  2. Nein, Papageien sind doch nur langweilig.

    42,5%
  1. #1 Kolbenfresser, 28. Juni 2009
    Kolbenfresser

    Kolbenfresser Unvergessenes Grüntier

    Dabei seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Liebe Papageien-Freunde,

    ganz aktuell habe ich es wieder erlebt: Wir waren gestern bei Bekannten eingeladen, sie haben ein knapp 2-jähriges Kind. Thema des gesamten Tages: Kinder
    Kurze Anmerkung von mir, dass ihr besser verstehen könnt, was ich meine:
    Ich für mich habe mich entschieden (selbstverständlich hatte mein Freund ein Wörtchen mitzureden) keine Kinder zu bekommen. Ich bin jetzt 32 Jahre und mit meinem Leben so zufrieden wie es ist. Ich mag meine Arbeit, könnte mir nicht vorstellen einmal nicht arbeiten zu gehen und überhaupt, Kinder sind einfach nicht meins...

    Ganz im Gegenteil zu Papageien: ein Leben ohne diese "Hühner" kann ich mir nicht mehr vorstellen. Der ein oder andere wird sicherlich denken "Klares Anzeichen für Kinderersatz". Stimmt, kann sein und so sehe ich das manchmal vielleicht auch. :zwinker:

    Auf jeden Fall, um zurück zu obigem Thema zu kommen:
    Kaum erzählt man mal, was mit Papageien so ab geht, wie es ist, wenn man mit solchen Geschöpfen tagtäglich zusammenlebt. Wie lustig, interessant, manchmal aber auch sehr anstrengend, schwierig und vor allem zeitintensiv es ist, wird man auch schon belächelt!

    Es ist immer das gleiche - 95 % aller Menschen können es einfach nicht nachvollziehen, wie es ist wenn man Tiere liebt und mit ihnen lebt. Ganz schwierig für andere zu verstehen ist das Thema: Vögel / Papageien. Da stosse ich eigentlich meistens auf totale Verständnislosigkeit. Das kann so gut wie keiner nachvollziehen und manche Aussagen zu diesem Thema sind oftmals auch unterhalb der Gürtellinie.

    Ich habe daher diese Umfrage eingestellt, da mich interessieren würde, wie die Reaktionen eurer Umwelt zu diesem Thema ist. Interessieren würden mich auch Geschichten die ihr diesbezüglich erlebt habt (positiv wie auch negativ).

    Freu mich auf eure Antworten und Geschichten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 papageienmama1, 28. Juni 2009
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    also bei einem grossen teil der bekannten und leider auch der familie muss ich dir sagen, dass es mir genauso geht:k

    es herrscht verständnislosigkeit und kommentare fallen wie: hier siehts ja aus wie im zoo, weil es ein grosses vogelzimmer gibt und auch die ganze wohnung papageienfreundlich ( es gibt zum beispiel im wohnzimmer einen grossen einbetonierten baum und überall sitzmöglichkeiten ) eingerichtet ist und auch der balkon als voli umgebaut wurde, so dass die geier vom wohnzimmer direkt rausfliegen können.
    dass dass vogelzimmer 25 qm gross ist und unser schlafzimmer nur 14 qm können die meisten nicht verstehen, wenn ich auch erkläre, dass die tiere den platz besser gebrauchen können als wir.
    ebenso gibt es ständig diskussionen mit kollegen, die kinder haben und meinen, dass ich ein abo auf plötzlich anfallende überstunden habe, weil ich ja nur tiere habe ( kinder sind bereits aus dem haus).
    es herrscht verständnislosigkeit, wenn ich dann anbringe, dass auch meine tiere einen geregelten tagesablauf haben und ich bitte im vorfeld über andere arbeitszeiten informiert werden möchte, da ich die die versorgung der tiere dann anders plane.
    andererseits gibt es aber auch menschen, die diese haltung und unser leben mit den tieren einfach klasse finden. die meisten von ihnen würden aber trotzdem nicht mit mir tauschen wollen:D
     
  4. #3 Mr.Knister, 28. Juni 2009
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    moin,

    mich interessiert es auch herzlich wenig, wenn mir mein Bruder von seinen neuen Computern erzählt oder was für "Sachen" er damit wieder anstellen kann, genauso uninteressant finde ich es, wenn irgendein Kollege sich vom letzten Handballspiel bei mir auslässt.
    So kann ich es vollkommen nachvollziehen, dass ich bei niemandem (der nicht selbst damit zu tun hat) mit unseren Papagein und Sittichen brennendes Interesse erzeugen kann.....

    Aber zum Glück gibt es ja tausend andere Dinge über welche man sich unterhalten kann, schliesslich gibt es genug Sachen mit denen man sich neben den Vögeln beschäftigen kann......oder auch nicht?? ;)
     
  5. #4 rettschneck, 28. Juni 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    moin,
    also bei mir sind beide Seiten vertreten.
    Die eine Seite sie sagt, das es bestimmt super interessant ist, die Vögel genial sind usw.. und die andere Seite die die Tiere zwar schön und nett finden, aber mit dem ,,Dreck" nicht klarkommen. Die fragen mich immer wieder ob mich der Staub, die flusen, Spelzen ect. nicht madig machen würden.....

    Nö machen sie nicht, die wohnen ja draußen in einer AV....

    Mir ist Wurscht was andere über mich und meine bzw.. unsere Tiere denken. Entweder sie sagen es mir oder sie lassen es, dann brauchen sie allerdings auch nicht ankommen und ein auf vorne hui und hinten pfui machen.

    lg rett
     
  6. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Also bei mir ist das auch geteilt .
    Meine Schwestern können da so garnichts mit anfangen ,und können auch nicht nachvollziehen das ich mit nem VOGEL sogar zum TA fahre:nene:
    Meine Freunde finden das alle total interessant und fragen auch immer wie es meinen Geiern geht.

    Meine Schwägerin sagt immer ihr sind die Viecher viel zu laut und machen zuviel Dreck ,aber sie muss auch nicht kommen ich Zwinge da keinen:+schimpf

    Ich halte es so wems nicht passt der kann gehen oder soll erst garnicht kommen.
    Aber ich kenne diese gespräche auch wo sich nur über Kinder unterhalten wird:o.Langweilen mich meistens auch obwohl ich selber Kids habe

    Gruss Elke
     
  7. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Also wenn ich so erzähl wie es ist, denken alle ich wär verrückt so viel für meine Grauen zu machen.
    Einerseits, das ist aber soo viel Arbeit muss das sein, die sind aber teuer
    Anderer seits meinen aber alle die sind aber putzig ich will auch so einen....

    Den Spaß gerne aber die Arbeit lieber nciht8(
     
  8. Laurelin

    Laurelin Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,
    bei mir sieht das ähnlich aus. Ich habe sechs Nymphis und bis jetzt einen Graupapagei und natürlich meine Riesenschanuzerdame. In meinem Bekanntenkreis habe ich schon den Namen "die verrückte Vogelfrau". Allerdings ist das bei mir alles nicht so negativ, wie ihr das schildert. Die Leute stempeln das mit dem Gedanken ab "die war schon immer in bisschen verrückt". Viele verstehen es auch nicht, dass ich nicht in den Urlaub fahre ohne meine Tiere und es wird gesagt du kannst doch dein Leben nicht nach deinen Tieren richten. Aber das einzige was ich dazu sagen kann ist, dass ich es genau so will und ich bin glücklich so.:)
     
  9. ub0265

    ub0265 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lutherstadt Eisleben
    Hallo - also unsere Freunde und Bekannten erkundigen sich meistens erst nach den Geiern und dann fragen sie, wie es uns geht. Die Geier ( also der 4jährige Oscar- der spricht wie wild- Cora noch nicht weil sie erst 18 Wochen ist) sie quatschen ja sofort mit los, wenn z.B. das Telefon klingelt- und dann wollen die Anrufenden immer was mithören. Auch unsere (von meinem Mann und mir) Arbeitskollegen finden das schön mit den Tieren, weil sie immer herzhaft über die lustigen Geschichten lachen können. Wir übertreiben es aber auch nicht mit der Berichterstattung denn wie schon geschrieben wurde- es gibt neben den Geiern ja auch noch genügend andere Themen. LG Uta
     
  10. #9 Kolbenfresser, 28. Juni 2009
    Kolbenfresser

    Kolbenfresser Unvergessenes Grüntier

    Dabei seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Schön, dass bis jetzt schon so viele Reaktionen gekommen sind.

    Vieles, was ihr hier geschildert habt, kann ich bei mir ähnlich erkennen. Ich habe bei uns in der Arbeit auch schon einen Namen weg. Man nennt mich "Vogelmami".

    Auch ich erzähle mittlerweile relativ wenig von meinen Vögeln, um die anderen nicht zu langweilen.

    Allerdings finde ich es schon ärgerlich, wenn es Leute gibt, und ich finde es sind spezielle die frisch gebackenen "Väter und Mütter", die ausser den Themen wie z.B. ihren Kindern, Windelnwechseln und Fläschchen geben nichts anderes zu erzählen wissen. Die Erzählungen sind dann auch meistens äußerst ausführlich (gähn)

    Und äußert man sich dann über seine Tiere tritt nur noch Verständnislosigkeit ein.

    Ich finde es gehört auch mal dazu, dass man dem anderen zuhört (und ich spreche jetzt von einer kleinen Geschichte und nicht von einem Roman), auch wenn einem sein Hobby jetzt nicht so brennend interessiert.
     
  11. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Daniela,

    mir fehlt eigentlich noch eine weitere Option bei deiner Umfrage.:zwinker:
    Die "Gäste" unterscheiden sich eigentlich hauptsächlich in:
    1. Begeisterung für Papageien .... (sind aber eigentlich fast nur selbst Papageienhalter oder zumindest Tierhalter)
    2. Ablehnung wegen des Drecks, der Arbeit, der enormen Ausgaben, des Unwohlfühlens in Gegenwart der großen Vögel
    3. ok, ich finde sie gut, sind lustig etc., aber sie gehören nicht in die Wohnung wegen 2.

    Mir ist bis jetzt allerdings noch keiner untergekommen, der meint, meine Papageien seien langweilig. :zwinker:


    Tja, was soll ich nun ankreuzen? Müsste dann eigentlich "Ja, sie finden Papageien auch toll? " sein, wäre aber nicht wahrheitsgetreu... :zwinker:


    PS: Oder bezieht sich deine Umfrage nur auf Gespräche über Papageien?
     
  12. #11 Kolbenfresser, 28. Juni 2009
    Kolbenfresser

    Kolbenfresser Unvergessenes Grüntier

    Dabei seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Sybille,

    also meine Umfrage war schon so gemeint, dass ich gerne wüsste, was die "Bekannten oder Freunde" über unsere Papageien / unsere Papageienhaltung sagen.

    Mich persönlich würde interessieren, ob es anderen Leuten geht wie mir: Ich bekomme ständig als Aussage zu hören: "Vogel ist doch doof, sitzt im Käfig und schreit". Es versteht keiner, dass man mit Papageien sehr liebevolle und einfühlsame Tiere haben kann.

    Unter einer Hundehaltung z.B. können sich viele was vorstellen. Sie sehen den Hund als einen treuen Gefährten, den man streicheln, mit dem man spielen und sonst was machen kann.

    Meine Meinung ist, dass Papageien zwar anders, aber viel einfühlsamer und "menschlicher" sind wie Hunde. Auch mit ihnen kann man spielen (gut man wälzt sich nicht am Boden :freude: mit ihnen) Aber es gibt andere Spiele und man kann sie auch kraulen usw. Daneben sind sie einfach noch um einiges Klüger, fordern einen heraus... (so vieles fällt mir auf Anhieb jetzt gar nicht ein)

    Auf den Punkt gebracht, sie ähneln einem Menschen mehr, wie ein Hund einem Menschen ähnelt. Und das kann kein Mensch verstehen, der keine Papageien hält !

    Ich hoffe, ihr versteht was ich damit ausdrücken will, sonst werde ich es nochmal versuchen :zwinker:
     
  13. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Also ich hab dich verstanden und sehe es auch so.

    Die Leute denken immer ich hab da einen Minikäfig in dem die sich einmal umdrehen können und gut ist.

    Eben hatte ich die Nachbarskinder zu besuch beide so um die 10. Die meinten als erstes "Die dürfen raus????8o". Die wussten nicht mal was Wellis sind:nene:
     
  14. #13 Schnissje, 28. Juni 2009
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Ich kann dazu nur sagen dass MEIN Freundeskreis sich total geändert hat, seit ich Geier habe!
    Die "alten" waren der Auffassung ich wäre ja wahnsinnig....sah man unser Haus "früher" und sieht man es "heute", könnte man schon zu der Überzeugung gelangen, dass am Wahnsinn was Wahres dran ist.

    Und so habe ich rigoros allen bis auf einen Adios gesacht, solche Menschen brauch ich nicht!

    Aber ich fand eben auch durch meinen Geierwahnsinn in einem Forum einen ganz lieben Menschen der heute meine beste Freundin ist! Und das seit JAHREN! :trost:
    Eben auch den gleichen Wahnsinn mit sich rumträgt... :D

    Kommen allerdings Freunde meines Mannes zu uns, wird das Ganze etwas schwierig. Die haben alle nen anderen Macken, nämlich Oldtimer! :~

    2 sind dabei, sie sind okay!! Doch Doch die sagen nix dazu wenn meine Geier hier Ihren persönlichen Schönheits-Hauszerlegen-Wettbewerb anstellen. Andere waren dabei die sich---ich sags mal so---negativ äusserten und denen erteilte ich Hausverbot! Erstmal zum Entsetzen meines Mannes aber heute versteh er es. Einer sagt immer: Schnissje ich könnte SO nicht leben, aber ich finde es sooo toll, wie schön es Eure Papageien haben.
    Damit kann ich leben! Ehrlich aber auch verständnisvoll und respektvoll.

    LG Petra
     
  15. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hallo,
    habe zwar nur sittiche und kanarien, aber bei mir isses genauso...
    absolutes unverständnis von der väterlichen seite her:k
    meine mutter ist da anders, die unterstützt mich total, die weiß wie wichtig mir meine lieblinge sind:trost:
    mein vater meinte einmal zu mir (damals hatte ich 6-7 kanaries) ich solle welche hergeben das wären zuviele...
    ich bin so ausgetickt- hab ihm ne standpauke gehalten das er den ganzen abend geschwiegen hat...
    meine restliche familie (väterlicherseits) ist zwar interessiert, und findet es gut das ich so an dem thema "vogel" interessiert bin, aber selber würden sie es sich nie antun. mein vater meint immer, es gäbe nicht nur vögel und falknerei, und ich solle mal über was anderes reden...
    freunde in der schule finden das witzig und meine vögel süß, und verstehen's auch wenn ich mal einfach erzähle drüber... finden die interessant. sind ja auch selber drei in meiner klasse, die vögel halten (welli/wellis und kanarien)
    fazit:
    von der famile väterlicherseits erwarte ich mir sowieso nichts mehr(private gründe)- daher auch das sie kein verständnis für meine vögelei haben.
    familie mütterlicherseits versteht mich da.
    meine anderen freunde haben, wie bereits geschrieben, auch vögel oder sind falkner.
    lg
    face
     
  16. sonja28

    sonja28 Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    also da muss ich dir recht geben das versteht echt keiner. bin 30 und hab auch keine kinder.
    aber 4 papageien, hund und katzen.
    keiner versteht das einige regten sich sogar auf wegen den tieren. und meinten das es eh besser ist keine kinder zu bekommen. weil das nicht zusammen passt.
    ich verstehe das nicht weil wir extra ein vogelzimmer haben, da wo keiner reingehen muss der nicht will.
    man muss kinder haben keine papageien.
    aber wir lieben unsere tiere nun mal
    und ganz ehrlich manche kommen nicht mehr zu uns wegen dem. aber diese leute sollen brauchen eh nicht kommen wenn es ihnen nicht passt ich möchte so leben wie ich will und nicht wie andere mich haben wollen oder was sagt ihr dazu
     
  17. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich sehe das genauso.Wer meine Tiere nicht mag kann kommen aber soll hier nicht rumzicken,sonst kann er gehen.
    Ich stosse auch oft auf Blankes entsetzen wenn ich erzähle das ich soviele Kinder habe und dann auch noch sooooviele Tiere:schimpf:
    Aber mich stört das nicht mehr.
    Aber der Besuch hat nachgelassen,das merke ich immer wieder .
    Jeder soll so leben wie er es für richtig hält,man lebt schliesslich nur einmal.
    Gruss Elke
     
  18. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ach ja, der Besuch...

    Bei mir kommen alle nur einmal, lernen meine Geier kennen und kommt nicht wieder....

    Die erwarten dann das ich komme, aber nix da ich muss mich ja um die Geier kümmern:D
     
  19. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Diejenigen, die zu uns auf Besuch kommen (Familie, Freunde) finden meine Graupis toll, aber den ganzen Aufwand wäre es ihnen nie wert. Ich stelle aber auch fest, dass viele Angst vor den Vögel haben und daher sich schon zum Vorhinein distanzieren. Unsere bester Freund versorgt meine Geier immer mit schönen Bündeln Grünzeugs, würde aber nicht zu ihnen in die AV, mit der Begründung die beissen mich nur. Jedoch im flüchtigeren Bekanntenkreis, bzw. auf der Arbeit stosse ich auch auf Desinteresse, Verständnislosigkeit - wie kann man nur Freude haben an Vögel die den ganzen Tag im Käfig sitzen und einen heiden Spektakel und Lärm machen.
    Nun ich weiss es besser, es sind ja meine Schätzchen und ich gäbe sie um nichts in der Welt mehr her.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kathrin

    Kathrin Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06179 Zscherben
    Hallihallo!

    Also ich kenne auch solche und solche. Meine Freundin z.B.findet es Genial.Sie sagt immer Du brauchst keinen Fernseher bei Dir ist immer was los.:+party:
    Es gibt aber auch welche die dann sagen um Gottes Willen wie die Tapete aussieht und der Dreck und krach.8o
    Ich bin der Meinung wem es nicht passt der braucht nicht zu kommen.
    Und wen es nicht stört der kommt gerne her.

    LG Kathrin+ Co
     
  22. ahorn

    ahorn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Königswinter
    ...also ich habe da eine andere Meinung und die wird hier nicht jeden gefallen.Ich habe auch einen Grauen,er heißt Chicco.Es ist ein sehr geselliger und wir intregieren ihn in die Familie.Jeder der kommt ist begeistert.Aber es muß da auch mal einen Punkt geben.Nichts gegen Tierliebe,ich liebe meinen kleinen aber Papageien sind kein KINDERERSATZ.

    Bitte nicht Negativ verstehen:
    1.Ich verstehe es wenn es Frauen gibt die biologisch keine Kinder bekommen können, das sich diese einen Ersatz suchen.
    2.Ich verstehe auch Frauen die keine Kinder haben möchten ,aus welchen gründen auch immer.

    Tierliebe muß auch grenzen haben.Ein Papagei ist nunmal ein Tier und kein kuscheltier.
    Es ist schön in seinem Leben das zu erleben was man möchte und seine vorstellungen zu realisieren.Aber ich kann manchmal nicht verstehen das ein Mensch mehrere Papageien in einer Wohnung hält,vom Federstaub ganz zu schweigen...auch wenn der Balkon als Außenvoliere umgebaut wird.Ich finde es ist eine Tierquälerei.In großen Außenvolieren ist das okay.
    Das Euer Besuch ungern kommt ist doch ein zeichen das sie sich nicht wohlfühlen.Ich glaube Euch das Ihr den Staubwedel täglich im einsatz habt aber es liegt immer was rum und es gibt genug Menschen die damit nicht klar kommen.Ich würde meine Kinder auch nicht zu einer Vogelmama bringen wollen weil ich die Gesundheitsrisiken kenne bei "großer"Vogelhaltung.
    Bitte nicht falsch verstehen,ich behaupte nicht das es bei Euch dreckig ist aber ich sehe was meiner so am Tag neben seinem Käfig und Freisitz liegen hat.
    Bitte seht doch mal die Realität:Gibt es im Kongo jemand der durch die Bäume hüpft und jeden Tag hunderte von Papageien unterhält,auch wenn dies einer Eurer Träume ist?
     
Thema:

Können eure Freunde / Bekannte auch nicht verstehen, dass ihr Papageien liebt?

Die Seite wird geladen...

Können eure Freunde / Bekannte auch nicht verstehen, dass ihr Papageien liebt? - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...