Körner auswürgen

Diskutiere Körner auswürgen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen, ich mache mir große Sorgen um meinen Nymphie. Er hat gestern abend immer wieder Körner ausgewürgt und sie dann durch die...

  1. #1 phoenixde, 7. August 2005
    phoenixde

    phoenixde Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42555 Velbert
    Hallo alle zusammen,

    ich mache mir große Sorgen um meinen Nymphie. Er hat gestern abend immer wieder Körner ausgewürgt und sie dann durch die Gegend geschleudert. Man merkte ihm an, das es ihn anstrengte. Saß nach den jeweiligen Attacken ganz dünn auf meinem Bein und ihm fielen immer wieder die Augen zu, bis dann die nächste kam. Insgesamt drei mal. Nachdem wohl alles raus war machte er wieder einen zufriedenen Eindruck. Auch die Nacht war ohne besondere Vorkommnisse. Heute macht er auch den Eindruck als ginge es ihm wie immer.
    Ich hoffe es kann mir jemand helfen. Überlege ob ich morgen mit ihm zum TA gehen soll.

    Liebe Grüße
    Claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 7. August 2005
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Claudia,

    ich würde vorsichtshalber mit dem Nymphie mal zum TA gehen und einen Kropfabstrich machen lassen. Da bist Du auf der sicheren Seite. Vogelkundige TÄ findest Du hier http://www.vogeldoktor.de/ .

    Liebe Grüße Susanne
     
  4. #3 phoenixde, 7. August 2005
    phoenixde

    phoenixde Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42555 Velbert
    Hallo Susanne

    ich denke das wird auch das Beste sein. Dieser Abstrich, tut ihm das weh???

    Lg Claudia
     
  5. #4 phoenixde, 7. August 2005
    phoenixde

    phoenixde Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42555 Velbert
    Noch ne kurze Frage. Ich habe gehört Rotlicht könne auch nicht schaden. Kann man Rotlicht immer verwenden? Oder sollte erst abgeklärt werden ob es evtl. doch eine Entzündung ist? Wenn ich dabei an meinen Ischiasnerv denke und der entzündet ist, dann ist Wärme genau das Falsche. Damit habe ich mal alles verschlimmert.

    Lg Claudia
     
  6. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Hallo Claudia,

    ich würde Rotlicht erstmal weglassen.
    Geh mit ihm gleich morgen zum TA und laß einen Kropfabstrich machen.
    Das tut dem Vogel nicht weh und dauert nur ein paar Sekunden und Du
    hast am nächsten Tag sofort Gewißheit
     
  7. #6 Alfred Klein, 7. August 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Claudia

    Rotlicht kannst Du fast immer verwenden. Ausnahme sind Traumata, z.B. wenn ein Vogel irgendwo gegen geflogen ist.
    Bei Vögeln ist es so daß bei ihnen die Körpertemperatur im Krankheitsfall in aller Regel absinkt, entgegengesetzt zum Menschen.
    Dein Vogel wird von alleine wissen ob es ihm gut tut oder nicht. Richte das Rotlicht aus ca. 30-40cm Entfernung so aus daß er auch rausgehen kann wenn er möchte. Du wirst dann ja sehen was er macht.

    @Rappe
    Verschiedenes von Deinen Ansichten verstehe ich nicht.
    Erstens ist Rotlicht mit Ausnahme des beschriebenen Umstandes fast immer gut. So angewendet wie beschrieben kann man eigentlich nichts verkehrt machen.
    Zweitens wirst Du wohl kaum annehmen daß ein Kropfabstrich mit Kultur anlegen und Laborauswertung in einem Tag möglich ist. Wie soll das denn gehen?
     
  8. #7 phoenixde, 7. August 2005
    phoenixde

    phoenixde Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42555 Velbert
    Danke Euch für die schnelle Hilfe. Ich werde auf jeden Fall morgen mit ihm zum TA gehen. Werde Euch dann informieren was daraus geworden ist. Danke nochmal

    LG Claudia
     
  9. #8 phoenixde, 8. August 2005
    phoenixde

    phoenixde Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42555 Velbert
    Hallo zusammen,
    will Euch nur kurz informieren. War heute morgen mit Ihm beim TA. Er hat einen Kropfabstrich gemacht. Es deutete bei der Untersuchung nichts darauf hin was zum anlegen einer Kultur geraten hätte. Er meinte er sei vollkommen gesund, machte auch einen total fitten Eindruck. Er vermutet, das er sich einfach zuviel in den Kropf gesteckt hat und dann war ihm schlecht. Na ja, ich bin beruhigt und hoffe der TA hat recht. Danke nochmal an Euch.

    Lg Claudia
     
  10. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Ich würde ihn trotzdem weiterhin beobachten. Man weiß ja nie.
    Falls er nochmal Körner hochwürgt, sollte dein TA sicherheitshalber eine
    Kultur anlegen.

    Aber ich will hier nicht die Pferde scheu machen.
    Schön, wenn alles o.k. ist mit dem Lütten :trost:
     
  11. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    es kann mitunter auch fehlgeleitetes Balzverhalten sein. Beobachte den Vogel mal daraufhin. Wenn es sich trotzdem wiederholt, sollte man eine Kropfspülung (besser als nur ein Abstrich!) machen lassen und eine Kultur auf Bakterien und Pilze anlegen. Auf KEINEN FALL auf Verdacht Antibiotika geben lassen, denn Kropfentzündungen können auch durch Candida oder andere Hefen verursacht sein, für die Antibiotika das reinste Doping sind.
    LG
    Thomas
     
  12. Sabine20

    Sabine20 Guest

    Hallo,

    mein Nymphi Donald hat das auch ab und zu.
    Meistens wenn er zuviel vom Wellensittichfutter frißt zu gierig frißt.

    Liebe Grüße
    Sabine 20
     
  13. phoenixde

    phoenixde Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42555 Velbert
    Danke Euch allen nochmal für die vielen Antworten. Ich werde ihn natürlich genau beobachten. Mit dem Antibiotika das wollte der Doc auch nicht. Auf Verdacht schon garnicht. Ich kann aber an ihm nichts auffällliges feststellen. Er benimmt sich wie immer. Ich war übrigens in der Taubenklinik in Niederwenigern. Die soll ja eigentlich recht gut sein. Ich habe jedenfalls bis jetzt keine schlechten Erfahrungen gemacht. Na ja, vielleicht hat er ja wirklich nur zuviel gefressen. Manchmal habe ich den Eindruck das er sich sinnlos vollschlägt, wahrscheinlich schmeckt´s ihm dann zu gut :zwinker:
    Trotzdem danke und ich behalte meinen süßen im Auge

    Lg Claudia
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. phoenixde

    phoenixde Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42555 Velbert
    Hab noch was vergessen. Apropo Welli Futter. Ich kaufe immer eine Mischung ohne Sonnenblumenkerne, weil er die überhaupt nicht mag und regelrecht aussortiert. Das ist ja dann fast wie Wellifutter. Vielleicht liegt´s ja daran. Ansonsten frißt er unmengen Hirse.

    Lg Claudia
     
  16. phoenixde

    phoenixde Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42555 Velbert
    Hallo Sabine

    hat er das öfter? und tust du was dagegen? Meiner hatte es heute nämlich schon wieder. Komischerweise immer abends. Vor ca 15 min, danach war wieder alles ok und er sitzt auf seinem Schlafplatz und knuspert vor sich hin. Beim letzten Mal glaubte ich dann zu wissen warum. Er war nämlich kurz an einer Pflanze von der ich später erfahren habe das sie giftig ist (Einblatt). Hatte ein stückchen vom Blatt im Schnabel, vielleicht auch gefressen.
     
Thema:

Körner auswürgen

Die Seite wird geladen...

Körner auswürgen - Ähnliche Themen

  1. noch mal pellets versus korner

    noch mal pellets versus korner: hallo, bin auf diese seit gestolpert... finde sie ist sehr gut bearbeitet...vergleich, vorteil, nachteil, analyse, usw usw schaut mal...
  2. meine chinasittiche essen nur körner

    meine chinasittiche essen nur körner: die essen nur körner. ich habe ihnen möhren, paprika, apfel, mandarine angeboten aber de essen nur sonnenblumenkörner. könnt ihr mir sagen, ob es...
  3. Nestjunges Pfirsichköpfchen füttern ' wie lange bis es Körner frißt???

    Nestjunges Pfirsichköpfchen füttern ' wie lange bis es Körner frißt???: Hallo, Hätte da mal eine Frage. Ich habe mir vom Züchter ein gerade ausgeflogenes Pfirsichköpfchen geholt da ich es zahm machen möchte. Leider...
  4. Keimfähige Körner

    Keimfähige Körner: Ich wollte nur mal nach Erfahrungen mit der Keimfähigkeit von diversen Körnern fragen. Weiße SBK, Kardi, Hanf passiert nichts. Alles...
  5. welche Körner-Art ist das ?

    welche Körner-Art ist das ?: bei der Mikroskop-Kontrolle, ob im neu gekauften Futter eh keine! Larven bzw. deren Kot sind, habe ich einige Körner entdeckt, die ich nicht...