Körner im Kot und Erbrechen

Diskutiere Körner im Kot und Erbrechen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich wollre ja keine Werbung für Futterkonzept machen :), aber du hast ja dann schon den richtigen Riecher gehabt :D! Der Grit von Futterkonzept...

  1. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Ich wollre ja keine Werbung für Futterkonzept machen :), aber du hast ja dann schon den richtigen Riecher gehabt :D! Der Grit von Futterkonzept ist wirklich richtiger Grit (wenn du den Vogelgrit und nicht Muschelgrit genommen hast!). Der ist auch von der Größe für Nymphen sehr gut geeignet!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Sodala!

    Ich weiß ja nicht, was für ein Zeug dieses Bene-Bac is, hab's auch noch nicht probiert :D , aber Nele steht voll drauf.
    Sie sperrt jetzt sogar schon immer den Schnabel auf, wenn die Tube kommt und leckt gierig das schleimig-grüne Gel.

    Naja, auf jeden Fall scheint's zu helfen. Sie ist insgesamt wieder fitter und der Kot sieht auch schon besser aus.
    Trotzdem werde ich die Behandlung natürlich weiter fortführen.
    Obst und Gemüse frißt sie regelmäßig, aber den Ei-Brot-Matsch mag sie wohl nicht :D .

    Also, bis denne
    snoere
     
  4. #23 Alfred Klein, 6. Juni 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Snoere

    Das sind Darmbakterien, die speziell für den Vogel sind.
    Also so etwas wie dieser Yoghurt mit irgenwelchen Bakterien für Menschen.
     
  5. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Sind die Körner schon ganz weg?
    Wenn es eine Sache mit der Verdauung war, dann müßten die Körner jetzt wieder weg sein!
    Wenn nicht, dann kann ich dir nur ans Herz legen, sie mal vom TA röntgen zu lassen, um sicher zu sein, daß es nichts anderes ist!

    Die Körner dürfen nicht zu lange im Kot sein, sonst wird es gefährlich!
     
  6. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    @ Alfred!

    :D :D :D

    Hehe. Danke! (guck mal in mein Profil unter "Biography"; Spezialgebiet "Genetik und Mikrobiologie"). Ich meinte eigentlich eher den Geschmack von dem Zeugs :D

    @ Rainer!

    Die TÄ meinte, es könnte 3 - 4 Tage dauern, bis die Körner komplett verschwinden würden. Da ich (siehe oben) sonst nur mit kleineren Lebewesen zu tun habe :D :D muss ich ihr das wohl glauben. Ich geb' Nele also noch zwei Tage. Bis dahin sollte alles weg sein. Sonst *versprech ich dir hoch und heilig* lass ich sie röntgen :~
    Ich möchte ihr ehrlich gesagt nur den ganzen Streß ersparen. Wir müßten dann nämlich etwa 60 km fahren, soweit ist es bis zur nächsten vogelkundigen TÄ. Und sie hat schon genug mitmachen müssen die letzten Wochen. Da ich ihr ja 2x täglich Bene-Bac gebe und sie dazu in der Hand fixiere (sie ist nicht handzahm), kann ich ganz gut abschätzen, ob sie zu dünn ist oder nicht. Und momentan liegt sie ganz gut im Futter :D .
    Sie frißt auch nicht mehr den ganzen Tag und "zwitschert" so vor sich hin. Der Kot ist noch nicht ganz körnerfrei, aber das Verhältnis "Kot - Körner" ist schon um einiges besser als in den letzten Tagen. Ich hoffe also, dass das schlimmste überstanden ist.


    Euch beiden nochmals vielen Dank für Eure Hilfe.

    Liebe Grüße,
    snoere

    Achja, und hier ist mein Schätzchen!
     

    Anhänge:

  7. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Snoere,

    tut mir leid, wenn ich ein bissel "fordernd" klang, ich hab halt noch die Sache mit meiner Lilli in den Knochen. Ich wollte dich nicht bevormunden oder so, sorry!
    Das es ihr langsam besser geht, finde ich super! Du machst das schon, bin ichmir sicher.
    Sie ist übrigens eine ganz Hübsche, gefällt mir sehr gut!
     
  8. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Heyho Rainer!

    Dir brauch überhaupt nix leid tun :D

    Ich bin froh, wenn mir mal ab und zu jemand auf die Füße tritt :D

    Und ihr habt mir ja auch den tollen Tip mit den "Nebenwirkungen" der Antibiotika gegeben. (Obwohl ich als "Mikrobiologe" da auch selber hätte drauf kommen müssen :~ ). Und ich bin immer dankbar, wenn ich Hilfe bekomme, gerade was meine Kathis angeht. Denn ich weiß, dass ich noch viiiiiiiiiiiiiiel lernen muss ...

    Also, Bussi,
    snoere

    Hier mal alle meine Kathis auf einem Bild :D (diese Foto hat Seltenheitswert)
     

    Anhänge:

  9. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Uff, dann bin ich ja erleichtert :D.

    Deine Truppe gefällt mir sehr gut! Gelb, Grün, Blau, alles vertreten! Sieht wirklich sehr schön aus!

    Ich drücke auf alle Fälle die Daumen, daß es deiner Henne wieder ganz schnell besser geht und die Körner im Kot schnell wieder verschwinden!
     
  10. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Sodala!

    Bin gerade eben aus der Uni zurück, und hab' erstmal meine Vögelchen aus der Voliere gelassen. Nele "stolpert" meist irgendwie hinterher. Auf jeden Fall hatte sie, als sie denn draußen war, nix besseres zu tun, als erst mal auf den Boden zu sch... . ;) Naja, und was soll ich sagen - absolut null Körnchen, nix :D
    Wir scheinen es geschafft zu haben *hoff*

    Gruß,
    snoere
     
  11. #30 Alfred Klein, 7. Juni 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Also, ich gucke nicht bei jedem User ins Profil.

    Naja, wenn du weißt, was das im Bird- bene- bac ist, dann weißt Du bestimmt auch, wo die Menschenbakterien, welche in Yoghurt gerührt werden, am häufigsten außerhalb des Körpers anzutreffen sind.
    Als ich das gehört habe, ist mir irgendwie der Appetit auf das Zeugs vergangen. Komisch, was? :D
    Übrigens, probiere das Vogelzeugs einfach. ;)
    Dann weiß Du, wie es schmeckt. :S
    Habe ich bei den Vitaminen auch gemacht, die schmecken fürchterlich, die armen Geier.
    Geholfen hat das Bakteriendingens offensichtlich recht gut. Das ist dann eine große Erleichterung, hatte so was bei meinem Kakadu. Da könnte man wirklich verrückt werden und malt sich schon alles mögliche Schlimme aus.
    Grüße an Deine bunte Bande.
     
  12. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Snoere,

    super, ich freu mich für euch!
    Wenn es jetzt nicht wieder kommt, dann war wirklich das Antibiotika schuld *freu*!

    Grüß mir deine Bande! :)
     
  13. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Alfred

    Hab' ja nur Spaß gemacht :D

    :D :D :D
    Naja, für irgendwas musses ja gut sein :D

    Okay, das bin ich Dir jetzt schuldig.
    Geschmack: schwer zu beschreiben. Ich kenne nichts Vergleichbares. Leicht minziger Nachgeschmack. Erster Eindruck: Weihnachtsplätzchen mit Zimt. :D

    Liebe Grüße,
    snoere
     
  14. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Rainer!

    Ja, ich hoffe auch, dass damit alles "gegessen" ist.

    Ich finde es nur immer besorgniserregend, dass Tierärzte einem das nicht direkt sagen. Schließlich habe ich bei der 4. (!) Antibiotikagabe erwähnt, dass jede Menge Körner im Kot sind. Sie hat sich das ganze auch noch angeguckt, "in natura" und unter'm Mikroskop. Meinte nur, es wären keine Parasiten zu erkennen. Naja, und es würde schon wieder weggehen.
    Wäre ich nicht auf euch Experten getroffen, ....

    Ich möchte nicht wissen, wie viele Menschen sich mit so einer Antwort zufrieden geben, und sich dann wundern, dass der Vogel trotz der scheinbar zunächst gut verlaufenden Antibiotikabehandlung stirbt. Und man kann ihnen noch nicht mal einen Vorwurf machen. Schließlich bringt man ja normalerweise einem Tierarzt ein gewisses Vertrauen entgegen.
    Ich dachte auch: die wissen schon, was sie da machen.

    Naja, is ja nochmal gut gegangen.
    Und ich habe wieder sehr viel gelernt.

    Liebe Grüße,
    snoere
     
  15. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Ui, jetzt wurde ich gerade sogar zum "Senior" befördert.

    Und dabei bin ich doch gar nicht sooooooooooooo alt :D

    Senior-Grüße,
    snoere
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Snoere,

    freut mich, wenn wir dir helfen konnten!

    Leider haben viele Tierärzte keine Ahnung von den Piepern (oder nur wenig). Es ist sehr schwer, da einen Vogelerfahrenen TA zu finden!
    Viel TÄs geben da immer nur Antibiotika, ohne Befund, weil sie nicht wissen, was sie tun sollen.
    Antibiotika kann aber leider sehr viele "Krankheiten" noch verschlechtern (z.B. Pilzerkrankungen) und Nebenwirkungen haben, wie bei deiner Henne die Verdauungsstörungen!

    Ein guter vogelkundiger TA hätte gleich darauf hingewiesen, daß Antibiotika Verdauungsstörungen hervorrufen kann und hätte dir gleich Bird Bene Bac mitgegeben.

    Tja, gottseidank ist es nochmal gut gegangen! Und, wir haben dir gerne geholfen! Ein solcher Erfolg gibt einem gleich wieder mehr Ansporn :)!
     
  18. #36 Alfred Klein, 8. Juni 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Snoere

    Du hattest geschrieben:
    Das sind wir nicht. Nur einfache Vogelhalter mit etwas Erfahrung. Trotzdem vielen Dank. :S
    Hatte letztens den Gedanken, was wäre, könnte man das gesammelte Wissen aller User hier zusmmenbringen. Das wäre ein wirkliches Expertenwissen. Alleine das, was Du beruflich weißt und die praktischen Erfahrungen dazu, welche andere gemacht haben. Leider geht das nicht.
    Das wäre eine Datenbank.....
     
Thema:

Körner im Kot und Erbrechen

Die Seite wird geladen...

Körner im Kot und Erbrechen - Ähnliche Themen

  1. Prachtrosella Kot

    Prachtrosella Kot: Hallo :). Kann mir jemand etwas zu dem Kot sagen? Ich kann jetzt nicht sagen, ob es das Männchen oder Weibchen war. Die beiden haben ihre...
  2. Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?

    Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?: Hallo ich hab eine Frage weil auf meiner letzten Frage fast jeder gesagt hat ich soll meinem Männlichen Wellensittiche eine Wellidame holen und...
  3. Kropfentzündung und großer Kot?

    Kropfentzündung und großer Kot?: Hallo ihr Lieben, habe da mal eine Frage... habe seit einem halben Jahr eine neue Sittichdame für meinen Yoshi dazugeholt. Die beiden verstehen...
  4. Flüssiger Kot bei Weißstirnamazone

    Flüssiger Kot bei Weißstirnamazone: Hallo zusammen, das ist mein erster Beitrag und ich hoffe er sitzt an der richtigen Stelle. Wir haben eine 15jährige Amazonendame, welche seit...
  5. Wie lange sind Oozysten im Kot nachweisbar ?

    Wie lange sind Oozysten im Kot nachweisbar ?: Hallo, mal eine Frage an die Experten. Wie viele Tage (oder Wochen) sind die Oozysten von Kokziden in der Regel in einer alten aufbewahrten...