Körner im Kot

Diskutiere Körner im Kot im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, einer von meinen 7 Kathis hat Körner im Kot. Ich weiß nur nicht welcher, Krankheitsanzeichen hat keiner. Auf was deutet das denn hin?...

  1. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Hallo,

    einer von meinen 7 Kathis hat Körner im Kot. Ich weiß nur nicht welcher, Krankheitsanzeichen hat keiner.

    Auf was deutet das denn hin?

    Kessy hat schon ewig ein Schnabelwachstumsproblem, er wächst und wächst und muß regelmäßig geschnitten werden, könnte sie diejenige sein.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Suppenhuhn, 21. August 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. August 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Hi Anni

    ich habe im Moment ein ähnliches Problem und weiß nicht wie ich es in den Griff bekommen soll.

    Mein Beitrag

    Wichtig ist, daß Du den Vogel in einen extra Käfig setzt und den Kot genau beobachtest. Du solltest den Vogel auch regelmäßig wiegen.

    Ich füttere im Moment 3x täglich Handaufzuchtsfutter mit Blütenpollen und Gelee Royal zur Stärkung.

    Du solltest Dir einen richtig guten Vogeldoktor suchen und den dann forschen lassen, was die Ursache ist.

    In unserem Fall stehen zum Verdacht:

    Megabakterien (Going Light Syndrom),
    Würmer (Untersuchung läuft),
    ein Problem an der Bauchspeicheldrüse (fehlende Verdauungsenzyme),
    Behandlung mit Baytril (die jetzt abgesetzt wurde)

    Das Schnabelwachstumsproblem könnte auf Megabakterien oder auf Grabmilben deuten, wie sieht der Schnabel sonst aus? Glatt oder rauh und schuppig?

    Wenn man erst einmal angefangen hat, den Schnabel zu schneiden, provoziert man dadurch erst recht das Wachstum.
    War es denn so dringend nötig und wielange macht ihr das schon?
    Kannst Du mal ein Bild von dem Schnabel einstellen?

    Krallenwachstumsprobleme haben ja viele Kathis
     
  4. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    ...bei unserer Nymphenhenne lag die Lösung sooo nah!
    Hatte keinen Grit im Muskelmagen (festgestellt auf Röntgenbild).

    Nach zur Verfügungstellung mehrerer Näpfe mit unterschiedlichem Grit, war es dann weg!
     
  5. #4 Anni, 21. August 2003
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2006
    Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Also, ich hab Kessy erstmal rausgefangen. Mal sehen, ob sie es überhaupt ist.

    Sonst werde ich weiter suchen, einer von den 7 wirds schon sein :~

    Grit? Hm, haben überall Sandboden, aber gehen sie dabei?
    Dann werd ich das schonmal extra anbieten, verkehrt wirds schon nicht sein.

    Hier ein Bild vom Schnabel, war gar nicht so einfach.
     
  6. #5 Suppenhuhn, 21. August 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Also wenn das schwärzliche untere Teil da auch noch Schnabel ist, dann sind das bestimmt 5 - 7 mm mehr als normal oder? 8o

    Aber man kann da jetzt so nicht erkennen, ob da Grabmilben oder sowas sind, dafür braucht man eine Nahaufnahme.
     
  7. #6 Suppenhuhn, 21. August 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

  8. #7 Alfred Klein, 21. August 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Also, wenn ich es nicht besser wüßte könnte man fast auf PBFD tippen.

    Das ist es jedoch mit ziemlicher Sicherheit nicht.
    Ich habe irgend was im Hinterkopf das mir sagt es gibt noch eine andere Vireninfektion die da passen könnte, bekomme es aber nicht mehr zusammen.
    Auch die unverdauten Körner könnten da mit reinpassen. Wenn ich es nur noch wüßte.
    Wenns mir einfällt poste ich, eventuell können sich noch ein paar Leute Gedanken machen, wenn denen ihr Hirn weniger eingerostet ist als meins könnte das was werden. ;)
     
  9. #8 Suppenhuhn, 21. August 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

  10. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Hm, Kessy ist schon seit September 02 bei mir, in der Zeit ist 3x der Schnabel geschnitten worden, die Krallen noch nie. Ihre Federn sehen allerdings immer irgendwie durcheinander aus.

    So, hab mich mal in der Klinik in Trittau schlau gemacht. Ich soll erstmal den Schnabel schneiden, eventuell kann sie nur keine Körner mehr spelzen, dann kommen sie ganz wieder raus.

    Hab also den Schnabel wieder gekürzt und auch Krallen geschnitten, 2, alle anderen waren nicht zu lang.

    Morgen soll ich eine Kotprobe zu meinen TA bringen, dann sehen wir weiter.
     
  11. #10 Alfred Klein, 21. August 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Anni,

    Könnte ich doch richtig liegen?
    Federn durcheinander, Schnabelwachstum?
    Wäre aber eine große Schei.....
     
  12. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    So, gestern hab ich keine Körner mehr gefunden, Kessy hatte aber auch nur 2 kleine Haufen im Käfig. Durchfall hat sie eigentlich nie gehabt, war immer fest.

    Die Häufchen hab ich zum TA gebracht, mal sehen, was dabei rauskommt.

    In der Voli hab ich auch nix mehr gefunden. Heute war ich allerdings noch nicht drin, das geht jetzt gleich los.

    Der Schnabel selber sieht ganz glatt aus, da deutet nix auf Milben usw. hin.
     
  13. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Hm, TA-Bericht immer noch nicht da, naja, morgen ja auch erst ´ne Woche her.

    Kessy geht es super. Wenn sie kein normales Körnerfutter bekommt, sondern nur Aufzucht- und Quell- oder Keimfutter, sind auch keine Körner im Kot zu finden.
    Wenn sie aber normales "hartes" Körnerfutter frißt, sind vereinzelnd noch Körner zu finden. Aber es ist schon viel weniger geworden.

    Von den anderen sechs hat keiner Probleme, die Flatschen sehen alle normal aus.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Alfred Klein, 28. August 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Das gleiche Problem hat mein Kakadu.
    Bei dem ist auf der Röntgenaufnahme eindeutig der vergrößerte Magen zu sehen. Der Kot ist ins graue verfärbt was zusätzlich auf einen Bauchspeicheldrüsendefekt hinweist.
    Mit Keim- und Kochfutter habe ich das soweit im Griff, heilen ist wohl nicht mehr drin.
     
  16. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Hallo,

    Kessy ist wieder bei den Anderen. Die Kotprobe ist in alle Kriterien negativ ausgefallen.

    Was genau jetzt die Ursache ist weiß ich nicht und werde es auch nicht weiter nachforschen. Ihr selber geht es gut, sie frißt und trinkt, hat ansonsten vollkommen normalen Kot, der eben manchmal noch Körner enthällt. Die Häufung der Körner lag wohl tatsächlich an dem zu langen Schnabel, und der Rest deutet auf dieses Magenproblem hin, was ihr aber so nix ausmacht.

    Ach ja, ihr Gewicht war 53g, das müßte doch für einen Kathi ausreichen. Sie hat dieses Gewicht ständig gehabt, es pendelte so zwischen 51 und 55 g, jenachdem was und wieviel sie gerade gefressen hatte.
     
Thema:

Körner im Kot

Die Seite wird geladen...

Körner im Kot - Ähnliche Themen

  1. Prachtrosella Kot

    Prachtrosella Kot: Hallo :). Kann mir jemand etwas zu dem Kot sagen? Ich kann jetzt nicht sagen, ob es das Männchen oder Weibchen war. Die beiden haben ihre...
  2. Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?

    Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?: Hallo ich hab eine Frage weil auf meiner letzten Frage fast jeder gesagt hat ich soll meinem Männlichen Wellensittiche eine Wellidame holen und...
  3. Kropfentzündung und großer Kot?

    Kropfentzündung und großer Kot?: Hallo ihr Lieben, habe da mal eine Frage... habe seit einem halben Jahr eine neue Sittichdame für meinen Yoshi dazugeholt. Die beiden verstehen...
  4. Flüssiger Kot bei Weißstirnamazone

    Flüssiger Kot bei Weißstirnamazone: Hallo zusammen, das ist mein erster Beitrag und ich hoffe er sitzt an der richtigen Stelle. Wir haben eine 15jährige Amazonendame, welche seit...
  5. Wie lange sind Oozysten im Kot nachweisbar ?

    Wie lange sind Oozysten im Kot nachweisbar ?: Hallo, mal eine Frage an die Experten. Wie viele Tage (oder Wochen) sind die Oozysten von Kokziden in der Regel in einer alten aufbewahrten...