Körnerspucken nach Freiflug

Diskutiere Körnerspucken nach Freiflug im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Guten Morgen zusammen, ich mache mir etwas Sorgen um mein Julchen. Ich hatte ja schon mal einen Thread, weil meine beiden Wellis nicht aus dem...

  1. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Guten Morgen zusammen,

    ich mache mir etwas Sorgen um mein Julchen. Ich hatte ja schon mal einen Thread, weil meine beiden Wellis nicht aus dem Käfig kommen wollen zum Freiflug. Ich hatte sie ja dann auf der Hand herausgeholt (sie sind zutraulich) und dann flogen sie natürlich in Panik los. Nach einer Bruchlandung hat meine Jule dann Körner hochgewürgt und ausgespuckt. Da hatte ich ja schon Sorge, aber sie beruhigte sich recht schnell und hier im Forum hatte ich dann auch gehört, dass kommt von der Aufregung und der Bruchlandung. Aber ich sollte es beobachten. Ich habe die beiden dann wegen dem Freiflug ganz in Ruhe gelassen, immer nur das offene Törchen angeboten mit Abflugstange und sie selbst entscheiden lassen. 2 Wochen passierte nichts, Jule hatte auch überhaupt keine Körnerspuckerei mehr. Sie war 2 Tage mal uselig wegen der Mauser, aber dann wieder ganz normal und munter. Am Samstag dann kamen die beiden das erste mal von alleine nach draußen [​IMG] und hockten erstmal im Eingang und beäugten die Umgebung bestimmt eine Viertelstunde lang. Dann plötzlich flogen beide los. Joschi konnte das schon ganz gut meistern, er schaffte es sogar 2x wieder auf dem Käfig zu landen. Jule ist leider nach wie vor unsicher und machte eine kleine Bruchlandung (aber nicht schlimm, also nicht irgendwo gegen geknallt oder von großer Höhe heruntergefallen) auf einem Tischchen. Ich habe sie sich erstmal beruhigen lassen, aber leider fing sie wieder an Körner hochzuwürgen und auszuspucken. Dann habe ich sie wieder in den Käfig gesetzt, sie kam sofort bereitwillig auf die Hand. Im Käfig beruhigt sie sich sofort und ist wieder ganz normal. Gestern dasselbe Spielchen, beide kamen wieder freiwillig nach draußen. Diesmal landete Jule etwas unelegant auf dem Sideboard und wieder Körnerspucken. Das dauert nur 2-3 min, dann ist sie wieder ganz normal. Sie hat dann später im Käfig mit Joschi auch wieder herumgetobt, also klettern und hin und her flattern, sie zwitscherte und ging an den Napf, um Körner zu picken. Also alles ganz normal, keine Anzeichen von Unwohlsein. Wenn sie Körner hochwürgt, ist auch kein Schleim oder so dabei. Es scheint ja wirklich von der Aufregung zu kommen, aber ist das denn so normal? Legt sich das irgendwann? Oder musss ich einen Tierarzt aufsuchen? Aber sie ist ja ansonsten munter und macht alles ganz normal, sie kommt ja auch freiwillig nach draußen und fliegt los....[​IMG] Jetzt weiß ich auch nicht mehr so richtig, was ich machen soll :traurig:? Heute morgen war auch alles gut, Julchen kletterte schon übermütig auf dem Schaukelring herum und stritt mit Joschi um den besten Platz :zwinker:. Nun habe ich aber trotzdem Angst, den beiden heute abend wieder den Freiflug anzubieten... Aber sie sollen ja raus dürfen... Was soll ich nun machen? Hat jemand schon mal ähnliches bei seinen Wellis beobachtet? Und vielleicht einen Tip für mich? Landemöglichkeiten haben die beiden übrings schon genug, Joschi hat da auch keine Schwierigkeiten mehr. Genug Licht haben sie auch und ich verhalten mich ganz ruhig und jage nicht hinter den beiden her oder ähnliches. An den Fenster sind Jalousinen runter gelassen, also auch keine Gefahr.

    Danke euch vorab und viele Grüße,
    Steffi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde es weiter beobachten. Klingt irgendwie komisch, aber vielleicht ist der kleine Piepmatz das Fliegen noch nicht ausreichend gewohnt. Oder der Kropf ist zu voll und es fehlt Platz zum Atmen.

    Vielleicht kannst Du ja mal drauf achten, ob der Vogel beim Fliegen neben dem Flügelschlagen auch Atemgeräusche von sich gibt. Bei birdsonline.net findest Du Klangbeispiele von Wellensittichen und Atemgeräuschen und deren jeweiligen Ursachen.

    Naja, und auch wenn es möglicherweise dämlich klingt: Es gibt ja auch Menschen, die im Flugzeug unter "Retrograder Peristaltik" leiden...
     
  4. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Danke für deine Antwort :)! Ja, ich vermute auch fast, Jule ist das Fliegen noch ungewohnt, obwohl ich sie ja jung aus einer Voliere bekommen habe. Wahrscheinlich war sie dort aber auch noch nicht soo viel geflogen, wer weiß das schon. Ich hoffe, sie wird noch sicherer, ich habe ja mittlerweile wirklich Angst, die beiden nach draußen zu lassen :nene: und das ist ja nicht Sinn der Sache. Irgendwelche Geräusche sind mir bisher nicht aufgefallen. Ich werde das mal beobachten und vielleicht sonst doch mal einen Tierarzt um Rat Fragen, wenn es nicht aufhört :(.

    Gruß, Steffi
     
  5. Gill

    Gill Guest

    Hallo Steffi!

    Auch wenn Du Deinen Welli jung aus der Voli bekommen hast, muss er da, zu dem Zeitpunkt als Du ihn bekommen hast schon recht flugsicher gewesen sein. Meine Jungen sind viell. die ersten 1-2 Tage nachdem sie aus dem Nest fliegen etwas unsicher, aber wenn sie futterfest sind (und früher kann/ darf man einen Welli auch nicht abgeben) sind sie sehr flugsicher. Daran denke ich mal kann das nicht liegen.
    Klar, wenn er lange nicht mehr geflogen ist, ist er untrainiert und da strengt das Fliegen schon etwas an, aber soooo lang war er doch nicht ohne Freiflug, oder? Ausserdem denke ich würde es dem Anderen dann doch genauso gehen.
    Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dann geh mit ihr zum VK- TA und lass sie mal untersuchen. Nicht das ihr irgendwas fehlt, sie zu dick ist oder eine Krankheit hat, die ihr das Fliegen so erschweren.
    In meinem Schwarm habe ich sowas noch nie beobachtet.:nene:
     
  6. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Hallo Gill,

    ja, die beiden Wellis kamen aus einer Voliere und waren auch beide schon futterfest. Deswegen wundert es mich natürlich, insofern Joschi, der andere, ja keinerlei Probleme hat. Ich habe aber auch den Eindruck, dass Jule überhaupt draußen panischer ist, Joschi war da neugieriger und untersuchte seine Umgebung. Die beiden hatten schon eine Zeit lang keinen Freiflug, ich hatte ja schon mal einen Thread eröffnet, da die beiden partout nicht aus dem Käfig wollten. Ich habe sie seit Ende August, ca. 3 Wochen danach ist Jule einmal geflogen, da ich sie herausgeholt hatte, und dann nun wieder, wo sie das erste mal selbst herausgekommen ist. Zu dick kann sie nicht sein, die beiden sehen normal schlank aus :traurig:..?! Ich werde das noch 1-2x beobachten und dann zum Tierarzt, wenn es wieder vorkommt, damit ich ihr den Stress nicht unnötig zumute. Sie hat ja sonst wirklich keinerlei Krankheitsanzeichen... :nene:

    Gruß, Steffi
     
  7. Gill

    Gill Guest

    Hallo Steffi!

    Also wenn der Welli so kurze Zeit nicht geflogen ist, dann sollte er das Fliegen nicht "verlernt" haben und das Fliegen jetzt als Stress sehen. Kann ich mir nicht vorstellen.
    hast Du den Welli denn beim Züchter fliegen sehen? Würde mich mal interessieren wie sie sich dort verhalten hat.
    Lass sie sonst viell. wirklich- falls Du es noch nicht getan hast vom TA checken.
    Ich habe z.B. eine Amazone, der hat Rachitis. Flori schafft beim Fliegen auch nur ein paar Meter und macht dann ne Bruchlandung.
    Ich will jetzt nicht damit sagen, das Dein Welli viell. Rachitis hat (denn das müsste man sehen), aber viell. hat sie etwas, was ihr das Fliegen erschwert und sie deswegen a) keine Lust hat überhaupt zu fliegen und b) wenn sie fliegt dabei in Stress gerät.
     
  8. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Hallo,

    ja, ich hatte Jule in der Voliere fliegen gesehen, aber jetzt nicht so ausgiebig drauf geachtet. Sah alles ganz normal aus, nach dem Einfangen war sie auch nicht so gestresst, sondern zeterte herum :p.
    Hört sich natürlich nicht so gut an, dein Verdacht :(, falls mein Julchen wirklich krank sein sollte. Ich habe den beiden nun wieder das offene Törchen angeboten, bisher sind sie nur zum auf dem Käfig klettern herausgekommen und noch nicht geflogen. Ein bißchen Schiss scheint da noch zu sein.
    Ich beobachte das nochmal dieses WE, wenn sie wieder mal eine Runde drehen sollten und gehe, wenn es noch mal vorkommt, zum TA...

    Danke :) und Grüße,
    Steffi
     
  9. Gill

    Gill Guest

    Steffi.... das sollte nun kein Verdacht sein!:nene: Ich bin kein TA und es ist immer schwer ferndiagnosen zu stellen, ohne den Vogel zu zu kennen bzw. je gesehen zu haben. Bei mir ist es immer so: ich beobachte den Vogel, wenn er ein merkwürdiges Verhalten zeigt. Kann ich mit dem Verhalten nichts anfangen gehe ich zum TA. Und das kann ich eben auch Dir nur raten. Um auf Nummer sicher zu gehen lass sie durchchecken.
     
  10. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Ja, klar, ich weiß, Ferndiagnosen sind schwierig zu stellen :zwinker:. Ich mache mir natürlich auch nur Sorgen um die Kleine.
    Dieses WE sind die beiden Süssen wieder von selbst herausgekommen und auch viel geflogen. Diesmal wurden keine Körner gespuckt, Julchen war sehr munter, auch wenn das Landen immer noch nicht so gut klappt wie bei Joschi. Aber ich habe nun ihren Vogelbaum auf einen Hocker anders und höher plaziert, nun sollte er leichter anzupeilen sein.
    Am WE habe ich außerdem mit dem Züchter, wo ich die beiden auch herhabe, telefoniert. Dieser hatte mir angeboten, ihn bei Problemen befragen zu können, er macht das schon seit langer Zeit und steht auch immer in Kontakt mit einem Tierarzt. Er meinte aufjedenfall, er vermutet dass Jule vielleicht doch schon etwas zu dick geworden ist (habe ich eigentl. gar nicht so empfunden, aber etwas "runder" als Joschi ist sie schon...), das sieht man manchmal nicht so offensichtlich und dass sie doch zu lange nicht geflogen ist. Die beiden wollten ja wochenlang nicht raus :(. Außerdem meinte er, ich sollte auf die Fütterung achten. Ich habe die Näpfe immer sehr voll gemacht (man meint es ja gut :hmmm:), nun fülle ich sie abgemessen (soviel wie in Büchern und im Internet beschrieben ist) und reiche dazu noch Rohkost (Äpfel, Möhrchen, Gurke...). Außerdem fliegen beide ja nun ordentlich und Jule scheint sich wieder immer mehr daran zu gewöhnen. Ich bin aufjedenfall schon beruhigter. Der Züchter meinte auch, ich sollte es nun noch bei den nächsten Flügen beobachten und sonst mal mit der Kleinen vorbeikommen, dass er sich sie erstmal anschaut und dann ggf. noch TA.

    Aber noch was anderes an dieser Stelle:
    ich habe seit gestern einen Pflegegast. Meine Nachbarn halten (LEIDER!!!! :nene:) einen Wellensittich in einem auch LEIDER viel zu kleinem Käfig. Nun musste mein Nachbar für längere Zeit ins Krankenhaus und ich habe den Kleinen mit zu mir genommen. Meine Wellis fanden das natürlich toll und sind direkt auch seinen Käfig geflogen, um den Neuankömmling zu begrüßen. D.h. ich glaube, es ist ein Weibchen, ein Schecke, aber fast ganz gelb. Total goldiges Kerlchen. Nun reißt mir der Kleine fast den Käfig ab, so hektisch läuft er vor dem Eingang hin und her und möchte raus....:traurig: Er tut mir so leid und ich habe meinen Nachbarn gefragt, ob ich ihm Freiflug gewären kann, er meinte, kein Problem. Was meint ihr? Soll ich ihn heute (nach einem Tag) schon nach draußen lassen? Soll ich ihn zusammen mit meinen fliegen lassen oder lieber getrennt? Ich weiß nicht, ob ich das noch mal heute abend mit ansehen kann....:+sad:

    LG und DANKE,
    Steffi
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Du hast da zwei "erfahrene" Tierchen. Die werden dem Neuling schon zeigen, wo es langgeht. Ich hätte keine Bedenken, die drei schon heute zusammen zu führen. Und vermutlich wird der Neuling auch in der Nacht zusammen mit den anderen beiden schlafen wollen. Lass ihn dann einfach bei Deinen beiden.

    Um Dir Probleme zu ersparen kannst Du den Freiflug wie auch bei Deinen beiden erstmal nur unter Aufsicht zulassen. Später dann, wenn Du ein vogelsicheres Zimmer hast, geht das auch ohne permanente Aufsicht :)
     
  13. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Ja, prima, dann steht dem ja nichts heute im Wege :freude:. Dem Kleinen wird's bestimmt gut gefallen, er tut mir so leid in dem winzigen Käfig... Aber ohne Aufsicht kann ich ihn ja nicht fliegen lassen, ich habe da Bedenken, da es (leider... ;)) nicht meiner ist. Meine beiden sind auch noch etwas zu unsicher beim Freiflug, aber ich glaube, es dauert nicht mehr lange, bis alles ganz selbstverständlich geht. Der Kleine kann natürlich gerne mit in meinem Käfig schlafen, obwohl ich Sorge habe, er gewöhnt sich zu sehr daran. Wenn er danach wieder alleine ist... Und ich schließe ihn bestimmt auch in mein Herz :o Ich werde mal demnächst Fotos einstellen.

    Gruß und Danke,
    Steffi
     
Thema:

Körnerspucken nach Freiflug

Die Seite wird geladen...

Körnerspucken nach Freiflug - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  3. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  4. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...
  5. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...