Körpersprache bei Vergesellschaftung

Diskutiere Körpersprache bei Vergesellschaftung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Huhu, mir ist leider kein besserer Titel eingefallen. Also, wir haben unserem Hahn ja eine Henne gegönnt. Sie scheint sehr an ihm Interessiert...

  1. reikimal

    reikimal Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,
    mir ist leider kein besserer Titel eingefallen.
    Also, wir haben unserem Hahn ja eine Henne gegönnt.
    Sie scheint sehr an ihm Interessiert zu sein, er weiß nicht so recht.
    Die Volieren stehen nebeneinander. Freiflug haben die beiden auch täglich. beim Freiflug fliegt sie ihn immer an, er macht das er weg kommt.

    Meine Frage : Wenn beide in der Voliere sind, sitzt sie eigendlich immer oben in der Ecke, wo sie somit ihm am nächsten ist. Dann gibt sie immer ganz süße ( zärtliche??? ) Piepgeräusche von sich und schlägt so komisch mit den Flügeln. Sie breitet die Flügel nicht ganz aus, nur so halb. Das macht sie dann ganz oft. Was bedeutet das ?????????
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Wie alt sind sie denn?
    Sieht es so aus wie hier?
    Kann schon sein, dass sie da gewisse Gefühle entwickelt ... :zwinker:

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  4. reikimal

    reikimal Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Es sieht so ähnlich aus. Sie schlägt fester mit den, ja eigendlich, fast geschlossenen Flügeln. Sie läßt sie nicht hängen wie zum Balzen. Ist einfach schwer zu beschreiben. Habe auch leider keine Videokamera, sonst könnte ich es ja mal filmen.
    Sie ist ca. 17 Jahre. Er 28 Jahre.
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Also so wie Du es bescheibst würde ich auch denken, das Deine Henne ihm nicht abgeneigt ist und ihn so langsam bezirzen möchte ;) .

    Auch das beide meist trotz getrennter Volieren versuchen nah beieinander zu sitzen ist eigentlich ein gutes Zeichen :prima: .

    Ich drück Dir auf jeden fall die Daumen, dass sie sich bald verlieben.
     
  6. reikimal

    reikimal Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    also, solange beide in ihren Volieren sind ist es recht "harmonisch".......aber wehe sie haben Freigang.....dann geht es hier los.
    Sie läßt ihn keine Sekunden aus den Augen, immer hinter her. Sie fliegt ihn ständig an, er schreit wie am Spieß. Sie ist ihn nur am ärgern. Er versucht eigendlich nur noch zu flüchten und sich zu Verstecken. Aber er hat keine Chance. Gestern hat sie ihm so böse ins Pfötchen gebissen, das es stark blutete. Wir versuchen uns komplett zurück zu ziehen, aber bei solchen Vorfällen müßen wir leider dazwischen gehen.

    Nur in der Voliere macht es den Anschein, als ob sie ihn mag.
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das war in dem Fall auch absolut richtig und ich würde weiter gut beobachten und handeln, wenns nicht anders geht, damit Verletzungen vermieden werden können.
    Bei eher harmlosen Schnabelgefechten, würde ich mich aber zurückhalten und sie mal machen lassen, damit sie den Rang untereinander austesten können.

    Sie will nun sicher auch erst mal "ihr" Revier gegen den Neuling verteidigen, ich drück Euch aber die Daumen, dass sich die Situation bald beruhigt und sich beide dann langsam anfreunden :trost: .

    Kann es sein, dass Eure Henne sehr menschenbezogen ist und eifersüchtig reagiert, wenn er in Eure Nähe kommt oder ihr in seine und auch daher die Aggressionen beim Freiflug rühren ?
     
  8. reikimal

    reikimal Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    @Tiefreak,
    so kann es eigendlich nicht sein !!!! Denn die Henne haben wir erst seid ein paar tagen. Der Hahn wohnt schon länger hier. Die Henne ist ganz zahm, aber sie kennt uns soweit gar nicht. Wir beschäftigen uns auch eher wenig mit ihr, denn sie soll sich ja keinen von uns als Partner aussuchen, sondern unseren Hahn.
    Somit kann es ja auch nicht sein, das sie ihr Revier verteitigt, es ist ja eher sein Revier.

    Jetzt ist sie gerade auch wieder total süß und lieb am piepsen, weil er nicht nahe genug ans Gitter kommt. Und wenn er dann näher kommt, kommt wieder dieses Geflatter.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Sorry stimmt, ich hatte das andersrum im Hinterkopf :zwinker:.

    Wenn das so ist, könnte ich mir vorstellen, dass sie Euch für sich gewinnen möchte und ihn daher vertreiben will, wenn sie so menschenbezogen ist.
    Vielleicht sieht sie ihn im Moment noch als Nebenbuhler an und muss ihn erst schätzen lernen und bereifen, das sie eigentlich eine Graue ist und kein Mensch ;) .

    Ich würde mich auch weiter zurückhalten, damit sie wirklich lernt, dass Ihr nicht als Partner in Betracht kommt.
    So wird sie am ehesten neugierig auf ihn und versucht dann vielleicht auch mal eine Schmuseeinheit von ihm zu bekommen. Das macht Ihr schon richtig so :prima: .
     
  11. reikimal

    reikimal Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Okay, dann machen wir weiter wie gehabt.........man die können einem echt den letzten nerv rauben, die Geier:D
    Verlassen auch meist den raum, wenn die beiden draußen sind. Schauen ab und an mal nach dem rechten. Oder eben wenn es sich dramatisch anhört.

    Allerdings scheint er nicht so das Interesse zu haben.
    Hoffe so sehr das die beiden sich finden werden. Muß ja nicht die große Liebe werden, aber eine tolle Freundschaft wäre nett.
     
Thema:

Körpersprache bei Vergesellschaftung

Die Seite wird geladen...

Körpersprache bei Vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  4. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  5. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...