Koko aus dem Tierheim

Diskutiere Koko aus dem Tierheim im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Nachtrag: Ich tippe auf HAHN !!! :0-

  1. Evelin

    Evelin Guest

    Nachtrag:

    Ich tippe auf HAHN !!! :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Schön zu lesen, daß Coco sich so langsam einlebt und mit den anderen Grauen zurechtkommt.

    Weiter so !
     
  4. #23 Papageien-Angel, 31. August 2003
    Papageien-Angel

    Papageien-Angel Guest

    super

    Hallo Melanie, klasse das du nicht aufgeben hast!!!

    Schön das es langsam klappt.
    Du wirst noch bemerken das er Dir das auf einer Art und Weise
    dankbar ist.
    Ich merke es auch öfter an meinen Papas.

    Freue mich schon auf weitere Berichte Dener Grauen.

    Gruss AL
     
  5. #24 Melanie&Guido, 31. August 2003
    Melanie&Guido

    Melanie&Guido Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Fotos von Koko

    Hallo,

    Ich stelle ein paar frisch fotografierte Fotos von Koko und Konsorten rein, ich finde der Unterschied von Koko auf der 1. Seite und jetzt ist schon zu sehen, oder?

    @Evelin, Buchi, Papageien-Angel

    Vielen lieben Dank für die aufmunternen Worte!!!

    @Evelin
    Nimmt Dein Bubi denn Futter aus der Hand an?
    Die Federanalyse ist leider noch nicht da:( Bin gespannt ob Du mit Deinem Tip richtig liegst:)

    Hier die Fotos:

    Ich bin halt noch sehr schüchtern, aber das wird noch hoffen meine Besitzer

    [​IMG]

    Hier versuchen mich die Anderen beiden Geier wieder zu ärgern

    [​IMG]

    Hier werde ich von Rico vertrieben, weil ich auf einem seiner liebsten Plätze sitze. Auf dem Ast vor den kleinen Geiern in derer Voliere.

    [​IMG]

    Puh war das wieder ein anstrengender Tag heute, erst den ganzen Tag im Aussenvoliere verbracht, Obst gemampft und ein Klötzchen vom Spielzeug zerstört und jetzt noch die Fotosession im Vogelzimmer!

    [​IMG]

    So jetzt gehen wir schlafen, der Rico sagt auch schon die ganze Zeit "Gute Nacht"

    Euer Koko mit Anhang
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Melanie,

    ich freue mich für euch und Koko!;)
    Nach so kurzer Zeit hat er sich doch schon super bei euch eingelebt.
    Die Bilder sind wunderschön!

    Ich drücke die Daumen, dass es weiterhin so gut klappt und aufwärts geht!;)
     
  7. #26 Melanie&Guido, 3. September 2003
    Melanie&Guido

    Melanie&Guido Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Federanalyse

    Gestern lag ein Brief von dem Labor für die Federanalyse im Briefkasten, ich natürlich sofort hingewetzt den Brief aufgerissen und::( :( "zu wenig DNA konnte isoliert werden, bitte senden Sie eine neue Probe ein" #
    Toll, dann können wir bestimmt wieder lange warten, für diese Federprobe waren es ja "nur" 2 Monate. Voll Doooooooooooof!
    Liebe Grüsse
    Melanie
     
  8. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo Melanie,

    hier die verspätete Antwort auf Deine Frage:

    Ja, mein Wildfang Bubi nimmt schon das Futter aus der Hand. Er ist auch sonst sehr lieb und zutraulich.
    Nur anfassen lässt er sich eben nicht.

    Das mit der Federanalyse ist ja echt spannend....... bin schon gespannt was nun dabei rauskommt.

    Aber egal wie...... Euer Koko ist auf jedenfall total lieb und ein ganz, ganz Hübscher/Hübsche.
     
  9. #28 Melanie&Guido, 12. September 2003
    Melanie&Guido

    Melanie&Guido Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Hallo Ihr Lieben,

    Es gibt Neues aus dem Charly-Rico-Koko Lager zu berichten.
    Eine winzigkleine gute und eine schlechte Nachricht.
    Die Gute: Koko ist jetzt schon 2x alleine, nur durch "vor seinen Käfig halten" in seinen Transportkäfig für ins Aussenvoliere geklettert. Und das auch ohne zu zögern:)
    Nun die schlechte: Rico und Coco waren ja eigentlich bis auf ein kurzes Schnabelgefecht gleich ranghoch, Rico im Aussenvoliere eher niedrieger, im Vogelzimmer (sein absolutes Revier)8o Ranghöher aber ohne Probleme.Charlie jagt den Koko nicht mehr, er darf ihr nur nicht zu Nahe kommen, dann wird nach ihm gehackt. Aber das ist voll Ok so.
    So, seit 2 Tagen, hat Rico rausgefunden wieviel Spass es macht den Koko zu Jagen. Ja man muss wirklich sagen er hat SPASS dran. Er wetzt fröhlich hüpfend im vollen Tempo hinter Koko her, sonst ist er eher etwas Phlegmatischer im Aussenvoliere, lässt sich von dem Sisal-Seil kopfüber runterbaumeln, wenn Koko drunter sitzt, und hackt nach ihm!!!! Das geht aber immer weiter so. Unf der arme Koko ist so gutmütig der denkt noch nicht mal ans sich wehren. Ich habe dann Rico zeitweise weggesperrt, weil es wirklich sehr extrem wahr0l Danach ging es dann wieder für eine halbe Stunde. Voll Traurig8(
    So ich werde Die 2 Killer jetzt auch raussetzen und Beobachtungsposten einnehmen. Koko ist schon seit einer Stunde draussen. Koko müsste sich nur einmal wehren, ich weiss genau das Rico dann ganz kleilaut wäre.
    Ach , noch eine Frage, ich habe vom letzten Jahr (weil die vergesellschaftung, mittlerweile ja Verpaarung:) )von Rico und Charly auch am Anfang extrem stressig war) noch ein paar fertig abgemischte Bachblüten. Ich muss ehrlich sagen, das ich nicht glaube , das diese damals viel geholfen haben, wollte halt jede Möglichkeit ausschöpfen, kann man diese noch verwenden?
    Für Rico wären das: Holly
    Für Charly (würde ich dann für Koko nehmen):Heather, Star o. B., Walnut, Mimulus.
    Ich weiss nicht, ob diese schon "abgelaufen" sind.
    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar
    Eure traurige Melanie
     
  10. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Eine schwierige Situation.
    Gut finde ich es, Koko einen Vorsprung beim Einsetzen zu geben.
    Möglichkeit Nr. 1 wäre, Koko mal einige Tage alleine ohne Rco in der Außenvoliere einzsuetzen, damit sich vielleicht doch entwickelnde Revieransprüche Ricos etwas abschwächen.

    Möglichkeit Nr. 2 basiert auf Beobachtungen, die ich bei Vögeln gemacht habe, die in getrennten Volieren untergebracht waren und gemeinsamen Freiflug hatten: die Situation ist ja ähnlich.
    Bei vielen Papageien bemerkte ich, das sie während des Freifluges deutlich aggressiv gegenüber den übrigen Vögeln waren.
    Die Aggressivität legte sich oft mit zunhemender Länge des gemeinsamen Freifluges bzw. mit der gemeinsamen Unterbringung in einer Voliere.
    Meine Hypothese dazu war, dass dann die Vögel begannen, die anderen Vögel als natürlichen bestandteil ihres Revieres anzusehen, hingegen sie bei Unterbringung in getrennten Käfigen die anderen Vögel beim Freiflug immer wieder erneut als Fremde und Eindringlinge ansahen.
    Folgt man dieser Vermutung, dann muß man eher den umgekehrten Weg als oben vorgeschlagen einschlagen und Rico und Koko solange und so oft es geht zusammenlassen.

    Noch ein dritter Aspekt und eine dritte Möglichkeit:
    Oft ist es so, dass sich verpaarte Vögel gegenüber Einzelvögeln aggressiver verhalten, weil sie ihn ihnen ja Konkurrenten um Nistplätze und Nahrung, eventuell auch Rivalen um die Gunst des Partners sehen. Unverpaarte Vögel und Reviereindringlinge sind in aller Regel verpaarten Vögel und Revierinhabern unterlegen
    (auch wenn sie in anderen Situationen und Zusammenhängen
    dominater sein können - Partner und Revier scheinen eine besondere "Stimulans" zu sein, die eine erhöhte Aggressiones- und Verteidgungsbereitschaft ermöglicht).
    Ohne jetzt zu weit vorgreifen zu wollen könnte sich die Situation durch die Aufnahme eines weiteren Grauen entspannen.
    Zum einem, wenn es zu einer Paarbildung mit Koko kommt, könnte sich auch Koko als wehrhafter zeigen.
    Zum anderen würden sich Aggressionen Ricos nicht nur auf Koko konzentrieren, sondern sich mehr "verteilen".
    Allerdings muß man dies nur als Versuch ohne Erfolgsgarantie sehen:
    manchmal klappt, manchmal ändert sich nichts, manchmal wird die Situation auch nur noch schwieriger.
    Insofern ist es natürlich wichtig, auf einen Mißerfolg und eine Alternative (getrennte Unterbringung) eingestellt zu sein.
    In diesem Zusammenhang könnte die in letzter Zeit erhöhte Aggression Ricos auch mit eine beginnenden Brustimmung zusammenhängen (leider habe ich das Alter Ricos nicht mher im Kopf).

    Ansonsten hilft es leider nichts, als die Situation genau zu beobachten umnd abzuschätzen, wann die Verfolgung durch Rico für Koko zu einem starken Stress wird. Dann ist eine Trennung leider unvermeidlich.
    Ansonsten würde ich aber die beiden so lange es geht zusammenlassen, denn tatsächlich hilft da nur, das entweder Koko sich wehrt oder aber Rico das Interesse an Koko verliert.
     
  11. #30 Melanie&Guido, 12. September 2003
    Melanie&Guido

    Melanie&Guido Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Hallo Rüdiger,

    vielen Dank für Deinen Beitrag.
    Rico ist jetzt 26 Jahre, und hat ja 25 Jahre als Einzelvogel gelebt.
    Charlie 17 Jahre auch 16 Jahre Einzelvogel.
    Koko 3,5 Jahre , vermutlich Einzelvogel.
    Unsere Vorhaben für Koko waren ja, Federanalyse( leider zu wenig DNA-Material) dann Partnervogel, dann für die beiden ein 1mx1mx2m Zimmervoliere und im nächsten Frühjahr, wenn dann alle "4" raus können Vergrösserung der Aussenvoliere. Aber ich möchte Koko keine Feder ziehen lassen das wenige Vertrauen das er mir entgegenbringt will ich nicht zerstören!!! Nur irgendwie verliert er keine Federn mehr8o . Na ja, ich werde heute abend berichten, wie der Tag verlaufen ist. Bis jetzt minimal besser als gestern.
    Liebe Grüsse
    Melanie
     
  12. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Hallo Melanie!

    Bei diesem Vorhaben wäre ich weiterhin optimistisch!
    Bei dem Alter von Rico ist ja eine Brutstimmung durchaus möglich, die hält sich auch nicht immer an den jahreszeitlichen Ablauf, besonders nicht, wenn die Vögel in der Wohnung untergebracht sind.
    Ist dem so, kann in einem Monat wieder mehr Ruhe eingekehrt.

    Im schlechtesten Fall solltet ihr überlegen, ob ihr die Zimmervoliere für Koko nicht schon vorher bauen könnt.
    Natürlich wäre der gleichzeitige Einzug von Koko mit seinem potentiellen Partner schöner, aber dann muß man sich mit dem kleineren Übel abfinden.

    Im Endeffekt seid ihr ja auch darauf eingestellt, die möglichen beiden Paare getrennt halten zu können. Es ist dann zwar Schade mit der Aussenvoliere (die entweder durch eine Trennwand verkleinert werden müßte oder aber nur schichtmäßig von einem der beiden Paare besetzt werden kann), aber mir scheitn das auch noch das kleinere Übel.

    Natürlich ist die Schwarmhaltung von vier Grauen Optimum und es ist noch längst nicht gesagt, das sie nicht auch möglich ist.
    Wie gesagt: Ricos Verhalten kann sich durchaus wieder ändern - zwei Tage sind für eine Prognose ja noch zuwenig:
    sei es, dass Koko an Selbstvertrauen gewinnt;
    sei es, dass Rico in Brutstimmung ist und wenn diese abklingt, auch weniger aggressiv reagiert;
    sei es, dass Rico einfach das Interesse an Koko verliert oder sich an ihn als Bestabdteil seines Revieres gewöhnt;
    sei es, dass mit einem vierten Grauen sich alles wieder ändert.

    Der Möglichkeiten gibt es viele, auch meine Grauen haben ab und an Phasen, in denen der eine aggressiver auf den anderen reagiert (manchmal nur ausgelöst durch ein besonders interessantes Spielzeug oder besonders leckeres Futter).
    Ich würde es derzeit als "Durststrecke" sehen, die aber durchaus überstanden werden kann.

    Die Hauptsache ist jetzt, das Koko nicht zu sehr in Stress gerät, sondern trotz Verfolgung durch Rico Ruhe-, Entspannungs- und Erholungsphasen hat.
    Selbst wenn dies nur durch eine zeitweise Trennung der Vögel erreichbar ist, so erscheint mir das Hinblick auf Eure Planung durchaus annehmbar.

    Wegen der Feder: Denk an das Wasser im Topf, das nie kocht, wenn man es beobachtet!*gg*
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #32 Melanie&Guido, 12. September 2003
    Melanie&Guido

    Melanie&Guido Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    @Rüdiger

    Wir wollten schon, das der Freiflug im Haus und der Besuch im Aussenvoliere von allen Grauen gleichzeitig genutzt wird. Ich hoffe auch, das wenn die Voliere draussen vergrössert wird es eh "friedlicher " aufgrund der besseren Ausweichmöglichkeiten wird.
    Nur möchten wir zu Rico und Charly wenn keiner hier ist und auch Nachts keine anderen dazusetzen, bzw. das eigene Voliere im Haus vergrößern. Es würde nicht gutgehen. So hat jeder seinen Partner als Gesellschaft und Rico und Charly sind mittlerweile ein echt eingespieltes Team. Ich glaube das würde sonst nicht gutgehen, und vor allen Dingen würde es den Beiden "Alten" nicht guttuen. Davon bin ich überzeugt. Ich denke nach so vielen Jahren Einzelhaft der Beiden und anfänglichen Schwierigkeiten würde es eine zu grosse Umstellung für die 2 . Bei Koko hätte ich keine Probleme damit ihn zu integrieren der ist auch ganz anders vom Wesen her. Aber bei Rico und Charly ist davon abzuraten.
    Ich hoffe das Rico irgendwann das Interesse verliert Koko zu jagen, bei Kokos Absoluten Gutmütigkeit glaube ich nicht, das er selbstbewuster wird.
    Na, ja heute war es schon etwas besser, nach einer relativ schlimmen Attacke heute morgen habe ich Rico erst mal ins Haus geholt und in seinen Käfig gesteckt. Ich wies, viele halten nichts von einer derartigen "Betrafung" doch ich glaube das Rico diese genau zu deuten weis. Ausserdem sollte Koko auch mal für einige Stunden seine Ruhe haben. Als ich ihn heute Nachmittag wieder rausgetan habe wurde auch nur noch 2x aber ziemlich harmlos Koko gejagt, und extrem viel mit Charlie geschmust.
    Auch wollte ich noch erwähnen das ich Rico für einen extrem intelligenten Vogel halte. Sein ganzes Wesen , seine Art zu gucken und genau zu beobachten, Situationen zu meistern , sich nicht und von seinen Lieblingsessen "bestechen" zu lassen,etc.
    Darum weis ich, das "Strafe sitzen" bei ihm genau richtig ist. Aber das ist wieder ein anderes Thema....
    So ich hoffe daß das Wasser bald überkocht, wenn ich nicht hingucke ^gg^
    Liebe Grüsse
    melanie:0-
     
  15. #33 Melanie&Guido, 13. September 2003
    Melanie&Guido

    Melanie&Guido Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Bachblüten

    Hallo > mal lieb in die Runde der Experten für Bachblüten gefragt>

    Könnte mir vielleicht jemand auf meine Frage (seite 3 , 12.09.03,
    8.14Uhr ) wegen den Bachblüten einen Tip geben.Will ja nicht drängeln, aber da das Problem ja ziemlich akut ist:~ ..

    Lieben Dank Melanie:0-
     
Thema:

Koko aus dem Tierheim

Die Seite wird geladen...

Koko aus dem Tierheim - Ähnliche Themen

  1. Neue Henne aus dem Tierheim ist ein Hahn

    Neue Henne aus dem Tierheim ist ein Hahn: Hallo Ihr Lieben ! Ich bin neu hier und habe eine Frage. Ich habe 4 Kanarienvögel , 2 Käfige 78 / 76 / 40. In jedem Käfig sitzt ein Pärchen....
  2. Verschiedene Vögel im Bonner Tierheim

    Verschiedene Vögel im Bonner Tierheim: Bei facebook gefunden: Tierheim Bonn Mehr Informationen über die Vögel auf der homepage: Vögel Archive - Tierheim Albert Schweitzer Bonn
  3. Darf man Papageien aus dem Tierheim teuer weiterverkaufen?

    Darf man Papageien aus dem Tierheim teuer weiterverkaufen?: Habe hier eine rechtliche Frage: Auf der Suche nach einem Partner für meinen Papagei stiess ich auf eine Anzeige im Internet, in der ein fast 20...
  4. Notfall Tierheim 76189 Karlsruhe: sehr scheuer Halsbandsittich(w)

    Notfall Tierheim 76189 Karlsruhe: sehr scheuer Halsbandsittich(w): Halsbandsittich-Weibchen aus wahrscheinlich wildlebender Population: Der Vogel wurde an einer Autobahntankstelle aufgegriffen und zu uns ins...
  5. Graupapagei im Tierheim

    Graupapagei im Tierheim: Hallo an alle Vogelfreunde! (Habe den Beitrag zwar auch schon bei "Vogelschutz" aber ich denke hier bei den "Graupapageien" ist er auch gut...