Kokosnuss als Brutgelegenheit

Diskutiere Kokosnuss als Brutgelegenheit im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi Ich habe hier immer wieder gelesen, dass Ihr Euren Tieren halbierte Kokonüsse als Brutgelegenheit anbietet. Das würde ich auch gern...

  1. #1 ole olesson, 14. Februar 2002
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Ich habe hier immer wieder gelesen, dass Ihr Euren Tieren halbierte Kokonüsse als Brutgelegenheit anbietet.

    Das würde ich auch gern einmal probieren!

    Die Kokosnuss und eine Säge habe ich schon.-

    Aber was mache ich mit dem Fruchtfleisch (ist schon länger her, dass ich eine geöffnet habe)?

    Wie lange muss die geöffnete Frucht trocknen, bevor ich sie in die Voliere geben kann? Die ganzen Fruchtfleischreste werdeich wohl kaum entfernen können - oder gibt es da einen Trick?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Roland Brösicke, 14. Februar 2002
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Hallo Ole,
    mit dem Messer zwischen Schale und Fruchtfleisch. Aber Vorsicht, nicht verletzen ist halt ne popelige Arbeit. Die Schale ist dann so gut wie trocken
    LG Roland
     
  4. biene

    biene Guest

    hallo ole,
    ich habe auch eine kokosnuss bei meinen wellis in die voliere gehangen,und die damen interessieren sich mächtig dafür:D ...aber ob das als brutgelegenheit so praktisch ist glaub ich nicht...da purzeln die küken doch raus8o ...
    ich habe einen schraubendreher genommen und ihn zwischen fruchtfleisch und schale "gehämmert"...ist wirklich eine mühsame arbeit ...wenn du vorher das fleisch mit einem scharfen messer einritzt,dann soll es wohl in grösseren stücken abgehen...jedenfalls würde ich nicht zuviel drinlassen,denn alles können die pieper ja nicht fressen bevor es schlecht wird...du kannst das fruchtfleisch ja im kühlschrank aufbewahren und ihnen immer mal ein neues stückchen anbieten...

    ach so,halb ist meine nuss nicht,ich hab nur ein grosses loch vorne reingesägt...praktisch die spitze von der nuss weggeköpft...so wie bei einem frühstücksei

    so,nun viel erfolg beim nüsse knacken:D
    liebe grüsse
    biene;)
     
  5. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo!

    Ich habe auch Kokosnüsse in meiner Voliere und die Prachtfinken lieben sie als Schlafnestchen. :D

    Dieses blöde Fruchtfleisch rauszukriegen, ja, das ist eine ganz schöne Popelarbeit... :~ Ich benutze dazu auch einen Schraubenzieher, ritze vorher das Fruchtfleisch mit einem scharfen Messer ein. Manchmal hat man Glück und man kriegt so ganze große Stücke raus. Man kann auch versuchen, mit einer Bohrmaschine Löcher ins Fruchtfleisch zu bohren, dann löst es sich auch etwas. Aber je nach Bohrmaschinenmodell fällt einem der Arm ab, bevor man fertig ist... :D

    Ich habe die Kokosnuss einmal von oben angeschnitten, dann von vorne, sodaß es von der Seite aussieht, als wäre ein viertel rausgeschnitten. So sieht es aus wie ein "Balkon", und die Vögel können gut anfliegen. Außerdem sieht es goldig aus, wenn sie so auf ihren Balkonen sitzen und rausgucken... ;)

    Oben bohre ich dann zwei Löcher rein, führe Draht durch und hänge sie an die Decke der Voliere.
     
  6. #5 ole olesson, 15. Februar 2002
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Kokosnuss

    Hi

    Vielen Dank ür Eure schnellen Antworten.

    Dann werde ich mich mal daran versuchen, einen Schlaf-, Brut- oder Spielplatz aus den Kokosnuss zu zaubern.

    Schönen Tag aus Dortmund
     
  7. #6 ole olesson, 15. Februar 2002
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Volltreffer!!!

    Hallo

    Ich hab`s getan. Hat mich über eine Stunde "handwerkliche Porkelei" mit Säge und Schraubenzieher gekostet, weil sich das Fruchtfleisch vor allem unten partout nicht in Stücken lösen wollte. Die Wellensittiche haben davor auch so viel Schiß, wie vor den "Katzenklingelbällchen" (die Plastikgitterdinger), mit denen ich meine Zimmerpflanzen vor den "Ausgrabungen" vor allem der Henne wirksam schütze, aber bei den Silberschnäblechen hat es keine 30 Sekunden gedauert, bis das erste meiner zur Zeit sieben gerade abgesetzten neugierigen Jungtiere den neuen Einrichtungsgegenstand untersucht hat.

    Jetzt sitzen sie schon zu fünft dadrin und werden heute nacht auch dort schlafen müssen, weil ich ihnen ihr Kanarienschlafnest nämlich weggenommen habe.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Kokosnuss als Brutgelegenheit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kokosnuss als brut vögel

Die Seite wird geladen...

Kokosnuss als Brutgelegenheit - Ähnliche Themen

  1. Kokosnuß(Fruchtfleisch) für Grüne Kongo´s?

    Kokosnuß(Fruchtfleisch) für Grüne Kongo´s?: Hallo, gleich ich nochmal:zwinker: Wir haben zu Hause einige Kokosnüsse (diverse Größen). Diese haben wir mal von einer Insel mitgebracht...
  2. Welche Brutgelegenheit für mex. Hausgimpel?

    Welche Brutgelegenheit für mex. Hausgimpel?: Mein Päarchen mex. Hausgimpel will brüten. Es wird Nistmaterial rumgeschleppt und verschiedene Nistplätze begutachtet. Aber irgendwie spricht sie...
  3. Kokosnuss nisteinlage

    Kokosnuss nisteinlage: Hallo weiß jemand wo ich nisteinlagen aus Kokosnuss Haaren kaufen kann? Bis jetzt habe ich die immer benutzt sind super.. Aber da wo ich sie...
  4. Kokosnuss

    Kokosnuss: Hallo! :) Habe von einer Freundin als liebgemeintes Geschenk für meine beiden wellis eine leere Kokosnuss mit Aufhängung etc. bekommen. Finde ich...
  5. So entert man die Kokosnuss

    So entert man die Kokosnuss: Und wird man gestört muss man mal ganz doll drohen