kolkraben: vom aussterben bedroht, oder landplage? (die 2.)

Diskutiere kolkraben: vom aussterben bedroht, oder landplage? (die 2.) im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; falls du diese mitteilung noch nicht kennst, von der "uni trier", über vermeintlich notwendige eingriffe in popolationen der rabenvögel....

  1. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    hier der schlußabsatz aus deinem link:
    also für mich klingt das alles so, als wenn erkannt wurde das der kolkrabenbestand ungesunde höhen erreicht hat und regulierend eingegriffen werden sollte. und das hat der mann schon im februar 1999 geschrieben...

    demnach gehören kolkraben eindeutig zu den gewinnern und profiteuren unserer menschlichen kulturlandschaft (keine natürlichen feinde, niemals nahrungsmangel und obendrein noch vor jeglicher verfolgung durch den menschen geschützt). oder wer kann mir erklären, wie ich das anders verstehen kann/soll?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Hallo st68,
    bin gerade mal wieder von einem Dienstlichen Besuch in einem Zoo zurück. Was soll ich dir sagen, die habe dort auch drei junge Kolkraben die für die Auswilderung vorgesehen sind.
    Diese für ihr leben gerne Frolic fressenden jungen haben wie sich der Vertreter des Zoo´s ausdrückte natürliche Instinkte, die bei der Auswilderung erst wieder geweckt werden müssen. Natürlich werden die Tiere auch einige Unarten mitnehmen die sie in der Gefangenschaft gelernt haben.
    Wie wir ja zwischenzeitlich hier im Forum wissen dürften, sind Rabenvögel intelligente Tiere. Wie sieht das jetzt aus, wenn diese Tiere ausgewildert werden und sich einem Junggesellentrupp anschliessen? Sicherlich werden diese Tiere auch den anderen zumeist vielleicht wild geboren Tiere das ein oder andere beibringen. Vielleicht auch, das man wie im Zoo keine Angst vor Schafen haben muß und vieles andere auch?
     
  4. #323 Vogelklappe, 31. August 2006
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Du weißt also gar nicht, welche Änderungen es gab ? Nun enttäuschst Du mich aber noch gravierender, aday, denn Du hast ja inhaltlich angeblich relevante Änderungen ins Spiel gebracht und die Wichtigkeit ihrer genauen Kenntnis mehrfach betont:
    Auf Aktualisierungen habe nicht ich mich berufen, sondern Du, und zwar in diesem Zusammenhang (kleine Gedächtnishilfe, damit Du nicht blättern musst):
    Nun frage ich Dich erneut,
    wo waren die Änderungen im BNatSchG für das Hessische Naturschutzgesetz zum Thema Umsetzung der EU-Richtlinie
    (zur erneuten Auffrischung: es ging um
    Richtlinie 92/43/EWG – Erhaltung der natürlichen Lebensräume – Erhaltung der wild lebenden Tiere und Pflanzen – Artikel 4 Absatz 1 – Liste von Gebieten – Informationen über die Gebiete)
    relevant ?

    Vor allem diese ?
    "Artikel 40 Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes
    In § 63 Nr. 2 des Bundesnaturschutzgesetzes vom 25. März 2002 (BGBl I S. 1193),..., werden die Wörter „des Bundesgrenzschutzes“ durch die Wörter „der Bundespolizei“ ersetzt
    ."
    http://217.160.60.235/BGBL/bgbl1f/bgbl105s1818.pdf

    Die Änderungen seit 2002 im Überblick: http://www.drs.baden-wuerttemberg.de/Download/54BD5967/00/221405000.pdf
     
  5. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    http://www.wochenanzeiger.de/article/62381.html
     
  6. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    heute im briefkasten gefunden:

    Studie zum Kolkrabenbestand - Ihre telefonische Anfrage

    Sehr geehrter Herr ...,

    nach Anfragen in unserem Hause und im Landesamt für Umwelt und Natur (LUNG) in Güstrow möchte ich Ihnen heute mitteilen, dass es in unserem Hause sowie im LUNG keine Studien und auch keine Untersuchungsergebnisse über den aktuellen Kolkrabenbestand gibt.

    Mit freundlichem Gruß
    IM Auftrag

    ...
     
  7. engelchen

    engelchen Guest

    hey, sorry, dass ich hier so reinplatze, mich würde aber etwas zum Thema Artenschutz um den Korkraben interessieren!
    Steht er wirklich unter Schutz und dürfte man ihn in einer Voliere halten (ich habe das NICHT vor), also ihn in Gefangenschaft ganz alleine halten?

    Wäre schön, wenn mir jemand diese Fragen beantworten könnnte.
     
  8. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Engelchen,

    der Kolkrabe steht selbstverständlich unter Schutz (wie jedes Wirbeltier in Deutschland!), fällt nach Bundesnaturschutzgesetz sogar in die Kategorie „streng geschützt“. Zusätzlich fällt er unter das Jagdrecht, genießt aber ganzjährige Schonzeit.

    Man kann und darf (unter bestimmten Voraussetzungen) fast alle Tiere halten, auch den Kolkraben. Es dürfte jedoch nicht ganz so einfach sein, die entsprechende Genehmigung sowie einen Vogel zu bekommen.

    Grundsätzlich ist das jedenfalls möglich.

    VG
    Pere ;)
     
  9. engelchen

    engelchen Guest

    Danke, für die schnelle Antwort!
     
  10. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    so... falls es noch von interesse ist, hab ich mir doch noch mal die mühe gemacht und meine wichtigsten bilder und videos zum thema etwas ausführlicher und übersichtlicher ausgestellt.

    www.rabenschaden.de

    vielleicht findet jetz ja jemand irgendwelche hinweise oder spuren anderer beutegreifer die ich vielleicht übersehen hab.
     
  11. Fabian75

    Fabian75 Guest

    booo st68

    danke für den link, hätte ich nie in meinem Leben gedacht das sowas wirklich möglich ist, gerade von den Raben...

    ich bin erstaunt und kann deinen Frust so nachvollziehen, da hilft nur noch eins, Schrottflinte laden und Feuer frei...
     
  12. Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Was soll das denn sein, Aufruf zu einem Gesetzesverstoß ? Und dann noch mit Schrot ?

    Wo hast Du denn nun die bisherigen "Lücken" im Ablauf geschlossen, st68, und z. B. Seeadler ausgeschlossen, die von Kolkraben vertrieben wurden ? Oder hast Du inzwischen eine Kolkraben-Erstattacke bis zu dem dokumentierten Stadium selbst beobachtet ?
     
  13. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    Imhherhin wissen wir jetzt, das dieses "Kolkrabenproblem" nur aufgrund eines jahrelang durchgeführten gesetzesverstoßes (EU-gesetz über abfallentsorgung) entstanden ist. aber wenn vater staat gesetze mißachtet ist das natürlich ganz was anderes als wenn das der otto normalverbraucher tut.

    und wenn denn wirklich einer mit ner schrotflinte auf kolkrabenjagd gehn würde, hätte das sicherlich kaum negative auswirkung auf die kolkraben.

    ich habe keine lücken im ablauf geschlossen. ich wollte nur mal meine jetzt vorhandenen möglichkeiten ausschöpfen und wesentlich mehr bilder (und videos) zum thema ausstellen. und das auch in wesentlich besserer qualität. ich hab nämlich noch in erinnerung wie einige leute meinten, das sie das alles nicht so recht auf meinen bildern erkennen konnten. dierekt am lebenden schaf fressende kolkraben, tropfendes blut, oder die eigendlichen wunden, um vergleiche zu wunden von raubsäugern machen zu können. außerdem sind auch auf einigen bildern die "fraßspuren" von seeadlern zu erkennen und auf wieder anderen die eindeutig den kolkraben zuzuordnenden.

    wie meinst du das jetzt?lückenlos werde ich das wohl kaum jemals beobachten, es sei denn meine schafe/lämmer wären mir in dem moment sch***egal. aber vielleicht kommt das ja noch.

    und wer ein klein wenig kombinationsgabe besitzt, könnte ja auch mal die vielen bilderserien betrachten (bilder abspeichern) und sich danach den lückenlosen ablauf selbst zusammen basteln.

    wenn ich so ne serie zusammen stellen würde, hieße es sicher gleich "das ist alles nur gestellt..."
     
  14. Derek

    Derek Guest

    Kommt heute im TV: 20:15 Uhr - 22:15 Uhr - Sat1

    Die Krähen

    In diesem Actionfilm werden Krähen als tödliche Bedrohung für Menschen dargestellt; die Vögel werden in einem mit Spezialeffekten gespickten Showdown zur Strecke gebracht. Der Film dürfte ein Schlag ins Gesicht für jeden sein, der sich ernsthaft mit dem Verhalten der Rabenvögel auseinander setzt und um Aufklärung bemüht. 8( 8(

    Info-Gruß
    Derek
     
  15. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    was soll man bei diesem sender auch anderes erwarten?
     
  16. Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    In Berlin gibt's gar keine Rabenkrähen, sondern nur Nebel- und Saatkrähen. Zumindest einigen Berlinern könnte das auffallen.
     
  17. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    bin heute mal wieder an unserer schönen modernen mülldeponie vorbeigefahren und wollte eigendlich kolkraben zählen. waren die letzten 12 monate ja auch höchstens 50 stück. bei 100 hab ich aufgehört und gut über 300 raben geschätzt.

    die deponie ist wieder ein aufstrebendes unternehmen geworden und hat sich wohl auf die kompostierung organischer abfälle (unter freiem himmel) spezialisiert. es wurde auch kräftig an- und ausgebaut. vor allem große erdwälle, gegen unbefugte blicke. also pustekuchen, von wegen zurückgegangene kolkrabenbestände, dank durchgesetzter abfallentsorgungsvorschriften nach EU-gesetzen.

    mir scheint die jetzige nahrungsbereitstellung, für die kolkraben noch ergiebiger zu sein, wie die frühere methode, bei der die lebensmittelreste nur ein gewisser proztentsatz des mülls waren.

    kuckst du hier...
     
  18. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo St68,

    ich hab da mal ne aktuelle Frage:

    Ich mußte heute abend unfreiwilligerweise zwei Stunden lang einer Schafherde zuschauen. Das hat mir durchaus zu denken gegeben, denn ich habe drei Beobachtungen gemacht, die mir schleierhaft sind:

    1. Im schnelleren Schritt hat etwa die Hälfte der Schafe gehumpelt, einige davon sogar sehr stark. Sie hatten sichtlich Mühe und Schmerzen beim Gehen. Betroffen waren die Vorderläufe. Wie gesagt, nicht einzelne, sondern die halbe Herde.

    2. Auf einmal fing ein Schaf an, Bocksprünge zu vollführen. Daraufhin machte alle paar Meter ein Schaf Bocksprünge, ausgelöst durch das erste Schaf, das angefangen hat. Zwei Schafe gerieten aneinander, stießen mit den Köpfen aufeinander. Wie auf Kommando fanden sich schlagartig in der gesamten Herde mehrere Paare, die mit den Köpfen gegeneinander schlugen.

    3. Die Tiere waren erstaunlich immobil und wenig beweglich. Klar, dicke Leiber auf dünnen Läufen. Kein Vergleich zu der Eleganz von Wildschafen.

    Ist sowas normal? Gibt es da Erklärungen? Ist das ein Negativbeispiel der Schafhaltung oder eher die Regel? Es war eine Herde aus weiblichen (vermutlich Merino-)Schafen, dazwischen ein paar Lämmer.

    VG
    Pere ;)
     
  19. Milvus

    Milvus En Viehlsnarr

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Lahmende Schafe klingt unter den gegenwärtigen Umständen sehr nach Blauzungenkrankheit...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns in Hessen sehr gut möglich. Habe in den letzten Wochen schon mehrere Schafe und Rinder mit Blauzungensymptomen gesehen, ob Landkreis Vogelsberg, Giessen oder Marburg.
    Moderhinke wäre auch möglich.
     
  22. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    hallo peregrinus,

    humpelnde schafe sind in deutschland zu 99% auf moderhinke zurückzuführen. dagegen gibts nur 2 wirksame mittel. behandeln durch ausschneiden und vorbeugend durch klauenbad mit den entschprechenden mitteln. seltsamerweise ist nach neu-europäischer gesetzesregelung jegliche anwendung am tier, mit nicht für die jeweilige tierart zugelassenen medikamenten verboten (die pharmalobby arbeitet sehr effizient). also auch die verwendung der beiden in jedem lehrbuch empfohlenen chemischen substanzen kupfer- und zinksulfat, weil die eben keine medikamentenzulassung in deutschland haben. bezahlbare alternativen zu den jetzt verbotenen mitteln gibt es in deutschland leider immer noch nicht.

    alle erkrankten tiere einer herde auszuschneiden, ohne begleitende behandlung durch klauenbäder ist wie ein kampf gegen die berühmten windmühlen.

    da dieses jahr ein sehr sehr nasses jahr ist, sind schafe auch sehr viel anfälliger gegen diese moderhinke. besonders rassen mit weichen klauen, wie die in Ba-Wü üblichen merino-landschafe. deshalb ist es ungleich aufwändiger, oder schwieriger (oder auch unmöglich) eine große schafherde moderhinkenfrei zu halten. erst recht, wenn man (als gesetzestreuer bürger) keine vorbeugenden maßnahmen dagegen ergreifen kann/darf.

    meine bitte bei meinem kreistierarzt um eine ausnahmegegenmigung wegen akuter notwendigkeit der behandlung mit kupfersulfat verlief bisher im sand.

    weitere ausführungen und empfehlungen verkneife ich mir mal, wegen der gefahr von gesetzwidrigen äußerungen.

    (einige seiten weiter vorne hab ich dieses thema auch schon mit vogelklappe angeschnitten)

    war es ein schaf, oder lamm, oder jährling? auf jeden fall ein gutes zeichen, das die herde, oder zumindest einige schafe sehr gesund waren. und das schafe nun mal des öfteren wegen rangordnungskämpfen, oder aus purem übermut umher toben und/oder mit den köpfen aneinander stoßen, sollte dir eigendlich geläufig sein. außerdem ist es herbst, das wetter kalt und nass UND es ist bockzeit, was alles zusammen eine schafherde leicht aus dem häußchen bringt.

    schafe sollen fressen, und nicht nur rumrennen. schafe die stänig in ihrer koppel hin und her ziehen, haben entweder schlechtes futter, oder einfach zu wenig zu fressen.

    alles in allem also ein völlig normaler anblick, bis auf die humpelnden schafe.

    @milvus: kommt bei der blauzungenkrankheit aber immer noch auf die gegend an...
     
Thema: kolkraben: vom aussterben bedroht, oder landplage? (die 2.)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kolkrabenbestand berlin

    ,
  2. Raben natürliche Geburtenkontrolle

    ,
  3. gummimatten siloabdeckung

    ,
  4. kolkrabe aussterben,
  5. Raben geburtenkontrolle
Die Seite wird geladen...

kolkraben: vom aussterben bedroht, oder landplage? (die 2.) - Ähnliche Themen

  1. TERA Lichtleiste T5 54W EVG - 2-oder 3 adriges Stromkabel?

    TERA Lichtleiste T5 54W EVG - 2-oder 3 adriges Stromkabel?: Hallo ich möchte zwei der im Titel genannten Leisten (TERA Lichtleiste T5 54W EVG) für meine Zimmervoliere kaufen. Benötige Ich ein zweiadriges...
  2. Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?)

    Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?): Liebes Forum, meine zwei Federbällchen und ich sind neu hier, hallo zusammen :) Vor vielen Jahren hatte ich mal einen kleinen Nymphen- und...
  3. Anfang Januar: welcher Vogel singt um 2 Uhr nachts

    Anfang Januar: welcher Vogel singt um 2 Uhr nachts: Hallo und ein frohes neues Jahr in die Runde. Ich komme aus Leimen bei Heidelberg, bin viel draussen mit dem Hund unterwegs und sehe und höre so...
  4. Kolkrabe oder Rabenkrähe

    Kolkrabe oder Rabenkrähe: Hallo zusammen, ich habe leider wieder ein Problem beim bestimmen eines Vogels und hoffe das ihr mir helfen könnte und mir sagen könnte ob das auf...
  5. 53572 Unkel - 3 Wellis ca. 6-8 Monate (Mega+PBFD-Kontakt) - 1 Henne, 2 Hähne - einzeln vermittelbar

    53572 Unkel - 3 Wellis ca. 6-8 Monate (Mega+PBFD-Kontakt) - 1 Henne, 2 Hähne - einzeln vermittelbar: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne Violetta - Gelbgesicht Zimter Hahn Marco - Schecke blau-weiß...