Komische Geräusche...

Diskutiere Komische Geräusche... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallöchen, ich habe euch doch vor kurzem erzählt das coco nachts manchmal komische laute von sich gibt. Jetzt macht er auch tags über manchmal...

  1. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    Hallöchen,

    ich habe euch doch vor kurzem erzählt das coco nachts manchmal komische laute von sich gibt.
    Jetzt macht er auch tags über manchmal komische laut, aber sie sind anders.
    wenn er einzeln auftritt ähnelt er im entferntesten einem schlugauf aber es ist halt nur ein einzelner laut.
    Manchmal tritt das geräuch mehrmals hintereinander auf und zwar ganz schell meist so dreimal in 1-2sec.
    Das klingt eigenartig...
    Ist er krank?
    Hat er vielleicht doch luftsackmilben, eine kropfentzündung oder liegt es nur daran das er lady ununterbrochen füttert?
    Was für symtome gibt es bei luftsackmilben und kropfentzündung?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Damit verschiebe ich Dich ins Forum für Vogelkrankheiten.
     
  4. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    bei einer Kropfentzündung ist-zumindest im späteren Stadium das Allgemeinbefinden
    schwer gestört-neben Futterverweigerung kommen Erbrechen und natürlich Abmagerung dazu.
    Bei Niesen oder "hustenähnlichen" Geräuschen sollte man dann schon eher die genannten Luftsackmilben
    in betracht ziehen;wobei auch hier im späteren Stadium Würgen,Erbrechen und natürlich schwere Atemnot
    dazukommen. Solche "Geräusche" können aber auch bei einem Parasiten-(auch Protozoen,Nematoden,Trematoden) oder
    Pilzbefall der Luftröhre auftreten. Das kann man nur durch die Untersuchung eines Abstriches feststellen oder eben
    ausschließen.

    Ines
     
  5. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    kann man so einen abstrich selber machen, oder muss man da unbedingt den tierarzt persönlich aufsuchen?
     
  6. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hauptsache ist, dass der Pieper den TA persönlich aufsucht. ;)
    Ich wüßte nicht, wie ich bei einem meiner Pieper einen Kropfabstrich durchführen sollte, obwohl ich es schon 2-3 mal gesehen habe. Dann fehlt mir das nötige Mikroskop für die Sofortuntersuchung des Abstriches, eine Möglichkeit, eine Bakterienkultur oder so anzulegen habe ich auch nicht, von dem nötigen Wissen mal ganz zu schweigen ... :D ;) ;)
     
  7. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    wie teuer ist sowas?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Naja...so ganz billig ist es nicht. Kommt drauf an, welches Labor der TA beauftragt;bei
    Laboklin kostet das große Vogel-Screening (bakteriologisch,auf Pilz, auf Parasiten) etwa
    knapp 40 Euro.
     
  10. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Naja...so ganz billig ist es nicht. Kommt drauf an, welches Labor der TA beauftragt;bei
    Laboklin kostet das große Vogel-Screening (bakteriologisch,auf Pilz, auf Parasiten) etwa
    knapp 40 Euro. Das Selberentnehmen und Versenden der Proben verbilligt das Ganze nicht,
    wil Du dafür spezielle Transportmedien brauchst.-Aber auf Luftsackmilben kann der TA auch ohne
    Labor untersuchen und einige Parasiten sind auch gleich unterm Mikroskop zu sehen.
     
Thema:

Komische Geräusche...