Komisches Verhalten... Krank?

Diskutiere Komisches Verhalten... Krank? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich hab mal gehört das früher die Tinte giftig war, wollte nur sicher gehen. Der Golliwoog ist leider in Quarantäne im anderen Zimmer... er ist...

  1. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    Ich hab mal gehört das früher die Tinte giftig war, wollte nur sicher gehen.
    Der Golliwoog ist leider in Quarantäne im anderen Zimmer... er ist fast gestorben :traurig:
    Und der Ast ist noch viel großer als auf dem Video, der geht noch nach unten weiter. Hier habe ich jetzt noch nicht so viele gesehen, aber bei meiner Oma :~ wächst der ganz gut und da er dann auch hin und wieder zurückgeschnitten werden muss stelle ich mich natürlich gerne zu Verfügung für die Entsorgung, falls du mal an Stuttgart vorbeifährst kannst du dir ein Stück mitnehmen für die Hilfe hier als Bezahlung :zwinker:

    Klar berichte ich, soll ja auch noch anderen weiterhelfen... und ja es war schon oft aus meiner Sicht. Du solltest vielleicht dann auch mal zum TA, wirklich besser einmal zu viel aus zu wenig und der TA hat mir den Eindruck gegeben, das dieses Symptom ein Anzeichen für einen bakteriellen Infekt in den Atemwegen und auf keinen Fall normal ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 SamantaJosefine, 30. Oktober 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    30***
    Hallo birds,
    wenn einer deiner Vögel diese Symptome hat, lass es bitte abklären,auch wenn es nur ab zu ist,

    Juulchen ist sicher froh, dass sie die Tiere untersuchen lassen hat.

    Der Ast ist übrigens Korkenzieherhasel, sehr dekorativ , finde ich auch, wächst der bei euch auch so wild oder eher verhalten.

    LG
     
  4. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    So an alle die es interessiert, bei dem Abstrick wurden keine Bakterien gefunden. Sie haben mir das so erklärt, das oft wenn so eine Entzündung vorliegt die Bakterien AUF dem Gewebe sich befinden, manchmal ist es jedoch auch so ist, das es intrazellulär ist und man dann so bei einem Abstrich nichts findet.
    Das Medikament soll ich so noch bis nächsten Sonntag weitergeben und das sollte auch wirken... Heute machen sie diese Geräusche auch noch aber mir kommt es fast so vor, als ob es weniger wurde aber vielleicht ist das nur Wunschdenken, ich hoffe das es ganz weg geht, sollte ich wenn es weg ist trotzdem nochmal zum TA gehen zur "Nachuntersuchung"?

    Blöderweise ist der Hahn vor zwei Tagen von der Stange beim aufwachen gefallen und hat nun einen Bluterguss am oberen Schnabelanfang... Ihm bleibt wirklich nichts erspart :nene:
    Aber sie sind jetzt schon wieder fit, am Tag nach dem Tierarztbesuch waren sie total schlaff und haben sogar am Tag hin und wieder geschlafen und sich aufgeplustert! Das hat mir schon Sorgen bereitet, weil der Hahn ja schon ziemlich oft beim TA war und diese Mattheit danach noch nie der Fall war, aber jetzt sind sie wieder munter und dürfen heute auch wieder raus zum fliegen, aber die Helferin meinte noch nicht so lange weil sie ja krank sind und sich noch erholen müssen... ich denke sie hat falsche Vorstellungen was bei mir "Freiflug" bedeutet, denn sie machen vielleicht drei Runden im Zimmer bis sie sich auf ihrem Ast niederlassen und versuchen diesen auseinander zu nehmen den restlichen Tag, baden oder Golliwoog ist ja jetzt eh erstmal nicht drin...

    Ich habe mich auch erkundigt, da es sich ja um Bakterien handelt, ob ich nicht alles erneuern oder desinfizieren muss, aber da diese IN den Zellen sind, sei dies nicht notwendig, jedoch erfolgt die Weitergabe der Bakterien von einem Vogel auf den anderen durch Tröpfcheninfektion... Ich weiß jetzt ja nicht, weil wenn die Bakterien z.B. auf dem Ast gelandet sind, können sie doch da noch hängen oder sterben sie dann ab, weil sie nur in lebenden Zellen überleben können?

    Auch bin ich zu dem Entschluss gekommen, jetzt immer Zeitungen als Unterlage zu benutzen, auf denen scheinen sie gerne rumzuhüpfen warum auch immer, der Sand wurde immer links liegen gelassen, nur jetzt noch die Frage: Die Vögel brauchen ja Grit für die Verdauung, ich hatte welchen da aber der ist aus dem Zoogeschäft und quasi ein "Universeller" für alle Vogelarten. Meine Frage nun, ist dieser in Ordnung oder sollte ich lieber einen z.B. von Birds&More bestellen? Dort wiederrum sind so viele zur Auswahl, dass ich gar nicht weiß welcher der Sinnvollste ist, wenn da jemand schon Erfahrungen hat vielleicht kann er diese ja teilen...
     
  5. #24 SamantaJosefine, 2. November 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    30***
    Es gibt auch speziellen Einstreu, Grit kannst du bei B&M bestellen, der ist sogar oberwichtig.
    Ich verstehe nicht, dass deine nicht im Sand rumdönern, meine lieben das, und jeden Morgen aufs neue, ich habe eine kleine Siebschaufel damit wird die Schiete rausgesiebt, dann Sand etwas komplettiert und Grit darüber streuen, wichtig darauf zu achten, dass Grit ohne Kohlezusatz ist.

    Ich nehme übrigen den Sand von Prestige, der ist obersuper toll, sagen meine ......
     
  6. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    Das mit dem Sand versteh ich auch nicht, sie sind da immer nur kurz rein gesprungen um zum Futter zu gelangen, dabei habe ich ihn extra immer schön sauber und dick gehalten...

    Welchen Grit gibst du den? Da gibt es ja zur Auswahl Oystershellgrit, normalen Grit, Kalk Grit, Grit mit Magensteinen, Witte Molen Grit?

    Übrigens ich mache hin und wieder mal eine Kur mit Kurvimin, reicht das aus oder sollte ich auch noch einen Mineralstein geben, jetzt haben sie nur eine Serpiaschale...
     
  7. #26 SamantaJosefine, 2. November 2015
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    30***
    Naja meine sitzen nun auch nicht den lieben langenTag im Sand, sie kraspeln aber ab und zu eben drin herum der eine mehr ,der andere weniger.
    Stella ist ein Sandfreak ,sie verbringt viel Zeit damit, im Sand rumzudönern, die Yellows gehen gern nach unter picken drin herum und kommen wieder nach ober, aber es ist völlig normal. sie müssen ja oben sitzen, sie haben einen Mineralstein , einen Wetzstein(habe ich am Käfiggitter befestigt)
    auf dem sie gern sitzen (sieht aus wie ein kleiner Mühlstein) der ist auch gut um die Krallen abzuwetzen, dann habe sie ihre Sepiaschale und eben Grit, Zur Zeit von Vitakranft, (Verzeihung) weil die meisten anderen Kohlebeimischung haben, mit wurde aber gesagt, dass sei nicht gut, nun habe ich alle Zusammensetzungen durchgelesen und benannte Gritsorte ist ohne Kohlebeimischung, Korvomin gebe ich nur 2-3 mal wö, aber nur weil Klara noch etwas mausert, normalerweise, gibt man es nicht Herbst/Winter. Grünes, bzw Obst nur ganz moderat, was sie bis mittags nicht gefressen haben, nehme ich raus., sie bekommen auch ihre GKE Tr.
    (Tipp vom Züchter),m.E. sind Grit und Magensteine ähnliche Produkte.
    Den Sand gebe ich, weil er Muscheln und Austernschalen enthält (Steht jedenfalls drauf), da will ich keinem etwas vorschreiben, der eine nimmt Einstreu, der nächste nimmt Wellpappe, dann gibt es die Zeitungshalter:D, auch nich mein Ding, finde ich scheußlich riecht auch doof, aber mach das wie du es für richtig hälst, ich nehme seit über 15 Jahren Sand, im Winter lasse ich ihn mir schicken und der Paketbote lächelt imme dankbar.:jaaa:,---- wie glaubst du nicht.???

    Ein Schälchen mit Grit kannst du auch auf das Zeitungspapier stellen, auch mit Sand vermischt.
     
  8. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    Wieso ist Kohle den nicht gut?
    Und muss der Grit mit den unverdaulichen Magensteinen sein? Ist es dann nicht so das sie irgentwann zu viele von diesen in sich haben?
    Auch steht bei Birds&More nicht dran für genau welche Vogelart das ist, ist das doch gar nicht wichtig? Ich könnte mir vorstellen, das Papageien gröberen Grit benötigen da sie ja auch größer sind...
    Eigentlich muss man nur Sand oder Grit geben, weil in beidem alles wichtige vorhanden ist... soweit ich das versanden habe.
     
  9. #28 SamantaJosefine, 2. November 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    30***
    Kohle wird bei Durchfall verwendet, Charly hatte mir seinerzeit davon abgeraten, kohlehaltigen Grit zu verweden, weil er sowohl schlechte wie auch gute Darmflora beeinflusst.
    Ich streue ja jeden Morgen, so wie es auf der Packung steht, ganz wenig Grit über den Sand, da picken sie sich raus, was sie mögen. dieser Grit ist extra für kleine Vögel größeren können sie ja garnicht aufnehmen.Es gibt Grit für Tauben und für Hühner, usw. es gibt bei B&M aber auch Vögelmineralien in der Dose. Hast du dir das dort einmal alles angeschaut? Dort wird einem ja eigentlich alles gut dargelegt. Als ich mit meinen Vögeln anfing vor 15 Jahren, habe ich nur Sand gegeben, aber jetzt habe ich eben gelernt, dass sie dieses brauchen, aber wie gesagt, nicht in großen Mengen,
    Heinrich z.B. warnt davor, Grit zuviel zu geben, denn es soll Vögel geben, die Grit-süchtig sind, sie fressem dann nichts anderes mehr.
     
  10. #29 Juulchen, 2. November 2015
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2015
    Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    Ja habe da schon alles was es an Grit gibt durchgeguckt, aber wie gesagt es steht zwar Grit für Tauben aber weitere Zuordnungen wurden nicht getroffen. Bestellst du von dort? Wenn ja kannst du mir dann verraten welchen du benutzt?
    Und wie viel gibst du denn dann am Tag ungefähr?
    Und für Mineralien und Vitamine nehme ich ja hauuptsächlich Korvimin

    Ok das mit den Magensteinchen hat sich geklärt, die werden irgentwann ausgeschieden und es werden nur so viele gegessen wie nötig... hoffe ich mal :D
     
  11. #30 SamantaJosefine, 2. November 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    30***
    Hatte ich dir doch geschrieben, welchen Grit, ich schicke dir jetzt eine PN.
     
  12. Birds

    Birds Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kanton Zürich, CH
    Hallo Juulchen, wollte mal nachfragen, wie es deinen Vögeln geht? Hat das Medikament helfen können oder hast du das "niesen" noch weiter beobachtet?

    Lieben Gruss
    Birds
     
  13. #32 SamantaJosefine, 5. November 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    30***
    Hallo Birds, versuch doch mal die beiden Beiträge zusammen zu legen, das ist jetzt etwas schwierig, du kommunizierst in der Quasselecke und bist geichzeitig bei Vogekrankheiten.
    Velleicht hilft ja mal eine Modi oder ein Admin, denn so viel wie ich verstehe, handelt es sich doch um ein und den selben Vogel.

    Liebe Grüße,
    SamyJo
     
  14. Birds

    Birds Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kanton Zürich, CH
    hää? verstehe ich jetzt nicht...
     
  15. #34 SamantaJosefine, 5. November 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    30***
    Ich habe mich falsch ausgedrückt, nicht Quasselecke, sondern zwei verschiene Threads für den selben Vogel,
    sorry.
     
  16. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    Hallo, also sie machen das Geräusch immer noch... ich gebe das Medikament jetzt wie verordnet bis Sonntag weiter und rufe dann nochmal beim TA an... was soll ich auch sonst machen? Ich bin etwas verzweifelt, insgesamt gehts ihnen aber gut, wie vor der Behandlung eigentlich auch.
     
  17. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    So gestern war der letzte Tag der Medikamenten Gabe und das Geräusch ist immer noch da. Also hab ich heute den TA angerufen, der meinte er gibt denen jetzt eine Spritze, da es eine Entzündung in den Atemwegen ist gibt es nicht viel andere Möglichkeiten, auch von der Ursache her.
    Ich hoffe das hilft wirklich, aber das positive ist, ich kann vorbei kommen wann ich will, sodass ich meine Vögel nicht selber in den Transportkäfig stecken muss, da können sie schön selber reinfliegen.
     
  18. #37 SamantaJosefine, 9. November 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    30***

    Und was will er den Vögeln injizieren??? Hast du mal nachgefragt??
     
  19. Habibuss

    Habibuss Banned

    Dabei seit:
    23. Mai 2015
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nirgendwo
    ...das würde mich jetzt doch auch interessieren? Hast du dem Vogel Baytril 0,5 % verabreicht oder was hat der TA dir mitgegeben?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    Also ich habe "Pulmotil" gegeben, 0.1ml auf 50ml Trinkwasser. Aber heute war ich ja wider da, und er hat die beiden nochmal untersucht und bei der Henne ist fast keine Rötung mehr da, nur der Hahn, der schon lange das hat, hat die Entzündung noch, aber er sei nicht mehr verschleimt, also schon mal ein Fortschritt.
    Deshalb hat nur der Hahn eine Spritze bekommen, aber mit einem anderen Mittel, welcher Name weiß ich nicht mehr kann ich aber nochmal nachfragen morgen.
    Die meinten, die Henne bekommt erst mal nichts, weil sie fast gesund wieder ist, sich dann aber wieder bei dem Hahn anstecken würde. Deshalb muss der Hahn erstmal auf ihren "Stand" kommen, was mit der Spritze wohl passiert, da das andere Antibiotika ja schon angeschlagen hat. Nächste Woche, also in 7 Tagen, rufe ich nochmal an und wir überlegen, ob ich zum Abschluss das Medikament noch mal gebe, oder ob beide eine Spritze kriegen, damit auch wirklich die Entzündung weg ist und nicht wieder ausbricht.
    Das kommt aber darauf an, wie es dem Hahn dann geht.
     
  22. Habibuss

    Habibuss Banned

    Dabei seit:
    23. Mai 2015
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nirgendwo
    ...waren das nicht diese kleinen Hustenbonbons die es früher in dieser roten Dose auch zu kaufen gab? Pulmitol oder wie hießen die? Sorry ich habe nicht den ganzen Thread durchgelesen, ist der Vogel auch schon mal auf Luftsackmilben behandelt worden? Bei einer "Infektion der Atmenwege habe ich immer nur Baytril bekommen und eine Kochsalzlösung zum inhalieren, du kannst es allerdings auch mit dem von mir berühmten Thymiantee probieren, siehe mein letzter Thread unter Birds... Ohne die Kompetenz deines TAs anzuzweifeln aber diese Injektionsspritzen sind in erster Linie die berühmte Vitaminaufbauspritze...
     
Thema: Komisches Verhalten... Krank?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. komisches verhalten eines schweines

    ,
  2. ist füllertinte giftig für Vögel

    ,
  3. ist tinte giftig Vogel

Die Seite wird geladen...

Komisches Verhalten... Krank? - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus

    Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus: Hallo, seit ein paar Tagen sehen die Federn meines Laufentenerpels komisch aus. Ist er krank oder kommt es vllt von der Mauser? Schonmal danke...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Verhalten während der Balz

    Verhalten während der Balz: Ich habe leider noch nicht viel Ahnung bei der Vogelhaltung , deshalb bin ich verunsichert warum meine Beiden Kanari,s sich ganz heftig in den...