Komisches Verhalten... Krank?

Diskutiere Komisches Verhalten... Krank? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Pulmotil ist ein Antibiotikum aus der Schweine und Hühnermast und wird hauptsächlich gegen Staphylokokken, Pasteurellen und Mykoplasmen...

  1. #41 finchNoa@Barbie, 12. November 2015
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    126
    Pulmotil ist ein Antibiotikum aus der Schweine und Hühnermast und wird hauptsächlich gegen Staphylokokken, Pasteurellen und Mykoplasmen eingesetzt.
    Wird eher selten in der Ziervogelabteilung verwendet.

    Ich würde den Vogeldock mal fragen gegen was er da eigentlich genau behandelt, er wird sich sicher was dabei gedacht haben, das er direkt mit diesem Medi rangegangen ist.
    Wurden eigentlich Trichomonanden ausgeschlossen ?
    Verdünnter Thymiantee statt Trinkwasser in den nächsten Wochen, könnte helfen die angegriffenen Schleimhäute zu regenerieren, und die letzen Erreger (falls noch vorhanden) zu vertreiben.

    MFG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Habibuss

    Habibuss Banned

    Dabei seit:
    23. Mai 2015
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nirgendwo
    Ah vielen Dank für die ausführliche Aufklärung, ich kannte halt bisher nur das Baytril für Rinder. Wahrscheinlich deswegen weil wie du schreibst es eher selten in der Ziervorgelabteilung verwendet wird. Juulchen ich erkläre es dir gerne nochmals mit dem Thymiantee: Also 1 Beutel auf eine Tasse mit heißem Wasser, dann 15 min ziehen lassen, dann die Hälfte der Tasse umfüllen (verwende ich immer für den nächsten Tag) und die andere Hälfte mit Wasser auffüllen, ein Löffel Honig schadet ebenfalls nicht! Mich würde aber doch brennend interessieren was Vogel gespritzt wurde...
     
  4. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    Also ja er wurde schon mehrmals dagegen behandelt, da er die schon mal hatte aber die ist er seit "langem" wieder los. Ich habe heute nachgefragt und es wurde Doxycyclin gespritzt, das ist ein Antibiotikum welches 7 Tage hält.

    Danke für dasmit dem Tee, vielleicht mache ich das mal, nur ich bin unsicher da ich ihnen gerade Vitamine übers Trinkwasser zusätzlich gebe. Und das Medikament davor ist gegen intrazelluläre Bakterien, und ja es wurde wirklich alles ausgeschlossen, da mehrere Tests gemacht wurden, in verschiedenen Praxen. Aber diese Infos sind echt... interessant, da ich eh nochmal hin muss frage ich dann nach warum ausgerechnet Pulmotil verwendet wurde.
     
  5. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    Heute war ich wieder beim TA, beide wurden untersucht, jedoch von dem anderen Arzt diesmal. Der sagte, dass die Henne so zu sagen wieder gesund ist, ich habe auch keine Geräusche mehr von ihr gehört, und dass der Hahn nur noch etwas rot sei, er macht die Geräusche noch.
    Letzte Woche wurde noch gesagt, der Hahn ist noch knall rot, aber nicht mehr verschleimt. Wenn beide Ärzte jetzt noch die selbe Definition von "rot" haben läuft alles super. Wenn alles gut geht, gibts nur noch eine Abschlussspritze damit nix zurück bleibt. Wenn der Hahn jedoch weiterhin das Geräusch macht, wird es wohl chronisch sein. Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau was das bedeutet, da frage ich dann nach, wenn es dazu kommt...

    Ich habe auch nochmal nach den Antibiotika gefragt, das Doxycyclin kommt aus der Humanmedizin und das andere tatsächlich aus der Viehzucht. Das wurde mir so erklärt, weil spezielle Medikamente für Ziervögel keinen Gewinn abbringen und so nicht erforscht und freigeben werden. Übrigens wurde kein Baytril gegeben, weil der Hahn das gegen die Kropfentzündung bekam, das Geräusch aber trotzdem weiter anhielt.
     
  6. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    So heute war die 3 Spritze dran, ihm geht es besser und hat nach meinem Wissen das Geräusch heute noch nicht gemacht.

    Mich nervt allerdings, das ich bei meinen drei Terminen drei verschiedene Ärzte hatte, die alle irgentwie alle andere Meinungen hatte. Z.B. hat der erste nach den Nasenlöchern geguckt mit einem Stab, ob sie frei sind, die zweite hat nur gesagt, da kann man nicht gucken weil die zu klein sind, auch schien sie nicht zu wissen worum es überhaupt geht, sodass ich ihr von mir aus nochmal das Video gezeigt habe, sie wollte wieder gg LSM behandeln... die heutige wusste gar nicht was überhaupt los ist und hat nur die Spritze gegeben und meinte, im Gegensatz zu der letzte Woche, das man das Doxycyclin noch weiter geben soll, so zwei mal, auch war sie der Meinung, das er dagegen ja schonmal behandelt wurde... nee da musste ich wieder sagen, das er gegen eine Kropfentzündung behandelt wurde, nicht gegen eine Atemwegsentzündung und auch hat er damals nur eine Spritze bekommen sodass das Geräusch natürlich nicht weg ging, von dem man noch nicht mal wusste was es war... Sorry aber ich bin etwas sauer gerade.
    Denkt ihr ich kann nächstes mal sagen, das ich den Typ vom Anfang wieder will, oder kann man sich seine Ärzte nicht aussuchen? :+schimpf
     
  7. #46 SamantaJosefine, 20. November 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.197
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    30***
    @Juulchen
    Ich bin froh, dass deine Kleinen das unbeschadet überstanden haben.
    Ich wäre nicht "etwas sauer", ich wäre oberstockauer und das sage ich den Damen oder Herren mit aller Deutlichkeit. Mag sein, dass es manch einem nicht passt, aber ich stehe den drs. nicht in dieser devoten Haltung gegenüber.
    Sicher hat dich die ganze Behandlung eine Menge Geld gekostet, wobei eine "Menge" relativ ist.
    Vielleicht kannst du bei deinem nächsten anstehenden Termin gleich am Telefon sagen, zu welchem doc du möchtest. Auch junge Menschen mit kleinen Vögeln dürfen Ansprüche stellen und sie durchsetzen. So jetzt bin ich sauer.8(
    Lass dir nicht alles gefallen, es geht um deine Tiere, wenn man merkt, dass du leicht zu "handhaben" bist, wird man dich immer wieder in die Ungewissheit schicken. Stelle deine Fragen so, dass nur eine konkrete Anwort für dich dabei herauskommt. Es geht nicht an, dass drei Leutchen an deinen Tieren rumfummeln.

    Gute Besserung und alles Gute für deine Vögel.
    Du gibst dir hier so viel Mühe und machst für deine Tiere alles so super, sie haben auch eine vernünftige medizinische Beandlung verdient.:+streiche

    LG SamyJo
     
  8. #47 Alfred Klein, 21. November 2015
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Juulchen,

    Ich will dazu nicht viel sagen, nur so viel: Nimm Dir das was SamyJo da bezüglich dem Umgang mit Ärzten geschrieben hat zu Herzen!!

    Ich kenne mich ja aus der Erfahrung heraus ein klein wenig mit Erkrankungen der Geierbande aus und Du kannst mir ruhig glauben daß ich schon mehr als einmal einem Doc vorgeschrieben habe was er zu tun hat. Einfach tief Luft holen, sich aufpumpen und mit fester Stimme reden. Klappt immer. Auch bei Humanmedizinern. Du mußt Dir nur vergegenwärtigen daß das keine Götter in Weiß sind sondern lediglich Dienstleister welche von Dir bezahlt werden. Also nicht viel anders als ein Klempner.
     
  9. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    Also, ich habe jetzt meinen "alten" TA wiederbekommen auf Nachfrage, und es sieht jetzt so aus, das die Atemwege von beiden wieder normal sind, deshalb kriegen sie jetzt kein Medikament mehr, der Hahn das Geräusch trotzdem weiterhin chronisch macht. Ich habe da nochmal nachgehackt es wurde mir so erklärt,dass das Umgangssprachlich wohl nur noch Angewohnheit wäre, aber die Ursacher beseitigt sind und so die Henne nicht mehr angesteckt werden kann und da es den Hahn nicht sehr stört und es ihm sonst gut geht, ist das so in Ordnung.
    Auch habe ich wegen der Grit Gabe gefragt und der TA meinte, das man das bei Kanarien nur so eine Woche im Monat mal reichen sollte, weil die Steinchen lange im Körper bleiben und die Vögel auch manchmal aus Langeweile da ran gehen und das natürlich nicht so gut ist.
     
  10. #49 SamantaJosefine, 26. November 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.197
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    30***
    Hallo Juulchen,
    das sind ja gute Nachrichten und ich freue mich für dich, wenn es deinen beiden Schätzen wieder besser geht, dann kannst du ja jetzt die Adventszeit genießen.
    Weierhin viel Glück und gesunde Vögel:zustimm:
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #50 finchNoa@Barbie, 26. November 2015
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    126
    Ein Vogel der aus reiner Angewohnheit Erkältungsgeräusche macht ... man lernt nie aus :D
     
  13. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    Das haben sie nur so gesagt um mir das chronische besser verständlich zu machen denke ich, weil die Bakterien wurden ja abgetötet, nach so vielen Behandlungen geht es gar nicht anders, aber da er es schon so lange hatte hat das wohl Schaden hinterlassen und daraus resultiert das nun dauerhafte Geräusch, so habe ich das jedenfalls interpretiert, mir ist immer schleierhaft gewesen was chronisch eigentlich genau bedeutet für den Körper.

    Und ein Erkältungsgeräusch war es ja leider nie , mir wäre ehrlich gesagt wohler gewesen wenn er das Geräusch nicht mehr machen würde... aber da alles wieder normal aussieht (sie haben immer mit so einer "leuchtenden Lupe" in den Hals geschaut) kann man ja nicht mehr machen. Und dass das Geräusch auch an dieser zuvor da gewesen Entzündung lag, ist deutlich geworden, als die Henne davon geheilt wurde.
     
Thema: Komisches Verhalten... Krank?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. komisches verhalten eines schweines

    ,
  2. ist füllertinte giftig für Vögel

    ,
  3. ist tinte giftig Vogel

Die Seite wird geladen...

Komisches Verhalten... Krank? - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus

    Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus: Hallo, seit ein paar Tagen sehen die Federn meines Laufentenerpels komisch aus. Ist er krank oder kommt es vllt von der Mauser? Schonmal danke...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Verhalten während der Balz

    Verhalten während der Balz: Ich habe leider noch nicht viel Ahnung bei der Vogelhaltung , deshalb bin ich verunsichert warum meine Beiden Kanari,s sich ganz heftig in den...