Kongo Königsgraupapagei ?

Diskutiere Kongo Königsgraupapagei ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Inge, ich habe gerade eine Feder eines "normal gefärbten" Geschwisterchens weggeschickt. Bin mal gespannt, ob es ein Mädchen ist.;)...

  1. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Inge,

    ich habe gerade eine Feder eines "normal gefärbten" Geschwisterchens weggeschickt.
    Bin mal gespannt, ob es ein Mädchen ist.;)
    Habe zuvor erst dort angerufen (Poliklinik für Vögel und Reptilien in Leipzig) und den TA wegen des Papas gefragt. Er riet mir ganz strikt von dem Papa ab. Er meinte, er hätte schon mit einigen solchen "Königsgrauen" zu tun gehabt und keiner wäre älter als 1 oder 2 Jahre geworden.
    Ist schon schade um die Kleinen, mir tun die so etwas von leid! Aber was soll man machen?
    Ich hätte den schon gerne genommen, aber will auch nicht, dass mein Graumonster eventuell nur kurzzeitig einen Grauengefährten hat.

    Ich könnte heulen, mir kommen die Tränen, wenn ich an den Kleinen denke und mir vorstelle, dass er so ein kurzes Leben haben soll...
    Ich sehe halt immer die AUGEN vor mir...

    PS: Er wird übrigens nicht als "Königskongograupapagei" verkauft. Alle Grauen kosten gleich viel.


    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Ja Sybille, hast schon recht. Wäre ja auch schlimm, wenn sich die beiden aneinander gewöhnen und nach 1 - 2 Jahren sagst Du dann: "hätt ich doch nur".

    Wollen wir hoffen, dass der Kleine trotzdem einen guten Platz findet. In solchen Fällen sind wir vielleicht ausnahmsweise mal FÜR Einzelhaltung, ein Zwiespalt ist es schon.

    Was ist in solchen Fällen besser, Einzelhaltung oder Paar-/Gruppenhaltung ? Wenn der Kleine nur eine kurze Lebenserwartung hat, soll ers ja trotzdem schön haben - aber der Partner würde trauern, usw. :( :?

    Übrigens, ich finde es toll von Dir dass Du Deinen beidne jeweils einen gleichartigen Partner geben willst, würde nicht jeder machen. Ich drück Dir Daumen, dass es auch gut klappt. :)
     
  4. Passau

    Passau Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. So nun habt ihr es endlich geschafft, mich so zu verunsichern bezügl. Kongo-Graupapageien und ihren roten
    Federn. Ich züchte selbst seit ca. 8 Jahren Graupapageien.
    Es waren in dieser Zeit immer wieder Baby´s dabei. die
    vereinzelnt auch rote Federn hatten. Wir haben damals einen
    Grauen behalten, der auch rote Federn unter seinen Flügeln
    hatte. Die verschwanden allerdings schon nach der ersten Mauser. Jetzt ist "Otto" ca. 6 Jahre alt und erfreut uns jeden Tag.
    Nichts davon zu merken, von irgendwelchen Krankheitszeichen.
    Soviel dazu. Jetzt habe ich z.Zt. wieder 3 Baby´s die jetzt
    12 Wochen alt sind. 2 haben wieder vereinzelt rote Federn.
    Eben war ich beim TA um endlich Klarheit zu bekommen. ER hat
    den beiden Blut abgenommen. Er meinte es liegt an den Genen
    (Dalmatiner sind ja auch nicht immer gleich gefleckt). Er meine wenn die Vögel etwas mit der Leber oder Nieren hätten würde
    sich noch andere Symthome zeigen Z.B. stumpfes Gefieder, Stuhl-
    gang , einseitige Ernährung . Dies sei bei meinen Baby´s nicht
    der Fall und sie werden abwechslungsreich ernährt !!!!! Er
    meinte mit den roten Federn könnte auch sein das die Eltern als
    Baby auch rote Federn gehabt hätten , die nach der ersten bzw.
    zweiten Mauser wieder verschwunden sind. (Kann ich leider nichts
    zu sagen, die Eltern sind 12 + 15 Jahre alt und noch nie krank
    gewesen). Diese Gene könnten dann an ihre Baby´s weiter gegeben werden. Das Ergebnis der Blutuntersuchung bekomme ich spätens am Dienstag. Ich halte euch auf dem Laufenden.
    Ich bin schon jetzt davon überzeugt das rote Federn nicht gleich
    Krankheit bedeuten.
     
  5. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Graue mit roten Federn

    Hallo Passau,

    super dass Du gleich Nägel mit Köpfen machst. Auf das Ergebnis sind wohl alle gespannt. Danke, dass Du Deine Erfahrung an uns weitergibt.

    Wir hier können ja (fast) alle nur "spekulieren", unser theoretisches Wissen aus Büchern und Internet zusammentragen.

    Aber ein Beitrag war ja hier (Marnie, 10.06.) mit Foto, welches auch einen wunderschönen Grauen mit rot zeigte, welcher schon mehrfach Junge hatte, gesund.
    Also zeigt sich doch wieder einmal, dass man nie sagen kann, "es ist immer so, dass...", sondern man muss sagen ".. es kann sein, dass.." - aber es kann ja immer was sein, auch ohne rote Federn...
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Passau,

    da bist du im Prinzip genau so verunsichert wie wir alle.;)

    Ich bin auch gespannt auf die Ergebnisse der Untersuchung deiner Geierlein.

    So hätten wir mit Marnie schon das 2. Beispiel dafür, dass die "bunten" Graugeier doch älter als 1-2 Jahre werden können und sich bester Gesundheit erfreuen.;)
    Ich hoffe ja auch immer, dass das intensive Rot vielleicht auch einfach nur eine Farbveränderung durch die Gene ist.

    Es wäre nicht schlecht, wenn sich hier noch mehr Besitzer solcher "sogenannten Königsgrauen" finden würden und ihre Erfahrungen mitteilen würden, damit man endlich einmal weiß, dass das eventuell nicht immer gleich Krankheit bedeutet.
    Ich kann mir auch vorstellen, dass TAs nur solche "Königsgrauen" kennen, die nicht lange leben, weil man gewöhnlich erst mit einem kranken Tier zum TA geht.
    Sicherlich gibt es unter den "Königsgrauen" eine "Dunkelziffer" von gesunden Geiern
    Auch kann man, wie schon mehrmals gesagt wurde, Pech haben, der Geier sieht gesund und normal gefärbt aus und wird auch krank und nicht alt...


    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  7. Baerjul

    Baerjul Guest

    Als ich vor gut zwei Jahren unsere Jule vom Züchter mitnahm wollte ich eigentlich viel lieber ein anderes Jungtier haben, dessen Vorderseite vom Hals bis zum Schwanz rot "gesperbert war. Das sah sehr gut aus und die Züchterin sagte mir auch gleich, daß es keine Nierenkrankheit oder Mangelerscheinung wäre, sondern meißt nach der ersten Mauser verschwindet.
    Wir mußten dann aber einen anderen Vogel mitnehmen, weil Vasco ja selbst entscheiden durfte wen er mag.
    In dem Gelege gab es drei Vögel und nur einer war so rot gezeichnet. Das ist jetzt übrigens ganz verschwunden.
    Ich glaube nicht an eine Mangelkrankheit in diesem Falle. Auch nicht bei den bleibenden roten Federn.
    Aber darüber gibt es ja vielleicht etwas Konkretes. Werde auch mal meine Bücher wälzen und Erkundigungen einziehen.
    Mal sehen ob man darüber was erfährt!?
    Wir bleiben "am Ball"
    Gruß Baer
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Bear,

    schön, dass du auch deine Erfahrungen hier niederschreibst!;)
    Woher weißt du, dass die Rotfärbung verschwunden ist? Hast du DEN Geier mal wieder gesehen???


    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  9. Passau

    Passau Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Nochmals zu dem Thema Graupapageien und ihre roten Federn.
    Wie schon berichtet züchtet ich seit ca. 8 Jahren Graue. Letztes
    Jahr hatte ich auch mehere zu verkaufen. Zwei Käufer die bei
    mir auch einen Grauen gekauft hatten, haben meine Anschrift
    von ihrem TA. Er hatte wohl schon mehrere Vögel von mir zu Geschicht bekommen zwecks Gesundheitsscheck. Dieses erzählten mir die Leute und sagten wenn sie ein Vogel bei Frau
    Passau kaufen, kann ich mir den Gesundheitscheck sparen. Die
    Vögel sind immer in einwandfreien Zustand und sind bester Gesundheit.(trotz roter Federn). Wenn ein TA soetwas schon sagt
    kann man schon ein bisschen stolz sein. Ich muss dazu sagen das ich den TA überhaupt nicht persönlich kenne und noch nie
    mit ihm gesprochen habe. Ausserdem rufen die Leute, die bei
    mir einen Grauen gekauft haben, noch Jahre später an und berichten wiewiel Freude sie mit den Grauen haben und so soll das ja auch wohl sein. Viele von diesen Vögel kommen bei mir auch immer wieder in Urlaubspflege. Dies würden sie bestimmt nicht machen, wenn ich den Leuten kranke Graue verkauft hätte. Vielleicht könnten die Leute die vorhaben einen Grauen zu kaufen, bei ihrem TA Erkundigungen über den Züchter einholen. Anscheinend fragen die TA wo der Vogel erkommt. Man kann sich so viel Leid ersparen.
    Dagmar
     
  10. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Dagmar,

    solche Züchter sollte es mehr geben, aber leider sind diese wohl in der Minderheit. Muss doch ein tolles Gefühl sein, auf diese Art Anerkennung zu erfahren. :), da lacht das Herz.
    Habe selbst schon viele Züchter mit schlechten und schmutzigen Haltungsbedingungen (Volieren/Käfige, Futter Wasser) gesehen, leider.

    Ich bin auch sehr froh, dass der Züchter meiner Grauen mit zu den "Ausnahmen" gehört. Er freut sich auch immer über meine (ehem. seine) Grauen Hugo und Lisa, wenn sie den Urlaub bei ihm verbringen, die Grauen wissen das auch schon gut und verhalten sich entsprechend, ohne Panik und Aufregung. :)

    So, nun sind wir ja wohl alle auf Dienstag und das Ergebnis gespannt.
     
  11. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Dagmar!

    Auf alle Fälle!!:)

    Ich kann nur noch mal wiederholen: rote Federn müssen sich nicht schlimm sein, können es aber.
    Wie ich bereits sagte, denkbar ist eine vergleichsweise geringfügige Mangelerscheinung; wenn behoben verschwinden nach der Mauser die roten Federn auch wieder.
    Ebenso kann man natürlich auch eine Mutation nicht ausgeschlossen werden, sich auch nur unter Gefangenschaftsbedingungen durchsetzen kann (möglicherweise werden junge Graue mit roten Federn im Freileben leichter zu Opfern von raubtieren und pflanzen sich deshalb nicht oder nur selten fort).

    Letztlich weiß man es nicht - aber genau deshalb kann ich nur raten beim Kauf eines Grauen mit roten Federn vorsichtig zu sein, wenn man den Züchter nicht sehr gut kennt und wenn er nicht so vorbildlich vorgeht wie Du - dazu gibt es einfach auch zu viele Fälle, in denen die roten Federn doch Symptom einer Erkrankung sind.
     
  12. #51 Coco´s Boss, 26. Juli 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Syville.
    Du hast Dich schon verliebt....
    Und wirst den Kleinen nie vergessen....
    Wäre es für Dich nicht eine Alternative,den Kleinen trotzdem zu nehmen??Du könntest Ihm (solange er Lebt) ein schönes Leben machen.Eine lebenslange Gesundheits Garatie gibt es auch bei einem Grauen ohne rote Federn nicht.Wenn Du den sozusagen als "behindert" kaufst,kannst Du jedenfalls alles mögliche für Ihn tuen.Er wird Dir bestimmt dankbar sein.
    Und vielleicht hast Du ja Glück....
    Gruß
    Joe.
     
  13. #52 Jens-Manfred, 26. Juli 2002
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Es ist natuerlich immer eine Frage des Geldes, ich wuerde wohl auch gerne die Pflege uebernehmen, allerdings wenn man schon weiss, dass z.B. 600 Euro fuer ein krankes tier faellig werden, dann ist das ganz schoen viel. :(
    Es gibt genug Tiere, die dahinvegetieren, also, wenn man die Moeglichkeit hat, denke ich, sollte man was tun. Aber dann muesste auch ein oder in diesem Fall der Zuechter mtspielen und keine horrenden Forderungen stellen.
    Oder man bittet ihn, den Vogel eventuell mit Schutzvertrag abzugeben, aus welchem hervorgeht, dass das Tier kein Wandervogel wird. Moeglichkeiten gibt es viele, man muss nur wollen, nerven, immer wieder anrufen..... ;)
     
  14. Issmehne

    Issmehne Guest

    Rote Federn

    Hallo

    Auch ich bin jetzt schon richtig ängstlich geworden, schön von Dagmar so positive Aussagen zu hören.
    Schaue meine Babys ganz genau an, kann mir gar nicht vorstellen, bei vernünftiger Ernährung, wie sollen da solche Mangelzustände kommen. Auch in der freien Wildbahn ist ja auch nichts perfekt.
    Einen schönen Samstag

    LG

    Issmehne
     
  15. Passau

    Passau Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen.

    Habe heute schon das Ergebnis der Blutuntersuchung vom TA
    bekommen. Alles in bester Ordnung !!!! Vögel sind in Top-Kondition, trotz roter Federn. Vielleicht konnte ich einige von euch
    jetzt beruhigt sein. Rote Federn bedeutet nicht immer gleich
    Krankheit!!! Es müssen schon mehrere Faktoren zusammen kommen. Der TA meint es liegt an den Genen und die roten Federn verschwinden meist wieso wieder

    Schönen Tag euch allen.

    Dagmar
     
  16. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Gott sei Dank

    Hallo Dagmar, super, ***freu *** - danke für die gute Nachricht. :)
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Cora W.

    Cora W. Guest

    Hallöchen zusammen,

    also kaufen würde ich mir einen sogenannten Königsjako nicht, ich hätte da zu viele Bedenken. wie schon erwähnt wurde, verschwinden die roten Federn oft nach der ersten Mauser. Es gibt aber aber Fälle, da scheinen sie zu bleiben. Ich habe neulich ein Ehepaar kennengelernt, die einen solchen Königsjako haben. Er ist um die 4 Jahre alt, erfreut sich bester Gesundheit lt. einer Vogelklinik hat er keine organischen Probleme und die Blutwerte liegen alle im Normalbereich. Er soll eine komplett rote Brust und Flügel haben, ich werde dem Pärchen demnächst mal einen Besuch abstatten und fragen, ob ich den Vogel mal fotografieren darf. Mit wurde gesagt, dass eines der Elterntiere auch rot gefärbt sei und immer wieder rote Graupapageienbabys dabei rauskommen würden, wo es bisher noch keine Probleme gegeben hätte. Die Eltern sind übrigens um die 12 Jahre alt, trotz roter Federn. Normale Vererbung oder Stoffwechselkrankheit, ich stehe solchen Dingen immer sehr skeptisch gegenüber, solange man nicht genug darüber weiß.

    Viele Grüße
    Cora
     
  19. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Pigmentstörungen an den Füßen und Königsjako (von Werner)

     
Thema: Kongo Königsgraupapagei ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei rote federn am bauch

    ,
  2. graupapagei rote federn

    ,
  3. graupapagei rote federn krankheit

    ,
  4. königs graupapagei,
  5. warum hat der graupapagei roten schimmer auf rücken,
  6. Königsgraupapageien,
  7. rosa federn bei Geaupapagei,
  8. graupapagei mi roten federn,
  9. graupapagei Königskongo,
  10. Königsgraupapagei,
  11. wieviele federn hat ein graupapagei,
  12. warum haben Graupapageien rote Feder,
  13. stoffwechselkrankheit bei graupapagei,
  14. graupapagei bekommt eine rote gesichtsmaske,
  15. roter graupapagei,
  16. hilfe graupapagei Stoffwechselstörung,
  17. graupapagei bekommt rote Rückenfedern,
  18. Königsgraupapageien kaufen,
  19. rote federn graupapagei,
  20. graupapagei rote paprika,
  21. wie heisst die papagei mit den roten federn,
  22. graupapagei albino,
  23. rote Graupapageien Graupapageien in rot,
  24. was bedeutet eine rote feder beim graupapagei,
  25. wie viele rote federn hat ein graupapagei