Konnte nicht nein sagen, verletztes Bein

Diskutiere Konnte nicht nein sagen, verletztes Bein im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Daniela, die Globuli kannst Du genau so weitergeben, es fehlen ja nur 2 Tage und die Grundblüten sind ja nach wie vor auch für die 2....

  1. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Daniela,

    die Globuli kannst Du genau so weitergeben, es fehlen ja nur 2 Tage und die Grundblüten sind ja nach wie vor auch für die 2. Woche mit dabei.

    Die Grundblüte für Hauterkrankungen, dann für sich nicht Wohlfühlen in seiner Haut und das Hypericum, damit Sunny etwas gelassener wird und die 4. Sorte ist für die ungewohnte Situation mit der Halskrause ideal, ich hoffe, es verhilft ihr, das Ding zuzulassen und nicht weiter so zu kämpfen gegen das Ding. :trost:

    Bei Sinas Taube Gilbert haben wir schon gute Erfolge beobachtet, er ist längst nicht mehr so ängstlich in seiner totalen Blindheit und lernt besser, alleine zu fressen und zu trinken. Es klappt noch nicht ganz alleine, aber er ist auf dem Weg dorthin. Er hatte als Baby beide Augen verloren.....:traurig: keine Ahnung ob durch ein Tier oder ob ein Mensch ihm das angetan hatte:nene:

    Deshalb setze ich die Bachblüten so gerne ein, die Tiere haben nicht wie die Menschen eine Erwartenshaltung und der Wunsch, Besserung wahrzunehmen ist vielleicht stärker als die eigentliche Wirkung. Wobei auch das positiv ist und sehr oft zusammen mit den Bachblüten zu einem insgesammt guten Ergebniss führt.

    Bei den Tieren kann man unmittelbar durch genaue Beobachtung und Aufzeichnungen nachweisen, wie welche Mischung anschlägt und wann und wie man die Mischung verändern sollte.

    Ausserdem geht es bei den Tieren merklich schneller und bei den Agas habe ich schon sehr gute Ergebnisse beobachtet.

    So war mein Pünktchen 4 Wochen nach der O.P. bestimmt durch die veränderten Hormone sehr zänkisch und nachdem sie anfangs so sanft war, wurde sie nun zur Furie8o der arme Ricky wurde verjagd und gebissen8(

    Ich wollte es kaum glauben! Bereits nach 2-3 Tagen wirkten die harmonisierenden Globuli und nun ist sie wieder umgänglich und friedlich.

    Ich hoffe, die kleine Sunny erholt sich langsam und akzeptiert die Halskrause. Oder leidet jedenfalls weniger unter dieser wichtigen Hilfe :+streiche

    Sprich viel mit ihr und sie wird spüren, es lohnt sich, zu kämpfen sie ist nicht alleine mit ihrem Dilemma! Und dem Vorgänger wünschte ich am liebsten mal für einige Zeit einen juckenden und unangenehmen Ausschlag, damit er spürt wie elend man sich damit fühlt 8(

    Liebe Grüsse
    Andra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82 Danny Jo., 2. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Rita,
    schön das du es bei Pünktchen so schnell wieder hinbekommen hast! :zustimm: Wie lange hast du vor ihr die Bachblüten zu geben?
    Hat sie sich schon wieder neu in Ricky verliebt? :trost:

    Das mit Gilbert ist ja klasse, drücke ganz fest die Daumen das er immer sicherer wird, ich möchte garnicht wissen ob er das Augenlicht durch Menschen verloren hat, denn ich habe sowieso schon fast den Glauben an die Menschheit verloren. 8(

    Meine Bastelstunde habe ich auch beendet und habe Sunny dank Elsbeth toller Anleitung die Halskrause vertig gemacht und umgebunden. :prima:
    habe sie 1,5cm breit gemacht, die Alte war 2,00cm dick,ich glaube das muß sie schon haben!
    Oooh man ich habe Blut und Wasser geschwitzt :k erst mußte ich die Alte ja abbekommen, die der Doc Bombenfest umwickelt hat das ich dachte das ich der kleinen gleich den Kopf abreiße.

    Dann war sie sooo sauer das sie der Meinung war mich ein paar mal beißen zu müssen wenn ich nicht aufgepasst habe :+schimpf und dann die neue umbekommen ohne sie zu zerdrücken, :+screams: aber so das sie auch nicht (hoffendlich) wieder allein da raus kommt!

    Ich hoffe das sie die Krause akzeptiert :gott: denn bei der anderen war sie noch bis heute Nachmittag am Kämpfen und hat sich (denke ich) die Stelle damit wundgeschuppert das es ganz doll geblutet hat. :nene:
    Ich hoffe aber auch das es nicht Sid war der sie gebissen hat, weil ich aber nicht weiß was genau passiert ist habe ich sie erstmal getrennt, zum Teil abgedeckt nur die Seite zu ihm aufgelassen damit sie mal ein bischen zur Ruhe kommt!
    Sie scheinen beide gut damit klar zu kommen sie schläft viel und macht keine Anstallten zu ihm zu kommen und er plappert auch so vor sich hin und beobachtet sie von weiten!

    Gruß Daniela
     
  4. #83 Danny Jo., 2. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ach ja das Bild, denke die breite muß schon sein :( sonst kommt sie an die Wunde rann!
     

    Anhänge:

  5. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Daniela,

    hat die Kleine guten Appetit und Durst?

    Picasso hat in der Zeit Kolbenhirse über alles geliebt. Diese habe ich in Augenhöhe von Picasso am Käfig angebracht und sie hat gut gefuttert.

    Picasso mag auch total gerne Obst und Gemüse, das war dann auch in ihrer Augenhöhe angebracht. Gerade am Anfang braucht die Kleine viel Komfort, denn so ein Autoreifen um den Hals zu haben (oder eine Zwangsjacke an) ist schon reichlich übel.

    Mir fällt noch etwas ein:
    Ich habe Picasso immer mit einem Küchenrollentuch eingefangen und in die Hand genommen. Das war ganz nützlich, denn Picasso hatte dadurch nicht noch mehr Panik vor meinen Fingern. Und ich habe die Wunde nie berührt.

    Bestell der Kleinen liebe Grüße von den Daumen und -Krallendrückern vom Niederrhein.

    Liebe Grüße
    Elsbeth
     
  6. #85 Danny Jo., 2. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Elsbeth,
    ja, Sunny frißt und trinkt gut!
    Habe ihr eine riesen Schüssel in den Käfig gehängt, wo sie minutenlang in ruhe drinn sitzt und frißt!
    Kolbenhirse und Obst bekommt sie auch, trinken tut sie sehr gut wo ja auch die Globoli drinn sind, damit sie innerlich Kraft sammeln kann!

    Ich denke mal auch, daß die Trennung garnicht verkehrt ist, da es so aussieht das die Beiden nicht so wirklich zusammen passen :( (siehe Kopf) und sie sich so besser Erholen kann!
    Er hackt schon manchmal ganz gut auf sie ein, und sie kann sich von ihren Kräften her nicht so richtig wehren!

    Wie geht es Picasso denn jetzt? Magst du nicht noch mal ein paar Bilder einstellen!

    Gruß Daniela
     
  7. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    :beifall: :beifall: :beifall:

    Picasso ist so süß, die Kleine macht super tolle Fortschritte.
    Dann mach ich mich mal auf den Weg in die Foto-Abteilung und zeig euch die neuesten Fotos.:)

    Liebe Grüße
    Elsbeth
     
  8. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Daniela und Elsbeth,
    das hört sich gut an, Appetit ist prima, und die halskrause sieht richtig edel aus, wie so eine französische Pelerine :zustimm: so was trägt man als vornehme "von Aga" :trost:

    Daniela, mir fällt noch was ein. Deine Finger benötigst du trotz krankem Hühnchen doch noch? :zwinker: schau mal das Foto an, ich habe beim Pünktchen so ein Microfliestuch genommen zum anfassen und überhaupt keine Handschuhe mehr gebraucht. Hatte es vorher bei Ricky probiert.

    Das Tuch habe ich ihr auch als Schlaftuch :trost: gesponsert nach der OP, sie hat sich darauf gekuschelt mangels Hahn und war zufrieden.

    Sie bekommt insgesammt 15 tage das Hypericum, dann lege ich eine Pause ein und schaue, ob sie wieder rückfällig wird und rumzieckt. Die Hormone ticken nach so einer OP erst mal anders. Sie macht das ja weil sie sich anders fühlt.

    Sie ist ganz friedlich und Ricky ist ein ganz Lieber, aber Agas liebste Übung habe ich sie noch nicht wieder zusammen turnen sehen:? Hm, fällt mir jetzt auf, aber Pünktchen und Ricky sind sonst öfter bei der Sache...

    Macht nix, das ist allemal im Moment noch besser für sie. Das gibt sich wieder, die anderen sind auch nicht so hyperaktiv. Sie ziehen sich zwar aus...... überall liegen Federn, Plüschwäsche und Schwungfedern, alles wird momentan ausgezogen, besonders die Hennen.

    Ich war in Sorge, dass Ricky noch mal am Bürzel knabbert, aber da wachsen jetzt Federchen und die Stelle des Tumors ist nach wie vor unauffällig. Er trinkt ja auch das Wasser mit den Globuli und es scheint ihm auch gut zu bekommen. Er juckt nicht mehr so oft wie früher und ich bin zuversichtlich.

    Wenn Sunny mit den Globuli fertig ist, dann telefonieren wir miteinander. Einige Tage Pause und dann schauen wir, wie sie sich fühlt. Sid findet sie momentan sicher nicht so attraktiv und der Kragen verwirrt und irritiert ihn bestimmt. Oder :zwinker: ihm ist es auch zu heiss und er wartet auf bessere Zeiten. Ich schau mal, ob ich das Foto finde. Machs gut und betüddele Sunny ruhig, sie wird es geniessen.
    Liebe Grüsse
    Andra

    P.S. Nee, hab kein Foto mit dem Tuch, es ist so eins aus so einem Microvelour, wo man streifenfrei Glasflächen mit reinigen kann, ganz weich und es fühlt sich schön an.
     
  9. #88 Vivi&Lucy, 3. Mai 2007
    Vivi&Lucy

    Vivi&Lucy Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Daniela,

    wie geht es der kleinen Sunny??

    LG Petra
     
  10. #89 Danny Jo., 3. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Petra,
    sie kommt mit der Halskrause deutlich besser zurecht wie mit der vorherigen! :)
    Mögen tut sie dieses dumme Ding zwar immer noch nicht, 8( bearbeitet es noch ordentlich :+schimpf aber ich denke es geht ihr dadurch um einiges besser!
    In Moment sitzt sie knartschend und mit Augen zu auf ihrem Brettchen, ich denke das ist ein gutes Zeichen!
    Heute war sie auch ein bischen draußen, aber fliegen geht damit nicht so wirklich! :nene:
    Gruß Daniela
     
  11. #90 Vivi&Lucy, 3. Mai 2007
    Vivi&Lucy

    Vivi&Lucy Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Daniela,

    das freut mich!!!! :freude: Ich kann mir gut vorstellen, dass sie das nicht mag - ich habe noch kein Tier kennengelernt, das eine Halskrause gerne trug. So ein Ding muß man offensichtlich bekämpfen!

    Ich bin davon überzeugt, dass Du eine liebevolle und geduldige Pflegerin bist und Klein-Sunny bald versteht, dass DU es nur gut mit ihr meinst und sie liebst.

    Dann drücken wir hier weiterhin alle Daumen und Krallen und besondere Schnabelstupser-Grüße vom gehandicapten Oraio an die gehandicapte Sunny :)

    Viele Grüße

    Petra
     
  12. #91 Danny Jo., 3. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ausgang (flug) mit Krause
     

    Anhänge:

  13. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Hi Daniela,

    die Kleine schaut mit diesem Kragen schon viel besser aus!!!:)

    Weiterhin gedrückte Daumen und liebe Grüße
    Elsbeth
     
  14. #93 Danny Jo., 4. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Elsbeth, :)
    Sie kann sich auch wesendlich besser bewegen, als mit der vorherigen!
    Waren heute wieder beim Doc, wollte das er sie sich lieber vor dem Wochenende noch mal anschaut und weil das Bein/Fuß noch immer nicht abgeschwollener aussieht.
    Die Stelle hat sich sehr doll verkrustet, daher hatte sie auch vorgestern so stark geblutet weil es aufgerissen war :nene: es tut mir alles so leid :traurig: würde ihr am liebsten noch mehr helfen, weiß aber nicht wie :nene:

    Habe das Gefühl das sie immer schwächer wird und immer mehr schläft,
    heute saß sie des öfteren in ihrer übergroßen Aluschale die ich ihr extra reingehängt habe, damit sie in ruhe fressen kann, und nickte immer weg.
    Der Kopf fiel runter und sie stützte sich durch die Krause auf den Boden ab :( und kippte manchmal wenn sie sich entspannte auf die Seite, was sie natürlich nicht zulaß und gleich wieder hochschreckte.

    Ich hoffe das sie es bald alles gut überstanden hat

    Gruß Daniela
     
  15. #94 Naschkatzl, 4. Mai 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    och Mensch Daniela das mit der Kleinen zu lesen tut mir so leid.

    Ich drück Dir auch alle Daumen das sich ihr Zustand schnell verbessert.

    Als Mensch steht man so einer Sache immer so hilflos gegenüber. Aber ich finde es toll was Du da leistest.


    Grüssle
    Corinna
     
  16. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Hi Daniela,

    ich erinnere mich gut daran, dass ich in den ersten Wochen des Kragentragens nicht sicher war, ob Picasso damit leben wollte.
    Es erschien mir damals als Gradwanderung. Sie wirkte müde und traurig.

    Wenn Sunny es gewöhnt ist, ihren Kopf zum Schlaf ins Gefieder zu legen, dann bewirkt der Kragen eine Schlafstörung. Ich hoffe, dass damit ihre Schläfrigkeit erklärt ist.

    Die Wunde wird auch schmerzhaft sein, das Abheilen wird jucken "wie Hölle".

    Was habe ich damals getan?
    Zur Wundheilung und Schmerzlinderung hat Picasso Arnica C 30 (Globuli) bekommen.
    Propolis D4 und Echinacea D4 kamen mit ins Trinkwasser.

    In Situationen, die ich kritisch fand, habe ich in die gelösten Arnica-Globuli etwas Traubenzucker gegeben. Die Lösung bekam Picasso direkt in den Schnabel geträufelt.

    Die Wunde habe ich mit Methylenblau behandelt, damit ist die Wunde schnell eingetrocknet, die Kruste löste sich von alleine sehr gut ab.


    EMA ist schon eine ganz gemeine Krankheit. Sie führt uns immer wieder an Grenzen, an denen wir hilflos sind.

    Ich hoffe die kleine Sunny hält durch!!!

    Liebe Grüße
    Elsbeth
     
  17. #96 Gabi, 5. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2007
    Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Daniela,

    ich weiß. daß solch ein Anblick nur schwer zu ertragen ist und man sich so hilflos fühlt, aber bitte gib nicht auf! Deine Kleine hat natürlich mit diesem Kragen nun einige Beeinträchtigungen zu bewältigen und dies braucht Kraft und sicher eine längere Zeit sich daran zu gewöhnen.

    Vielleicht kannst Du, neben den erwähnten Mitteln von Elsbeth, versuchen, ihr kleine Freuden zu machen und sie damit auch etwas ablenken. Ob es nun frische Zweige sind oder einen schönen Gräserstraus, die es ja jetzt zum Glück wieder reichlich gibt und bei denen meine Agas z.B. alles andere vergessen. ;)

    Weiterhin alles Gute für Sunny, die Daumen bleiben gedrückt! :zustimm:
     

    Anhänge:

  18. #97 Danny Jo., 5. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    kommen gerade von Tierarzt da Sunny sehr viel Blut verloren hat :traurig:
    aber sie ist eine tapfere Kämpferin und hat durchgehalten!
    Sie hat Schmerzmittel und Vitamine gespritzt bekommen, wir sollen Montag wiederkommen.
    Sie bekommt eine menge Globuli die Rita extra für sie zusammengestellt hat mit ins Trinkwasser!
    Ich hoffe das ihr Imunsystem gräftig genug ist und die Wunde überhaupt abheilen kann, wir hatten versucht ihr ein Verband umzulegen damit die Stelle weich bleibt aber der hat natürlich nur von hier bis ... gehalten.
    Inzwischen hat sie schon wieder gefressen und getrunken aber trotzdem frage ich mich manchmal ob ich ich der kleinen Maus überhaupt ein gefallen tue! :traurig:
    Bis später
    Gruß Daniela
     
  19. #98 Vivi&Lucy, 5. Mai 2007
    Vivi&Lucy

    Vivi&Lucy Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Daniela,

    ich hoffe, ich habe Deinen letzten Satz jetzt nicht falsch verstanden!

    Ich kann Dich gut verstehen, denn ich denke, dass Du manchmal bestimmt unglaublich wütend auf den Vorbesitzer bist (ich übrigens auch) und Dich auch manchmal machtlos bzw. sehr hilfslos fühlst!

    Die kleine Sunny - ich habe nochmals alles durchgelesen, die Bilder angesehen - scheint doch eine kleine tapfere Kämpferin zu sein. Sie frißt, trinkt, badet - kleine Anzeichen, dass ihr Lebenswille ungebrochen ist.

    Aber das beste was der kleinen Sunny überhaupt passieren konnte, war dass Du auf sie aufmerksam wurdest und sie nun bei Dir ist!!! Ich hoffe ganz fest :gott: , dass auch sie ihren "24.02.07" wie Picasso erreichen kann!!!!

    Laß Dich fest drücken :trost:

    Liebe Grüße

    Petra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das kenne ich nur zu gut.
    EMA führt auch Federlose an Grenzen, denn als mitfühlendes Wesen, trägt man an dem sich darbietenden Elend eine Menge mit. Und geht mit dem Gefühl der Hilflosigkeit länger durch Raum und Zeit, als bei anderen Erkrankungen der Vögel.

    EMA kann eine gute Wendung nehmen, aber der Weg ist steinig.

    Wenn ich Picasso heute sehe, bin ich glücklich über unseren Weg. Ihr in die Augen zu schauen, ist unbeschreiblich.
    Ihre Vitalität zu sehen, ihre Veränderung ist wirklich bezaubernd.

    Bis dahin haben mich viele Federlose unterstützt. Das hat mir sehr gut getan.

    Ich habe Picasso oft lange beobachtet und einen "stummen Dialog" gesucht, in dem ich versucht habe Dinge zu finden, die ihr das Leben lebenswert machen, die sie begeistern können.

    Gleich werde ich noch einmal nach Fotos schauen, die stelle ich dann zu den Aga-Fotos dazu.

    Alles Gute!

    Elsbeth
     
  22. #100 Danny Jo., 6. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Ihr,
    vielen dank für eure aufbauende Worte, das hilft mir wirklich ungemein, :jaaa:
    vorallem wenn ich höre das es Picasso jetzt richtig gut geht!
    Würde es schön finden Elsbeth wenn du mir noch ein bischen was erzählen könntest was Picasso in dieser Zeit geholfen hat wie sie sich Tagsüber so verhalten hat!

    Versteht mich nicht falsch mit meiner Aussage das ich mich manchmal frage ob ich Sunny wirklich damit etwas gutes tue wenn ich sie immer wieder einfangen, cremen und stressen muß, und sehr oft den Weg zum Doc antue.

    Dann zu sehen das sie völlig erschöpft auf dem Boden sitzt und das Köpfchen nur durch den Ring gestützt wird, frage ich mich wo ist die Grenze die sie allein ohne Menschlichen Eingriff vielleicht schon erreicht hätte :traurig:

    Gruß Daniela
     
Thema: Konnte nicht nein sagen, verletztes Bein
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schlafhaus für vögel

    ,
  2. kleines verletztes vögelchen

    ,
  3. verletztes bein

    ,
  4. michael pees leitfaden sittiche