Kontaktrufe mit Rabenschwarm abstellen möglich? ?Warum?

Diskutiere Kontaktrufe mit Rabenschwarm abstellen möglich? ?Warum? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich lüfte gerade. Die Vögel sind im Käfig - keine Fliegengitter etc. - und Keisha-May schreit sich die Seele aus dem Leib mit...

  1. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    ich lüfte gerade.
    Die Vögel sind im Käfig - keine Fliegengitter etc. - und Keisha-May schreit sich die Seele aus dem Leib mit Kontaktrufen zum Rabenschwarm aus der Nachbarschaft.
    Feite nicht, der wird auch immer dafür belohnt, sie aber schon und selbst wenn sie mal ein paar Minuten ruhig ist, fängt sie wieder an und LAUT.
    Sobald wieder ein Rabe zu hören ist, steigert sie sich ins fortissimo.

    Nun meine Frage:
    Meint Ihr, dass ich das "weg clickern" kann, oder ist der Kontaktdrang so groß, dass sie nicht mehr aufnahmefähig ist, wenn sie andere Vögel hört?

    Und warum ruft sie überhaupt nach Raben, die klingen doch so anders als Wellensittiche, man wundert sich, dass sie die überhaupt als Vögel erkennt?

    Und dann:
    Sagt das etwas über ihre Beziehung zu Fiete aus, wenn sie so sehr nach irgendwelchen Vögeln draußen ruft, auch noch Raben, die ja ganz anders "reden" als Wellensittiche?

    Ich habe hier das Gefühl neben einem Wecker zu sitzen, den man nicht abstellen kann....

    Selbst wenn sie bei geschlossenem Fenster einen Vogel leise hört, legt sie los, aber oft nicht so ganz extrem.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Kontaktrufe sind es bestimmt nicht!

    Die werden nicht laut repetiert.
     
  4. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
  5. #4 Le Perruche, 16. August 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe hier einen Abgabevogel, der einzeln gehalten wurde.
    Die Besitzer, die sich nicht intensiv mit dem Vogel beschäftigt hatten, berichteten wie er immer auf die Wildvögel reagierte. Er hat auch heute noch Laute in seinem Repertoire, die sich eher wie das Gurren von Tauben anhören, als "wellisch". Seitdem er die ersten Anpassungsschwierigkeiten überwunden hat - er war ca. 5 Jahre alt und mußte zunächst wieder lernen, wie sich ein Wellensittich im Schwarm verhält - kann ich nicht mehr beobachten, dass er besonders auf Wildvögel reagiert.

    Grundsätzlich scheint es mir möglich, dass Wellensittiche auf Wildvögel mir Kontaktrufen reagieren. Im Schwarm, wenn auch Minischwarm, scheint es nir etwas unwahrscheinlicher.

    Allerdings würde ich so wie Du es beschreibst, wie gregor, nicht für einen Kontaktruf halten.
     
  6. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ja!

    Ungefähr viermal so laut und ... eben fast wie ein Wecker.

    Keisha-May war bis auf die Quarantäne vor einem Jahr (Eingangscheck) nie allein.

    Es sind Kontaktrufe, die ein Welli auch ausstößt, wenn der Partner weg ist.

    Sie reagiert anscheinend v.a. zur Zeit extrem auf die Raben/ Krähen; früher war da auch immer mal ein "Hallo", aber jetzt ist es eben NUR sie (Fiete ist ruhig) laaaaaauuuut und lange.

    Kann mir das denn sagen, dass sie eigentlich mit Fiete nicht glücklich ist und nach einem anderen Partner ruft?
    Oder einen Schwarm möchte?
    (Beides - geht nicht.)

    Und bekomme ich sie davon wieder weg?
    Ich höre sie bei offenem Fenster die ganze Straße runter (vielleicht einen km :~( und bei geschlossenem, wo sie auch nicht ganz so laut ist (weil sie die Vögel draußen leiser hört?) immerhin noch 2 Häuserblocks, vielleicht 300 m.
    Das weckt Bedenken wegen möglichen Beschwerden von Nachbarn....
     
  7. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Deiner Signatur entnehme ich, dass Fiete erst 6 Monate alt ist - was erwartest du von einer Henne, die möglicherweise gerade brutlustig wird - dass sie mit einem "Kind" glücklich sein kann?
    Auch das, meine rufen immer den Spatzen hinterher.
    Ein Minischwarm wäre sicherlich nicht verkehrt. Fiete wird ja älter, vielleicht nimmt sie ihn dann als echten Partner an.

    Du kennst dich doch etwas mit Clickern aus? ;)

    Na Na, die Krähen sind bestimmt noch 3x lauter und solange du in der Mittagszeit und morgens früh das Fenster geschlossen hältst, sollen dir die Nachbarn doch wurscht sein. Du hast Wellensittiche und keine Amazonen oder Kakadus!
     
  8. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wenn es diese Rufe sind (nur eben lauter), sind es die ganz normalen Kontaktrufe, was für einen Wellensittich absolut nicht ungewöhnlich ist, der allein oder nur als Paar gehalten wird. Und um Gregor ein kleines bisschen zu widerlegen: Diese Kontaktrufe werden sehr wohl ständig repetiert und es gibt Wellensittiche, die legen hierbei eine ungeahnte Ausdauer an den Tag. Das ist auch soweit in Ordnung.

    Sollte die Henne aber anfangen, auf dem jungen Partner herumzuhacken (nicht verwechseln mit Weghacken weil er ihr zu nahe gekommen ist!) oder ständig außerdem am Schimpfen sein - das wäre dann noch mal ne Ecke lauter und unangenehmer vom Geräusch her - hat sie definitiv Langeweile oder Frust. Hier hilft dann auf Dauer nur mehr Gesellschaft und vor allem die richtige Gesellschaft. Der junge Partner ist auf dem Weg dorthin, aber Du solltest dich einfach noch in Geduld üben - mit 6-8 Monaten sind die meisten Jungvögel geschlechtsreif.
     
  9. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ein Wellensittich keinen Partner hat, gibt er keine Kontaktrufe ab!

    Du hast eine falsche Vorstellung davon, was ein Kontaktruf ist bzw. wozu er dient.

    Ein Kontaktruf wird zwischen Wellensittichen bei Ankunft ausgetauscht und dient der persönlichen und Gruppenidentifikation.
    Wer nicht zur Gruppe gehört, wird nicht geduldet. In der freien Natur gibt es strenge soziale Regeln für das Zusammenleben.
    In Gefangenschaft kann man nur einen Bruchteil davon beobachten, weil die Grupen nicht natürlich gewachsen sind und deshalb die soziale Struktur stark gestört bzw. gar nicht intakt ist. Hier überwiegen eher bilaterale Beziehungen zwischen den Vögeln und bestimmen die "Hackordnung" oder die Gruppen sind eigentlich keine Gruppen im sozialem Sinne, sondern nur eine Ansammlung von Einzelvögeln, welche leider oftmals auch verhaltensgestört sind bzw. infolge der Gefangenschaft werden.

    Was Du im Zitat meinst, wäre ein Verlassenheitsruf. Dieser wird von desorientierten Vögeln benutzt, um abzufragen, ob artgleiche Individuen in der Nähe sind. Aber auch dieser Ruf wird nicht ständig wiederholt.

    Auf fliegende Vögel, wie Raben, Elstern, Greifvögel und andere Vögel etwa ab Taubengröße sollten gesunde Wellensittiche instinktiv mit einem einzelnen, kurzen und lauteren Warnruf reagieren und sich dann einige Zeit absolut still und regungslos verhalten.

    So wie Du es beschreibst, würde ich eher vermuten, daß der Vogel in unnatürlicher Art und Weise nach etwas sucht, vielleicht nach Aufmerksamkeit oder etwas anderen. Unnatürlich deshalb, weil ein Vogel mit gesundem Instinkt nicht nachhaltig lautstark auf sich und seinen Standort aufmerksam macht.

    Was das "Wegclickern" anbetrifft, solltest Du Dir bewußt sein, daß das Clickern an sich ein schwerer Eingriff in das Einzel- und natürlich auch Gruppenverhalten ist. Clickern ist eine bewußte, zielgerichtet vorgenommene Fehlprägung eines Tieres.
    Seit Pawlow ist das Prinzip der klassischen Konditionierung bekannt. Der Clicker ist nur ein modernes Utensil, um eine alte Methode der Dressur salonfähig zu halten.

    Bitte fasse meine Worte nicht als persönlichen Angriff auf.

    Jeder der Tiere in Gefangenschaft hält, trägt zu deren Fehlprägung bei, ich nehme mich dabei nicht aus.

    Zahme Vögel können uns Menschen schon sehr viel Freude bereiten. In meinem Bekanntenkreis habe ich etliche Beispiele dafür. Auch ältere Menschen haben oftmals Tierfreundschaften mit einzeln gehaltenen Wellensittichen, in denen wohl beide Seiten viel Freude daran haben, soweit ich dies beobachten konnte.
    Aber wissenschaftlich gesehen ist es nun mal so, wie es der alte Pawlow und später auch andere erforscht haben.
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Gregor,

    nix für ungut, klitzekleiner Ausflug ins Verhaltenstraining ;)
    Du kannst nichts "wegclickern", das ist Unsinn. Man sollte auch nicht bei Pawlow stehen bleiben, Verhaltenstraining ist weit mehr als klassisches (Pawlow'sches) Konditionieren und hat nichts mit Dressur, und schon gar nicht mit Fehlprägung zu tun, sondern mit Lernen und freiwilliger Mitarbeit des Tiers. Die Tiere werden nicht darauf trainiert, für sie unkontrollierbare Verhalten zu zeigen wie der Pawlow'sche Hund. Beim Verhaltenstraining haben die Tiere immer die Wahl, ein Verhalten zu zeigen oder eben nicht, je nach dem, ob sie die dem Verhalten folgende Konsequenz als lohnend erachten oder nicht.
    Beispiel: a) Mein Kater rollt sich auf den Rücken, wenn er mich sieht (immer, jedes Mal, wenn er mich sieht) - das wäre Pawlow, und ziemlich armselig.
    b) Mein Kater rollt sich auf den Rücken, wenn er mich sieht und gekrault werden möchte - er hat gelernt, dass auf das auf den Rücken rollen die angenehme Belohnung Kraulen folgt. Möchte er dies aber nicht, sondern lieber spielen oder Futter haben oder in Ruhe gelassen werden, zeigt er entsprechende andere Verhaltensweisen.
    Empfohlener Lesestoff ist bei behaviorworks.org zu finden. Aber bitte nicht nur einen Artikel lesen!
     
  11. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Ich würde das nicht überbewerten. Meine schreien z.B. immer, wenn die Waschmaschine neues Wasser einlaufen läßt oder schleudert. Auch den Kaffekochern und den Weckern der Nachbarschaft wird zugerufen.

    ... vielleicht sehnen sie sich nach einen eigenen Haustier ... Bei einer kreisenden Fliege kam es mir einmal auch so vor, als ob Lilian diese als eigenes Haustier haben möchte. Ich meine, wir strengen und doch manchmal auch an, um mit einem (größeren oder kleineren) wilden Tier oder einem Zootier in Kontakt zu kommen?

    :0-
     
  12. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Stephanie,

    ich habe hier auch so einen Vogel sitzen!

    Er hat dieses Rufen auch in einer großen Gruppe genauso gezeigt wie jetzt mit nur einem anderen Wellensitich dabei, und meine Nymphen haben wenn sie Krähen gehört haben auch IMMER genau den Ruf ausgestoßen, den sie auch ausstoßen wenn sie sich suchen...

    Für mich klingt Xapus Rufen nach den Krähen genauso wie ein Kontaktruf, und ich habe das nicht nur bei Xapu erlebt, sondern auch noch bei zwei anderen Wellensittichen,von denen nur einer ein Einzelvogel war.
    Für mich klingt es haargenau wie ein Kontaktruf, und Xapu macht das bis ihm die Stimme kippt.
    Bei Krähen (es werden bei dir auch Krähen sein, Raben sind eher scheu) macht er das, bei Tauben, bei Buchfinken.....und ja, es ist LAUT!

    Ich habe auch noch keine Methode dagegen gefunden- ein "SCHSCHSCH!" hilft manchmal, aber nicht lange.
    In meiner Verzweiflung hab ich auch schon die Rolladen runtergemacht- das hilft zwar gegen das Geschrei, aber dafür hatte er dann gelernt dass man auch im Dunkeln plappern kann- also auch nicht gut, und außerem kann ich ihn ja nicht den ganzen Tag im Dunkeln halten...!

    Aber ich glaube nicht, dass du das "wegclickern" kannst-wenn dein Vogel so augeregt ist wie mein Xapu, wirst du in dieser Stufe der Erregung wohl kaum an sie "drankommen", denke ich...

    Und ein Aufstocken auf vier muss keine Lösung sein- Xapu und früher auch Oskar haben das auch gemacht als ich 8 Vögel hatte.
     
  13. #12 gregor443, 18. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2010
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    a) wie b) sind Pawlow'sche Muster für Verhaltensweisen und auch gleichzeitig Fehlprägungen!

    Der alte Pawlow hat mehr als nur das bekanntgewordene Hundebeispiel untersucht.
    Und selbst dort hat der Hund die Wahl, wie die Katze beim Klickern! - ist er satt, reagiert er nicht! - wie deine Katze, wenn sie "kraul-satt" ist.

    Ein abgerichteter Hund befolgt Kommando's auch freiwillig und hat sie letztlich gelernt. Er ist aber doch dressiert und fehlgeprägt!

    Das ist ja auch nichts Schlimmes!, weil wir Menschen uns seit eh und je das Recht nehmen (fast) alle Tiere fehlzuprägen, wenn wir sie in Gefangenschaft halten, die einen mehr, die anderen weniger.
     
  14. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Doch, das schon.
    Die Rufe, die Calsey und Twitch getauscht haben, als ich die beiden mal getrennt halten musste (2 Käfige, ein Zimmer), waren die gleichen.

    Es könnten natürlich auch Warnrufe sein.
    Krähe hören sich ja wie gesagt wohl nicht nach typischem Vogelruf aus Wellisicht an.

    wegen FEhlprägung:
    Die Vögel machen ja beim Clickern alles von sich aus, ich kann ja nur markieren, was vom Vogel aus gezeigt wird.

    Fiete, der Partner, ist dabei entweder ganz entspannt oder macht mit.

    Auchd die vorherigen Vögel haben mal gerufen, auch zusammen, aber Keisha-May hat da letzlich wirklich den Vogel abgeschossen mit extremer Lautstärke und Durchhaltevermögen.
    Da kommt schon der Gedanke, was tun wenn sich mal einer beschwert.

    Und ja, es sind nat. Krähenschwärme.

    Und wenn ein Partner stribt (v. a. auch beim TA, also nicht "sichbar"), dann ruft der verbleibene Vogel erst mal kräftig.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Nein, Gregor, das stimmt so nicht. Und mit Prägung, bzw. Fehlprägung hats rein gar nichts zu tun. Schau dir mal bitte die Definition von Prägung an: Klick.

    Damit sollten wir den kleinen Nebendiskurs hier beenden. Die Sache ist zu komplex, um sie "mal eben" in ein paar Sätzen auszudiskutieren.
     
  17. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Davor hab ich Angst ...

    :0-
     
Thema: Kontaktrufe mit Rabenschwarm abstellen möglich? ?Warum?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kontaktrufe wellensittich

    ,
  2. krähenlaute bedeutung

    ,
  3. kolkraben kontaktruf

    ,
  4. wellensittich kräht,
  5. wellensittich krähen laute,
  6. content,
  7. rabe reagiert extrem auf schwarz