Kopf ab...

Diskutiere Kopf ab... im Chinesische Zwergwachteln Forum im Bereich Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline; Diese Nacht ist etwas schreckliches passiert. Ratten haben sich iwie Zugang in die Voliere verschafft...alles was von meinem Wachtelhahn übrig...

  1. #1 Sprite007, 14.09.2010
    Sprite007

    Sprite007 Movie-Kenner

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41334 Nettetal
    Diese Nacht ist etwas schreckliches passiert.
    Ratten haben sich iwie Zugang in die Voliere verschafft...alles was von meinem Wachtelhahn übrig blieb ist sein Kopf!
    Es ist wirklich ein schrecklihes Bild..alles ist weg...nur der Kopf liegt noch da...:nene:
    echt ekelhaft...8o
    Mein Hass gegen Ratten ist also bestätigt.
     
  2. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    375
    Ups, das tut mir leid.8o

    Wenn der erste Schreck vorüber ist, dann hätte ich gerne mehr gewusst, wie die Ratten in die Voliere rein gekommen sind. Vielleicht kann dann diese schreckliche Erfahrung von anderen genutzt werden, damit es nicht zu ähnlichen Unfälle kommt.

    Auch ich habe meine Wachteln auf dem Boden meines Schutzhauses. Der Fußboden ist aus Fliesen mit Fußbodenheizung. Darauf Rindenmulch als Saugschicht. Zwei Wände sind gemauert, zwei Seiten von oben bis unten verdrahtet. Die Tür ist aus Holzrahmen mit Sperrholz verplankt. Ich hoffe, das ist "dicht" gegen Nager.
     
  3. #3 maiklippe, 17.09.2010
    maiklippe

    maiklippe Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46282 Dorsten
    Das sollte auch erst einmal gegen die Nager helfen, dennoch muss man regelmäßig die Volieren und vor allem den Draht und die Holzteile kontrollieren, den Ratten sind äußerst clevere Nager und haben so einen Draht schnell mal gekappt und wenn das Loch etwa 2 Euro groß ist können sie sich auch durchzwängen.
     
  4. #4 Sirius123, 19.09.2010
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Sowas ist nicht schön, aber:
    Sorry, eine Voliere muss immer Raubzeugsicher sein. Wo eine Ratte durchkommt, kommt auch ein Eichhörnchen oder Wiesel durch. Hier geht es nur mit Doppelverdrahtung Innen und Außen 9 mm bis 12,7 mm. Boden und Deckel/Dach der Voliere müssen ebenfalls mit Draht (9mm besser doppelt verdrahtet) versehen sein.

    Was die Ratten angeht, schlaue kleine Biester, die nutzen halt die Gelegenheit, wenn man ihnen eine Wachtel frei Haus liefert. Hier solltest Du dich an die eigene Nase fassen und nicht dem Tier, das nach Instinkt handelt, Vorwürfe machen.

    Entschuldige, wenn ich da kein Vertändnis für Dich aufbringen kann: Dein Hass sollte sich auf dich selbst beschränken, denn Du hast den Fehler gemacht, die Ratten haben nur zugegriffen.
     
  5. #5 Sprite007, 21.09.2010
    Sprite007

    Sprite007 Movie-Kenner

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41334 Nettetal
    Es gab kein Loch im Draht oder sonst etwas! Darauf passe ich schon auf! Ich kann schließlich auch nichts dafür wenn sie es schaffen einen Nistkasten zu verschieben und sich so Zugang verschaffen!
    Also nicht hier auf "Super-Perfekt" machen und andere vorschnell verurteilen!!
     
  6. #6 Saskia137, 21.09.2010
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.772
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Entschuldige bitte Sprite007, aber dann hast Du die Nistkästen nicht richtig gesichert. Wenn andere Tiere von außen an den Nistkasten kommen können, dann muss der auch entsprechend mitabgesichert sein und zwar abhängig vom Nistkasten sowohl gegen Verschieben, als auch gegen unbefugtes Öffnen.
    Wie Susanne schon richtig schrieb, wo ne Ratte rein kann, da können auch andere Tiere rein.
    Und bitte nicht gegen die "klugen Ratschläge" wettern, schließlich hast Du gerade selbst zugegeben, dass der Nistkasten von ner Ratte verschoben werden konnte.

    Bei Außenvolieren sind doppelte Absicherungen eben immer notwendig. Und auch die doppelte Verdrahtung in einem gewissen Abstand macht sinn, es wurden auch schon von außen Volierentiere von Raubtieren so angegriffen, dass sie den Angriff nicht überlebt haben und das Gitter nur verbeult war.

    Ich glaube Dir, dass es ein schreckliches Erlebnis war, aber es ist nun mal leider passiert und Du solltest nun dafür sorgen, dass es nicht nochmals passieren kann.
     
  7. #7 maiklippe, 22.09.2010
    maiklippe

    maiklippe Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46282 Dorsten
    Ohne Loch kommt nichts rein, wenn allerdings ein Nistkasten von Außen geöffnet bzw. verschoben werden kann und man so quasi ein Pforte für Raubtiere einrichtet darf man sich nicht wundern. Ratten, Mader usw. sind Raubtiere und nutzen gerne unsere Fehler um ihre Fressbedürfnisse befriedigt zu bekommen. Also für demnächst die Nistkästen noch besser sichern.
     
  8. #8 Sprite007, 28.09.2010
    Sprite007

    Sprite007 Movie-Kenner

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41334 Nettetal
    Yo...ist ja jetzt auch egal .. ;)
     
  9. #9 Green Joker, 03.10.2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Ich hoffe wohl, das klingt jetzt nur so gleichgültig und ist nicht so gemeint. Aus solchen Fehlern sollte man, wenn sie schon aus mangelnder Information und Fürsorge geschehen, immer lernen, damit so etwas nicht nochmal passieren muss.
     
  10. #10 Sprite007, 10.10.2010
    Sprite007

    Sprite007 Movie-Kenner

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41334 Nettetal
    Gleichgültig sollte es nicht klingen!! :-O
    Hab gar nicht dran gedacht, dass es so klingen könnte... -.-
     
Thema:

Kopf ab...

Die Seite wird geladen...

Kopf ab... - Ähnliche Themen

  1. zwei Pflaumenkopfsittich-Hähne halten

    zwei Pflaumenkopfsittich-Hähne halten: Hallo zusammen, wir haben eine Edelstahl-Mini-Voliere (1,6 m breit, 0,8 m tief und 1,2 m hoch) gebaut. Eigentlich hätten Aymaras einziehen sollen,...
  2. Ziegensittich kratzt sich den Kopf - ?

    Ziegensittich kratzt sich den Kopf - ?: bei meinem Ziegensittich Hahn ist etwas nicht in Ordnung... er kratzt sich so oft den Kopf und wird da nun schon ganz nackig... ? Ansonsten ist er...
  3. Kanarienvogel reibt seinen Kopf ständig an Material

    Kanarienvogel reibt seinen Kopf ständig an Material: Moin Liebes Forum, ich habe ein kleines Problem zu bekämpfen. Mein Kanarienvogel hat schwer zu kämpfen mit seinem einem Auge. Das Problem liegt...
  4. Suche Rosenköpfchenhahn

    Suche Rosenköpfchenhahn: Hallo liebes Forum, ich habe eine 10 jährige Rosenköpfchenhenne die vor einiger Zeit ihren 16 Jahre alten Hahn nach langer Krankheit verloren...
  5. Suche eine zahme und geschlechtsreife Mohrenkopfdame

    Suche eine zahme und geschlechtsreife Mohrenkopfdame: Hallo, leider ist unsere liebe Elsa viel zu früh verstorben, sie war noch recht jung. Hier zu Hause herrschte Drama...so langsam beruhigt es...