Kopf schief, Blut im Kot

Diskutiere Kopf schief, Blut im Kot im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, ich weiß ich sollte mich erst vorstellen aber ich Sorge mich total um meinen ca. 4 Monate alten Graupapageien Coco. Ich hab...

Schlagworte:
  1. Lil Coco

    Lil Coco Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich weiß ich sollte mich erst vorstellen aber ich Sorge mich total um meinen ca. 4 Monate alten Graupapageien Coco.
    Ich hab Coco seit ca. 3 Wochen. Es war alles super bis vor einer Woche, da hat Coco angefangen tagsüber ganz viel zu schlafen. Am dritten Tag bin ich dann zum TA, weil Coco den ganzen Tag über geschlafen hat und weniger Futter sich geben lassen, er hatte sich auch einmal erbrochen. Ich muss dazu sagen das er noch nicht richtig Futterfest war und ihm mit der Spitze seinen Brei gegeben habe. Ich dachte erst das mein letzter Brei vielleicht etwas zu fest war und schlecht verdaulich bis ich umgestiegen bin und es auch nicht besser wurde.
    Auf dem Weg zuk TA hat sich Coco dann noch einmal erbrochen. Beim TA hab ich ein Antibiotikum bekommen, ne Spritze voll die ich in 500ml mixen sollte. Gesagt getan, 1-2ml alle 2-3 Stunden für 7-8 Tage. Ein Vitaminpreperat habe ich auch bekommen.
    Ich dachte es würde ein bisschen aufwärts gehen, Coco schlief zwar noch den ganzen Tag aber hatte ganz kleine Fortschritte gemacht wie z.B. veruschen selber zu fressen, sich zu putzen.
    Heute Morgen als ich ihm die Medizin geben wollte lag er am Käfigboden und mit dem Kopf zu Seite! Ich sah auch Blut im Kot, schaut dunkel Braun aus.
    Was soll ich jetzt machen? Beim TA ging niemand ran, versuchs später nochmal.
    Was könnte das sein? Warum geht es Coco schlechter? Kann und wird er wieder gesund?
    Bitte helft mir! Ich bin total fertig!!!

    Danke im Vorraus für eure Antworten!

    Lg Mona mit Coco
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 morgaine1001, 15. Dezember 2011
    morgaine1001

    morgaine1001 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59174 Kamen
    Moin Mona,

    das ist ja furchtbar. Frau Dr. Köhnen in Düsseldorf ist vogelkundig und hat eine Handynotfallnummer: Tel. 0172 / 2 47 00 25. Ruf doch da schnell an.
    Wo wohnst Du denn ? War Dein Tierarzt vogelkundig ?
     
  4. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Hi Mona,

    nimm bitte sofort Kontakt zu einem vogelkundigen Tierarzt auf! Wenn du uns deine PLZ gibst, können wir dir ggf. Empfehlungen geben.

    Könnte dein Vogel sich vergiftet haben, z.B. an einem Bleiband einer Gardine oder ähnlichen Dingen?

    Fest gedrückte Daumen
    Elsbeth
     
  5. Lil Coco

    Lil Coco Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich wohne in Saudi Arabien. Kleines Problem.
    Ich bin meiner Meinung nach zu der besten Klinik hier gegangen. Hab heute Morgen dann auch nochmal mit dem TA gesprochen und der meinte das es eigentlich nicht gut ist wenn Blut im Kot zu sehen ist und ich Coco jetzt Warmhalten soll. Er sagte das ansonsten nix zu machen wäre, weiter das Medikament geben und abwarten. Nächsten 6-8 Stunden würden es zeigen ob's Berg auf oder ab geht. Ein gutes Zeichen wäre wenn er sich bewegt und es schlecht aussieht wenn er in dem Zustand bleibt. Es gibt eine kleine Chance das er es macht aber ich sollte wahrscheinlich nicht zu große Hoffnungen machen....
    Coco hatte sich jetzt vorhin wieder versucht ein bisschen zu putzen ansonsten ist alles beim gleichen. Im Urin ist kein Blut mehr aber der Kot ist halt noch dunkel, ist aber kein Durchfall.
    Vorhin wollte Coco auch auf Wanderschaft gehen und als ich ihn dann zurück setzten wollte war der Hals eben wieder so schief und es sah aus als wollte er sich drehen oder ist ein bisschen orientierungslos.
    Das Einflösen von Wasser und etwas Brei klappt ganz gut. Ich hab Coco in ner Decke eingewickelt, ne Wärmflasche drunter und den Hals stabilisiert, das meinte auch der TA dass ich das machen soll. Coco schaut auf einem Auge ab und zu rum, sieht dann auch sehr wach aus.
    Ich kann bei der Fr. Dr. Köhnen schon anrufen, würde die mir auch helfen wenn sie weiß das ich nicht Ortsansässig bin?
    Für weite Tipps und oder Einschätzungen bin ich dankbar!
     
  6. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
  7. Lil Coco

    Lil Coco Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich wüßte nichts Elsbeth mit was er sich vergiftet haben könnte.
    Hab ihn jetzt gerade wieder versorgt. Hat alles gut angenommen. Die rechte Seite macht mir Sorgen, das Auge macht er gar nicht auf, dass ist auch die Seite auf den er den Kopf drehen will. Auf der selben Seite war auch das Nasenloch verstopt, ist aber heute frei geworden. Hab mit einem Wattestäbchen nur von außen mit Kamillentee die kleine Kruste weggemacht. Danach kam ein bisschen Schleim raus und bis jetzt ist es ganz normal.
    Hab schon auf ne Entzündung der Nebenhöhlen getrippt oder nen Schlaganfall aber warum hatte er sich dann vor 3 Tagen übergeben. Ist alles so komisch, werd gar nicht schlau drauß!! Hoffe nur das er wieder wird!!!
    Danke Dir für die Links, schau ich gleich mal an.
     
  8. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Hallo,
    welches Antibiotikum bekommt der Kleine?
    Das Blut im Kot könnte auf eine Unverträglichkeit hinweisen.
     
  9. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der Vogel wird in diesem beschriebenen Zustand sterben.

    Ich kann nur anraten, vor Ort einen anderen Tierarzt zu konsultieren, der sich evtl. etwas mehr um den Vogel bemüht. Darin sehe ich seine einzigste Chance.
     
  10. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    @ Lil Coco

    Das Du dich hier meldest ist total sinnlos. Die Medikamente die ihr da unten benutzt (zur Verfügung stehen) gibt es bei uns Teilweise gar nicht und umgekehrt. Ebenso sind die Keime dort unten die zum tragen kommen, bei infektiösen Geschehen, andere als bei uns.
    Wende dich an Margit Müller, Chefärztin der Falkenklinik in Abu Dhabi!
    Sie haben dort eine 24 Std Hotline!

    Nicht nur für Falken :D

    Die kennen sich aus mit den Keimen die dort bei euch vorkommen, auch speziell mit denen die bei der Handaufzucht zum tragen kommen, bzw. die Unverträglichkeiten.

    Viel Glück für den armen kleinen....
     
  11. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Mona,
    könnte es sein, dass Coco gegen eine Scheibe geflogen ist?? Bei einer Gehirnerschütterug oder Hirnblutung könnten solche Symptome auftreten (Erbrechen, Koordinationsprobleme, auf der Seite liegen).
    Vielleicht ist so etwas passiert, als du nicht in seiner Nähe warst??
     
  12. Lil Coco

    Lil Coco Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also ich komm grad vom Ta, alleine :(
    Bin dort mit Coco hin der hat ihm zwei Spritzen in den Bauchraum gegeben, die wäre gegen den blutigen Kot. Die selbe Lösung hätte ich ihm oral geben sollen.... Dann hab ich dort gewartet das ich abgeholt werde, in der Zwischenzeit ist Coco dann ein bisschen unruhig geworden und wollte zu mir, da sah ich dann Blut auf der Decke! Ich hab gleich dem Ta gerufen, der meinte kein Problem ist normal! Dann hat er Coco auf den Rücken gelegt um das Blut wegzumachen und an seinem Bauch rumgerubbelt. Auf einmal bewegt sich Coco nicht mehr und hatte sich erbrochen und war tot!!!! Es war so furchtbar!!!
    Jetzt bin ich Zuhause und seh die Sachen vom Papagei und könnte nur heulen!!! Es ist total unglaublich! Was der Ta vorhatte hörte sich gut an, diese Lösung für den Blut im Kot und andere Antibiotika, alles zusammen für ne Woche geben und dann sollte es wieder werden. Der hat sich aber am Schluss auch widersprochen, erst meinte er 50/50 das Coco wieder wird dann sagte er mit dem Meds wird er ganz bestimmt und dann als Coco tot war sagte der Ta das er sowieso gestorben wäre!! Hallo?!?! Als ich den Ta dazu gerufen habe da sagt er doch glatt: Oh, stirbt er jetzt schon? Kaum zu glauben!! Der Ta meinte dann ganz zum Schluss das ich froh sein soll, weil es in Visus ist und ansteckend sein kann....

    Zu den anderen Antibitikum, leider weiß ich den Namen nicht.

    Ich hatte in Abu Dhabi angerufen, man meinte ich soll ne Email schreiben da gerade ein Falcon Festival sei und man mich schlecht hört... Mal schauen was die mir schreiben, hab denen noch nicht Bescheid gegeben das Coco gestorben ist.

    Danke das ihr mit helfen wolltet!


    Ps.: Ist es auch in Deutschland so das die meisten Jungpapageien sterben und man deswegen lieber ältere so ab 8 Monaten kaufen soll?
     
  13. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Liebe Lil Coco,

    es tut mir so leid um Coco und wie furchtbar für Dich. :trost:
    Wäre er nur rechtzeitig in fachkundige Behandlung gekommen!
    Was muss das für ein Tierarzt sein, der so fahrlässig mit einem jungen, kranken Papagei umgeht!

    Nein, es ist absolut nicht so, dass die meisten Jungpapageien sterben!
    Hat das auch dieser "Tierarzt" behauptet?

    Ich kann mir vorstellen, wie Du Dich fühlst.
    Aber mach Dir keine Vorwürfe, Du konntest nicht wissen, wie inkompetent der Tierarzt ist und hast alles versucht.
     
  14. #13 charly18blue, 15. Dezember 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo liebe Lil Coco,

    nachdem ich nun eben Deine traurige Geschichte gelesen habe, möchte ich Dir sagen wie unendlich leid es mir um Deinen Kleinen tut. :traurig: :trost: . Tiffanis Rat die Falkenklinik zu kontaktieren wäre in meinen Augen auch die einzige kleine Chance gewesen, die ich für Deinen kleinen Schatz gesehen hätte.

    Was der TA meint, war bestimmt entweder das PMV (Paramyxovirus) und/oder Borna Virus. Dieses Verhalten - plötzlich viel Schlafen, Immobilität, Erbrechen - kenne ich von beiden Erkrankungen. Aber die anderen Symptome die Du schilderst würde ich mal auf eine Unverträglichkeit der Medikamente bzw. Herumdoktorei eines nicht vogelkundigen Arztes schieben. Wir haben hier im Forum ein Gaupapageienmädchen -Lotte - die an beiden Viren erkrankt ist und bis heute nur mit Brei ernährt werden muß. Bei ihr ist es ein kleines Wunder dass sie lebt und dass es ihr relativ gut geht, dank ihrer fürsorglichen Besitzerin Margaretha und sehr guten vogelkundigen Tierärzten.
    Der Arzt bei dem Du warst hat insofern mit seiner Aussage recht
    Ich kenne kaum ein Papageienbaby mit der Erkrankung . außer Lotte - die es geschafft haben zu überleben.

    Nein, hier sterben keineswegs die meisten Jungpapageien. Aber es ist auf jeden Fall immer besser gleich zwei gegengeschlechtliche Papageien die futterfest sind anzuschaffen. Die Handaufzucht birgt so einige Gefahren, die ich nicht auf mich nehmen wollte.
     
  15. #14 IvanTheTerrible, 15. Dezember 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das die Sterblichkeitsrate hoch ist, ergibt sich doch schon aus der Tatsache, das es unfertige und meist altersbedingt noch mit wenig Widerstandskraft ausgestattete Babies sind.
    Vielleicht muß es immer erst Geld und tote JV kosten, bevor sich dieser Tatbestand bei vielen, die ein zahmes Spielzeug brauchen, durchgesetzt hat.
    Mir tut hier nur der JV leid, denn das hätte vermieden werden können, wobei der TA nur eine untergeordnete Rolle spielt, denn bei einem erwachsenen Vogel wäre das sicher anders gelaufen!!
    Ivan
     
  16. Lil Coco

    Lil Coco Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke Foenix und Charly! Jetzt könnt ich schon wieder anfangen zu weinen :( Ich vermiss Coco so sehr und es ist super schwer seine Sachen zu sehen :s
    Das die meisten Jungpapageien sterben haben nicht nur die Tä gesagt sondern auch die die Papageien verkaufen. Woran könnte das liegen? Und was mach ich in Zukunft? Ich leb ja hier und muss mich da irgendwie immer online selber informieren da manche Kompetenzen echt zu wünschen übrig lassen :/
    Die Antwort von der Falken Klinik bringt zwar jetzt nicht mehr wirklich was aber zumindest ist es interessant was die zu dem Fall sagen. Abu Dhabi ist ja nicht wirklich ums Eck, nur mit dem Flugzeug geht's recht schnell (1Std.).
    Ich möchte mir schon nochmal einen grauen anschaffen aber das wird noch ein bisschen dauern...und ob es nochmal ein Baby wird weiß ich auch nicht so genau aber ich werd es wohl mit einem etwas älterem Tier versuchen.
    Ich meld mich dann wieder :)
    Ich werd mir später auch mal die Geshichte von Lotte durchlesen. Ich hab jetzige nicht geschaut, wer von euch hat einen grauen? Sprechen die? Habt ihr denen irgendwelche Tricks beigebracht? Coco hat "step up" in einem Tag gelernt und wir waren dabei "Wave" zu lernen.
     
  17. Ketzer

    Ketzer Banned

    Dabei seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hier
    Zuerst einmal wird PDD vom RNA-Virus ausgelöst, oder auch bekannt als ABV (aviärer Bornavirus), wärend der normale Borna-Virus kein PDD verursacht.

    Außerdem ist es schon sehr vermessen, hier irgendwelche Diagnosen zu stellen, den TA als inkompetent zu verunglimpfen und das alles als ultimative Wahrheit hinzustellen. Ein Schädel-Hirn-Trauma würde z.B. bei den geschilderten Symptomen ebenfalls passen.
     
  18. #17 charly18blue, 15. Dezember 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Ketzer,

    kein Mensch hat hier von PDD gesprochen. Meine Vermutung war nur, das der vor Ort zuständige Tierarzt von einer Viruserkrankung gesprochen hat, dass es sich um eben diese Viruserkrankung/en handeln könne. Selbstverständlich ist damit das aviäre Bornavirus gemeint und keines was von Zecken übertragen wird. Wie kommst Du nur darauf?

    Und ob mein Text vermessen ist, glaub ich nicht, da ja eben auch der vor Ort tätig gewesene TA diesen Verdacht - Viruserkrankung - geäußert hat. Im übrigen verunglimpfe ich niemanden - wo denn, wie kommst Du denn darauf? Sondern es wurde ja nicht nur von mir infrage gestellt, ob der TA so vogelkundig ist wie man sich das wünschen würde.
     
  19. Ketzer

    Ketzer Banned

    Dabei seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hier
    PS: natürlich könnte ein TA maximal auch nur die Vermutung einer Virenerkrankung äußern und erst nach vorliegen der Laborergebnisse die endgültige Diagnose stellen.
    Dass der Vogel aller Wahrscheinlichkeit nicht optimal versorgt wurde, ist aber auch meine Meinung und ein anderer TA hätte sicherlich anders behandelt. Da man aber nicht vor Ort war, sind das alles nur Spekulationen....
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Es hilft Lil Coco jetzt herzlich wenig, über Kompetenz oder Inkompetenz des TA zu streiten.

    Sie steht seit heute morgen um 5 Uhr unter Dauerstress und hat zusehen müssen, wie ihr Kleiner gestorben ist.
    Jetzt möchte sie sich einen neuen Grauen anschaffen und bittet um Ratschläge.
    Vielleicht könnten bitte die Grauen-Experten lieber darauf eingehen.
    Danke!
     
  22. #20 charly18blue, 15. Dezember 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Liebe Hazel,

    wir streiten doch nicht. Allerdings muß ich Dir da recht geben.
    So eine Diskussion hat hier und jetzt nichts verloren. Aber es darf mir als Moderatorin hier doch gestattet sein auf die Vorwürfe von Ketzer zu antworten, danke schön. Und wie Du in meinem Beitrag lesen kannst, hab ich versucht Lil Coco schon einen kleinen Tip in Richtung Grauenanschaffung zu geben.
     
Thema: Kopf schief, Blut im Kot
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel kot blut hält kopf schief

    ,
  2. bulgur gut für agaporniden