Kopulierendes Wanzenpaar, aber welche Wanze.

Diskutiere Kopulierendes Wanzenpaar, aber welche Wanze. im Motten, Milben und Co. Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Mir ist wieder ein tolles Foto gelungen, ein grünes Wanzenpaar? Wie heisst nun aber diese Wanze genau? Vielen Dank, Annenico:zwinker::zwinker:

  1. annenico

    annenico Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2010
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Mir ist wieder ein tolles Foto gelungen, ein grünes Wanzenpaar? Wie heisst nun aber diese Wanze genau? Vielen Dank, Annenico:zwinker::zwinker:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Keine Wanzen, sondern Schildkäfer. Wahrscheinlich Cassida viridis
     
  4. annenico

    annenico Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2010
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Danke Ingo, ich habe gegoogelt und nachgesehen dann ist dies ja ein Schädling, sollte man sie vernichten? Annenico
     
  5. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Der am meisten verbreitetste Schädling ist der Mensch :+klugsche
    Wer wird über uns richten?
     
  6. annenico

    annenico Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2010
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich bin auch der Meinung , man sollte wenn möglich nicht Alles was die Natur uns bietet oder gibt, vernichten, aber ich verstehe jetzt auch warum ich nie wieder Zitronenmelisse habe, diese Käfer fressen alle Melissesträucher weg. Die werden die, wohl sehr gerne mögen.
    Annenico
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    :D:D
    Dann pflanze doch einfach noch mehr an... :+pfeif:
     
  8. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Aaalso ihr beiden, was den Menschen angeht bin ich nicht Eurer Meinung.

    Wann ein Schädling ein Schädling ist, ist genau definiert. Vergessen sollten wir aber nicht das es sich bei dem Begriff "Schädling" um eine subjektive, aber nicht um eine biologische Definition handelt.

    Man hat also Grenzen gesetzt, sonst müßte ja jede Schlange die einen Menschen sogar töten kann, jeder Hund, jeder Vogel die den Menschen beißen können, als Schädlinge definiert werden.

    Schädlinge sind also die Lebewesen, die für die Wirtschaftsweise des Menschen nicht von Nutzen sind, sondern in direkter oder indirekter Weise Schäden hervorrufen. Es werden hygiene,-Feld-, Garten-, Forst-, Lager-, Vorrats-, Haus- und Quarantäne-Schädlinge unterschieden. Dabei sind Gesundheitsschädlinge Organismen, die Menschen und Tiere direkt schädigen.

    Zu den Schädlingen gehören bestimmte Insekten, Nematoden, Milben, Schnecken und Nagetiere.

    LG Georg
     
  9. #8 Carona55, 16. Juni 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juni 2010
    Carona55

    Carona55 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. März 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    wir haben Grenzen gesetzt... :prima: ob diese Grenzen so stimmen halte ich für fragwürdig. :idee:

    Wir könnten die Tier - und Pflanzenwelt befragen wer der gößte Schädling ist.
    Leider versagt da unsere Forschung und Entwicklung völlig und wir können dies nicht eindeutig klären

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Und wenn ich mich recht entsinne hat dir Definition "Schädling" der Mensch entworfen.
    Ist das nicht ein bischen einseitig? :~

    Soweit ich weiß gibt es keine wirklichen Schädlinge...:)
    Wenn man mal vom Ölsyndrom absieht und den anderen Kleinigkeiten...:+pfeif:
     
  12. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    >>>>Wann ein Schädling ein Schädling ist, ist genau definiert. Vergessen sollten wir aber nicht das es sich bei dem Begriff "Schädling" um eine subjektive, aber nicht um eine biologische Definition handelt.<<<<

    Das habt ihr wohl überlesen? Ich dachte, ich hätte mich klar ausgedrückt.

    Wer von einem Rosenkäfer gebissen wird ist selber schuld, warum läßt man ihn nicht seines Weges ziehen und nimmt ihn in die Hand?
    Wenn aber heuschreckenplagen ganze Felder vernichten und der Mensch (und auch Tiere) hungern müssen sind das eben (Wirtschafts)schädlinge.

    Durch dieses ganze Forum ziehen sich die Klagen über Federlinge, Milben, Käfer die das Vogelfutter vernichten usw. Als was soll man die bezeichnen? Oder streicheln und sagen: Die Natur hat Euch geschaffen, nun rafft mal schön meine mit Liebe und Hingabe gepflegten Vögel dahin?

    Die Wissenschaft hat da überhaupt nicht versagt, sie tritt mehr für die Erhaltung von Tierarten ein als man denkt. Sogar Ratten werden von ihr unter bestimmten Umständen als Nützlinge bezeichnet.
    Das einiges im Argen liegt (z.B. das Robben abschlachten), vergesse ich dabei nicht.

    @ Carona: Ich vertrete hier eine Meinung die natürlich durch gewisse Umstände geprägt ist. Wenn jemand eine andere Meinung hat ist das für mich in Ordnung und toleriere sie auch, wenn auch so manches mit Kopfschütteln. Also unterlasse solche Behauptungen wie in Deinem letzten Satz. Hier wird sauber diskutiert und Angriffe gegen mich und andere User lasse ich nicht durchgehen. Niemand hat Wissen für sich alleine gepachtet.

    MfG

    HG Georg
     
Thema:

Kopulierendes Wanzenpaar, aber welche Wanze.

Die Seite wird geladen...

Kopulierendes Wanzenpaar, aber welche Wanze. - Ähnliche Themen

  1. Kopulierende Mäusebussarde

    Kopulierende Mäusebussarde: Hallo, ich suche verzweifelt nach einem Foto von kopulierenden Mäusebussarden. Kann mir jemand weiterhelfen ? Danke gruss jo.buteo