Kormoranjagd in Sachsen

Diskutiere Kormoranjagd in Sachsen im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Eben deshalb gibt es zur Zeit auch keinen gesamtwirschaftlichen Schaden, mit dem die Verordnung zu rechtfertigen ist. Aus dem gleichen Grund...

  1. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2

    Wenn es keinen gesamtwirtschaftlichen Schaden gäbe, gäbe es auch keinen Verordnungsentwurf.
    Und ein ungefährdeter Bestand lässt sehr wohl eine Bejagung zu, wenn das Tier keine Federn, sondern Haare hat.

    Das hartnäckige Verlangen nach detaillierten Schadensbeweisen ist nichts anderes als ein Ablenkungs- und Verzögerungsmanöver. Was sich unter der Wasseroberfläche abspielt, kann man schlecht per Foto oder Video dokumentieren, jedenfalls nicht ohne grossen Aufwand.
    Und was man nicht sehen kann, das findet nicht statt?

    Wenn man die gleichen Ansprüche nach detaillierter Beweisführung auf andere Bereiche übertragen wollte:

    gerade heute ist in der Zeitung ein netter Bericht darüber, wie die Vogelschutzfraktion in schon fast mafiöser Manier weitere Gewässer im Landkreis Heilbronn zur Aufnahme in das FFH- / Natura 2000 - Programm gemeldet hat (unter Umgehung der betroffenen Kommunen) mit der Begründung, dort gebe es Brutvorkommen an Eisvögeln. Kein einziges Brutvorkommen musste nachgewiesen werden- es genügte die Behauptung einer Privatperson.

    So rum gehts doch auch.

    idS Daniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #262 südwind, 10. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2007
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    weisst du danielg, ich nehm dir deine darstellung so nicht ab.

    doch wenn dieses gebiet, das du meinen könntest, sich als brutgebiet eignet, könnten für die zukunft, den eisvögeln oder auch anderen vögeln gelegenheit ermöglicht werden, sich dort niederzulassen, zum brüten. steinkauz, neuntöter, rebhuhn u.s.w.

    und hoffentlich sowenig fischerei, anglerei und jagd, wie möglich.:prima:
     
  4. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2

    Artikel heute,10.01.2007 in der Heilbronner Stimme / Regionalausgabe Hohenlohe (www.stimme.de). Nicht meine Darstellung, sondern die Darstellung des Bürgermeisters der Stadt Forchtenberg.

    idS Daniel
     
  5. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    wie kann die fischerei und jagd auf eine nenner gebracht werden? Ich gebe zu, von Fischerei hab ich keine Ahnung, aber hat sich denn wirklich keiner darüber Gedanken gemacht, daß die Jagd mehr umfaßt, als das bloße Abschießen von Tieren? Jagd sollte in allererster Linie Hege bedeuten, ich jedenfalls gehe so vor, und ich denke, diese neue Generation von Jägern auch,
    Hört bitte auf, die Jagd zu verteufeln, denn damit zeigt Ihr nur, daß Ihr nicht wißt, was ein Jäger wirklich tut.
     
  6. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.075
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Den Passus hätt´ste Dir sparen können!

    Pere :nene:
     
  7. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    buteo, habe ich hier die jäger verteufelt? les mal bitteschön richtig und zerr meinen satz nicht aus dem zusammenhang. es geht um ausgewiesene gewässer als vogelschutzgebiete der brettach, wo eben weniger, mehr sein kann, meiner meinung nach (und diese meinung werde ich hier vertreten, wie jäger, angler und jeder andere auch, seine meinung vertritt.)

    warum der bürgermeister gegen die aufnahme der brettach, als vogelschutzgebiet ist, muss man erstmal erkunden. da kann man nicht einfach so lapidar schreiben, vogelschutzfraktion, mafiös-ähnlich. die hintergründe sollten dann schon auch beleuchtet werden.

    gutachten über eisvogelbruten fehlen anscheinend, die der bürgermeister von bretzfeld, von der eu kommission anfordert, da die behauptungen über brutvorkommen von eisvögeln, an der brettach von einem unbekanntem kleinem naturschutzverein stammen sollen und von der eu-kommission angeblich ungeprüft übernommen wurden. wer weiss da schon genaues. in die akten kann ja keiner sehen.

    hier wird nämlich nicht der jäger schlecht gemacht, sondern, die naturschützer ins schlechte licht gerückt. aber das kümmert dich anscheinend weniger, buteo.

    du kannst ja gerne erzählen, was jäger so machen. halt bitte in einem neuen thread.
     
  8. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    so einen tread hatten wir hier schon mal, vor einem jahr. der mußte leider wegen ungebührlicher meinungsäußerungen einiger weniger fanatiker geschlossen werden. und ich hab auch noch gut in erinnerung, in welche richtung deine meinungsäußerungen damals gingen.
    wär natürlich sehr löblich, wenn du inzwischen nicht mehr so eine radikale meinung in richtung abschaffung der jagd vertreten würdest....
     
  9. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    dich scheint irgendwas fertig gemacht zu haben. :k
     
  10. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Hilfe, wer hat Dich denn gebissen? War ich in irgendeiner Weise unhöflich zu Dir?
    Also noch mal, ich habe überhauptnichts gegen Naturschützer, nur gegen Fanatiker, wenn wir schon mal dabei sind. Naturschutz ist eine sehr wichtige Angelegenheit und muß mit kühlem Kopf betrieben werden. Wenn der Tierbestand in einem NG nicht regulierbar ist, werden die armen Tierchen bald nichts mehr zu essen haben, da es zu viele sind, sie werden unter sozialem Druck stehen, da sie sich nicht ausweichen können, sie werden krank, da sie sich zu nahe kommen.
    Das also tut ein Jäger unter anderem.
    Ich nehme mir die Freiheit, in diesem Thread zu antworten, und keinen neuen aufzumachen.
    MFG
     
  11. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    oh, das ist der aufbruch der neuen generation der jäger. :beifall:
     
  12. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    schön, daß wir Deinen Beifall finden;)
     
  13. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2
     
  14. nivaxs

    nivaxs Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2000
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl NRW Deutschl.
    ach ne lol

    wer diskutiert denn hier.. na ok alles andere hätte mich auch schwer gewundert :beifall: @daniel lol leg dich richtig ins zeug und tob dich aus :+klugsche
     
  15. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2
    Aktueller Stand:

    Am 16.01.2007 hat das Kabinett des sächsischen Landtags die Kormoranverordnung verabschiedet.

    Somit gelten nun in acht Bundesländern entsprechende Verordnungen.

    idS Daniel
     
  16. HansWilhelm

    HansWilhelm Mitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    soeben las ich in der mailingliste des german birdnet, dass ein Beobachter in Brandenburg Waschbären beim Plündern von Kormorannestern beobachtet hat. Hier spielen sich eventuell natürliche Regulationsmechanismen ein.
     
  17. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    ??? In Brandenburg gibt es schon die ersten Kormorangelege???
    Wenn ich das richtig im Kopf habe, brüten die doch reicht weit oben, oder?
    [​IMG]
    Dürfte zum einen schwer sein für einen nicht ganz so "flugfähigen" Waschbären da hinauf zu kommen zu den weit aussen liegenden Nestern, auch wenn er noch so gut klettern kann und zum anderen ist es ansichtssache von einem Neozonen und "natürliche Regulationsmechanismen" zu sprechen.

     
  18. Waschi

    Waschi Guest

    Hallo

    OFFTOPIC:
    Sei Dir versichert, überhaupt kein Problem. Ich seh auf dem Bild kein Nest, wo es ernste Probleme damit gäbe und dann, wenn die Kormorane brüten ist bei Waschbärs auch der Winterspeck längst runter.
    Er muss nur erstmal auf die Idee gekommen sein, dass es da was Lohnendes zu holen gibt, dann läuft das. Der hangelt sich sogar Kopfunter wo lang, wenn es mal sein muss.
    (---->ist ein Erfahrungswert.)

    (Das mit den berühmten 20kg war ein armes Vieh aus Gefangenschaftsmast mit Leckerchen) Ansonsten gibts Schwergewichte vielleicht mal in Nordkanada zu Winterbeginn.

    Viele Grüße Waschi
     
  19. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2
    Nun,

    in der Gewichtsklasse 5-10 kg bewegt sich der Waschbär ungefähr beim Kampfgewicht eines Rauhhaarteckels- aber das ist eigentlich nebensächlich.

    Es wäre bestimmt interessant, weiter zu beobachten, ob Waschbären an Kormorangelege gehen oder nicht. Eine Einzelfallbeobachtung sagt noch nicht viel aus. Ich habe auch schon beobachtet, wie Füchse Hauskatzen erbeuten- glauben tut mir das trotzdem keiner.

    Und wenn sich solche Beobachtungen bestätigen sollten, stellt sich wiederum die Frage, wie mit dieser Tatsache dann umzugehen sein wird (oder würde?).

    Waschbären als Prädatoren der Kormorane-

    als willkommene Maßnahme begrüßen? (von Seiten der Fischerei)

    oder

    als unerwünschte Bedrohung des Kormoran-Brutbestandes reduzieren ? (von Seiten des Vogelschutzes)

    Letztlich glaube ich aber nicht, dass Waschbären ernsthaft in die Kormoranbestände eingreifen (aber bekanntlich heißt GLAUBEN einfach NICHT WISSEN).

    idS Daniel
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Waschi

    Waschi Guest

    Hallo

    Nun ja, man WEIß zumindest, dass es in den USA, dem Ursprungsland der Waschbären, auch immer noch Vögel in Vielfalt gibt.
    Ich neige also mal vorsichtig dazu, mich Deinem Glauben da anzuschließen.:D

    Im übrigen vergreifen sich auch sicher mal andere, z.B. Seeadler, an den Kormorannestern.
    Ich denke, diese Nestraubaktion war zwar sicher nett zu beobachten und spannend, aber besonders bahnbrechend Neues kann ich daran nichts finden. Waschbären sind bekanntermaßen ja gern mal Nesträuber und klettern verflucht gut.

    Was man nun speziell deshalb "unternehmen" sollte?:~
    Nix.:D Ich finde, am Besten einfach ein paar nette Fotos davon machen. Und vielleicht noch ein bißchen weiter beobachten, dass man vielleicht auch den örtlichen Seeadler mal dabei erwischt und fotografieren kann.:zwinker:

    Viele Grüße, Waschi
     
  22. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.075
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Außerordentlich natürlich, daß Waschbär und Phalacrocorax carbo sinensis sich gegenseitig einspielen. Immerhin ist der Waschbär überaus heimisch und war schon seit jeher (mindestens seit Mitte des 20. Jahrhunderts) natürlicher Regulator der Kormoranbestände ... :nene:

    VG
    Pere ;)
     
Thema: Kormoranjagd in Sachsen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wachstumskurve baby 1. jahr

    ,
  2. Kormoranjagd

    ,
  3. alternative zu kormoranvergrämung

    ,
  4. kormoranjagd sachsen
Die Seite wird geladen...

Kormoranjagd in Sachsen - Ähnliche Themen

  1. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...
  2. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...
  3. Graupapagei in Sachsen Großharthau- Seeligstadt zugeflogen

    Graupapagei in Sachsen Großharthau- Seeligstadt zugeflogen: Hier ist ein zahmer Graupapagei zugeflogen.
  4. Sehr einsamer Ziegensittich sucht dringend Zuhause - Dresden - Freital - Sachsen ...

    Sehr einsamer Ziegensittich sucht dringend Zuhause - Dresden - Freital - Sachsen ...: Hallo, und hier der zweite Notfall aus dem Tierheim Freital. Ein Ziegensittich, der ebenfalls seit Monaten in Käfighaft sitzt und erfolglos...
  5. Nymphensittich sucht dringend artgleiche Gesellschaft - Dresden - Freital - Sachsen

    Nymphensittich sucht dringend artgleiche Gesellschaft - Dresden - Freital - Sachsen: Hallo, Dieser Nymphensittich wurde mitsamt Minikäfig an einer Autobahnraststätte bei Dresden ausgesetzt 0l Er wartet inzwischen seit...