Korvimin für Rotrückenaras

Diskutiere Korvimin für Rotrückenaras im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo, wer kann mir helfen? Ich habe zwei Rotrückenaras(Zwergaras) in Wohnungshaltung. Sie haben ein eigenes Zimmer und den ganzen Tag Freiflug....

  1. Gross

    Gross Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14558 Nuthetal
    Hallo,
    wer kann mir helfen?
    Ich habe zwei Rotrückenaras(Zwergaras) in Wohnungshaltung. Sie haben ein eigenes Zimmer und den ganzen Tag Freiflug.
    Möchte Ihnen gerne das Vitaminpulver Korvimin geben. Laut Beschreibung sollen 5 g über Futter/Frischfutter gegeben werden. Aber wieviel mal in der Woche? Pro Vogel füttere ich 2-3 Esslöffel Körnerfutter pro Tag. Ich habe das Pulver schon über das Frischfutter gegeben z.B. Banane und andere Früchte und Gemüse aber dann haben meine zwei das Frischfutter nicht angerührt.
    Habt ihr Tipps, Vorschläge?

    LG Heike:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanygnathus, 28. Oktober 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Heike,

    Ich gebe das Korvimin 2 x die Woche in das Quellfutter rein, da bleibt es gut haften und wird gefressen.
    Über dem Obst mögen es meine Papageien auch nicht.
     
  4. #3 charly18blue, 28. Oktober 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Heike,

    lt. meinem vk TA kann man es täglich geben, 1 Messerspitze übers Futter. Ich kenne aber sehr viele Großpapageienbesitzer die es so geben wie Bettina und damit gut fahren. Papageien essen ja sehr viel mehr Obst und Gemüse als meine mehr körnerfressenden Arten zu Haus. Nehmen so also schon viel mehr Vitamine etc. über ihr Futter auf.
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich gebe es seit 20 Jahren täglich, so wie Susanne beschreibt.
     
  6. #5 Tanygnathus, 29. Oktober 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Ich denke das handhabt jeder etwas anderst.
    Mir wurde gesagt wenn die Vögel abwechslungsreich ernährt werden reicht es 2 x die Woche, aber es schadet auch nicht es täglich zu geben.
    In der Brutzeit oder während der Mauser gebe ich es auch mehr, aber in der anderen Zeit eben nicht.
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich halte das strenger, nachdem einer meiner GPs trotz abwechslungsreicher Obstfütterung und Freiluftaufenthalten eine Speicheldrüsenschwellung entwickelte. Das Problem bei der Dame ist, dass sie sehr selektiv frisst, was ich lange Zeit nicht gemerkt habe. Die Schwellung ging mit hohen Vitamin A Gaben (zuerst als Injektionen) wieder zurück und ist seitdem unter Korvimin nicht mehr auftgetaucht.
    Aber im Prinzip muss man das natürlich nicht dauern geben.
     
  8. jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Hallo,

    ich halte 2x wöchentlich für ausreichend, außer in akuten Fällen natürlich. Das mit dem selektiven fressen ist bei Papageien üblich, aber wenn man die Futtermenge so abstimmt, dass alles gefressen wird gibt's eigentlich keine Probleme.


    Gruß
    Jackie
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    ..in der Theorie. In der Praxis magern meine Vögel ab, wenn ich knapp ausreichend füttere. Sie werfen unterschiedliche Mengen auf den Volierenboden und fressen nur in Ausnahmefällen von dort.
    Zudem entspricht es auch nicht der natürlichen Situation. Ein großteil der Nahrungsaufnahme findet in Futterbäumen statt. Die sind zwar manchmal rar, wenn die Vögel aber erstmal einen gefunden haben, herrscht dort Überfluss und es entspricht dem Naturell der Vögel, verschwenderisch mit dem Nahrungsangebot umzugehen.
     
  11. #9 binie und seppi, 29. Oktober 2013
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Ich war ja kürzlich mit meiner Grauenhenne in der Klinik. Dort fragte man mich nach Vitamingaben. Ich sagte das ich 2x wöchentlich eine Messerspitze Korvimin gebe. Die behandelnde Ärztin sagte mir man könnte es durchaus täglich geben und das Futter gut damit bestreuen (das die obere Futterschicht gepudert ist). Ich fragte ob nicht die Gefahr einer Hypervitaminose besteht? Darauf sagte sie, wenn man es über die Körner gibt, rieselt sowieso ein Großteil auf den Boden des Napfes und sie hatte noch nie einen Vogel der zuviel Korvimin bekommen hat. Wenn man es über das Obst gibt oder in Quellfutter reicht bestimmt auch 2x wöchentlich, da ist ja die Aufnahmemenge größer.
     
Thema: Korvimin für Rotrückenaras
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. korvimin für ara papagei