Kot Ablagerungen...

Diskutiere Kot Ablagerungen... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Vogelliebhaber, ich weiß, dass schon öfter diesbezüglich Fragen gestellt worden, ich versuche es aber trotzdem einmal etwas konkreter....

  1. OBi

    OBi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vogelliebhaber,

    ich weiß, dass schon öfter diesbezüglich Fragen gestellt worden, ich versuche es aber trotzdem einmal etwas konkreter.

    Also ich habe seit 2 Tagen ein Wellensittch, der noch sehr jung ist.

    Am Po klebt in den Federn sehr viel Kot, den ich mit lau warmen Wasser versucht habe zu entfrnen.
    Zum größten Teil ist mir das auch gelungen.

    Jetzt zum Verhalten des Wellensittchs:

    Dieser ist sehr ruhig, macht einen schläfrigen Eindruck und hat immer aufgestellte Federn.
    Die Augen gehen immer wieder kurz zu, als würde sie gleich einschlafen wollen.

    Der Kot lässt sich etwas schwer Beschreiben, er ist nicht richtig flüssig, aber er sieht nicht so aus, wie er aussehen müsste.
    Die Verfärbung ist mal heller und dann auch wieder dunkler, grünlich.
    Am PO eher ein sehr dunkles grün, wie spinat.
    Ich habe einmal Foto beigefügt, vorher und nachher, sowie ein allgemeines Foto, wie er immer so darsitzt.

    Der Vogel trinkt und frist, ich denke mal, dass das ein gutes Zeichen ist.
    Bewegen tut sich der Vogel allerdings nicht wirklich viel, da wo man ihn hinsetzt, da bleibt er sitzen, nach einiger Zeit macht er dann de Augen zu, als würde er einschlafen wollen.

    Es gibt aber bislang kurze Momente, da fliegt er durch die Gegend.

    Ich kann den Vogel bereits auf den Finger nehmen und ihn teilweise auch kurz kraueln.

    Wie würdet Ihr das Verhalten einschätzen?
    Verhält sich der Vogel nur so, weil er noch sehr jung ist und unsicher?
    Die Po Ablagerungen jungtierbedingt auftreten?
    Sowie das schläfrige Verhalten?

    Versteht mich nicht falsch, aber ich möchte jetzt nicht die Antwort hören "Der TA soll sich ihn mal anschauen...!".
    Ich wünsche mir eine Einschätzung der Sitution, soweit wie möglich, ob das Verhalten bereits Anlass zur Sorge gibt, z. B.!

    Ich sagt schon mal danke ür die Unterstützung.

    Gruß
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sittich112

    Sittich112 Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. April 2014
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    so wie du es beschreibst, kann ich dir nur sagen das dein Wellensittich sehr krank ist. Ich tippe mal drauf das er Durchfall hat oder sogar Bakterien im Darm hat z.B. Kokzidose etc. Er muss unbedingt behandelt werden auch wenn du es nicht hören möchtest.

    Das Verhalten ist für einen jungen Wellensittich total untypisch. Normalerweise müsste der Jungvogel nur unterwegs sein und alles erkunden. Ein junger Vogel bleibt nie, wenn er gesund ist, auf einer Stelle sitzen und schläft. Wie alt ist der Vogel denn laut Züchter oder Zoohandlung?

    Gruß Sittich112
     
  4. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Das Verhalten gibt auf jeden Fall Grund zur Sorge. Es liest sich nämlich wie der typische Fall von einem Jungvogel, der viel zu früh abgegeben worden ist. Der grüne Kot könnte sogenannter Hungerkot sein, den Wellis absetzen, wenn sie nichts oder zuwenig fressen. Bist du sicher, dass sie frisst und nicht nur auf den Körnern rumkaut? Sprich: Produziert sie Spelzen beim Futtern? Ich würde auf jeden Fall viel Kolbenhirse anbieten, die ist auch für Jungvögel leicht zu schälen.

    So verfärbter Kot in Verbindung mit der Teilnahmslosigkeit kann natürlich auch auf eine Krankheit hinweisen.

    So oder so, normal ist es auf keinen Fall. Aber was genau dahinter steckt, können wir aus der Ferne natürlich nicht beurteilen; da wirst du um einen Besuch beim TA nicht herumkommen.

    Verwechsel das bitte nicht mit Zahmheit. Der Vogel ist offensichtlich geschwächt und braucht seine Ruhe.

    Darf ich fragen, wo du den Vogel her hast, wie alt er sein soll und ob noch weitere Vögel vorhanden sind?
     
  5. OBi

    OBi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für die Antworten.

    Ich habe den Vogel aus einer Zoohandlung im EKZ.
    Somit habe ich keine Informationen über das Tier.

    Bzgl. dem Fressen, würde ich schon sagen, dass er die Körner frist, ich würde sogar behaupten, dass es die aus seinem Kropf hoch holt.
    IIch kann mich natürlich auch irren.
    Ich finde es allerdings positiv, dass er sich putz, trinkt und "frist".

    Ich bin jetzt total verunsichert, wie ich mit der Situation umgehen soll.
    Der Tierarzt hier, ist nicht spezialisiert auf Vögel, daher weiß ich nicht ob es sinnvoll ist dort hinzugehen.

    Vielleicht sollte ich ihn noch ein paar Tage beoachten und den Po mit Kamillentee reinigen und ihn vielleicht Zusätze ins Wasser geben.
    Wenn es sich bis nächste Woche nicht ändern sollte, dass ich dann erst den Arzt aufsuche.

    Ich habe den Vogel erst den 2ten Tag!
     
  6. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Das wäre dann auf jeden Fall ein Anzeichen für eine Krankheit, die behandelt werden muss! Sonst wirst du nicht lange was von deinem Vogel haben! Hast du mal in unsere TA-Liste geschaut? Vogelkundige sind leider rar gesät, aber der Weg lohnt sich.
    Ich befürchte, soviel Zeit hat die kleine nicht. Bei Wellensittichen ist es leider so, dass sie Krankheiten lange verstecken. Und wenn man es so offensichtlich sieht, ist es kurz vor 12.
     
  7. OBi

    OBi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ok!
    Das ist eine klare Einschätzung, ich werde dann nachher erstmal den Arzt aufsuchen, zumindestens für die Erstversorgung.
    Danke
    Ergänzung:
    Ich habe gerade mit der Zoohandlung gesprochen, der kann mir keine Angaben zu dem Vogel machen.
    Ersagt aber Erfahrungsgemäß lohn sich der Tierarztbesuch nicht bei einem "Allgem." Tierarzt, der gibt ihn zwar eine vielleicht Medikament, aber die Vögel gehen trotzdem ein.
    Und bis man bei einem Spezialisten ein Termin bekommt, ist es dann vielleicht sowieso zu spät.
    Ich sollte den Vogel lieber tauschen.

    Das ist sehr unbefriedigend.
     
  8. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Das ist leider wahr, die wenigsten normalen TA haben Erfahrung mit Federvieh und versuchen es auf gut Glück mit Antibiotika und Vitaminen.
    Das stimmt so nicht, für Notfälle wird sich eigentlich immer Zeit genommen. Gerade, weil die Spezialisten wissen, dass es bei Vögeln oft um Stunden geht. Hast du denn einen bei dir in der Ecke gefunden?
     
  9. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Was für ein hübsches Vögelchen.

    Wenn nicht schon geschehen, solltest Du unbedingt noch heute zum TA fahren, morgen könnte es schon zu spät sein.
    V.a. Kliniken machen oft 24h Dienst.

    Wenn überhaupt nichts anderes machbar ist, dann zu dem Allg. TA. Der wird voraussichtlich Antibiotikum geben, was eine Behandlung "auf gut Glück" ist. Nicht optimal - aber nichtdestotrotz eine Chance!


    Viele Grüße,
    Saja
     
  10. OBi

    OBi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So ich war jetzt beim TA, der auf für Vögel ausgerüstet ist.
    Ein Bakterienbefall liegt nicht vor.
    Der Kropf ist entzündet und der Vogel ist zu mager.
    Der Vogel hat Magendarm Probleme.

    Der Arzt sagt 50/50 stehen die Chancen.

    Eine Spritze Antibiotikum für 5 Tage und Tropf (Milchsäure Gel) für den Magen.
    Eine Wärme Lampe und Kamillentee.

    Wenn es nicht innerhalb 2 Tage ein erhebliche Verbesserung gibt, dann wird es auch nicht mehr.
    Wobei dann schafft er es eh nicht bis Montag.

    Es wäre echt schade drum!

    Aber danke nochmal für die Ratschläge
     
  11. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    38
    Klingt mir nach Macrorhabdiose (früher auch Megabakteriose, Going-light-syndrome). Das ist eine Infektionskrankheit bei Wellensittichen, Unzertrennlichen... Der Erreger ist der Hefepilz Macrorhabdus ornithogaster. War das wirklich ein vogelkundiger Tierarzt? Wurden Abstriche gemacht? Wurde der Kot mikroskopisch untersucht? Normalerweise wird diese Krankheit mit Fungiziden behandelt. Die Macrorhabdiose ist eine chronische Erkrankung des Magens mit Verdauungsstörungen und zumeist Abmagerung. Der Erreger kann auch eine Kropfentzündung verursachen. Bitte mal bei "Onkel Goo.." nachschlagen.
     
  12. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.196
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day Wärme ist immer gut , aber Vorsichtig damit sein, nicht zu dicht an den Vogel stellen. Ich halte eine Dunkelstrahler für besser. Mit Kamillentee ob das richtig ist???? Ich weis aus Erfahrung das die Vögel das nicht trinken. Hier ist reines Wasser das beste , gerade weil der Vogel Durst bekommt durch die Wärme. Gute Besserung für deinen Patienten ( Gerd)
     

    Anhänge:

  13. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Ich finde, das sieht einfach wie Durchfall aus. Natürlich hat der TA hoffentlich auch nach "Megas" geschaut - aber die äussern sich doch zumeist in ausgeschiedenen ganzen Körnern!
    (Sinnvoll wäre vielleicht gewesen, dass der TA den Vogel zum Päppeln dabehalten hätte. Nun bleibt einfach zu hoffen, dass die Behandlung auch so anschlägt).
    Viele Grüße,
    Saja
     
  14. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.196
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day mate habe vergessen. Gebe dem kranken Vogel Kolbenhirse und ein gutes Körnerfutter ( und nichts anderes) Grünzeug wir den Zustand nur noch verschlechtern. ( Gerd)
     
  15. OBi

    OBi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen!
    Der Vogel sitz heute Morgen noch auf der Stange.
    Gestern hat er dauernd gefressen und geschlafen, im wechsel.
    Den Kamillientee trinkt er ganz gut weg.
    Aber heute Morgen ist er immer noch schläfrig und die Federn um den Schnabel sind verklebt.
    Ich habe diese erstmal gereinigt, es klebten einige Körner dort.

    Was ich beobachten konnte ist, dass er nach der wärme erst trinken geht und dann zum Fressen.
    Danach kommt wieder die Ruhephase und das Putzen!
    Ich hoffe das er auch die Körner schluckt und nicht zum Kropf und dann wieder zurück!

    Zu der Frage von WHasse: Der TA hat den Kot unten dem Mikroskop untersucht. Der TA konnte eine Bakterielle Erkrankung feststellen. Für weitere Bakterielle Untersuchungen müsste er Kulturen anlegen und das würde 4 Tage dauern. Die Frage ist dabei, ob der Vogel die Zeit überhaupt schafft.
    Ich weiß es klingt echt scheiße. Daher hat man vorerst Abstand davon genommen.

    Ich besorge heute die Kolbenhirse und Kohltab. für den Durchfall.
    Kraftfutter mit Vitaminen bekommt er bereits.
    Grünzeug bekommt er garnicht.
     
  16. OBi

    OBi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Nachtrag:

    Ich habe mal nach dem Vorschlag von WHaas "Macrorhabdiose" Google befragt.

    Die Färbung vom Kot und die unverdauten Körner im Kot fehlen.
    Was, wenn ich es richtig verstanden habe, ein entscheidenes Merkmal für die Krankheit sein soll.
     
  17. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo, Du hast Dich anscheinend einmal vertippt, denn in Post 9 schriebst Du noch "Bakterienbefall liegt nicht vor" und jetzt "konnte eine Bakterielle Erkrankung feststellen".
    Letzteres klingt aber logischer bei Behandlung mit Antibiotikum.
    Wenn Du gut beobachtest wirst Du spätestens morgen sehen, ob es in die richtige Richtung geht. Wenn Du grosse Angst hast, könntest Du den TA anrufen und fragen, ob er den Vogel stationär aufnähme. Dann wäre es möglich, zuzufüttern. (eine "gewohnte Umgebung" hat er bzw. vermutlich sie bei Dir ja auch noch nicht wirklich)
    Hat Dir der TA zu Kohletabletten geraten oder ist das Deine eigene Idee?
    Gib so viel Kolbenhirse wie der Vogel möchte. Du kannst auch versuchen, Haferflocken anzubieten, aber meist nehmen die Pieper nichts, was sie nicht kennen. Ggf. bekommst Du Haferkörner in der Zoohandlung (Hafer päppelt gut).
    Hier noch eine gute Seite zum Stöbern:
    Durchfallerkrankungen - Vogelgesundheit - Birds Online
    Beste Grüße,
    Saja
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. OBi

    OBi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Nein, der Arzt konnte keinen Bakterienbefall unter der Lupe feststellen, für genauere Untersuchungen hätte der TA Kulturen anlegen müssen.
    Ich bin nur auf eine "Idee" eingegangen, ist keine Feststellung von mir gewesen.

    Nichts desto trotz, der Vogel hat es leider nicht geschafft, wärme, Futter und Medikamente haben nicht gereicht.
    Leider hat der Zoohandlungsmitarbeiter recht behalten mit seiner Erfahrung, ich hatte kurz Hoffnung gehabt, dass es nicht so ist.

    Trotzdem danke für Eure Unterstützung.
     
  20. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Das tut mir sehr leid, schade, dass der Kleine es nicht geschafft hat. :traurig:
    [​IMG]
    Guten Flug, kleiner Welli!
     
Thema: Kot Ablagerungen...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich durchfall grün

    ,
  2. grüne kacke aus mein po wieso was da los

    ,
  3. ablagerung im after

    ,
  4. am hintern vom Wellensittich klebt Kot,
  5. wellensittich kot am po,
  6. wellensittich grünlicher hungerkot,
  7. after wellensittich,
  8. wellensittich Durchfall,
  9. mein hahn hast grüne kot,
  10. wellensittiche kot am after,
  11. DARM KRANKHEITEN WELLENSITTICH,
  12. wellensittich dunkler kot,
  13. wellensittich kot am after,
  14. wellensittiche kot grün
Die Seite wird geladen...

Kot Ablagerungen... - Ähnliche Themen

  1. Prachtrosella Kot

    Prachtrosella Kot: Hallo :). Kann mir jemand etwas zu dem Kot sagen? Ich kann jetzt nicht sagen, ob es das Männchen oder Weibchen war. Die beiden haben ihre...
  2. Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?

    Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?: Hallo ich hab eine Frage weil auf meiner letzten Frage fast jeder gesagt hat ich soll meinem Männlichen Wellensittiche eine Wellidame holen und...
  3. Kropfentzündung und großer Kot?

    Kropfentzündung und großer Kot?: Hallo ihr Lieben, habe da mal eine Frage... habe seit einem halben Jahr eine neue Sittichdame für meinen Yoshi dazugeholt. Die beiden verstehen...
  4. Flüssiger Kot bei Weißstirnamazone

    Flüssiger Kot bei Weißstirnamazone: Hallo zusammen, das ist mein erster Beitrag und ich hoffe er sitzt an der richtigen Stelle. Wir haben eine 15jährige Amazonendame, welche seit...
  5. Wie lange sind Oozysten im Kot nachweisbar ?

    Wie lange sind Oozysten im Kot nachweisbar ?: Hallo, mal eine Frage an die Experten. Wie viele Tage (oder Wochen) sind die Oozysten von Kokziden in der Regel in einer alten aufbewahrten...