Kotabsatzschwierigkeiten bei älterem "Mädchen"

Diskutiere Kotabsatzschwierigkeiten bei älterem "Mädchen" im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Vogelfreunde, wie immer hoffe ich darauf, dass ihr mir hier aufgrund eures breitgefächerten Erfahrungsschatzes weiterhelfen könnt....

  1. Nancy

    Nancy Samtpfotenpflegerin

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mainz
    Hallo Vogelfreunde,

    wie immer hoffe ich darauf, dass ihr mir hier aufgrund eures breitgefächerten Erfahrungsschatzes weiterhelfen könnt.

    Seit ein paar Wochen habe ich ein Problem mit meiner ältesten Henne.
    Sie heißt Pivi und ist 4 Jahre alt.

    Die Kleine hat laut Diagnose des Tierarztes Kotabsatzschwierigkeiten, da der Schließmuskel nicht mehr einwandfrei funktioniert.

    Er sagte, das liege am Alter und sie bekam ein Antibiotikum gespritzt.
    Darüber hinaus gab er mir noch ein Calciumpräparat mit nach Hause, welches ich ihr für ein paar Tage im Wasser aufgelöst verabreicht habe.

    Der TA riet mir auch, falls sie sehr darunter leide, in Abständen selbst den Kot heraus zu drücken, um sie zu erleichtern.

    Allerdings ist die Situation hier nicht ganz einfach zu händeln, da meine Vögel in einem ca.25qm geräumigen Vogelzimmer frei umherfliegen, was diverse Einfangaktionen ziemlich erschwert.

    Zum anderen ist Pivi seit nunmehr 4 Jahren fest mit einem Männchen namens Benji liiert.
    Die Beiden lieben sich heiß und innig, hängen sehr aneinander und lieben ihre "Freiheit".

    Lange Rede, kurzer Sinn...mich interessiert einfach generell, ob hier im Forum irgendjemand bereits ähnliche Erfahrungen gesammelt hat und mir Tipps geben könnte, was ich in der jetzigen Situation für meine Pivi tun könnte.

    Homoöpathie, Bachblüten, Hausmittelchen aus der Apotheke etc.... ich bin für alle Möglichkeiten offen, die der Kleinen helfen könnten.

    Sie nimmt abgesehen von dieser Problematik ansonsten weiterhin rege am sozialen Leben des Kanarienverbandes teil, frißt, trinkt, fliegt umher, badet usw.




    ________________
    Liebe Grüsse
    Nancy :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 14. Juni 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Also, irgendwo erscheint mir das was der Tierarzt gemacht hat nicht logisch.

    Entweder der Vogel hat ein Schließmuskelproblem oder er hat eine Infektion. Warum sonst bekam der Vogel denn sonst ein Antibiotikum? Das beißt sich doch. Also, von diesem Tierarzt halte ich persönlich ziemlich wenig, das war keine gute Behandlung, das war irgendwie unsinnig.
    Zudem ist Deine Henne mit vier Jahren ja noch nicht alt. Und von einem Schließmuskelproblem beim Vogel habe ich noch nie gehört, das wäre für mich was völlig neues.
    Tips habe ich keine, ganz einfach weil ich an das was der Tierarzt gesagt hat nicht glauben kann. Das muß einen anderen Grund haben daß die Kleine keinen Kot absetzen kann. Was das sein könnte ist mir nicht klar aber das mit dem Schließmuskel halte ich für Unsinn. Dann wäre der Vogel bestenfalls inkontinent und könnte den Kot nicht halten aber nicht umgekehrt.
    Ist dieser Tierarzt denn als vogelkundig bekannt? Oder nur ein allgemeiner Tierarzt für Hund Katze Maus?
     
  4. #3 ute_die_gute, 14. Juni 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Ich muß jetzt mal ganz dumm fragen, ob Vögel einen Schließmuskel haben :? . Ich dachte immer die hätten keinen, da sie das Schittern ja nicht kontrollieren können. Ich kann mich selbstverständlich irren, aber die Frage interessiert mich jetzt doch :D .
     
  5. #4 Munia maja, 14. Juni 2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ute,



    selbstverständlich haben Vögel genauso wie die meisten anderen Wirbeltiere auch einen "Schließmuskel", im Fachjargon heißt er M. sphincter ani bzw. M. sphincter cloacae. Er ist sogar sehr kräftig ausgebildet.
    Beobachte mal Deine Vögel beim Kotabsatz: Der Kot fließt nicht so einfach heraus, sondern der Vogel muss z.T. sehr kräftig nachpressen, damit er ihn kontrolliert absetzen kann.


    Hallo Nancy,

    wie äußern sich denn diese "Kotabsatzprobleme"? Ich vermute, dass sich bei ihr der Kot in der Kloake ansammelt und sie dann beim Absetzen der Riesenkotportionen Probleme hat? Hat sie schon mal Eier gelegt? Hatte sie damit Probleme?
    Kotabsatzprobleme haben verschiedene Ursachen: z.B. eine Kloakenentzündung, Verstopfung (oft durch Aufnahme von zu viel Grit), Tumoren (auch der Bürzeldrüse), Parasitenbefall, etc. Im Grunde müssten diese Faktoren erst mal abgeklärt werden, bevor man sich an eine Behandlung wagt.
    Falls es verstopfungsbedingte Kotabsatzprobleme sein sollten, hilft oft einfach ein wenig Paraffinöl (für einen Kanari knapp einen halben ml). Außerdem regt Rotlichtbestrahlung den gesamten Stoffwechsel an und löst Verkrampfungen der glatten Muskulatur (Darmperistaltik!)
    Bei vermehrtem Pressen musst Du unbedingt darauf achten, dass es zu keinem Kloakenvorfall kommt...

    MfG,
    Steffi
     
  6. #5 ute_die_gute, 15. Juni 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hallo Steffi,
    danke für die Antwort :) .
     
  7. Nancy

    Nancy Samtpfotenpflegerin

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mainz
    Hallo Munja Maja,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Erst einmal möchte ich darauf hinweisen, dass ich selbstverständlich einen vogelkundigen TA konsultiert habe, da ich seit nunmehr 7 Jahren Kanaris halte und immer darum bemüht war, nach bestem Wissen und Gewissen zu handeln und meine Pfleglinge zu schützen.

    Die Kleine Pivi hat leider abgesehen von ihrem Problem mit dem Schließmuskel einen Leberschaden, der evtl. damit im Zusammenhang zu sehen sein könnte, was man ja nicht ausschliessen kann.

    Der Leberschaden stammt noch aus einer Generation meiner Vögel, die genspezifisch mit Leberproblemen vorbelastet war.

    An Kloakenvorfall dachte ich auch spontan, deshalb auch mein Gang zum TA.

    Den Tipp mit dem Paraffinöl werde ich mir merken, vielleicht kann ich ihr ja damit Erleichterung verschaffen.

    Drück`mir mal die Daumen, dass die Situation sich wieder verbessert.



    __________________
    Alles Liebe
    Nancy :)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Kotabsatzschwierigkeiten bei älterem "Mädchen"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haben vögel einen schließmuskel

Die Seite wird geladen...

Kotabsatzschwierigkeiten bei älterem "Mädchen" - Ähnliche Themen

  1. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  2. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  3. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  4. Suche einen Älteren Kongograupapagei

    Suche einen Älteren Kongograupapagei: Hallo Ich suche für unsere Graupapageihenne einen Partner Ihr alter ist 22 Jahre und sie ist ein Wildfang Ihr Partner ist Anfang August...
  5. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...