Kotprobe und Entwurmung @home?

Diskutiere Kotprobe und Entwurmung @home? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi all, Chico, unserem Sorgenkind, gehts wieder etwas schlechter. (Thread) Er sitzt wieder zusammenkauert in der Ecke. Frisst und trinks...

  1. sotte

    sotte Guest

    Hi all,

    Chico, unserem Sorgenkind, gehts wieder etwas schlechter. (Thread) Er sitzt wieder zusammenkauert in der Ecke. Frisst und trinks normal, ist aber sonst eher passiv (was Nelly nun gar nicht gefällt). Die Kloake ist wieder etwas verschmutz und der Kot lässt wieder auf Parasiten deuten, dabei hat er schon mehrere Entwurmungen hinter sich.

    Letztens, beid er Entlassung aus der Vogelkinik hiess es, dass sie ihn nochmal entwurmt hätten, weil der Kot immer noch nicht in Ordnung war (auch leichte Blutspuren) und dass wir ihn 2 Wochen später, also Montag in einer Woche wieder zur Untersuchung vorbeibringen sollen.

    Ich will ihm jetzt nicht andauernd diesem Streß aussetzen. Ich muss ihn ja auch irgendwie einfangen. Letztens gings, da habe ich die bis dahin noch etwas spärlicher ausgestattete Voliere vorsichtig leergeräumt und habe vorsichtig den Reisekäfig über sie gestulpt. Aber jetzt, mit voller Einrichtung und den wirbeligen Wellies?

    Ich habe jetzt vor, vorab ne Kotprobe vorbeizubringen. Ihr habt sowas doch schon mal gemacht. Muss ich was beachten? Ich wollt mir von meinem Hausarzt nen steriles Röhrchen und so'n Sag-mal-AAAA-Holzstäbchen besorgen, Probe rein, Röhrchen zu und direkt ne Stunde Später in der Vogelklinik abgeben.

    Habt Ihr ne Ahnung, ob man so'ne Entwurmung auch selbst machen kann? Sind das Tropfen?

    Thanx und beste Grüße
    Steffen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Bessser ist es

    sich bei der Klinik ein entsprechendes Behältnis zu holen .
    Die haben sowas da . Da kannst Du dann sicher sein das es ordentlich sterilisiert wurde und frei von Fremdkeimen ist.
     
  4. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Also am besten Du legst auf dem Käfigboden Alu- oder Frischhaltefolie aus und bringst den darauf gefallenen Kot zum TA. Es darf aber kein Sand oder Einstreu dran sein.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=19895&highlight=entwurmung

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=18262&highlight=entwurmung

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=3047&highlight=entwurmung

    Ich hab noch nie entwurmen müssen, deshalb lasse ich die Links sprechen:)
     
  5. sotte

    sotte Guest

    Hi Buffy,

    in dem Thread gehts um eine prophylaktische Entwurmung, meiner meinung total überflüssig und gefährlich. Ich fress ja auch nicht jeden Tag Pillen gegen Magengeschwüre ... rein prophylaktisch meine ich.

    Bei Chico ists so, dass er ja (wie die leider verstorbene Polly) extrem befallen war und trotz mehrmaliger Entwurmung nach kurzer Zeit wieder der gleiche Befund auftaucht. Das soll an den Wurmeiern liegen, die bei der Entwurmung nicht zu 100% mit abgetötet werden.

    Beste Grüße
    Steffen
     
  6. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hast recht, ich habe jetzt einfach zum Thema Entwurmung ein paar Links rausgesucht, wie gesagt, damit habe ich keine Erfahrung, würde aber persönlich auch nicht mit dem prophylaktischen anfangen, die Gefahr von Resistenzen von Bakterienstämmen und dem evtl. Verschlimmern von Krankheiten ist mir zu groß.

    Die in der Klinik müssten sowas, was Bendosi beschrieben hat, da haben.
     
Thema:

Kotprobe und Entwurmung @home?