Kotuntersuchung

Diskutiere Kotuntersuchung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe mir vor einigen Tagen ein gutes Mirkroskop zugelegt, weil ich es leid bin, permanent zum Tierarzt zu fahren, um den Vogelkot untersuchen...

  1. Henor

    Henor Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich habe mir vor einigen Tagen ein gutes Mirkroskop zugelegt, weil ich es leid bin, permanent zum Tierarzt zu fahren, um den Vogelkot untersuchen zu lassen.
    Leider habe ich in der Literatur (Vogelkrankheiten von Gylstorff und Vogelkrankheiten von Dr. Ute Hahn) keine Bilder von Wurmeiern bzw. Kokzidien gesehen. Kann mir jemand Fotos/Bilder dieser "Bösewichte" mailen, oder mir sagen, wo ich diese Fotos bekommen kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Heiko


    Kotuntersuchungen hat m.E. nichts mit überzähligen TA - besuchen gemein . Wenn man als Vogelhalter einiges an Erfahrungen hat,merkt man ,wenn der Vogelkot anders aussieht .
    Eine Untersuchung um Bakterien u.a. festzustellen ,würde ich nur
    einem TA überlassen . Das schützt m.E. vor unangenehmen
    Überraschungen . Ausserdem ist man das seinen Vögeln auch schuldig. ;)
     
  4. Merline

    Merline Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2001
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    92262
    Z.B. Kokzidien und Kapillarien sind auch für jemanden, der kein Tierarzt ist, gut unter dem Mikroskop zu erkennen.

    Ich habe ebenfalls vor, mir deswegen ein Mikroskop zuzulegen. Wegen entsprechender Literatur werde ich meinen Tierarzt fragen.

    Viele Grüße,

    Merline
     
  5. #4 Anne Pohl, 18. März 2003
    Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

  6. Henor

    Henor Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Besten Dank Anne,
    kannst du mir sagen, aus welchem Buch diese Fotos sind.
    Oder anders gefragt, kannst du mir Literatur empfehlen.

    Vielen Dank im Voraus.
     
  7. Henor

    Henor Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ;) Hi Karin,

    es geht hier nicht um Bakterien, sondern um Wurmeier u.ä..

    Das der Kot anders aussieht, bzw. der Vogel kränkelt ist schon erst einmal Grundvoraussetzung um zu erkennen, dass ich etwas unternehmen muß. Vögel sind im übrigen Lebewesen, mit denen man nicht experimentiet. Daher benötige ich Literatur.
    Ich kenne zumindest den Unterschied zwischen Würmern und Bakterien schon.

    :0-
     
  8. Henor

    Henor Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Merline, wenn du näheres erfahren hast, sag's mir bitte.

    Besten Dank

    P.S. Ich habe das Bresser BIOLam (Preis je nach Ausführung ab 200 Euro) erworben. Die günstigeren (oder besser gesagt billigeren) können nicht gut feinjustiert werden und sind daher ungeeignet. Evtl. kann man bei ebay zuschlagen (war mir aber zu gewagt).

    :D
     
  9. #8 Anne Pohl, 18. März 2003
    Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Heiko,
    diese Abbildungen waren in einer uralten AZ-Broschüre.
    Weitere Literaturempfehlungen habe ich leider nicht.
    Gruß,
    Anne
     
  10. Henor

    Henor Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Nochmals,
    hat keiner Literatur über Parasieten.
     
  11. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir eins bestellt, aber ich weiß noch nicht, wann es kommt und ob es dann was taugt muß ich auch erst noch mal schauen. Wurde mir von der Tierheilpraktikerin empfohlen.

    Mußte mal noch Geduld haben.
     
  12. piaf

    piaf Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heiko,

    "Grundriß der Parasitenkunde"

    H.Mehlhorn / G.Piekarski

    UTB Medizin Biologie

    ISBN 3-437-20424-6

    deckt eigentlich den wichtigsten Parasitenbereich von Mensch und Nutz-/ Haustieren ab; Du erhältst von Protozoa bis Arthropoda einen guten Überblick mit differenzierten Texten und Fotos


    ich schaue mal am Sa/So, was ich sonst noch für empfehlenswerte Lit. im Regal + in meinen Lit.listen finde

    Gruß piaf
     
  13. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    " Die wichtigsten Parasiten bei Heimtieren"
    Terra Verlag Konstanz
    Zillmann und Mutschmann
    ISBN-NR. 3-920-942-140
    15,30 Euro
     
  14. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heiko!

    Hast du schon ein Buch ausgesucht?
    Hast du schon mikroskopiert?
    Hast du schon den Parasiten ins Auge schauen können?

    Wäre schön, wenn du mal erzählst wie es klappt.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Henor

    Henor Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Elch,

    ich hätte den Würmern ins Auge geschaut, aber zum Glück sind meine Piepmätze zur Zeit wurmfrei.
    1. Ich habe mir den Grundriß der Parasietenkunde gekauft. Ich denke, das Buch ist gut, ich hätte aber lieber mehr Bilder, damit ich weiß, wonach ich suchen muß. Die tiefsinnigen Beschreibungen bringen mir nichts.
    2. Ich habe mehrmals mikroskopiert. Ich habe mir das Bresser Biolam mit Kreuztisch etc. gekauft. Ein wirklich tolles Teil (Preis aber auch toll). Zum Glück sind meine Piepmätze z.Zt. nicht an Würmern erkrankt. Gleichwohl habe ich den Kot untersucht. Eins steht fest: :Wenn da was drin ist, kann ich es mit diesem Mikroskop erkennen.

    Frage, an Elch, wie ist denn das von dir erwähnte Buch. Ist es auch für einen "Nichtmediziner" verständlich. Sind dort Kokzidien und Würmer abgebildet?? Ich überlege nämlich, ob ich mir das Buch noch zulegen soll.
     
  17. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heiko!

    Dieses Büchlein ist auch für interessierte Laien. Es sind alle möglichen Gruseltierchen drin, allerdings als Zeichnung, auch Kokzidien und Würmer.

    Leider fehlte mir bisher die Zeit zum genauen Stöbern in dem Büchlein, aber ich denke schon, dass man was mit anfangen kann.

    Für deine Vögel ist es ja nur vorteilhaft, dass du nichts an Parasiten finden konntest.
     
Thema:

Kotuntersuchung