Kotveränderung beim Welliweibchen

Diskutiere Kotveränderung beim Welliweibchen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Mein Welliweibchen Jeany hat seit ein paar Tagen veränderten Kot bzw. sie macht weniger Kot und dafür viel Urin. Habe vor kurzem erst...

  1. Dulo

    Dulo Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2002
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Mein Welliweibchen Jeany hat seit ein paar Tagen veränderten Kot bzw. sie macht weniger Kot und dafür viel Urin.
    Habe vor kurzem erst eine Sammelkotprobe von meinen 4 Wellis in ein Labor geschickt, es wurde nichts gefunden.
    Tyrodelösung bekomme ich in den nächsten Tagen.
    Was kann ich noch tun? (hier in der Nähe gibt es leider keinen richtig vogelkundigen TA).
    Jeany ist sonst lebhaft, fliegt, frißt, trinkt, spielt mit den anderen.

    Was kann sie haben?

    Viele Grüße,
    Madeleine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dulo

    Dulo Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2002
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Mir ist nochwas eingefallen: Habe meinen Wellis die letzte Zeit oft Apfelessig ins Wasser gemacht, aber daran kann es ja eigentlich nicht liegen. Werde den Apfelessig jetzt erstmal weglassen.
    An zuviel Obst und Gemüse kann es auch nicht liegen, das hab ich nun einige Tage weggelassen und Jeanys Kot hat sich nicht verändert.
     
  4. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Warst du denn auch direkt beim vogelkundigen TA?
    Deine Beschreibung deutet am ehesten auf eine Nieren-Erkrankung hin.
    Das sollte auf ale Fälle abgeklärt werden.
     
  5. Dulo

    Dulo Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2002
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hier gibt es leider keinen vogelkundigen TA und ich hab kein Auto um weiter weg zum TA zu fahren.:(

    Unten ein Bild vom Kot von heute Nacht.
     

    Anhänge:

  6. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Dulo,
    mach Dir mal nicht zuviele Sorgen. Der Kot sieht annähernd normal aus, jedenfalls nicht dramatisch oder bedrohlich. Tyrode-Lösung ist okay. Außerden kannst Du im täglichen Wechsel Berberis D 4 und Solidago D 4 Globuli geben.
    LG
    Thomas
     
  7. Dulo

    Dulo Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2002
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Danke Thomas!
    War heute trotzdem beim TA, Jeany wurde geröngt.
    Auf dem Röntgenbild sieht alles ok aus, die Niere ist nicht geschwollen und auch alles andere sieht gut aus.
    Was kann sie haben?
    Die TÄ meinte, dass Jeany vielleicht Stress hat und daher die Polyurie kommt.
    Hier ist aber alles wie immer, bis auf dass alle ein bißchen Diät machen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Dulo

    Dulo Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2002
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Mache mir Sorgen, dass Jeany zuviel Flüssigkeit verliert. Sie trinkt normal viel, wie die anderen auch, aber macht halt viel mehr Urin.
    Wie führe ich ihr die Elektrolyte zu die sie verliert?
     
  10. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Dulo!
    Wie ich schon sagte, ist der Kot nicht wirklich besorgniserregend.
    Zur Elektrolytversorgung und zur Vorbeugung eines beginnenden Nierenschadens, der sich klinisch noch nicht nachweisen läßt, kannst Du Tyrode-Lösung geben (dürfen auch die anderen trinken). Außerdem würde ich 4 Wochen lang im täglichen Wechsel die homöopathischen Arzneimittel Berberis D 4 und Solidago D 4 (je 5 Globuli) geben.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
Thema:

Kotveränderung beim Welliweibchen