Krallen abgerissen? Oder abgebissen?

Diskutiere Krallen abgerissen? Oder abgebissen? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen! Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Habe mir meine erste Außenvoliere gebaut. 3x2x2,5 m. Jetzt habe ich von einem...

  1. #1 crumpies, 25. Mai 2004
    crumpies

    crumpies Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41462 Neuss
    Hallo zusammen!
    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
    Habe mir meine erste Außenvoliere gebaut.
    3x2x2,5 m.
    Jetzt habe ich von einem Bekannten 10 Wellensittiche geschenkt bekommen.
    3 Hähne und 7 Hennen sollen es sein.
    Jetzt hatte vor drei Tagen eine Henne eine Kralle ab und hat geblutet.
    Heute die gleiche Henne schon wieder auf der anderen Seite.
    Nun meine Frage.Hacken sich Wellensittiche untereinander auch die Krallen ab? Oder kann es sein das der Vogel irgendwo hängen geblieben ist?
    Aber dann zwei mal.

    Ich hoffe ich finde Hilfe.

    Gruß
    crumpies :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo Crumpies,

    erst mal herzlich Willkommen hier im Welli-Forum :0-

    Also dass sich Wellis die Krallen abhaken, das wäre mir neu und habe ich auch noch nie gehört. :?
    Könnte es nicht doch sein, dass sich die Kleine irgendwie in der Voli verletzt? :+keinplan :+keinplan
     
  4. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo,
    wenn es immer der selben Henne passiert, schau dir mal die Krallen an. Vielleicht sind sie zu lang und sie bleibt immer damit hängen. Im übrigen könte es sein, dass dein Hennenüberschuss zu gehäuften Streitereien führt. HAst du (hoffentlich nicht) Nistkästen hängen? Das steigert dann die Aggressionen zwischen den Hennen.
     
  5. #4 Fanculla, 26. Mai 2004
    Fanculla

    Fanculla Guest

    Hab das auch noch nie gehört! Wünsche deiner Henne aufjedenfall gute Besserung!!! Und hoffe es kommti.O.
     
  6. #5 Baumbart, 26. Mai 2004
    Baumbart

    Baumbart Guest

    Dann gehen wir mal logisch an die Sache ran!

    Es gibt ja nur 4 Möglichkeiten, wie es passiert sein kann:

    1. Der Vogel ist irgendwo hängengeblieben. Hast Du alle Gefahrenquellen abgecheckt? Kannst Du irgendwo Blut sehen? Überall nachschauen

    2. Ein anderer Welli war es. Ist öfter Bambule in dem Käfig? Wird sie von bestimmten Wellis gejagt, bzw. bedrängt? Hilft nur eine längere Beobachtung

    3. Ein anderes Tier war es. Hat irgendein Jäger (Frettchen, Ratten, etc.) die Möglichkeit ans Gitter zu kommen während der Welli vielleicht dranhängt?
    Vielleicht mal über nacht eine Rattenfalle vor der Voliere aufbauen?

    4. Der Vogel verstümmelt sich selbst. Vielleicht den Vogel mal für ein paar Tage in einem Käfig mit ins Haus nehmen? Beobachten. Ist aber keine Sicherheit wenn er dort nichts macht. Der Grund der Verstümmelung könnte ja im Zusammenleben mit den anderen Wellis liegen.


    Von daher kann man ich nur sagen, ich würde die Wellis mal etwas intensiver beobachten. Und vielleicht mal das Geschlechterverhältnis etwas angleichen um schon mal einen Streßfaktor zu entfernen.

    Ich hoffe, Du findest den Grund!
     
  7. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    hallo

    willkommen bei den Welli süchtigen.
    Ja, Baumbart hat eigentlich schon alles dazu gesagt.
    So aus dem Bauch würde ich auf zu lange Krallen tippen, am draht hängen geblieben.
    Kann auch eine Weiberzickigkeit gewesen sein.
    Normaler Weise ist man so etwas nur bei Agapornieden gewohnt. Die lieben sich auch so schrecklich. Kenne kaum Paare die noch alle Zehen in Ordnung haben.
    In die Voli gehören auch wesentlich dickere Stitzäste, nur bei wesentlich dickeren Gehölzen nutzen die Krallen ab. In den Käfigen sind im Prinzip ( Serie), alle Stangen falsch und dann meist heute noch aus Kunststoff.

    Wer einmal scheidet, muß dann meist immer schneiden. Vorsicht im Horn läuft ein Blutgefäß. Da muß dann immer ein Blutstiller parat sein.

    Gruß
    Hans-Jürgen :jaaa: :0-
     
  8. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo nochmal,
    ja, das Blut in der Kralle sieht man, wenn man die Kralle gegen eine Lampe hält. Bei pigmentarmen Füßchen sieht man es schon so.
    Was ist denn nun inzwischen?
     
  9. #8 crumpies, 26. Mai 2004
    crumpies

    crumpies Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41462 Neuss
    Danke! Vielleicht setze ich noch Hähne dazu!
    Gruß
    crumpies
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 crumpies, 26. Mai 2004
    crumpies

    crumpies Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41462 Neuss
    Hallo!
    Ich hatte Blutstillendes Mittel draufgetan,jetzt fehlt wieder eine Kralle aber sie benimmt sich ganz normal. Werde sie jetzt intensiv beobachten.
    Gruß
    crumpies
     
  12. crumpies

    crumpies Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41462 Neuss
    Hallo hjb 52!!!!!

    An den Sitzstangen kann es eigentlich nicht liegen,weil ich dickstämmige Apfelbaumäste in der Voli habe mit etlichen verschiedenen Ästen.
    Werde sie jetzt intensiv beobachten.

    Danke
    Gruß
    crumpies
     
Thema:

Krallen abgerissen? Oder abgebissen?