Krallen kürzen- wie macht ihr es?

Diskutiere Krallen kürzen- wie macht ihr es? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben, ich brauche dringend Rat. Meine Venezuelaama, ein scheuer Wildfang, wächst immer wieder eine der hinteren Krallen so doof, dass...

  1. #1 Papagena156, 16. August 2006
    Papagena156

    Papagena156 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,
    ich brauche dringend Rat. Meine Venezuelaama, ein scheuer Wildfang, wächst immer wieder eine der hinteren Krallen so doof, dass sie gekürzt werden muß, da sie sonst in den Fuß wächst.
    Da ich bislang einmal den Fehler gemacht habe einen vogelunkundigen TA ran zulassen, will ich es diesesmal besser machen.
    Das Problem ist mit von außen am Käfig an die Beinchen und so, das funktioniert nicht. Sie haut schon ab wenn man sie nur anschaut.
    Welche Methoden wendet Ihr noch so an? Schneiden will ich sie auf gar keinen Fall selbst. Geht feilen oder schleifen? Was könnt Ihr mir empfehlen?
    Der nächste vogelkundige TA sitzt 80km weit weg und ich finde es richtig doof wegen soetwas die arme Maus einzufangen und dort hin zu bringen. Wenn nichts nützt werde ich es selbstverständlich tun.
    Wie kommt es eigentlich, dass eine Kralle ständig so falsch wächst...Krallenfehlstellung?
    Liebe Grüße
    Nicole
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angie-Allgäu, 16. August 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Nicole;

    auch bei mir sitzen einige Amas denen ich immer wieder die Krallen schneiden muss. Ich schneide sie mit einer speziellen Krallenzange, das geht schnell und schmerlos. Von feilen etc zum Kürzen halte ich nichts, da die Prozedur dadurch wesentlich länger dauert und dem Vogel unnötigen Stress bereitet.

    Wir nutzen verschiedene Möglichkeiten um an die Krallen ran zu kommen.

    Meine Amas die schon länger da sind, habe ich mit dem Clickern dahin gehen trainiert, das sie zum Krallen schneiden auf die Lehne eines Stuhls sitzen.
    Hier kann ich bequem schneiden und die Vögel lassen es gern über sich ergehen, da ja hinterher das Leckerli ansteht. Dieses Ritual kennen sie schon sehr gut und auch die, die normale Krallen haben kommen und setzen sich auf die Lehne. Bei denen tu ich dann nur so als ob ....
    Hier machen übrigens auch die sonst recht scheuen Vögel mit, da ich sie ja nicht direkt anfassen oder festhalten muss.

    Die meisten Sorgen beim Schneiden hat mir Jacko unser Neuer gemacht. Seine Krallen wachsen wild in alle Himmelsrichtungen und mir war klar, ich brauch bei ihm etwas länger, da ich mir die Beschehrung erst ganz genau ansehen muss, um nicht zu weit zu schneiden.
    Ausgerüstet mit Handtuch zum festhalten und Krallenzange bin ich auf ihn zu.
    Jacko fand das wohl toll. Er hat sich prompt auf den Rücken gelegt und mir die Beinchen hergestreckt. So konnte ich in aller Ruhe schneiden.
    Sowas hab ich allerdings noch bei keiner Amazone erlebt.


    Wenn das ganze bei Deinem aber nicht so schlimm ist, das evtl feilen ausreichen würde, würde ich versuchen durch viele Naturäste und evtl Sitzstangen aus Kalkstein eine natürliche Abnutzung zu erwirken.
    Ansonsten lässt du Dir das Krallenschneiden am besten von jemandem zeigen, der das beherscht um in die richtige Richtung und nicht zu weit zu schneiden.
     
  4. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    du kannst sie also nicht mit einem leckerli so locken, dass sie "unterm dach" des käfigs herturnt? und du dann zulangen kannst?

    da hilft dann leider wohl nur einfangen und vorsichtig die krallenzange einsetzen...

    bei mir gibt es alles: steinäste, naturäste - alles in allen möglichen durchmessern. trotzdem wachsen sie. allerdings nur bei meinem hahn. der läßt sie sich auch problemlos schneiden.
     
  5. #4 Papagena156, 17. August 2006
    Papagena156

    Papagena156 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,
    vielen Dank für Eure Antwort. Mit dem Clickern haben wir erst in dieser Woche angefangen, es wird also bestimmt noch dauern bis wir so weit sind.
    Ich habe noch nie die Krallen selbst geschnitten und angeblich soll es doch auch nciht so gut sein. Dann muss ich sie wohl doch bis nach Hamburg zum TA bringen, damit ich es mir mal zeigen lasse, oder kann ich mir sonst irgendwo gute Infos holen. Wie erkennt man wo die Blutgefäße der Kleinen anfangen?
    Ich kann sie schon mit einem Leckerli an dem Käfig bekommen, jedoch wie geht es weiter.....sobald ich sie nur leicht berühre bricht sie in Panik aus und schlägt wild mit den Flügeln.
    Hoffentlich bekommen wir das durch das Clickern bald genau so toll hin wie bei Angie.
    Lg
    Nicole
     
  6. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    bei arten mit hornfarbenen krallen, kann man es sehen. es tut jedoch oft auch schon "vor" dem blutgefäß weh, weil da nervenenden verlaufen, die durch die zange gequetscht werden. ich schneide immer nur die spitzen.

    bei schwarzen krallen kannst du es überhaupt nicht sehen, wo das blut beginnt.
     
  7. #6 Papagena156, 17. August 2006
    Papagena156

    Papagena156 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Oh je, ich sehe es schon kommen. Wir fahren zum TA und es wird trotzdem bluten. Der Kleine hat schwarze Krallen und da diese so kurz vor dem Einwachsen ist muss natürlich mehr weg als nur die Spitze..... :-(
    Ach Menno, zweimal haben wir das Ganze schon gemacht und jedesmal musste er leiden....ich will das nicht. Ich werde mal mit meinem TA sprechen, was er mir rät.
    Grüße
    Nicole
     
  8. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    also wenn sie so lang sind, müssen sie gekürzt werden.

    und wirklich: dicke naturäste holen und regelmäßig austauschen, wenn die rinde abgenagt ist!
     
  9. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hallo,

    ich muss Stefan recht geben. Wenn die Äste dick genug sind, nicht alle waagrecht angebracht sondern ziemlich schräg in der Voli hängen, so daß die Amas auch wirklich klettern müssen, dann muss man keine Krallen schneiden. In all den Jahren mussten wir bei unseren Amas noch nie Krallen schneiden, da sie die Dinger auf natürliche Weise abnutzen.
    In den Bäumen wachsen die Äste ja auch nicht immer schön waagrecht, damit die Vögel bequem sitzen können. Außerdem vermeidet man dadurch auch daß zu viel Druck auf die Sohlenballen kommt und sich Sohlenballengeschwüre bilden. Für die Vogelorthopädie nur nützlich. Unsere fliegen sogar Äste an die einfach nur senkrecht von der Decke baumeln, klettern daran rauf und runter.

    Gruß Frank
     
  10. #9 Angie-Allgäu, 17. August 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Frank :zwinker:

    dann zeig mir mal wie du Krallen wie die auf dem Bild ohne Schneiden hinbekommst :zustimm:

    Ach ja, das Bild zeigt nicht das ganze Ausmass des Leidens.
     

    Anhänge:

  11. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi angie,
    na das muß auch geschnitten werden. bei einigen wachsen die krallen wohl auch schneller als bei anderen. das hat wohl mit der aktivität (bzw. der möglich der ama, die aktivität auszuleben) zu tun. meine henne hat immer kurze krallen und ist genau so ein turner wie die bei frank.

    mein hahn ist ja eher "passiv". hat angst, auf ne schaukel zu gehen etc. da wachsen die krallen eben leider. aber seitdem ich auf die dicken äste achte, ist es wirklich besser geworden.

    leider reicht der dicke naturast alleine nicht. die grüne motte muß auch drauf wollen...:zwinker:
     
  12. #11 vosd_franziska, 18. August 2006
    vosd_franziska

    vosd_franziska Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hi, ich mach zur zeit ne ausbildung zur tieraruthelferin und wenn zu uns leute mit vögeln zum krallen schneiden kommen sagt die ärztin immer bei den hellen krallen kann man es zu hause selber machen. hier sieht man genau bis wohin das blutgefäß geht (dahin wo es noch rosa ist), hinter dem rosa farbenden sollte man dann noch ca. 2-3mm nagel über lassen. bei den schwarzen nägeln sollte man es besser den TA machen lassen, wenn man unsicher ist, sonst kann das schon mit blut enden.
    wenn man es dennoch selber macht und es vielleihct mal blutet kann man die blutung gut stoppen, wenn man nen lötkolben auf den blutenden nagel macht.
     
  13. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hi Angi,


    Also wenn die Krallen so aussehen, dann würde ich auch nicht warten bis sie abgenutzt sind. Zumal sie ja für den Vogel dann fast schon ne Behinderung darstellen. Und ein Wunderheiler bin ich leider auch nicht. Aber wenn man mit den Ästen a bissele drauf achtet, dann müssen sie nicht so oft oder im Idealfall nie geschnitten werden. Wir haben das Glück, daß unsere Amazonen eigentlich sehr aktiv sind, klettern und wir daher noch nie schneiden mussten.

    Gruß Frank
     
  14. #13 Papagena156, 19. August 2006
    Papagena156

    Papagena156 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für die Tipps. Also Naturäste gibt es bei uns auch schon seit langem und die sind kreuz und quer angebracht, also keinesfalls nur waagrecht. Zudem handelt es sich ja nur um eine Kralle, alle anderen werden dadurch (obwohl sie nicht so sehr aktiv ist) abgenutzt, nur ebend die eine hinten nicht......ich gehe mal von aus, dass es eine Krallenfehlstellung sein könnte. Ansonsten probiere ich es natürlich gerne noch mit dickeren Ästen, aber sagt mir doch bitte noch schnell an welchen Durchmesser ihr da denkt?!
    Vielen Dank.
    Liebe Grüße
    Nicole
     
  15. #14 Papagena156, 19. August 2006
    Papagena156

    Papagena156 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Welche Äste nehmt Ihr? Gibt es besonders geeignete?
    Lg
    Nicole
     
  16. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    also ich würde niemals einen glutheißen lötkolben nehmen! das könnte man allenfalls als profi mit sicherer hand und erfahrung.

    einen blutenden, schreienden vogel und ein panischer halter und ein heißer lötkolben - das ist eine zu explosive mischung.

    in der apotheke kann man blutstillende watte kaufen. ist eine andere form der kauterisation als beim ta (die ist elektrisch) - aber vermeidet brandflecken auf dem vogel...
     
  17. bilbo2007

    bilbo2007 Mitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mettmann
    Bilbo

    hat im Augenblick auch eine Kralle die an der Spitze abgesplittert ist, er kaut ständig selbst dran herum, kennt Ihr so etwas und was macht ihr dann Kralle schneiden oder nicht. Äste zum klettern hat er, vielleicht hat sich die eine Kralle beim Klettern ein wenig "agbeblättert" so würde ich es beschreiben. Als ich mir die Kralle heute anschaute hat er auch lieb stillgehalten. Da ich aber noch NIE Krallen geschnitten habe, habe ich davor etwas Angst, ich möchte nicht, das Blut fließt. Was ratet Ihr?

    und noch was, sicher eine dumme Frage aber mich würde es trotzdem mal interessieren. Wie lang darf eine Kralle bei einer Amazone in etwa sein? Ich finde die von Bilbo sehr lang :? aber vielleicht ist es ja auch normal :? wie gesagt ich habe noch nie Krallen geschnitten, vielleicht muß ich dies ja sogar machen 8o beziehungsweise mein VKTA.

    Bilbos Krallen sind ca. 6 mm lang.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Angelika K., 27. März 2010
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Martina.

    Ich würde an der Kralle nichts machen. 6 mm hört sich auch nicht wirklich lang an.

    Amazonen knabbern schon mal an den eigenen Krallen wenn sie was stört.

    Ich weiß jetzt nicht ob das normal ist, aber bei Charly sind früher mal hauchdünne Plättchen seitlich von der Kralle abgefallen.

    Wenn der Vogel auf einer glatten Fläche sitzt und die Kralle den Zeh anhebt bzw. der Zeh nicht glatt auf der Fläche liegt,
    dann sind die Krallen zu lang.

    Hier sind die Krallen etwas zu lang.
    Den Anhang kralle1.jpg betrachten

    Hir sind die Krallen frisch geschnitten.
    Den Anhang kralle.jpg betrachten

    Durch ihre Krankheit sind bei Charly die Krallen eh nicht "normal"
     
  20. bilbo2007

    bilbo2007 Mitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mettmann
    hallo Angelika,

    das hat mir schon sehr geholfen. Stimmt Charlys Krallen, sehen krumm aus, oder anders ausgedrück rund. Bilbos Krallen sind länger und ich habe geschaut, wenn er auf einer glatten Fläche sitzt, hebt sich der Zeh nicht an. Super Tip von Dir vielen lieben Dank.


    Liebe Grüsse
    Bilbo und martina
     
Thema: Krallen kürzen- wie macht ihr es?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel hintere kralle schneiden

Die Seite wird geladen...

Krallen kürzen- wie macht ihr es? - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. Vermieter macht Probleme?

    Vermieter macht Probleme?: Hallo, brauche eine rat. uns war habe wegen meine Wohnungs Mängeln Rechtsanwalt eingeschaltet. jetzt hat Vermieter aus Frust zu ihren...
  3. fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe

    fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe: Hallo zusammen, ich möchte gerne Mohrenkopfpapageien halten und später züchten. Mir wurde jetzt ein Paar angeboten , bei einem Vogel fehlt eine...
  4. Krallen zu lang?

    Krallen zu lang?: Sind die Krallen von meinem Hahn zu lang? Probleme beim Laufen sind mir noch nicht aufgefallen. Ansonsten müssen wir sie schneiden, wollte mal...
  5. Kanarienvogel beißt Zehe blutig.

    Kanarienvogel beißt Zehe blutig.: Moin. Es geht um einen Kanarienvögel den auf den ich während dem sie vereist sind aufpassen soll. Das Problem ist nun das er sich andauernd an...